» »

Chef will mir keine einzelnen Tage freigeben

MEelliOlexin91 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

stecke im Moment ein bisschen in der Zwicke.

Zuerst einmal zu meinem Chef, der ist schon ziemlich alt, ziemlich Stur und Rechthaberisch...er vertritt die Meinung " Ich bin der Chef, was ich will wird gemacht". Das Hotel, in dem ich arbeite besteht nun schon seit vielen Jahren weshalb sich der Chef bei jeder Sache darauf beruft "dass das ja schon 30 Jahre so läuft...."

Nun zu meinem eigentlich Problem.

Im Sommer möchten mein Freund und Ich auf ein Festival gehen, weshalb wir aber schon Donnerstags losfahren möchten und ich darum den Donnerstag & Freitag frei brauche. (Am Wochenende habe ich sowieso frei). Nun ist mein Chef aber prinzipiell mal dagegen dass irgendwer (ausser die Aushilfen) einzelne Tage frei nehmen.

Natürlich hatte ich davor bereits versucht meinen 3-Wöchigen Urlaub (muss übrigens die 3 Wochen am Stück nehmen) in die Zeit zu legen, jedoch war das nicht möglich.

Unser Reservierungsleiter managed den Urlaub normalerweiße für uns mit dem Chef, leider ist das so dass der aber ziemlich Schiss vor unserem Chef hat und vor ihm "kuscht".

Beispiel: Im Februar hatte ich mir den Valentinstag frei nehmen wollen, Reservierungsleiter sagte mir diesen Tag zu, das sei kein Problem, er würde das mit dem Chef klären. 2 Tage danach als der Chef dann mitbekommen hatte dass ich Frei haben sollte, wurde mir der Tag gestrichen, verhandeln mit dem Chef war nicht möglich (Ist mir egal was abgemacht wurde, ich bin der Chef und ich sage Nein). Dabei war weder volles Haus noch zu wenig Personal. Es ging also einfach nur ums Prinzip.

Nun sagt der Reservierungsleiter wieder "Kein Problem ,verlassen Sie sich drauf, ich krieg das hin"....und ich habe natürlich bedenken, da ich die Karten etc schon habe und auf das Festival auf keinen Fall verzichten möchte.....

Wie gehts man sowas am besten an? Hat auch jemand so einen störrischen Chef?

Antworten
c,hxi


*Ähem*

Also mit AU aufs Festival geht absolut nicht. Das mal vorweg, weils als erstes vorgeschlagen wurde.

Ich kann dir da keinen rechtlichen Tipp geben, ausser: erstmal gilt, was vertraglich festgehalten wurde. Wirf also doch am besten zuerst einen Blick in deinen Arbeitsvertrag. Der nächste Schritt danach wäre dann, zu schauen, ob vllt irgendwelche gesetzlichen Regelungen greifen, die du deinem Chef unter die Nase halten kannst.

Hier im Forum ist rechtliche Einzelfallberatung allerdings verboten. Im Zweifel würde ich mich da an ein spezialisiertes Forum, wie zB bei [[www.recht.de]] wenden.

v[io2


biste halt zwei tage 'krank'

das würde ich auf keinen Fall machen, wenn du zum Bps. einen Unfall hast oder irgendwas passierst und es kommt raus, bist du deinen Job los.

Wenn es schon 30 Jahre so ist, wird es Zeit, dass sich in eurem Laden mal etwas ändert.

Denn rechtens ist es nicht, dass er keine einzelnen Tage Urlaub gewährt.

Das schafft ihr aber nur in dem ihr alle zusammen das mal ansprecht. Eine Personalvertretung wird es ja wahrscheinlich nicht geben, an die man sich da mal wenden kann und die dem Che klarmacht, dass wir nicht mehr im Mittelalter leben, wo der Chef /Graf immer Recht hatte.

Musst aber vorsichtig herangehen, damit du nicht als Aufwiegler da stehst.

Bei uns ist es so, dass wenn man frei haben will einen Schein ausfüllt, es sozusagen beantragt und wenn es genehmigt ist kann man bchen und es gibt auch kein Zurück mehr für den Arbeitgeber.

Kann doch nicht sen, dass das alles der Willkür überlassen ist. ":/

Notfalls kannst du ja mal langfrsitig nach einem Hotel umsehen, wo die Arbeitsbedingungen besser sind.

M7ellil/eiin91


@ Kawa Ninja 2008

Von "Blau machen" halte ich leider garnichts & selbst wenn ich wollte...unser Chef denkt sowieso immer jeder belügt ihn und ruft dann 20x am Tag an wenn mal jemand krank ist um sich zu vergewissern.

@ Chi

Einen Arbeitsvertrag schriftlich gibt es garnicht (hat hier niemand)....

Die Frage war auch eher wie ihr das angehen würdet, warten bis der Reservierungsleiter vllt mal in die Pötte kommt & oder lieber selbst fragen und wenn ja...wie sowas am besten Anfangen?!

NBico_Rxobin


Einen Arbeitsvertrag schriftlich gibt es garnicht (hat hier niemand)....

DAS ist aber nicht rechtens ":/ . Sowas muss auf Wunsch für jeden Mitarbeiter einzusehen sein.

cChxi


Was für einen nicht-vorhandenen Vertrag hast du denn? Stundenlohn? Arbeitszeiten? Bist du dort gemeldet? Zahlst du Steuern und Versicherungsanteile? Wie gesagt – je nachdem wie weit du da gehen willst, würde ich dir empfehlen, rechtlichen Rat einzuholen.

MOe2lli\leixn91


@ Vio2

Leider stehe ich da wohl ziemlich alleine da, die anderen Mitarbeiter sind schon alle mindestens 10 Jahre hier und machen das halt so mit (sind auch viel älter als ich).

Man muss dazu sagen, dass das Hotel auch schon seit längerer Zeit nicht mehr besonders gut läuft.

Umsehen möchte ich mich sowieso, da ich hier einfach komplett unterfordert bin (sitze eigentlich 8 Stunden täglich nur rum und warte) und es unter solchen Arbeitsbedigungen auch einfach keinen Spaß macht. Möchte allerdings damit warten, bis nach meinem Urlaub und dem Festival, da ich in nem neuen Job nicht gleich wieder frei nehmen will.

@ Nico_Robin

Unser Chef sagt da immer, sowas braucht man doch garnicht, er ist ein Mann der sein Wort hält etc...und der sich auch ziemlich schnell angegriffen fühlt wenn man Ihn danach fragt.

@ Chi

Ich bin normale Festangestellte, mit Festlohn 5 Tage/Woche Vertrag. Bin auch ganz normal gemeldet und erhalten eine korrekte Lohnabrechnung. Ausser mir gibt es nur noch einen Festangestellten, der Rest sind alles Aushilfen....

R*afaq88


Bei so einm Chef hilft wohl nur die Kündigung ? Ich z.b. habe dieses Jahr 6 Mal Urlaub jeweils von Do-Mo 3 Tage. Meine Urlaubstage immer am Stück zu nehmen, also von MO-FR – würde ich gar nicht hinbekommen aufgrund meines Hobbys.

kvathari%na-dieG-großxe


Mal davon ab, dass blaumachen ja keine echte Option ist, aber bei sowas:

ruft dann 20x am Tag an wenn mal jemand krank ist um sich zu vergewissern.

Würde ich dann auch gepflegte 20x am Tag nicht ans Telefon gehen :=o der spinnt ja wohl!

Bist du in der Gewerkschaft? Da sollte vielleicht mal jemand aufräumen, in dem Laden...

Tqabalxugi


Ne, jetzt im Nachhinein krank machen, genau an dem Tag, wäre ja "überhaupt nicht auffällig!".

Das geht schonmal nicht.

Wenn dir das Festival so wichtig ist, dann geht einfach von Donnerstag bis Sonntag nicht auf die Arbeit. Die Feldjäger werden dich nicht holen. ;-D

Mit den Konsequenzen für einen Tag Blaumachen mußte dann halt leben. Man muß halt Prioritäten setzen im Leben. ]:D

v-ixo2


Die Frage war auch eher wie ihr das angehen würdet, warten bis der Reservierungsleiter vllt mal in die Pötte kommt & oder lieber selbst fragen

na da du ja nun bald verbindlich Bescheid brauchst, würde ich den Chef selber ansprechen. Dann gilt vielleicht auch, dass er es nicht zurücknimmt, falls er es genehmigt.. so nach dem Motto: ein Mann ein Wort

Wenn er ablehnt, würde ich ihm auch ehrlich sagen, dass dies für mich so nicht hinnehmbar ist, da der beantragte Tag für mich wichtig ist und dass das Bundesurlaubsgesetz es auch vorsieht einzelne Tage frei zu machen.

Vielleicht hilft es , wenn du hm selbstbewusst gegenüber trittst?

Lass dich aber nicht ausfragen, wofür du die Tage brauchst.. sage dass du nicht möchtest, dass du über private Angelenheiten in der Firma nicht so detailiert sprechen möchtest und du darum bittest, dass die Privatsphäre gewahrt bleibt. Sage ihm, die 2 Tage sind sehr wichtig für mich , sonst würde ich sie nicht darum bitten...

Denn ganz ehrlich, er wird es nie verstehen, dass du zu einem Festival willst, sowas ist für ihn ja unwichtig. Darfst es dann aber auch nicht deinen Kollegen erzählen ;-)

Lvilixan


Such dir doch mal die entsprechenden Gesetzestexte im Internet und drucke sie aus.

Ich würde ihn noch mal ansprechen und wenn er sich weiterhin weigert, ihm diese unter die Nase halten.

Merkwürdig finde ich, dass du keinen Arbeitsvertrag hast. Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber meines Wissens nach, ist ein AG dazu verpflichtet, einen solchen Vertrag auszuhändigen.

Ich denke aber nicht mal, dass ein AG, einzelne zu gewährenden Urlaubstage im Vertrag ausschließen kann. das wäre sicher rechtsunwirksam. Aber dazu solltest du dich recht schnell tatsächlich mal in einem Fachforum beraten lassen.

Da bekommst du sehr schnell Antworten.

Krankschreiben lassen würde ich mich nicht. Da er ja nun weiß, dass du genau da frei haben möchtest, ist ihm ja klar, dass du definitiv nicht krank bist.

Kaufe dir doch die Karten. Klappt es nicht, setzt du sie bei ebay rein. Machst du evtl. ein Minus aber besser, als gar kein Geld zurück zu bekommen.

Und solltest du es bis dahin doch durchgesetzt haben, hast du die Karten sicher.

Ich würde bei so einem Zausel auch nicht arbeiten wollen. Dass du da weg willst, kann ich voll verstehen. Also was manche Leute sich so einbilden, meine Fresse :|N

CUornuelia5x9


Soweit ich weiß, gibt es für das Hotel- und Gaststättengewerbe Tarifverträge. Laß dir von der Gewerkschaft mal den Manteltarifvertrag zuschicken und schau da rein, was hinsichtlich Urlaub da drinsteht. Und das hältst du dann deinem Chef unter die Nase!

C^ornel6ia59


Hab noch was gefunden:

[[http://www.asp-rechtsanwaelte.de/arbeitsrecht_krefeld/urlaub.htm]]

Genau lesen!

kPathaTrina-dixe-große


Soweit ich weiß, gibt es für das Hotel- und Gaststättengewerbe Tarifverträge. Laß dir von der Gewerkschaft mal den Manteltarifvertrag zuschicken und schau da rein, was hinsichtlich Urlaub da drinsteht. Und das hältst du dann deinem Chef unter die Nase!

Die sind aber meiner Meinung nach nicht verbindlich, sondern eben nur, wenn man in den entsprechenden Verbänden Mitglied ist als Betrieb.

Aber in die Gewerkschaft einzutreten war so ziemlich das erste, was ich getan habe, als ich meine Ausbildung in der Gastro begonnen habe – was sich jetzt nach der Ausbildung bezahlt macht :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH