» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

cxhipefolautu


Unterschreib!

M5ilaky_e7x7


Also meinen Eltern ist das egal ob ich zufrieden oder unzufrieden in der Arbeit bin. Sie blocken das ab, wenn ich mal drüber reden will.

Meine Schwester ist 33 und wohnt immer noch zuhause, musste noch nie arbeiten und wird es wohl auch nie. Das Studium wird sie auch heuer nicht abschließen, das hat sie mir erst gestern gesagt. Sie chillt halt den ganzen Tag.

Mwilky_ee77


Heute gehts mir mal wieder weniger gut.

Kennt ihr dieses merkwürdige Gefühl, wenn ihr euch nicht spüren könnt?

Das habe ich oft in der Arbeit, und heute ist es wieder so.

So ein unwirkliches Gefühl.

Als würde man nicht existieren, als wäre alles irreal.

Aber ich weiß dass es mir am Abend wieder besser gehen wird.

Habe 2 Sportkurse heute, da spüre ich mich wieder und dann habe ich auch gute Laune.

6 Stunden in der Arbeit muss ich heute noch absitzen.

So, ich hole mir jetzt mal einen Kaffee :)D

Zum Glück ist morgen dann schon Donnerstag und das WE rückt näher.

T'his% Twjilight; Gardexn


gedankenkino:

was wäreeigentlich,wenn du deine arbeit verlieren würdest und deine miete nicht mehr zahlen könntest oder auch die whg verlieren würdest... würdest du in deinem elternhaus unterkommen können?

H'anlnaqhWe


Wieso sollte sie das tun? Sie hat erhebliche Ersparnisse und es gibt immernoch Arbeitslosengeld. Und sie hat oft hier betont, das das Arbeitsamt sie mit ihren Qualifikationen sofort wieder irgendwo unterbringen würde.

Tahis Twi^ligh0t DGardexn


ne,soll sie ja nicht. ich hätte nur gerne gewußt, ob ihre eltern sie auch wieder aufnehmen würden.

MwilkLy_=e77


Im allergrößten Notfall könnte ich sicher wieder bei den Eltern einziehen.

Aber das würde ich auf gar keinen Fall wollen!!

Ich bin vor über 10 Jahren ausgezogen, ich glaube vor 12 Jahren oder so.

Da könnte ich mir das nicht mehr vorstellen mit den Eltern unter einem Dach. :|N

Und wie gesagt habe ich Ersparnisse, würde zumindest ein halbes Jahr Arbeitslosengeld bekommen und lebe mit meinem Partner zusammen.

Also die Notwendigkeit besteht absolut nicht, zu meinen Eltern zu ziehen und würde ich auch nicht wollen, auf keinen Fall.

Nur im absoluten Härtefall, aber sowas wird hoffentlich nie eintreten.

Und meinen ganzen Sachen könnte ich niemals im ehemaligen Kinderzimmer unterbringen. ;-D

Jetzt habe ich eine ganze Wohnung zur Verfügung ;-D

Tnhis ^Twili2ght Gaxrden


na, dann brauchst du deine schwester ja auch nicht mehr zu beneiden :)^

ILn-K2og NEitxo


lös dich endlich endlich endlich davon, dass deine schwester zu hause langzeitstudent spielt.

ernsthaft:

wer will denn so leben ??? ??

du kansnt dir das vielelicht nicht vorstellen, weil du keine ausbildung etc.. hast,

aber normalerweise will man doch im leben voran kommen und auf was stolz sein, so ein bisschen wenigstens.

und zu hause bei den eltern rangiert noch deutlich unter anlernjobs ohne ausbildung.

du würdest ernsthaft dein leben so gestalten wollen, dass du nach dem abitur (!) nichts mehr machst?

MWilkyx_e77


Also mein "Traumberuf" wäre es, reiche Erbin zu sein. Wie Paris Hilton oder so. Also wirklich nicht arbeiten zu müssen. Aber durch Kontakte (und da finanziell komplett abgesichert), zB etwas zu designen oder promoten (Mode, Taschen, Kosmetik, Parfum), Tanzvideos drehen und ähnliches.

Leider absolut unrealistisch, ich weiß. Da gibts auf der ganzen Welt wahrscheinlich nur 1.000 Mädels, die so leben können.

Das wäre halt meine absolute Traumvorstellung.

Ich versuche aber kleine Dinge davon trotz allem zu genießen. Ich gönne mir kleinen Luxus im Alltag (schöne Kosmetik, gute Düfte, Mode, Tanzkurse, öfters mal nett frühstücken gehen usw.), um meine mangelnde Freiheit ein bisschen zu kompensieren. Und Tagträume gönne ich mir auch sehr oft x:)

Ich klinge jetzt wohl für viele extrem naiv oder oberflächlich, aber das ist einfach für mich notwendig um mir im Alltag kleine Fluchten zu ermöglichen.

T`hiNs TQwiligh=tb GKarden


das problem ist hat, wenn man etwas will/sich wünscht, was gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz selten ist. dann ist man ja quasi immer enttäuscht und gefrustet...

ich bin schon zufrieden, wenn:

- meine kinder (endlich mal) gesund sind (sind z.zt. dauererkältet)

- unser baby endlich durchschlafen würde oder nur noch 1mal die nacht stillen müsste

- mein mann endlich einen, für ihn guten, job finden würde

wünsche habe ich auch, aber die werden sich in meinem leben wohl nicht mehr erfüllen:

- ein haus mit kleinem garten, wo jeder ein eigenes zimmer haben könnte

- dauerhafte gesundheit

träume:

- ein lottogewinn ;-D

dann wären viel wünsche die oben stehen erfüllt :-D

M_il?ky_eQ77


Ein Haus mit kleinem Garten hätte ich auch gerne x:)

Ich weiß auch nicht, ob sich das jemals erfüllt.... *bisschen-traurig-bin*

Meine Gesundheit ist zum Glück gut und ich hoffe das bleibt weiterhin so.

Jaaaa mit Lottogewinn wären so viele tolle Dinge möglich *träum*

Bravere Kinder könnte man durch einen Lottogewinn auch nicht kaufen, aber stundenweise eine liebe Nanny ;-)

T3his ^Twiligwht /Garxden


Bravere Kinder könnte man durch einen Lottogewinn auch nicht kaufen, aber stundenweise eine liebe Nanny ;-)

eben ;-D

ILn-Kog kNito


Also mein "Traumberuf" wäre es, reiche Erbin zu sein.

und was spricht bitte dagegen, dir das zu erarbeiten?

qualifizierter beruf oder passendes studium,

neben dem studium modeentwürfe, erste kontakte...

vernetzung...

das hast du alles sausen lassen.

das erbe kommt doch nicht aus der luft geflogen. ich denke, du hast da auf deine eltern gehofft und die geben es nun deiner schwester.

tja, nun mußt du hoffen, dasss noch was übrig ist, wenn sie nicht mehr sind, was du erben kannst....

war das echt dein lebensplan?

ich persönlich bin übrigens in der situation, NICHT arbeiten zu müssen, käme da aber im leben nicht drauf.

I~n9-Ko-g Ncito


man braucht kein erbe und keinen lottogewinn,

man muß nur seine startposition verbessern und dann los legen.

du bist von der matura-pole-position freiwillig hinter die bande getreten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH