» »

Multi Level Marketing/Empfehlungsmarketing

SSarah=_Mc hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

mich stresst es gerade ziemlich, dass mir ne Freundin in jedem Gespräch irgendein Nahrungsergänzungsgedöns aufquatschen möchte.

Du magst abnehmen, bist grade traurig......."Da habe ich auch was"........eigentlich ist jeder Satz von mir schon ne Einladung für sie, auf ihr aktuelles Lieblingsthema zu kommen.

Sie verdient damit, was "nebenbei"....wenn ich dann Produkte kaufen würde (was ich noch niieee!! gemacht habe), bekommt sie einen gewissen Prozentsatz Provision.

Ich finde, das gehört sich nicht in einer Freundschaft! Wenn ich irgendwas dazu wissen möchte, kann ich sie doch fragen. Aber ich mag mir nicht ungefragt jedes Mal Produkte aufquatschen lassen!

Vor Jahren waren es Gesichtscremes, jetzt eben Nahrungsergänzungsmittel.

Anfangs wollte ich diesbezüglich bewusst nicht so hart/deutlich zu ihr sein....sie war alleinerziehende Mutter.....zwischendurch auf Hartz4 und hat sich da super rausgeboxt, wofür sie meine Hochachtung hatte. Und dieses Multi Level Marketing lief auch schon in dieser Zeit......und da bin ich als Freundin eben interessiert, wenn auch kritisch und nicht dermaßen offen ablehnend! Inzwischen gebe ich ihr aber deutlich zu verstehen, dass ich das nicht möchte, lenke jedesmal vom Thema ab, verneine jedesmal die Frage, ob ich irgenwelche Flyer von ihr gelesen hätte und sage auch mehr als deutlich, dass ich an diese Heilsversprechungen nicht glaube. Und trotzdem fängt sie immer und immer wieder damit an. Oder bittet mich gleich noch mit, die Werbematerialien auch meiner Schwester zu geben.....

Ich hab sie echt lieb, wir waren schon gemeinsam im Urlaub und alles......Aber dieses MLM-Zeugs nervt mich gerade dermaßen......ist ja auch alles darauf aufgebaut, dass die entsprechenden Personen ihr soziales Umfeld mit reinziehen.

Gehs noch jemandem so?

Antworten
SOtuhl3bein


Gehs noch jemandem so?

Nö. 8-)

IXt's a; beaKutifual dxay


Das ist Gehirnwäsche. Du musst Dich darauf einstellen, dass sie mehr an dieses Zeugs glaubt als an Eure Freundschaft.

SBa)rahx_Mc


Hallo It´s a beautiful day,

dass sie mehr an dieses Zeugs glaubt

das ist nämlich der Punkt.

Ich glaube nicht, dass es ihr nur um die kleinen Beträge geht, die sie verdient, wenn ich das Zeug bestelle. Sie will mir damit (zumindest auch) wirklich etwas Gutes tun. Aber dieses ganze Drumherum kommt mir schon fast sektenmäßig vor. Sie verbringt ihre halbe Freizeit auf Veranstaltungen, die sich um diese Pulver drehen. Und immer erzählt sie, dass da auch Ärzte, Physios etc. involviert seien....

Bei diesen Cremegeschichten früher hat sie auch immer von irgendwelchen "Vorturnern" erzählt, die fünfstellige Beträge/Monate mit dem Vertrieb verdienen. Sie komischerweise immer nur den Bruchteil eines Bruchteils - obwohl sie damals mit dem selben Elan dabei war wie heute.

W~at^er]li2


Das ist klassisches Schneeballsystem: "Firmen" verkaufen irgendwelchen Scheiß, indem die Mitarbeiter möglichst vielen Leuten das aufquatschen, eben auch Familienmitgliedern und Freunden (weil Fremde sich erst recht den Mist nicht andrehen lassen oder kaum... höchstens vielleicht arme alte Omis...). Und natürlich wird wahrscheinlich schon in der "Firma" Gehirnwäsche betrieben. Aber Leute, die nicht so viele Freunde haben oder alle vergraulen, arbeiten sich da auch bald den Hintern ab und verdienen fast nichts mehr damit... während die auf höheren Ebenen sich immer mehr Geld einsacken.

Also ehrlich gesagt... dieser "Job" den deine Freundin da hat, das ist kein richtiger Job und ich denke mal jeder könnte da einen Job kriegen... weil die nämlich nach Mitarbeitern auch auf die Art suchen, wie sie Zeug verkaufen, nämlich indem sie JEDEN dafür anwerben wollen, weil das halt immer darin endet, dass man seine Freunde verliert, dass man nur noch arbeitet und fast nichts dafür bekommt und vor allem, dass die angepriesenen Produkte völlig wert- und nutzlos sind. Im Grunde ist das Betrug und nichts anderes, als wenn man "beruflich" Leute aus dem Telefonbuch raussuchen und denen da was verkaufen würde. Sowas will eigentlich keiner arbeiten...

Und wenn du sagst, sie verdient kleine Beträge, dann passt das ja... es wird ihr sicherlich dabei auch um den Verdienst gehen, weil ich wette, dass sie 12 Stunden am Tag versucht, diesen Mist zu verkaufen und trotzdem Existenzängste haben wird. Gibt massenhaft Berichte über solche "Jobs", die sich für mich teilweise auch wie Berichte aus einer Sekte lesen (da sind dann immer so Mitarbeitertreffen, wo irgendwelche Motivation betrieben wird und dann meist die luxoriösen Urlaubsfotos der Chefs gezeigt werden...).

SaaUrah]_hMc


@ Waterli2,

nene, hatte ja geschrieben, dass sie das nur nebenher macht.

Sie hat noch einen "richtigen" Job ;-D

efiJnMoarxc


++ was Waterli2 da schreibt. Das Problem mit Schneeballsystemen ist, dass sie nicht funktionieren können. Irgendwann ist die Wertschöpfungskette halt ausgeschöpft – es gibt keine unendliche Provision! Gibt leider immer wieder Dumme die darauf reinfallen... die landen dann ganz unten in der Kette und schaffen für die Anderen an, bis alles zusammenbricht.

SNarauh_Mc


Empfehlungsmarketing heißt halt auch, dass die Leute das Zeugs selber nehmen (macht sie seit zwei, drei Jahren) und dann eben drauf schwören......

So umgeht das Unternehmen dahinter auch gewisse "Werbeverbote" hinsichtlich nicht wissenschaftlich belegbarer Heilerfolge.

S{chli`tGzaugxe67


Ist das nicht so ein Ableger von den Scientologen?

SYara,h_Mxc


Ne medizinisch versierte Person, die mit diesem Unternehmen nichts zu tun hat, hat mir zumindest versichert, dass das Zeugs an sich nicht schädlich sei. Da gibts wohl wesentlich Schlimmeres in dem Bereich.

In manchen Fällen wohl sogar wirklich hilfreich, allerdings komplett (zigfach) überteuert, weil der ganze Apparat ja irgendwie finanziert werden muss :-)

I;t's a tbeauftifu~l daVy


Aber dieses ganze Drumherum kommt mir schon fast sektenmäßig vor.

Das ist es auch. Deswegen wirst Du da – trotz der zahlreichen Informationen, die Du Dir eingeholt hast – auch nicht mit Argumenten gegenhalten können. Allein diese Diskrepanz zwischen ihrem Einnahmen und dem suggerierten luxurösem Lebensstil müsste sie ja ganz fix selber erkennen – tut sie aber nicht.

Letztendlich wirst Du nur für Dich entscheiden können, dass eine Freundschaft keine Werbeverkaufsveranstaltung sein darf. Und wenn doch, ist es keine Freundschaft mehr.

Smarah_"Mc


Danke Euch für Eure Meinungen.

Letztendlich wirst Du nur für Dich entscheiden können, dass eine Freundschaft keine Werbeverkaufsveranstaltung sein darf. Und wenn doch, ist es keine Freundschaft mehr.

Komplett "aufgeben" mag ich sie deswegen nicht. Aber ich muss wohl noch ne bessere Methode finden, sie da in ihre Schranken zu verweisen (obwohl ich mich meiner Meinung nach häufig genug kritisch zum System geäußert habe....und vor allem stets reserviert war, wenn sie .....).

Bin ansonsten, wenn mir was komplett gegen den Strich geht, bekanntermaßen sehr direkt bis undiplomatisch ;-D . Aber irgendwie bin ich hier gehemmt, noch deutlicher zu werden. Sie ist ja wirklich dermaßen überzeugt und begeistert - da fällt es mir schwer, zu sagen, dass sie mich für alle Zeiten mit dem Mist in Ruhe lassen soll. Außerdem gehts mir finanziell besser, von daher bin ich auch aus diesem Grunde vielleicht gehemmter, ihren Zweitverdienst zu verurteilen.

S+ar~ah_>Mc


Genau um diese Firma gehts:

[[http://www.stadtrevue.de/archiv/archivartikel/1778-heilen-helfen-halleluja/]]

I+t'`s a beau?tiful= dxay


Sie ist ja wirklich dermaßen überzeugt und begeistert

Du weißt ja auch, warum.

Ich würde sie bitten, Ihre Missionierungsversuche zu unterlassen und Berufliches und Freundschaft strikt zu trennen. Dazu musst Du zu diesem Nebenjob gar nichts sagen oder ihn gar verurteilen.

Das wird kein einfaches Gespräch. Aber Du schreibst ja, die Freundschaft sei es Dir wert.

Ich kann Dich verstehen, dass es Dich bedrückt, wenn enge Bezugspersonen in so einen Strudel hineingesogen werden.

S^arabh_Mxc


Vielen herzlichen Dank It´s a beautiful day.

Ja, das wird bestimmt nicht angenehm und es war auch schon ganz oft nicht angenehm, wenn ich diese Themen entweder abgeblockt habe oder ihr eben auch die eine oder andere kritische Bemerkung gedrückt habe. Offensichtlich hat sie es aber so noch nicht verstanden.

Ich kann Dich verstehen, dass es Dich bedrückt, wenn enge Bezugspersonen in so einen Strudel hineingesogen werden.

Danke Dir.

Sie ist halt auch in anderen Dingen leichtgläubig und da schon öfters richtig auf die Nase gefallen. In dieser MLM-Sache ist das finanzielle Risiko jetzt übersichtlich - trotzdem.... sie buttert da soviel Herzblut in dieses (vor allem ja auch für sie) unfaire System, das tut mir richtig weh. Dann belastet sie ihr soziales Umfeld damit (wobei durchaus auch einige motiviert bestellen).....ist nicht schön, mit anzusehen. Würde ihr halt definitiv was anderes wünschen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH