» »

Unglücklich in neuer Wohnung

DDie AlqlersAchürVfsrtxe


also bei uns waren heute tagsüber 8grad, da kann die heizung ruhig n bissl wärmer als lau werden.

Szup[er9kRxte


Bei uns sind jetzt noch 17 Grad, vorhin waren es 19 ]:D .

Milchschnitte85

Ich brauchte auch eine eingewöhnungszeit in der neuen Wohnung, genauso wie meine damalige Katze auch. Am Anfang fand ich alles blöd.

Ich habe bewußt warme farben für die Wände gewählt, viele Bilder an den Wänden, es liegen einige läufer rum, eine kuscheldecke auf der Couch, sowie paar bunte Kissen.

Dank meiner Kinder liege oder sitze ich ab und an auch auf Schaf, Esel oder Minnie Maus.

Von Sterilität keine spur, also in der Wohnung.

Es braucht halt ein bißchen bis man sich eingelebt hat.

Wie groß ist den euere neue Whg.?

Am Anfang kam mir diese hier riesig vor im Gegensatz zu meiner alten (50qm), aber jetzt ist sie mir schon zu klein ;-D .

S#tticjhliqnxg


So ein Umzug streßt dazu noch schwanger – kein Wunder, dass es dir nicht gut geht.

Kerzenlicht und Düfte bringen Gemütlichkeit.

Es gibt ganz klare gesetzliche Richtlinien für die Wärme einer Wohnung. Heizungen sind heute alle gesteuert, die Leistung richtet sich nach den Außentemperaturen. Abends erfolgt eine Nachtabsenkung. Eine Wohnung, die länger leer stand wahrscheinlich ohne Lüftung – da kühlen Wände aus und es dauert, bis eine gemütliche Raumtemperatur herrscht. Viele die Heizung aus Kostengründen im Sommer ab lassen nur Warmwasser an. Wenn es ein älteres Haus ist und es sich herausstellen sollte, dass die Wohnung durch die darunter liegende Garage fußkalt sein sollte, würde ich die Garagendecke dämmen. Kostet es bisschen Arbeit und Dämmmatten sind billig, vielleicht beteiligt sich der Vermieter an den Kosten.

Zieh dich wärmer an, leg dir die gute, alte Wärmflasche ins Bett. Freue dich über die schöne Wohnung und den Platz, den dein Baby haben wird.

Las es nicht gleich zu Anfang zu Diskussionen mit dem Vermieter kommen.

:)-

M^oppZen


Ich beschuldige mal die Schwangerschaft. @:) Als ich mit unserer Großen schwanger war, habe ich alles hinterfragt. Wirklich alles. Unsere Beziehung, meinen Job, die Wohnsituation, die Beziehung zu meinen Eltern, mich, die Entscheidung für ein Kind usw. Einfach alles. Gerade die erste Häfte der Schwangetschaft ist ganz schwierig. Alles ist neu und im Umbruch. Man weiß noch nicht wie sehr und kann die Tragweite nur erahnen, aber emotional gerät erstmal alles ins Wanken. Wenn dann zu den "inneren Veränderungen" noch etwas so gravierendes wie ein Wohnungswechsel kommt, stresst das natürlich zusätzlich. So kenne ich das zumindest von mir. Daher... regelt das mit der Heizung (Anfangsschwangetschaft bringt eh zum frieren, später ist's dann eher das Gegebteil ;-) ) und dann lass dir Zeit. Spätestens wenn der Nestbautrieb einsetzt, wird das schon. :)*

SPupe{rkrköte


Ich würde auch noch zu energiesparregler für die Heizung kaufen, gewünschte Temperatur eingebun und wann sie laufen soll. Morgens frier ich leicht und es ist schön in ein warmes Bad zu kommen.

Es gibt auch noch solche Folien, ähnlich wie Aluminium, die man hinter dem Heizkörper klebt, das soll auch was bringen an Wärme zusätzlich.

azvan ti


Als ich mit meinem ersten Kind schwanger war, sind wir auch umgezogen in der 12. Woche oder so.

Ich hatte genau die gleichen Probleme: die Wohnung muffelte, mir war arschkalt und mein Mann war so happy, dass ich den damit nicht zulabern wollte.

Mittlerweile riecht die Wohnung richtig gut nach mir und ich liebe sie. Gib dir zeit!

Rdiekex05


Als ich schwanger umgezogen bin habe ich am 1.Abend in der neuen Wohnung (frierend im Bett) auch rumgenölt "Ich will nach Hause"!!! Und was du sonst so schreibst, das kenne ich auch. Du hast hier von meinen Vorschreibern schon viele gute Tipps bekommen – einfach mal ausprobieren. Versuche dich zu entspannen und dir zu sagen, dass das alles "normal" ist und so sein darf und sich auch wieder ändern wird – ganz bestimmt!!! Think positive.

Alles Gute für dich/euch. :)*

M4ilcdhschnixtte85


Vielen Dank meine Lieben!

Ich hoffe wirklich, dass ich das alles nur wegen der SSW als so schrecklich empfinde.

Auf jeden Fall waren gestern die Heizkörper schon wärmer trotzdem finde ich wenn sie bis am Anschlag rennen sollten sie noch wärmer werden. Mein Freund holt aber heute endlich mal Holz für unseren Kamin und den werde ich dann so stark befeuern das ich endlich wieder meine kleine Sauna hab :-D

Das WE werden wir endlich mal die restlichen Kisten ausräumen und alles sauber machen, ich denke das auch das einen Großteil dazu beiträgt das ich mich in dieser Wohnung nicht wohl fühle, es ist alles noch so durcheinander.

Vielen Dank nochmal!

Efhem-aligerm }N;utzer (#s15x)


Milchschnitte

Das klingt doch prima, ist der richtige Weg damit umzugehen @:)

Ich kann mich auch einreihen bezüglich "Umzug in der Schwangerschaft". Ich war im 7-8. Monat und man, was habe ich rumgezickt. Wir hatten einige Freunde beim Umzug dabei, irgendwann im Laufe des Tages standen die Jungs dann am Transporter und haben eine (wohlverdiente!) Pause mit einem Bierchen gemacht. Ich selber konnte/durfte ja nichts tragen und stand dann heulend in der neuen Wohnung die aussah wie nach einem Bombenanschlag, war wütend und hilflos und bereute Alles – die Schwangerschaft, die geplante Hochzeit, den Umzug...ach, wieso war ich überhaupt auf der Welt.... ;-). Meine Mutter und meine Freundin konnten mich auch nicht trösten und als meine Freundin mir dann erzählen wollte wie ich doch das Sofa hinstellen sollte, habe ich sie auch noch angemacht....dann habe ich mich erst recht gehasst ;-D. Zum Glück hatte sie große Nachsicht mit mir |-o x:)

Insgesamt habe ich mich auch einfach nur zurück in mein kleines Appartement gewünscht, wollte mich verkriechen (was ja in dem Moment in keiner Weise möglich war, außer im Bad)....das empfinde ich sowieso immer am Schlimmsten an Umzügen, auch ohne Schwangerschaft: dieses vorübergehende Gefühl heimatlos zu sein.

Es geht vorbei, ganz sicher ;-) :)* @:)

MPilcyhschnitgte'85


Oh mein Gott, ich dachte nie das mich die Hormone mal so anstrengend machen.

Meinen Freund bin ich auch schon in den Ohren gelegen, dass ich in diese Wohnung nicht bleiben kann und ich viel lieber in die 70m² Wohnung ziehen mag weil die viel kleiner und heimeliger ist (das war unsere 2 Alternative)

Er war dann etwas krantig auf mich immerhin hat er den ganzen Umzug alleine gemanaget und sich blöde geschleppt.

Eines weiß ich, ich werde nie wieder als schwangere umziehen, ich glaube in keiner Zeit braucht man mehr einfach ein Nestchen was schön und gemütlich ist und zumindest ich bin in dieser Zeit überhaupt nicht empfänglich für großartige Veränderungen.

sfen~s6ibelxman


und die Heizkörper werden nur lauwarm.

Entscheidend ist, welche Temperatur in den Räumen erreicht wird. Und sollte 22-23° in den Räumen nicht erreicht werden können, sollte das der Vermieter an den Heizkesseleinstellungen verändern oder verändern lassen. Man kann auch Räume so schlecht heizen, dass sie feucht werden und dadurch der Heizenergieverbrauch trotz niedriger Raumtemperaturen wesentlich höher ist, weil die Wärmeabgabe nach draußen hoch ist. Man kann auch dummsparen.

s4event+hrexe


manchmal ist einen kalt das man selbst bei 24°C friert und als wir nach Italien in den Urlaub gefahren sind haben meine Frau und die Kinder in der ersten Nacht im Bett geheult weil alles so schrecklich war.

Als wir wieder abgefahren sind war es dagegen der schönste Urlaub seit langen.

Snuperk%r7öte


Milchschnitte

Ohhh, ich merke das gerade an einer schwangeren Freundin, die ist ja völlig im Nestbauwahn. Nichts passt ihr ;-D , die ziehen bald um und ich helf ihr. Das wird heiter ]:D .

Ich war auch komplizierter in der schwangerschaft, aber beim Umzug war ich fern von schwangerschaft und brauchte dennoch Zeit um mich heimelig zu fühlen.

Unsere Heizkörper werden auch nur lauwarm, aber wenn es draußen minusgrade werden auch diese heiß. Manchmal hilft es auch die Heizkörper zu entlüften.

Sachlitczaug|e67


Ist denn nun ein Thermometer angeschafft worden, um mal die tatsächliche Temperatur zu messen?

Wie warm/kalt isses denn nun?

Und ausgekühlte Wände müssen erst mal wieder warm werden. Die 38° vom Sommer dürften leicht etwas weg sein...

Ich heize schon leicht seit Anfang September, allein schon deswegen, damit die Wände nicht arschkalt werden.

M9ilchscQhnittse8x5


Wir besorgen am WE ein Thermoeter, wenn wir nicht mind. 20 grad erreichen steh ich schon wieder beim Vermieter.

Die werden sich zwar schon denken, was hat dieser liebe Mann doch für eine schreckliche Freundin, doch das ist mir egal.

Unser Vermieter hat vor kurzem sein Wohnmobil an der Steckdose hängen gehabt und die Steckdose hing aber auf unseren Haus!! Wir haben dort noch nicht gewohnt in der Wohnung sondern nur umgeräumt, ich bin dann aber gleich hin und hab ich darauf angesprochen von wo er denn da den Strom bezieht und ob das eh nicht unsere Leitung ist.

Er hat nur verneint ohne Argumentation, woher der Strom jetzt genau geflossen ist, keine Ahnung!

Solche Sachen sind für mich einfach gerade so mühsam und da wünsche ich mich einfach nur in die kleine Wohnung retour, wo es keine Stromabzwacker gab, die Heizung einfach warm war wenn wir es warm wollten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH