» »

Was tun gegen Verwesungsgeruch?

Seun8fl(ower_73 hat die Diskussion gestartet


Kurz und knapp:

Der Nachbar einer Freundin lag offensichtlich mind. 2 Wochen tot in seiner Wohnung. Gestern wurde diese aufgebrochen durch Polizei etc., Leiche abtransportiert, Tür notdürftig geflickt und polizeilich versiegelt.

Das Problem: Wo es vorher nur nach vergessenem Müll gerochen hat, liegt jetzt im Treppenhaus v.a. auf der Etage ein wirklich ekeliger Geruch in der Luft. Fenster stehen alle sperrangelweit auf, aber es stinkt übelst.

Zieht sogar in die Wohnungsflure der beiden Wohnungen, die neben dieser Wohnung liegen. Nicht mal Handtücher helfen so wirklich.

Daher:

Was kann man gegen den Verwesungsgeruch tun? Gibt's da für Nachbarn überhaupt eine Option? Febreze bewirkt NULL.

Echt unschöne Situation... Hilfe dringend benötigt!

Antworten
SLmarag dauxge


Also soweit ich weiß, gibt es Spezialisten, die solche Wohnungen reinigen. Ich bin mir nicht sicher, ob das ein normaler Kammerjäger macht, weil gerade bei verwesten Leichen Gifte und Keime entstehen können. Daher kommen die Leute dann auch mit Schutzmasken und schweren Desinfektionsmitteln an.

Was man tun kann: Lüften ohne Ende (tut ihr ja). Vielleicht mit irgendwas den Geruch überdecken, ich denke da an was wie Weihrauch (riecht sehr intensiv und vermischt sich vielleicht auch nicht mit dem anderen Geruch). Vielleicht die Handtücher vor den Türen anfeuchten und mit ätherischen Ölen beträufeln. Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein.

Kjrähxe


Ich würde mal bei einer Tatortreinigungsfirma anrufen, vielleicht können die weiterhelfen und bei der Polizei nachfragen, ob das in der betreffenden Wohnung von deren Seite veranlasst werden würde.

L,eseloctte


Ich habe zwar keine Erfahrungswerte, habe aber auf die Schnelle mal das hier gefunden. Keine Ahnung ob es funktioniert, aber einen Versuch wäre es wahrscheinlich wert.

[[http://www.spezialreiniger24.de/New-Fresh-Air-Geruchsentferner-mit-Mikroorganismen?gclid=CL272t29rLgCFSGWtAodbiQAkA]]

Samara=gdaeuge


Naja, aber das Zeug ist ja dafür gedacht, auf die "betreffenden" Stellen zu sprühen oder so. Aber der Geruch kommt ja von außen.

Stell ich mir jedenfalls schlimm vor, gerade noch, wenn es so warm ist.

kmattilCeixn


hui, das ist ja echt eklig :-(

es gibt nämlich kaum einen widerlicheren Geruch, als Verwesung.

Da müsste doch dann auch noch eine spezielle Firma kommen, um die Wohnung wieder aufzubereiten. Die sprühen ja dann glaube immer mit nem speziellen Mittel ":/

Febreze ist in der Tat echt zu wenig.

Vielleicht könnte man überall erstmal diese Duftstecker von Airwick hinhängen.

Räucherkerzen übertünchen auch ganz gut unangenehme Gerüche. Es gibt spezielle Duftkerzen, die über Flüssigkeiten und Docht kurz brennen und dann kontinuierlich Geruch abgeben.

Leider fällt mir mehr auch grad nicht ein....

K,xhe


Solange man nicht selbst den Verwesungsfleck reinigen, die vollständig Wohnung ausräumen und die Tapete entfernen will, werde Reinigungsmittel nichts bringen. In der Wohnung deiner Freundin kann man nur mit anderen Düften arbeiten (Räucherstäbchen,..), alles andere sollten bei zwei Wochen Liegezeit und diesen Temperaturen wirklich [[http://www.allesmacher.com/ Experten]] machen.

SHunfltower_+7x3


An die "Stellen" kommen wir ja nicht ran... Und die Wohnungstür ist halt nur begrenzt dicht, nachdem sie aufgebrochen wurde (superdicht sind die Türen in dem Haus leider eh nicht).

In den Nebenwohungen kriegt man es einigermaßen in den Griff, wenn man halt nicht die Fenster öffnet, die direkt neben den gekippten Fenster der betroffenen Wohnung liegen. Balkonnutzung ist daher auch nicht möglich.

Aber das Hausflur-/Wohnungsflurproblem ist wirklich übel, denn irgendwann hat man den Geruch nur noch in der Nase, wenn er da so langsam durchkriecht.

Hier sind auch alle gerade unsicher, ob sie bei der Polizei anrufen sollen. Die waren wohl gestern nicht sonderlich freundlich, sondern total vorwurfsvoll. Und jede Wohnung hat einen anderen Vermieter, so dass wir an den Vermieter der Wohnung auch nicht rankommen. Solche Tatortreiniger haben wir auch schon im Netz gefunden, aber die Tür ist ja versiegelt und "einfach so" dürfen die ja wohl kaum loslegen.

Neben dem Geruch ist das ein ziemlicher Schock. In einem total nachbarschaftlich orientierten Haus mit 15 Parteien. Besagter Nachbar fiel leider aus dem Rahmen, aus der Wohnung stank es ständig, er war öfter nicht länger da – und seit einer Woche haben alle nur gemeckert, dass er wieder weg ist und seinen Müll nicht runtergebracht hat. Soll wohl schon mal vorgekommen sein. Tja, war nur nicht der Müll. :-o

SYunfloTw?er_x73


Wir haben die hier gefunden:

[[http://www.nvn-tatortreinigung.de/leistungen/leichenfundortreinigung]]

Aber wie gesagt: Veranlassen können wir da gerade nix.

KOrähe


Ihr könntet aber mal bei den Tatortreinigern nachfragen, wie das normalerweise abläuft, also wer das veranlassen muss, dann wisst ihr, wo ihr anfragen müsst (Polizei, Beerdigungsinstitut, Vermieter).

L%es\elotxte


Naja, aber das Zeug ist ja dafür gedacht, auf die "betreffenden" Stellen zu sprühen oder so. Aber der Geruch kommt ja von außen.

Ich hatte das jetzt so verstanden, dass der Gestank bereits in den Hausflur gezogen ist bzw. sich langsam in den Flur deiner Freundin ausbreitet. Meistens setzen sich Gerüche ja dann auch auf Flächen/Gegenständen ab, wenn sie über einen längeren Zeitraum existieren.

Ich hätte jetzt versuchsweise einfach den Flür eingesprüht (also erstmal einfach in die Luft) und auch ggf. Türen und Wände eingesprüht, in der Hoffnung, dass der Gestank so neutralisiert wird.

Bei Wohnungsbränden wird ja vermutlich der Geruch auch im Raum/an den Wänden hängen. Da sprüht man dann ja auch nicht den verbrannten Tisch ein.

Bestens geeignet nach Wohnungsbränden oder Überschwemmungen. Fäulnisgerüche haben keine Chance.

War ja nur ´ne Idee... Wie gesagt, ausprobiert habe ich es noch nicht...

S?mar/aIgdeauge


Also, ich würde mal sagen, dass es auf jeden Fall in das Aufgabengebiet des Vermieters fällt, die Wohnung reinigen zu lassen.

Allerdings, wenn jede Wohnung einen eigenen Vermieter hat.... dann stell ich mir das schwer vor, den richtigen Vermieter ausfindig zu machen? Vielleicht mal auf dem Rathaus anrufen, möglichweise gibt es ja so was wie ein Vermieterverzeichnis....

S*unfl~owe[r_x73


Es gibt eine Hausverwaltung, die hier alles regelt (Abrechnungen,...). Aber die haben Freitags ab 15h Schluss und der Notdienst gibt UNS keine Auskunft. Und die mittlerweile angerufene Polizei hält sich auch sehr bedeckt wenn man fragt, WANN da was gemacht wird, OB der Vermieter informiert sei. Ein Nachbar meiner Freundin (wir sitzen hier alle irgendwie zusammen, die Bewohner fast alle mit Freunden, wo sie die letzte Nacht verbracht haben, und mit denen sie jetzt hier sind, um ein paar Sachen zu holen, aber keiner geht letztlich) hat da gerade angerufen und bekam wohl den Kommentar "Warum kümmern sie sich jetzt erst, wo es um ihr Wohlergehen geht?". Also fast schon unverschämt von der Polizei... %-| :-(

B'aGteqr Wx.


Außer Lüften könnt ihr da vermutlich gar nichts machen.

Ich hatte so etwas auch einmal, ein Rentner lag drei Wochen tot - wurde anhand der überquellenden Post im Briefkasten rekonstruiert - in einer Nachbarwohnung.

Der Geruch kroch überall hin, auch in meiner Wohnung hat es gestunken.

Vielleicht kann Deine Freundin ein paar Tage woanders unterkommen, z. B. bei Freunden.

j|alelwafrlou


hat da gerade angerufen und bekam wohl den Kommentar "Warum kümmern sie sich jetzt erst, wo es um ihr Wohlergehen geht?". Also fast schon unverschämt von der Polizei...

Aber nicht ganz zu unrecht, ich finde es immer wieder erschreckend, wie Menschen vollkommen unbemerkt in einerm Mehrparteienhaus vor sich wesen können, ohne das es dort mal jemand wirklich bemerkt und sich kümmert, weil es keine Lebenszeichen gibt.

Mich persönlich macht sowas sehr traurig!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH