» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

MZilkyd_ex77


Hallo liebe Twilight!

Bei mir ist das Wetter gerade angenehm. Sehr frühlingshaft. 2 Tage waren eher bedeckt (1 Nachmittag hats geregnet), aber gestern war Traumwetter.

Zum Glück noch nicht ZU heiß, Aprilwetter ist meistens angenehm bei uns.

Einen Nachmittag war ich eine Freundin mit Baby (14 Monate) besuchen.

Sooo süß x:)

Aber Nächte mit Baby sind sicher oft weniger süß ;-)

Myi+lkdy_ex77


Ich bin heute auch total müde. Mein Lebensgefährte hat sich erkältet und hat die halbe Nacht gehustet. Ich glaube ich habe höchstens 4 Stunden schlafen können.

M,ilky&_e77


OMG wann kann ich endlich heim? Ich bin sooo müde weil ich in der Nacht dauernd geweckt wurde. Bekomme in der Arbeit gar nichts weiter, es stapelt sich immer mehr hoch und ich bin frustriert und schaffe nichts. {:( Ich kann mich gar nicht konzentrieren.

SBandraH20M06


Dann mach jetzt mal das Internet zu, wie soll das so auch was werden?

LCilaL8ina


Wäre umziehen was, damit das Pendeln weniger wird?

Ich würde ja als Akutmaßnahme mal nach einem Job mit mehr Urlaubstagen und weniger langer Fahrtzeit suchen. Auch wenn du im Job nicht glücklicher werden würdest, hättest du mehr Freizeit und wärst insgesamt vielleicht zufriedener.

E*hemalaiger% NuLtzer (x#325731)


Ich könnte zur Abwechselung auch mal jammern. Geiles Wetter draußen, über zwanzig Grad aber ich muss noch bis 21.3o arbeiten und bin wohl erst um 22.30 zu Hause wenn ich pünktlich rauskomme. DAS ist scheiße .... Da ist der Tag mehr als gelaufen

M6ilk8y_e7x7


@ Mellimaus21:

Hast du immer noch so ungute Arbeitszeit oder gehts jetzt?

Ich muss mal wieder jammern weil ich so viel Arbeit habe (neuer Bereich dazu - kotz) :°(

Meine Gefühle schwanken zwischen Wut, Traurigkeit, totaler Erschöpfung und Resignation.

Ich bin so gefrustet.

HsannpahWxe


Ach Milky, das klingt ja wieder nicht gut im Moment. Habt ihr am Donnerstag eigentlich auch einen Feiertag? Dadurch ist die Woche wenigstens kürzer als normalerweise.

Ich hatte grade 2 Wochen Osterurlaub und hab jetzt auch leichte Anlaufschwierigkeiten- die kenne ich aber schon. Ich nenne es meinen Nach-Urlaubs-Blues. So 1-3 Tage nach dem Urlaub bin ich leicht depressiv, muss mich stark aufraffen, zweifle das ganze Konzept "Arbeit" und ihren Sinn an. Danach geht's dann wieder. Ich hatte mal 6 Wochen am Stück Urlaub vor ein paar Jahren, danach hatte ich das Gefühl ich wäre im Gefängnis, als ich wieder 8 Stunden am Tag arbeiten musste. Der Stress, die Geschwindigkeit, ständig will einer irgendwas von einem, Abgabetermine usw.

Aber zum Glück geht es nach ein paar Tagen wieder.

M>ilvky_e7x7


Hallo liebe HannaWe!

Schön von dir zu hören! :)

Ich hatte letzte Woche leider nur 2 Tage Osterurlaub, das war leider nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Hab die Tage zwar genossen, aber es war natürlich zu kurz um sich richtig zu erholen.

Ja, diesen Blues nach dem Urlaub kenne ich sehr gut.

Meistens beginnt der Blues schon am Urlaubsende, da geht es mir dann richtig schlecht.

Das Gefängnis-Gefühl habe ich allerdings immer. Eigentlich ist es ja Gefängnis, man MUSS sich in der Arbeit aufhalten. Nur für ein paar Stunden darf man nach Haus. Wie Gefängnis mit täglichem Freigang.

Ja, am Donnerstag haben wir Feiertag. Das ist schön - eine unterbrochene Woche.

Aber irgendwie ist meine Laune trotzdem nicht gut - und dadurch ärgere ich mich über mich selber. Ich sollte mich mehr auf den freien Tag freuen.

Aber irgndwie klappt es (noch) nicht so recht - ich hoffe die Vorfreude kommt noch.

T?his Twuilight /Gardxen


weil ich so viel Arbeit habe

aber dann geht doch die zeit schneller rum und du wirst nicht so drömmelig wie vom nichtstun :-)

Eigentlich ist es ja Gefängnis, man MUSS sich in der Arbeit aufhalten. Nur für ein paar Stunden darf man nach Haus. Wie Gefängnis mit täglichem Freigang.

das ist mal wieder ein paradebeispiel für deine scheuklappen-sichtweise ;-)

fakt: der tag hat 24 stunden, davon 8 std arbeit und 16 std. zu deiner verfügung, die du mit schlaf (7 std.),

einkaufen (1std),

fahrtzeit (1std.)

und hausarbeit (1std) verbringst.

bleiben noch faktisch 6 stunden freizeit!!!!!!!!!!!!

LLilcaLixna


Hier kommen so viele gute Tipps.

Du nimmst nichts davon an, gehst nicht mal drauf ein.

Mach was, sonst verbringt so ein Großteil deines Lebens jammernd und unzufrieden.

t@uff4armi


Hier kommen so viele gute Tipps.

Du nimmst nichts davon an, gehst nicht mal drauf ein.

Mach was, sonst verbringt so ein Großteil deines Lebens jammernd und unzufrieden.

denke ich auch.

die te fühlt sich außer stande etwas an ihrer arbeitssituation zu ändern, scheint fast wie eine art schockstarre. denn natürlich kann man in jungen jahren am eigenen leben noch so viel ändern…. wenn man will! ;-)

tXu'ffa)rmi


ich streiche ein "denn"

M ilkyH_e7x7


Ja ich befinde mich in einer Starre.

Die Beschreibung trifft es gut.

Ich wünschte ich könnte die Arbeit einfach positiver sehen.

Manchmal gelingt es mir, aber dann sinke ich wieder in negative Gedanken.

Tthis TwDilight Gaxrden


irgendwann gehst du kaputt und du kommst in eine psychosomatische kur oder so...

das "blöde" ist ja, das es immer wieder phasen bei/in deinem leben dir gibt, wo es dir gut geht, du frei hast etc. so dass es dir nie schlecht genug geht um zu handeln...

was sagt dein freund eigentlich zu deiner dauermisere?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH