» »

Unzufrieden mit Beruf (Physio)

nrutzeNrname ehelxla


Wie wäre es mit Osteopathie?

E,hemaliger N7utzer (p#3,25731)


Vom Job ist Sie zwar jetzt glücklich, aber vom Gehalt nicht so begeistert.

Wobei man nicht wirklich schlecht verdient. Ich arbeite im öffentlichen Dienst und habe nach wie vor Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld, das bekommt mein Physio zum Beispiel alles nicht.

Ich kann mich über mein Gehalt eigentlich nicht beklagen. Zumal das ja mit den Berufsjahren auch steigt

S"unfl&ower_x73


Man könnte ja auch mal abklären, inwiefern einem Weiterbildungstage zustehen. Ich bin auch im öffentlichen Dienst, bekomme KEIN Urlaubs- aber Weihnachtsgeld. Und 10 Weiterbildungstage im Jahr. Liegt ja auch im Interesse des Arbeitgebers...

Wgolfgaxng


10 Weiterbildungstage für eine physiotherapeutische Weiterbildung sind nicht viel

Wir z.B. suchen verzweifelt Mitarbeiter mit bestimmten Qualifikationen (Vojta, Manuelle Therapie) . Bewerber können sich gerne an mich wenden!!

kleine Korrektur:

Wir suchen Mitarbeiter mit der Qualifikation "Bobath-Erwachsene".

SwunfClow=e?r_x73


Bei mir reichen die 10 Tage Weiterbildungsurlaub auch nicht für die Weiterbildung, zu der mein AG mich ab 2014 zwingt. Werde dennoch freigestellt für die entsprechenden Tage und bekomme mein gehalt (wobei zur Hälfte auch meine Wochenenden draufgehen...).

Vieles lässt sich lösen, wenn man hinter etwas steht und dafür kämpft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH