» »

Wiedereingliederung: Fragen zur Arbeitszeit

CIhevylxady


;-D Ach so ;-D Ich dachte du meinst jetzt Tisch und Stuhl. Dann könnten die Kollegen ja eher neidisch werden. ;-D

Ja – ganz tief durchatmen. :)z DANKE @:)

S:endzximir


Also mein Kollege hatte auch einen Bandscheibenvorfall und war drei Monate außer Gefecht (OP, Kur, Reha). Er hat jetzt einen elektrisch höhenverstellbaren Tisch. Das ist ganz nett, aber mit ihm tauschen möchte ich nicht.

Also wer da neidisch ist ... bitte!

C`hevylxady


Tja, aber so sind leider so manche Leute. Verstehen kann man es nicht. :|N

SOendzgimxir


Versuch halt, Dir davon nichts anzunehmen. Nicht dass Du Dich deswegen wieder ellenlang rechtfertigst.

a9m,aP28


ach Chevy.... :)_ :°_ :)_

ich weiß nicht ob es dir hilft, aber ich fühle mit dir!

Mensch, wenn du das Gefühl hast, keine 6 Stunden zu schaffen (ich fand ja deine Vorstellung, jede Woche 2 Stunden mehr schon... bemerkenswert? idealistisch? nunja), dann sag deinem Chef, dass es derzeit mit einer Stundensteigerung nicht klappt, du aber - aber nur wenn es für dich gesundheitlich geht, gehe bitte nicht von deiner Arbeitsmoraleinstellung aus!!! Es ist DEINE Gesundheit, die du sonst aufs Spiel setzt - gerne weiterhin 4h/Tag kommen möchtest, und das daher so für die nächsten 2-3 Wochen beibehalten willst, um dann zu schauen, ob dann eine Stundensteigerung für dich gesundheitlich gut machbar wäre. Himmel, es geht hier um DICH und DEINE GESUNDHEIT, bitte übernimm dich nicht, dein Rücken dankt es dir nicht und dein Chef letztendlich auch nicht (niemand ist auf de Arbeit unersetzlich, jeder ist ersetz- und austauschbar!). Es ist dein Job, auf dich zu achten, nicht der deines Chefs. Der sollte froh und dankbar sein, dass du überhaupt so eine hohe Arbeitsmoral hast und schon wider arbeiten willst!

Chevylady nehm und schüttel - ganz vorsichtig

@:) :)* @:)

CVhevylFadxy


Ich weiß ja das Ihr beide Recht habt und ich verspreche mich nicht mehr zu rechtfertigen, mal auf mich zu hören und auf meine Gesundheit.

(ich fand ja deine Vorstellung, jede Woche 2 Stunden mehr schon... bemerkenswert? idealistisch? nunja)

komisch, das höre ich von jedem :-/ ;-D ;-D

Aua – nicht so feste rütteln ;-D :-D

@:) @:)

C#hevy)laYdxy


*:) @:) so erledigt. Er weiß Bescheid. Ich sollte laut Ihm nur die KK informieren, aber sonst war es okay. :)z Jetzt abwarten was mein Doc am Montag sagt. :=o

C^hevylxady


*:) @:) war beim Arzt. Ich soll jetzt erst einmal 2 Wochen weiterhin 4 Stunden arbeiten und evtl. ab dem 4.11. dann 6 Stunden. Ich soll aber am 4.11. erst noch einmal zu Ihm um zu schauen wie es läuft. Also warten wir ab. :=o

Crhevylqady


Jetzt ist es soweit. Alle Kollegen sind nett und fair. Bis auf einen – jetzt fängt das Mobbing an. :-/

mJös6cxh


Wie muss man sich das vorstellen?

S1endz`imxir


Alle bis auf einer – da stehst Du doch drüber.

Cfhev!yl4ady


@ Sendzimir

na ja – eigentlich schon. Aber ich weiß halt nicht was das immer so soll. :-/

@ mösch

Och das sind immer mehr aneinanderreihende Angelegenheiten. Zum Beispiel bin ich ja immer noch nicht sonderlich gut zu Fuß. Gestern habe ich dann ein paar Arbeiten für den erledigt und per Mail Kunden angeschrieben. Einige Kunden haben ziemlich zeitnah geantwortet. Ich habe diese Antworten der Kunden dann an Ihn weitergeleitet. Er hat seinen Drucker direkt am Schreibtisch stehen. Er druckt aus, greift mit der Hand danach und gut ist. Aber nein – es kam postwendend eine Mail von Ihm an mich zurück. Ich möchte die Mails bitte ausdrucken und Ihm auf den Schreibtisch legen. Genau dieses Thema hatten wir schon einmal. Am Anfang meiner Rückenprobleme, wo ich wirklich mehr gekrochen wie gelaufen bin. Ich habe Ihm damals schon freundlich etwas dazu gesagt. Die Antwort war: dann gehen Sie zum Arzt, lassen sich eine Spritze geben und gut ist.

S?enVdzGimxir


Gut, das wirst Du nicht erfahren, was das soll, aber es ist ja auch nicht wichtig. Gehen wir mal davon aus, dass er Dir zeigen möchte, wo der Hammer hängt.

Mit einem schwarzen Schaf alleine kommst Du klar. Medizinische Anweisungen darf er Dir nicht geben. Die kannst Du Dir verbitten – oder ignorieren. Darauf nicht einzugehen ist vielleicht die bessere Alternative, alles andere würde in Diskussionen enden, bei denen Du Dich unweigerlich wieder rechtfertigen würdest, was Du nicht musst.

So wie ich es verstanden habe, vertrittst Du den Kollegen, bist aber nicht seine private Assistentin. Dann hast Du mit der Weiterleitung Deine Pflicht erfüllt. Anders wäre es, wenn die Abheftung noch dazugehören würde. Aber sie ihm auf den Tisch zu legen, damit er sie lesen kann – nee, lass mal. Das ist Schikane. Und das weißt Du auch.

C(he2vyladxy


Ich bin bisher nicht darauf eingegangen. Ich arbeite hier als eigenständige Sachbearbeiterin. Wenn ich Zeit habe, unterstütze ich Ihn etwas.

Er hatte mich damals als dies Thema schon einmal war zum Chef mit reindiktiert. Wir haben dann alle am Tisch gesessen. Das war vor meiner ersten Verödung im Dezember. Wir saßen am Tisch und er meinte wie gesagt: stellen Sie sich nicht so an. Ab zum Arzt und Spritze. Da stand schon der Termin zur Verödung an. Ich habe Ihm dann freundlich gesagt, dass ich das gerne machen würde, anstatt ein paar Tage später auf dem OP Tisch zu liegen. Mein Chef hat sich ziemlich darausgehalten (was soll er auch sagen) und sagte zum Kollegen nur, dass er etwas mehr Rücksichtnahme erwartet und von mir, dass ich den Kollegen freundlich bitten sollte.

Ich habe aber keine Lust mehr zu diskutieren. Ich habe es jetzt ignoriert. Habe die Mails zu seiner Kenntnisnahme weitergeleitet und er wird ja merken das Sie nicht ausgedruckt auf seinem Tisch landen.

Weißt du, ich bin eigentlich krankgeschrieben und bin trotz Schmerzen am arbeiten. Ich weiß, manche sagen: selbst Schuld. Andere werden wiederum sagen: stell dich nicht so an. Aber so mag ich das nicht und denke selber: wie blöd bin ich eigentlich. :-/

E\hempal6iger Nutz,er +(#1491x87)


Ja. Wie blöd bist du eigentlich?

Ich würde das mal klipp und klar ansagen und mich nach einer anderen Arbeitsstelle umsehen. Wenn das dort wo du lebst, möglich ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH