» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

L'ilaXLinxa


Also Hypnose, Gehirn neuprogrammieren etc. finde ich ehrlich gesagt zu viel des Guten.

Ich dachte eher an einen Therapeuten, der dir hilft, mit der Situation klar zu kommen, Gedanken zu sortieren, Verhaltensweisen trainieren, dass dich die Arbeit nicht so extrem runterzieht, dass auch den komplettes Privatleben leidet.

M`itlky_xe77


@ LilaLina:

Ja das hatte ich bei der Therapeutin erhofft: Strategien um mit dem Unvermeidlichen irgendwie besser klarzukommen.

Aber diese Therapeutin konnte mir da nicht weiterhelfen.

Vielleicht versuche ich nochmal bei einer anderen Therapeutin mein Glück.

Hzanna_hWxe


natürlich wäre ich lieber gut gelaunt, aber verbunden mit einem Arbeitstag ist das schwierig (für mich).

Ich bin wohl wieder noch mehr gefrustet, weil eine Freundin von mir, die seit 11 Jahren arbeitslos ist und gut vom Staat lebt, von ihren Eltern diese Woche ein Haus im Wert von 130.000 Euro geschenkt bekommen hat. Also nicht das Elternhaus, sondern sie haben ihr ein eigenes Haus gekauft damit sie einen Garten hat.

Das hat mich wieder sehr runtergezogen. Ich arbeite den ganzen Tag, lebe in einer Mietwohnung ohne Garten und ohne Balkon und sie ist 11 Jahre zuhause und bekommt ein eigenes Haus geschenkt. :-o

Da ist es schon wieder, dein ständiges Vergleichen mit anderen. Paris Hilton hat auch so viel mehr als wir alle, und das von Geburt an. Das ist nicht fair.

Und in Afrika verhungern Kinder. Das ist auch nicht fair. Das Leben ist nicht fair, je früher man dies realisiert desto besser.

Bleib bei DIR. DU willst ein angenehmeres, erfüllteres Leben führen, als du es momentan hast - wie kannst du das hinkriegen?

M2ilkyj_e77


es fällt mir immer wieder schwer nur auf MICH zu schauen %:|

A#pfeXlkxuchenx007


Ich habe heute im TV einen Bericht gesehen, dort gings darum, dass ein Ehepaar sehr alte goldene Münzen in seinem Garten gefunden hat – Wert 10 Mill. Euro. Fand ich auch nicht fair ;-D ;-D ]:D

MBilkKy_e7x7


Das habe ich auch gelesen. Mein Gedanke war gleich: Will ich auch!!! Dann wäre mein Problem gelöst und ich wäre freiiii!!! :-D

AMpofelikuche|n0x07


Ich wünsche mir irgendwann, einen Batzen Geld zu finden ;-D :-D , z.b. in einer (gebrauchten ) Matratze oder sonstigem Gegenstand, irgendwo auf der Strasse ( wenn Geld ausm Geldtransporter rausfällt ]:D ) oder in einem WC im ICE . Solche Falle gabs alle schon mal. Ich würde allerdings mit dem Geld nicht zur Polizei oder zum Fundbüro oder sowas gehen, sondern es für mich behalten, wäre mich egal, welchen Zweck es eigentlich hatte. :=o o:) Naja, dann ein Haus am Strand in L.A. kaufen und damit ich nicht vor Langeweile umkomme, Hunde sitten, dann wäre ich zufrieden und achso Weltreise nicht vergessen :-D :)z

Myil=ky=_ex77


Ich denke auch dass viel Geld das Leben weitaus angenehmer macht.

Natürlich kann man sich glücklichsein nicht kaufen, aber es ermöglicht ein sorgenfreies und vor allem freies Leben.

A_pfelkuWc.hen0x07


Mit dem Geld ist das so eine Sache...natürlich kann es hilfreich sein, jetzt kommt das ABER :-D , glücklich und gesund macht es nicht und elementare Dinge kann man sich damit wirklich nicht kaufen. Wer nicht schon vorher erfüllt oder zumindest zufrieden gelebt hat, dem wird das viele Geld nicht nützen, entweder wird es sinnlos für irgendwas verplempert oder keine Ahnung, man ist dann reich und dennoch unglücklich. Außerdem sollte man damit gut umgehen können ( sonst wirds wieder so verschwendet fr nichts..) Und ich finde es sehr traurig, wenn Leute nur dann glücklich sein können, wenn sie sich teure Kleidung der Marke XY, ein Auto der Luxusklasse, das Apple Smartphone, die Tasche von Gucchi oder den Urlaub in der Karibik gönnen können. Ich finde, die Leute haben noch nicht erfasst, worauf es im Leben ankommt und materielle Sachen kann man immer verlieren. Mich machen seltsamerweise Dinge am meisten glücklich, die ich nicht kaufen muss oder die wenig Geld kosten...hmm, das dazu. Und ich bin froh, wenn ich fit bin, das macht mich auch glücklich, würde ich mit keinem Geld der Welt eintauschen wollen.

AApfel)kuchen0x07


Was mir noch einfällt: Ich wüsste gar nicht was ich mit dem vielen Geld machen sollte... ":/ . Wenn ichs mir genau überlege, meinen Job würde ich behalten, meine kleine Whg. auch, einkaufen würde ich gerne weiterhin in C & A, da gefallen mir die Sachen immer ganz gut...hm. Ganz ehrlich, keine Ahnung was ich mit dem Geld anstellen sollte, große Wohnung oder Haus würde ich nicht kaufen, für eine Person ist das zu groß usw. Außer der Weltreise fällt mir gar nichts ein, hmm, paar schöne Haushaltsgegenstände event. kaufen oder so ??? und wichtig ist ja, wenn man sich IMMER ALLES leisten kann, dann entfällt der Glückseffekt, wenn man endlich was kauft, das man sich ( lange) gewünscht hat, das macht doch das Besondere aus ":/ .

M@ilsk7y_ex77


Also wenn ich mehrere Millionen hätte:

1. kündigen

2. Haus kaufen

3. neues Auto (muss aber kein supertolles, großes sein)

4. Eltern und Schwester und Partner was abgeben

5. Urlaube, Urlaube, Urlaube und dazu abwechselnd Freundinnen einladen

6. Spenden (aber nicht übermäßig und gezielt)

7. Großteil des Geld gut veranlagen, so dass ich sicher bin für den Rest meines Lebens davon leben zu können

8. shoppen, aber müssen keine Luxus-Marken sein

Also durchdrehen würde ich nicht, ich wäre da vernünftig und mein Hauptziel wäre es, einfach das Leben zu genießen, das muss kein Superluxus sein, einfach zB mit einem guten Buch im eigenen Garten liegen oder so x:) Und jedes Jahr mind. 2 mal ans Meer fliegen x:)

AfpfhelkuFchenx007


Denkst du nicht, dass dir die vielen Urlaube bald auf die Nerven gehen würden?? Zumindest wären sie nicht mehr was Besonderes.. .

Und den ganzen Tag shoppen gehen...hmm..das nervt doch auch ziemlich bald. Was willst du noch shoppen, wenn du irgendwann wirklich alles hast? Dann machts dir keinen Spaß mehr. Ich kaufe z.b. nicht jede Woche ein und dennoch ist mein Kleiderschrank sehr voll. Keine Ahnung wo die Sachen herkommen, sammeln sich an, da verliert man den Überblick %-| .

Und wenn du aufhörst zu arbeiten, faul im Garten rumliegst und dazu Eis isst, denkst du nicht, dass du sehr zunehmen würdest :=o und langweilig ist es doch auch.. .

Moil]ky_e7x7


nein, ich denke nicht dass mir Urlaube bald auf die Nerven gehen würden.

Und falls doch - dann muss ich sie ja nicht machen ;-)

Dann zwingt mich ja niemand dazu - im Gegensatz zum Job, wo ich gezwungen bin das zu tun was mir vorgeschrieben wird.

Zunehmen würde ich sicher nicht - im Gegenteil.

Durch den Job muss ich täglich fast 11 Stunden sitzen (Bürotätigkeit + Anreise per Zug).

Ohne Arbeit könnte ich viel mehr Sport machen. Und selber kochen. Müsste nicht in der Kantine essen wo das Essen meist fettig ist.

MJil2kyx_e77


Faschingdienstag.... Aber ich hab nichts zu lachen, muss den ganzen Tag im Büro sein. Sogar ein zweistündiges nerviges Meeting nachher >:(

Wie schön wäre es heute auf ein Faschingsfest gehen zu können. :°(

Versinke derzeit wieder in Deprigedanken á la "Ich habe ja gar kein Leben. Ich hoffe ja nur immer dass der Tag schnell vorbei ist. Wozu das alles? Irgendwann bin ich eh tot und hatte nichts vom Leben. Warum muss ich mich da durchquälen? Ist so sinnlos"

M,ilkyb_xe77


Das Leben ist eh wirklich ungerecht. Ich bin an diesen Bürojob gefesselt und jemand anders möchte vielleicht gern arbeiten und findet keinen Job.

Wobei ich glaube dass die meisten eine mittellange Phase der Arbeitslosigkeit genießen. Ein Bekannter sucht gerade Arbeitskräfte für ein Kaffeehaus. Er sagt dass er den meisten Bewerbern anmerkt dass sie gar nicht arbeiten wollen, sondern vom Amt geschickt wurden und sich so darstellen, dass sie den Job nicht bekommen.

Da konnte ich nicht viel antworten, da es mir im Grunde ja auch so geht.

Wobei ich es halt irgendwie durchziehe und trotz größter Unlust trotzdem arbeite, zwar mit geringstem Einsatz und ohne Motivation, aber ich überwinde mich. Ich leide, aber ich ziehe es irgendwie durch. Da es in der Gesellschaft so verlangt wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH