» »

Auf Dauer unglücklich?

sJunnHy_shSinxe hat die Diskussion gestartet


Ich bin 25 und habe immer noch nicht DEN Job gefunden der mir gefällt und mich ernährt.Habe Kinderpflegerin gelernt, war nix für mich, danach lange arbeitslos und dann nur im Einzelhandel gewesen,immer auf Stundenbasis.

Ich bekomme zig absagen und bin nun bei meinem Kumepl in der Firma , Gebäudereinigung :|N 2.30 Arbeitsbeginn und echt keine schöne Arbeit. Warum finde ich einfach nix, weiß auch nicht was mir liegen würde, die Frage stelle ich mir schon seit Jahren :°(

Antworten
S,tilWgaxr


hmmm...ich glaube vor dieser herausforderung steht jeder mal in seinem leben...auch mir ging es so...hatte mich mit 15 für eine handwerkliche ausbildung entschieden, die ich aber recht schnell gehasst habe...mir war klar, dass ich in diesem bereich nach der ausbildung nicht mehr arbeiten möchte...

habe dann zwischen 20 und 30 jahren alles mögliche ausprobiert...büro, handwerk, sozialer bereich....letztendlich bin ich nu bei einer bank im vertrieb...da passt es mir aktuell ganz gut...seit acht jahren...allerdings wird das aber auch nicht das ende sein, denn eigentlich würde mir der soziale bereich besser liegen....

von daher finde ich es schwierig, vor allem in jungen jahren die richtige wahl zu treffen...man muss ausprobieren, was einem liegt...und dann in diesem bereich versuchen weiterzukommen....

wo liegen denn prinzipiell deine interessen ?

sjunny_sxhine


Klingt blöd aber meine Interesse liegt an Tieren speziell Hunde.

Es kommt doch im Lebenslauf sicher blöd wenn ich ständig in anderen Branchen gearbeitet habe

S!ti%lgar


na, dass würd ich so nicht sagen...meine arbeitgeber haben zwar schon hin und wieder gemeint, dass ich nen bewegten lebenslauf habe, wurde aber immer positiv gesehen....

na, was soll denn daran blöd klingen....überleg dir doch, wo du die möglichkeit hast, mit tieren zu arbeiten....vielleicht in einem tierheim, einem gnadenhof, oder du gehst in die richtung training...

L_ena92"92


Kinderpflege gelernt und hingeschmissen. Schade.

Altenpflege wär auch keine Option? Oder Erzieheri? Oder Tagesmutter?

Wäre für mich jedenfalls alles besser als Putzkolonne und morgens 2.30 Uhr Beginn.

Tierheime suchen stets Mitarbeiter. leider fast immer nur ehrenamtlich.

Also bliebe die Putzkolonne (mit mini Gehalt obendrein). Ich wäre danach zu müde für Ehrenamt in der Tierhilfe ...

Kannst Du Dich nichtmal professionell beraten lassen, ob sich eien Umschulung lohnt?

Irgendwas mit Perspektive. Was Dir auch wirklich dauerhaft Spaß machen könnte.

HWolaCbi%enxe


Schönes Thema oder auch nicht. :-/

Ich bin ja mit meiner damaligen Berufswahl (kaufmännische Ausbildung) auch nicht glücklich. Ich fand es in jungen Jahren echt schwierig das Richtige zu wählen. Bei Dingen die ich gerne machen wollte wurde mir von älteren Menschen abgeraten. Was hat es gebracht?! Ok, Geld, aber toll finde ich das alles nicht wirklich.

Überlege dir was du gerne machen würdest, notfalls ist das vielleicht mit etwas mehr Aufwand und weniger Geld verbunden aber ich denke letztendlich lohnt es sich.

Bezüglich Hunden: Ich war hier einige Zeit im Tierheim immer mit den Hunden Gassi gehen. Frag einfach bei dir mal nach. Oft gibt es auch noch diverse Tierhilfsorganisationen, die sind für jede Hilfe dankbar.

Ansonsten werde ich evtl. auch was in der Richtung machen, ich hab da bald einen Termin, evtl. ändere ich dann doch noch komplett meinen Beruf, mal sehen. ;-D

sWunny_s6hxine


Eine Umschulung bekomme ich nicht,habe auch schon mehrmal gefragt. Das einzig positive an dem jetztigen job ist,ich bin spätestens 10.30 zuhause. Da mein Freund richtig bescheidene Arbeiszeiten hat und wir nie einen freien Tag zusammen haben ist das natürlich gut.

SWu6perkcröte


Nun und wenn du einfach einen Ausbildungsplatz suchst, z.B Tierpflege im Zoo oder Tierarzthelferin?

Ich weiß nicht wie alt du bist, aber ein Versuch wäre es doch wert. Eventuell das du dort ein Praktikum machen könntest. Keine Ahnung wie das ganze bei euch finanziell aussieht, aber lieber 2-3 Jahre in eine Ausbildung stecken (man bekommt ja auch dort Geld) und man hat später was in der Hand, als bis zur Rente was arbeiten was einem nicht gefällt.

s?unnvy_shinxe


Habe schon Bewerbungen in den Berufen die du geschrieben hast abgeschickt, nix. Zumal da auch kaum Ausbildungsstellen vergeben werde.

S7upaeXrkrxöte


Oh bin ich heute %:| , da steht doch dick und fett das du 25 Jahre alt bist |-o .

Na da ist es echt nicht zu spät eine Ausbildung anzufangen, wie schon geschrieben, die Tierpfleger im Tierheim arbeiten meist ehrenamtlich. Aber die Tierpfleger im Zoo bekommen Geld, absolvieren eine Ausbildung, pflegen und reinigen. Beides kannst du ;-D .

Versuch dein Glück, auch wenn es am Anfang schwer ist.

SaupeZrkröxte


Naja, klar ist es schwierig. Je nachdem wo man wohnt sogar noch mehr.

Was würde dir den Spass machen?

K;nacxks


Hallo sunny_shine,

Warum finde ich einfach nix, weiß auch nicht was mir liegen würde

Wenn ich mit dem Auto herumfahre, ohne ein Ziel zu haben – wie könnte ich es dann erkennen?

Oder – ich weiss nicht, was ich essen will und kaufe irgendwas – dann muss ich mich nicht wundern, wenn es mir nicht schmeckt.

Sprich mit Leuten über ihre Berufe und höre raus, was ihnen daran gefällt und was nicht. Vielleicht kommt dir dann langsam eine Idee.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH