» »

Mein Berufsleben-Jammer-Faden

LJilXaLinxa


Ich glaub, in den meisten Fällen ist ein "nicht ändern können" ein "nicht ändern wollen".

Mir wäre für so einen Alltag meine Lebenszeit zu kostbar.

DTar:kred'Suns0hinge


Das ist ein wirkliches nicht-ändern-können, da es nicht in meiner Macht liegt, wo mich mein Chef einsetzt. In der Branche, in der ich tätig bin, ist das leider so.

Mwon@ger


@ DarkredSunshine:

weshalb kannst du das nicht ändern? ??? 11-12 Stunden am Tag arbeiten? Sowas ist eigentlich unsinnig, denn wirklich produktiv ist man nach 6 Stunden Arbeit oft schon nicht mehr. Verstehe nicht ganz, weshalb du dir keinen anderen Job suchen kannst. Dafür wäre mir mein Leben zu schade.

Ich bin froh, dass ich einen gut bezahlten Job im klimatisierten Büro habe, am Tag arbeite ich ca. 8 Stunden, machmal einen Ticken länger, aber dann komme ich am nächsten Tag einfach etwas später. Diesem Job gingen allerdings auch Jobs mit nicht so guten Bedingungen voraus, aber da liegt es an jedem selbst sich etwas Anderes und Besseres zu suchen.

MdilkyK_e7x7


11 - 12 Stunden am Tag arbeiten würde ich nicht schaffen.

Und das ist ja eigentlich auch wirklich nicht sinnvoll (absolute kurzfriste Notfälle vielleicht ausgenommen).

Aber als Normalfall finde ich das untragbar. Da bleibt ja wirklich kein Leben mehr übrig.

D@arkre"dSun/shiqnxe


Ich suche mir zur Zeit nix anderes, weil ich in naher Zukunft nen Kind möchte. Und kurz nach nem Wechsel schwanger werden ist kacke. Danach ists eh ausgestanden (so hoffe ich) und ich habe nen geregelteren Arbeitstag.

M3i_l/ky_en77


ach so, na wenn du eh demnächst ein Kind möchtest dann zahlt sich ein Wechsel natürlich nicht aus. Dann bist du eh erstmal 2 Jahre raus und hinterher Teilzeit. :-@

D[arkr;edSRunshxine


Ne, dann bin ich 0,5 Jahre raus, dann 1 Jahr Teilzeit und dann Vollzeit ;-)

L,ilka'Lin'a


Und in deinem Vertrag sind 55-60 Wochenstunden vorgesehen??

D1arlkr.edSunshhine


Nein, 40 Wochenstunden.

Ldila$Lina


Warum arbeitest du dann so extrem viel mehr? ":/

Diarkrexd2SunshIine


Da sonst die ganze Arbeit liegen bleibt und das bei dem Projekt jetzt tödlich ist.

LailaCLixna


Na dann....mir wäre es dann nicht wert, aber da steckt jeder selber drin.

Find's nur komisch, dass es dann immer heißt, dass es nicht zu ändern ist. Kenne kaum einen Fall, wo wirklich nichts änderbar ist.

D|arkrcedSunQshixne


Wie wölltest du das denn ändern?

Einfach sagen, so ich geh jetzt und in die Hauptniederlassung fahren und denen sagen, dass man jetzt da arbeitet... Da werden die sich aber sehr freuen.

L\il$aLixna


Neuen Job suchen.

KLadhid;ya


Ich denke, dass dieser Gedanke "Das trifft ja eh nicht auf viele Menschen zu" nicht hinhaut, und "Dann sollen sie sich halt einen anderen Job suchen" – möchtest Du nicht gerne eine schöne Auswahl an Restaurants haben statt nur ziemlich wenige, eine Notfallstelle, an die Du Dich im Krankheits- oder Unfall wenden kannst, eine pflegerische Betreuung für Deine alten Verwandten etc?

In vielen Branchen ist es eben so, dass die Teildienst oder Bereitsschaftsdienst haben, da kommt man schnell auf eine ziemlich lange Zeitspanne, die man auf der Arbeit verbringt.

Wenn alle Vielarbeiter mal eben den Job wechseln, darfst Du nicht 5 oder 15, sondern 50 km fahren, um nachts eine medizinische Anlaufstelle zu finden wenn Du erkrankst etc.

Solche Aussagen finde ich respektlos und – im großen Ganzen betrachtet – ziemlich kurzsichtig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH