» »

Waschmaschine stinkt, was tun?

Hcogney91I_mit_Mivni1x3


Und Putzlappen werden nicht gewaschen, die schmeiß ich mit gutem gewissen einfach weg und nehm einen neuen o:)

H[oney91K_mitd_Minix13


Aber mal ne blöde frage: wenn niedrig waschen so schlimm ist, warum gibt es dann speziell Waschmittel für Wäsche mit niedrigen Temperaturen? (Das nehm ich persönlich nämlich sehr gerne, da ich viele Sachen hab die eben nicht über 40* gewaschen werden dürfen, speziell Unterwäsche)

BDlaiTr_xW


Reine Geldmacherei natürlich. Oder glaubst du wirklich, dass in diesen Waschmitteln irgendwas anderes drin ist?

Hsoney9I1_mi_t_Minxi13


Laut Öko-test ist es gar nicht nötig mit 60*+ zu waschen.

Ich hab mich Grade mal durchgegoogled und bin auf einen interessanten Artikel gestoßen:

[[http://www.n-tv.de/ratgeber/Waschen-bei-20-Grad-article1407386.html]]

Gut, 20* müssen es jetzt nicht sein, 40 reichen mmn auch...

Obwohl ich die babysachen und jetzt Suchdienst Handtücher soweit es geht bei 60* waschen werde, alleine scho. Damit die Maschine nicht wieder anfängt zu muffeln

H7oney9g1_mit_*Minix13


Suchdienst = auch die *

gJau*loyise


Laut Öko-test ist es gar nicht nötig mit 60*+ zu waschen.

Welcher Teil der Information "Doch, Handtücher usw. schon, die fangen sonst an zu stinken" war jetzt mißverständlich? ":/

Was hat Ökotest denn damit zu tun?

S7mar{tXixe67


Besonders ökologisch wäre es natürlich, die Handtücher gar nicht zu waschen und einfach im Falle eines Wannenbades, wenn man denn diese ökologische Vollkatastrophe sich schon einmal gönnt, gleich mit in die Wanne zu nehmen. Das Kernseifen-Schaumbat hat auch eine wunderbare Waschwirkung.

Man kann ja vor lauter Öko-Verblendung viel behaupten aber bevor mein Handtuch stinkt, und ich es nach 1/2 Benutzung eigentlich schon wieder waschen möchte, dann schalte ich eben verdammt noch mal auf 60 Grad. Und wenn es Winter ist, dann schmeiss ich das verdammte Ding in den Trockner.

Man kann dank moderner Waschmittel durchaus Wäsche auch mittels einer 20Grad-Kneippkur sauber bekommen aber die Technik bzw. die Biologie der Waschmaschine spielen da auf Dauer eben nicht mit.

Ich denke übrigens gerade auch an meine Super-Öko-Spülmaschine mit Wasserspeicher. Das Drecksding habe ich nach 5 Jahren entsorgt. Für jede 5Cent Wasser-Ersparnis hab ich 1 Euro Reparaturkosten bezahlt, weil die Leitungen im Wasserspeicher irgendwann verstopften.

Jetzt habe ich dieselbe Maschine ohne diesen Quatsch und die läuft seit 6 Jahren im harten täglichen Betrieb völlig ohne Mucken und Macken.

N'a1nnxi77


Aber mal ne blöde frage: wenn niedrig waschen so schlimm ist, warum gibt es dann speziell Waschmittel für Wäsche mit niedrigen Temperaturen?

Damit du den Schmu glaubst und es kaufst. ;-)

Genauso wie Hygienespüler und Co. Würde jeder seine Handtücher etc bei 95 bzw 60 Grad waschen bräuchte man das auch nicht.

Da könnte ich ja jetzt noch zig andere unnütze Sachen aufzählen. ;-D

P fivfferlxing


Laut Öko-test ist es gar nicht nötig mit 60*+ zu waschen.

Ich hab mich Grade mal durchgegoogled und bin auf einen interessanten Artikel gestoßen:

[[http://www.n-tv.de/ratgeber/Waschen-bei-20-Grad-article1407386.html]]

Gut, 20* müssen es jetzt nicht sein, 40 reichen mmn auch...

Obwohl ich die babysachen und jetzt Suchdienst Handtücher soweit es geht bei 60* waschen werde, alleine scho. Damit die Maschine nicht wieder anfängt zu muffeln

Es gibt so gut wie immer zwei Seiten. Aus ökologischer Sicht mag es sinnvoller sein, alle Sachen möglichst kalt zu waschen, weil es erst mal weniger Energie verbraucht. Aber, und das schreibt auch Öko-Test, es ist dennoch nötig, dass man im Monat ein oder zwei heiße Vollwaschmittel-Maschinen waschen sollte, damit sich in der Maschine kein Bakterienspielplatz entwickelt. Und wenn man jetzt Bettwäsche bei 60 Grad wäscht, dann kommt man ja im Monat schon mal mindestens auf eine Maschine und wenn man zusätzlich noch Handtücher wenigstens gelegentlich mal bei 60 Grad wäscht, auf die zweite. Da widerspricht sich also erst mal gar nichts.

Wenn man die Maschine zulässt, ist die Gefahr größer, dass es schön feucht innen ist und es schneller anfängt zu müffeln. Hinzu kommt, dass die Waschleistung von Flüssigwaschmittel geringer ist als die von [[http://www.test.de/Vollwaschmittel-Pulver-sind-besser-1765670-0/ Pulverwaschmittel]]. Flüssigwaschmittel belasten noch dazu die Umwelt mehr als Pulverwaschmittel. Außerdem setzt Flüssigwaschmittel sich gerne mal im Pulverfach fest und schimmelt dann. Bei meiner Waschmaschine steht explizit dabei, dass man Flüssigwaschmittel direkt in die Trommel kippen soll.

Ich will dir mit diesem Beitrag übrigens nicht ausreden, weiter Flüssigwaschmittel zu benutzen und auch nicht einreden, deine Wäsche genauso zu waschen, wie ich das tue. Aber wenn deine Maschine müffelt, dann solltest du vielleicht deine Waschgewohnheiten ein wenig verändern. Ganz ohne Ironie und ohne dich angreifen zu wollen.

Ein ähnliches Phänomen gibts übrigens beim Wassersparen und der deutschen Kanalisation. Die Deutschen sind wirklich ein wassersparendes Völkchen, was erst mal lobenswert ist. Leider sorgt diese Sparsamkeit aber dafür, dass die Konzentration an Wasser in den Abflussrohren zu gering, die an Schadstoffen aber zu hoch ist. Dadurch werden die System marode und sanierungsbedürftig und was man am Ende spart, wird an anderer Stelle für die Sanierung wieder ausgegeben.

mCarip_osa


aber da ich persönlich nicht in Baumwollebettwäsche schlafe, kann ich die nicht so heiß waschen.

:-/ Bettwäsche sollte man schon mit 60° waschen können, ich finde alles andere wenig appetitlich.

POfiff;erMlinxg


:-/ Bettwäsche sollte man schon mit 60° waschen können, ich finde alles andere wenig appetitlich.

Aber eigentlich ist es ja nicht relevant, was andere hier appetitlich finden ;-).

mzasripxosa


Doch, aber ich kann es auch deutlicher formulieren, wenn Pfifferling die Botschaft nicht versteht:

Dadurch, dass Bettwäsche und Handtücher nicht mit 60°C gewaschen werden, laufen offenbar die meisten Waschgänge mit 40° oder weniger. Da muss man sich nicht lange fragen, woher der Mief kommt. Vielleicht vom Nachtschweiß?

P:fiyffxerling


Ach, ich wollte gar nicht provozieren. Die Frage ist nur: wenn die TE schon seit zwei Jahren so wäscht, wieso tritt das Problem dann erst jetzt auf und nicht schon viel früher?

H|inoata


Schmodder in der Waschmaschine kommt nicht von jetzt auf gleich, deswegen kommt der Mief auch nicht von Anfang an. Der modert da erst mal bisschen vor sich hin bevor er eklig wird.

Ich erzähl besser nicht, was ich in unserer alten Waschmaschine gesehen und geroche habe

m%aripxosa


Schmodder in der Waschmaschine kommt nicht von jetzt auf gleich, deswegen kommt der Mief auch nicht von Anfang an.

Ich ziehe immer die Waschmittelschublade heraus und staune, was sich da alles im Wasserzulaufschacht sammelt. Da hilft es, ab und zu mal bref und eine Bürste einzusetzen.

[[http://www.haushaltstipps.com/Technik/Haushaltsgeraete/Waschmaschine/reinigen.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH