» »

Meine Rechte als Praktikant

LQa*lla2300x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich möchte hier ein Paragraph aus dem Praktikumsvertrag aufschreiben. Und zwar:

"Die Vertragsparteien begründen mit diesem Vertrag kein Ausbildungs-, Dienst- oder Arbeitsverhältnis. Eine Vergütung für diesen Zeitraum wird nicht gezahlt."

Also kann mir jemand dann genau erklären, wie meine Rechte sind?.

Also ich muss 5 Mal pro Woche arbeiten, 8 Stunden am Tag. Die Chefin möchte aber, dass ich auch am Wochenende arbeite (naja dann dafür anderen Tag frei), aber ich möchte keinen Wochenendedienst machen. Habe ich das Recht darauf nein zu sagen? Ich meine, dass ist ja nur ein unbezahltes Praktikum.

Antworten
Spilberwmondaxuge


Bist du denn auf das Praktikum angewiesen ?

LAalla~200x7


naja ich muss das praktikum schon machen im rahmen des studiums

pdf%eff@i3x6


also ich habmein 10 monatiges praktikum in einem krankenhaus gemacht.und durfte nicht am wochende und nachts arbeiten. wenn not am mann war, bin ich eingesprungen aber hatte dann unterhalb der woche dann 1 oder 2 tage frei. aber das wurde halt nur unter uns geregelt. laut praktikumsvertrag wurde mir es aber untersagt.

lg

IYsmJaexl


Eine Rechtsberatung können wir hier natürlich [[http://www.med1.de/Hilfe/Regeln/#Juristische.Fragestellungen nicht leisten,]] ich möchte jedoch auf zwei grundsätzliche Aspekte hinweisen:

a) Natürlich ist niemand verpflichtet, einen Vertrag abzuschließen, und natürlich ist man, wenn man einen solchen aus freien Stücken abschließt, an diesen auch gebunden. Weitergehende Wünsche der Chefin sind genau das, weitergehende Wünsche.

b) Die Rechte und Pflichten ergeben sich zunächst aus dem abgeschlossenen Vertrag. Es gibt aber auch Rechte und Pflichten, derer man sich nicht per Vertrag entledigen kann bzw. auf die man nicht per Vertrag verzichten kann. Dem entgegenstehende Formulierungen im Vertrag können ggfls. ungültig sein. Zu Details kann jedoch nur jemand Stellung nehmen, der über das nötige Fachwissen verfügt, eine Beantwortung hier im Forum wäre unzulässig (siehe obigen Link).

LBallaV2007


bei mir handelt es sich auch um ein praktikum im krankenhaus. ich habe zwar der Chefin schon gesagt, dass ich am Wochenende nicht arbeiten möchte und sie war sehr unzufrieden, hat aber mehr oder weniger das akzeptiert...aber ich weiß nicht, ob ihre entscheidung auch noch so bleiben wird..naja deshalb habe ich halt nachgefragt

LLalla2x007


ok, danke :-)

S^ilber_mon(dauxge


Gibt es bei der Uni nicht Stellen die da Auskunft geben könnten ? Studentenvertretungen ?

[Irgendwie vergessen manche Chefs dass Praktikanten was LERNEN sollen und keine unbezahlten Hilfskräfte sind]

Dkiff*iculxty.


Hotelbranche? Da würde ich persönlich sagen, wenn deine Universität die Arbeit am Wochenende nicht explizit "verbietet", wirst du dich wohl nach deinem Vertrag und deiner Chefin richten müssen. ":/ Würde ja einfach sagen, je nachdem, in welcher Branche du bist, wusstest du ja im Voraus, dass da auch Wochenend- und Nachtdienste Pflicht sind. Ob du jetzt Dienstag/Mittwoch oder Samstag/Sonntag frei hast, ist doch auch eigentlich egal.

S*endz}im]ir


Mit der Anweisung, am Wochenende zu arbeiten, wird aus einem Praktikumsplatz ein vergütungspflichtiges Arbeitsverhältnis, wenn man der Anweisung Folge leistet.

Ein Praktikum zeichnet sich nämlich dadurch aus, dass kein Weisungsrecht besteht, insbesondere wenn es nicht bezahlt wird. Als Praktikant hat man keine echte Arbeitsleistung zu erfüllen.

Ob hier aber nur eine billige Arbeitskraft für den unbeliebten Wochenenddienst gesucht wird, weiß man aber nicht, siehe auch den Link von Ismael. Aber man könnte in die Richtung weiter recherchieren.

Fslying` wiLthhout ,winxgs


Ich habe zwar echt keine Ahnung von diesen ganzen Verträgen, aber ich mache derzeit auch ein Praktikum im Krankenhaus.

Bei uns ist das durchaus üblich, dass wir auch am Wochenende arbeiten müssen. Oft ist es sogar so, dass man Freitag und Montag frei hat und dann das ganze Wochenende auf der Station steht.

Irgendwie fühle ich mich da auch ein bisschen ausgenutzt – bei uns lassen die da aber auch echt nur schwer mit sich reden und ich denke mir einfach, dass ich lieber am Wochenende arbeite, als mit der Stationsleitung auf Kriegsfuß zu stehen.

So ein freier Wochentag kann ja irgendwie auch mal nett sein.

Syun?floVwer_7x3


Wenn es ein Praktikum im Rahmen des Studium ist (welches Studienfach?), dann würde ich mir auch mal Gedanken über das Zeugnis und dessen Relevanz machen. Ich habe meine berufliche Perspektive direkt im Anschluss ans Studium eben nur MIT sehr genau ausgewählten Pflichtpraktika UND guten Zeugnissen aus diesen Praktika entwickeln können.

Und: Ein freier Tag IN der Woche kann auch durchaus nett sein.

"Die Vertragsparteien begründen mit diesem Vertrag kein Ausbildungs-, Dienst- oder Arbeitsverhältnis. Eine Vergütung für diesen Zeitraum wird nicht gezahlt."

Besagt nur, dass es sich um ein unbezahltes Praktikum handelt und nicht um eine Ausbildung, ein Dienst- oder Arbeitsverhältnis. Standardsatz in jedem Praktikumsvertrag für Studenten.

Scunf3lowe5r_7x3


Ergänzung:

Mich würde jetzt das Studienfach interessieren, aber da ich selber in Kliniken Praktika gemacht habe, möchte ich noch einen Aspekt einwerfen: Je nach Studiengang gehört zum Job halt auch Wochenendarbeit, Nachtdienste,... Da ist es hilfreich, sich auch schon als studentischer Praktikant willig zu zeigen, auch mal zu solchen Zeiten zu arbeiten.

Da die zitierte Vertragspassage Standard ist, würde mich mal interessieren, ob irgendwo noch ein Passus steht zu Arbeitszeiten, Arbeitstagen, Weisungsbefugnis von Vorgesetzten bzgl. Tagen und Zeiten und Überstunden,...

EXrd,beermFond


Es klingt nach dem dreimonatigen Pflegepraktikum für Medizin.... Mei, an sich kannst du da deinen Kopf schon durch setzen - entspannter wird es dadurch auf Station aber nicht unbedingt. Im übrigen ist es am Wochenende oft ruhiger und somit schöner zum arbeiten. Aber gut. In den meisten Kliniken ist es üblich, dass an allen Tagen gearbeitet wird. Auch bei den Praktikanten. Es steht dir ja jederzeit frei, dein Praktikum woanders zu machen, wenn es dir da nicht gefällt.

k}leinLer_drachenRstxern


Also entschuldige bitte: wenn man ein Praktikum in einem Krankenhaus macht, ist es ja wohl logisch, dass man auch am Wochenende arbeiten muss :-o :-X .

Wenn man z.B. Soziale Arbeit studiert und ein Praktikum in einer stationären Einrichtung macht, muss einem doch auch klar sein, dass dazu Wochenenddienst gehört! Schließlich soll ein Praktikum ja zeigen, worum es nach dem Studium im realen Leben geht und da gehört in sehr vielen Bereichen Wochenendarbeit zum Alltag. Wenn dir das jetzt schon nicht taugt, solltest du dir evtl. mal überlegen, ob deine Studiums- und daraus folgende Berufswahl wirklich das richtige ist.

Bei mir bewerben sich auch immer wieder mal Praktikanten für den Veranstaltungsbereich, die dann total erstaunt sind, wenn ihnen gesagt wird, dass sie am WE und am Abend arbeiten müssen... Ich meine das ist doch logisch, genau wie dass man in einem KH auch am WE arbeiten muss. Das einzige was m.E. nicht ok ist, wäre nur am WE zu arbeiten, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH