» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

p)et3ite-uvexinarxde


Wie viele Jahre und Jahrzehnte sollen es denn noch werden?

Was denkst du, wie es in zehn Jahren aussieht? Hast du dann noch die selbe Stelle, über die du dich hier beschwerst, deine Schwester arbeitet nach wie vor nicht und es ist alles beim Alten.

Tu das dir und deinen Mitmenschen doch nicht an. Deinen Partner dürfte es doch auch belasten, dass du so unzufrieden bist, oder?

NPordui84


Wenn die fehlenden Energie ein Hinderungsgrund für nen neuen Job ist dann mach doch 3 Monate Pause bevor du ne neue Stelle antrittst. Hindert dich ja nur das Geld dran dir jetzt ne Stelle zu Suchen die erst in 3 Monaten + Kündigungsfrist beginnt.

Ist kein einfacher Vorschlag, ich weiß. Aber bevor ich mich da noch 20 Jahre durchquälen würde würde ich es versuchen.

T?his Twxiligxht< Gar~den


Es sind halt leider immer nur kurze Inseln, es reicht nie zu einer ordentlichen Erholung.

wie vielbräuchtest du denn umdich mal richtig zu erholen?

ich hatte gerade den gleichen gedanken wie nordi!

dann mach doch 3 Monate Pause bevor du ne neue Stelle antrittst.

und was ist nun mit dem vorschlag putzfrau?

vorschlag:

1. job kündigen

2. 3 monate auf eigene kosten vom erspartem leben

3. beim amt melden

4. neuen job /mit weniger stundenzahl) antreten

Myilky_qe7j7


aber neuer Job würde ja auch nichts ändern - habe schon mehrfach die Firma gewechselt.

Ich müsste was ganz anderes machen, einen Cut, ganz neu anfangen.

Ich weiß aber nicht was....

In ein anderes Büro brauche ich nicht wechseln, mehrfach gemacht, überall nicht glücklich gewesen...

Wie es in 10 Jahren aussieht?

puh, daran mag ich gar nicht denken....

Und dann bin ich schon "alt", gehe dann stark auf die 50 zu.

Ich versuche solche Gedanken zu vermeiden.

Aber man kann ja sowieso nicht in die Zukunft schauen.

MuilkOy_me7x7


Teilzeitstelle wäre halt toll :)

Aber es ist nicht leicht sowas in der Nähe zu finden....

Aber wieder Büro, ich krieg Magenweh beim Gedanken WIEDER neu in einem Büro zu beginnen. {:(

E{hemaligerv Nutzer (#3C257x31)


Na ja dann musst du dich bemühen woanders eine Teilzeitstelle zu finden und wenn das in deinem Job nicht klappt, musst du dir einen anderen suchen.

Anders wird es nicht gehen ...

Mjilky._e7x7


nein, wieder in ein Büro würde ich nicht wollen. Der Gedanke daran macht mich traurig.

Ich hoffe immer noch, dass mir irgendwann eine Alternative einfällt.

Solange muss ich hier verharren.

E#hemNaliger Nkutze,r (#325x731)


Und du meinst die Alternative klopft so ganz alleine an deine Tür? Wenn du selber nicht aktiv wirst, wird es kein anderer für dich übernehmen dir einen Job zu suchen.

Dann dehnen wir den Faden hier auch noch auf das Jahr 2015-2020 aus ....

Mcil[ky#_e7x7


Wie lange ich brauchen würde um mich zu erholen?

Also 3 Monate (ein ganzer Sommer) wäre perfekt.

Sonst wäre ich wahrscheinlich ZU weit draußen aus dem ganzen Arbeitsalltag und würde nie wieder zurückwollen.

Aber ich habe ja nie mehr als 2 Wochen am Stück frei, ich glaube im ganzen Arbeitsleben hatte ich nur 2 oder 3 mal 3 Wochen am Stück frei.

Ich bin wirklich ausgehöhlt.

EKhemalimger N!utzer ('#32x5731)


Aber ich habe ja nie mehr als 2 Wochen am Stück frei, ich glaube im ganzen Arbeitsleben hatte ich nur 2 oder 3 mal 3 Wochen am Stück frei.

Es ist ja nun vollkommen normal das man nicht länger als 3 Wochen am Stück Urlaub hat. Du kannst natürlich auch deinen ganzen Urlaub an Stück nehmen, nur gibt es dann den Rest des Jahren nicht mehr ;-)

Der normale Arbeitnehmer hat ja nun meist nur um die 30 Tage Urlaub im Jahr ;-)

M6ilakyV_e7x7


Aber ich bin froh und sehr sehr dankbar diesen Faden zu haben.

In ganz schlimmen Phasen hilft es mir sehr viel weiter.

Und ich denke und hoffe, dass ich eines Tages die Kraft habe, aktiv mehr umzusetzen.

Schade dass die Psychologin nicht die richtige war.

Ich hatte mich endlich aufgerafft etwas zu tun, aber leider hat es nichts gebracht.

Derzeit bin ich noch nicht wieder bereit, es nochmals zu versuchen.

M ilk)y_xe77


Ich finde es schade dass man so wenig Urlaub hat.

Ich denke die wenigsten Arbeitnehmer werden damit zufrieden sein.

Es reicht gerade um zu überleben, aber nicht um richtig zu leben.

M#ilky_xe77


Und ich habe leider sogar nur 25 Urlaubstage im Jahr, über 30 würde ich mich schon freuen

EJhemaligeQr Nutz*erj (o#x325731)


Ansonsten bleibt dir noch ein Sabbatjahr, aber ob dein Chef das macht, wage ich jetzt mal anzuzweifeln.

T#his TwiDlight G^ardxen


und warum kündigst du nicht und lebst erstmal 3 monate vom ersparten?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH