» »

meine nachbarin und ihr hund

EFisp]fötcxhen


ich versteh mich selber nich, sonst lass ich mir auch nichts gefallen aber ich will hier im viertel auch nich verhasst sein. hier laufen so viele hunde rum und die meisten sind mit der alten hexe befreundet (die sind aber auch genauso hochnäsig und zickig wie die)

Das kann ich sehr gut verstehen, wenn man da wohnt und die Trulla dort bei den Leuten beliebt ist das natürlich mit einem bitteren Beigeschmack.

Aber (falls es dich beruhigt ;-D ), die Trulla wird vermutlich so und so über dich reden, 1. bist du neu und 2. mag ihr Hund deinen nicht %-|

Umso besser wäre es wenn du sie jetzt schon beim Ordnungsamt meldest, gerne auch bei der Polizei, freilaufende, Hunde die noch dazu auf andere losgehen, dazu uneinsichtige Besitzer lieben sie heiß und innig ]:D ;-D

kJalbter Fxuss


Ich glaube auch nicht, das Du mit der Dame vernünftig zu einer "Einigung" kommst.

Wir hatten auch schon so ähnliche Probleme mit einem Nachbarn. Der hat seinen Mastiff mit seinem 10 jährigen Sohn rausgeschickt. Eigentlich sind beide Hunde, also unser Schäfermix und der Mastiff mit anderen verträglich, aber wie der Teufel will, konnte der Mastiff meinen nicht ausstehen. Fand ich jetzt nicht so wild, sind eben Hunde und der konnte meinen eben nicht "riechen".

Ich leine in Wohngebieten immer an und bin denen soweit möglich aus dem Weg gegangen und habe den Nachbarn darum gebeten, seinen Rüden a) anzuleinen und b) eben nicht den Sohn alleine mit dem Hund rauszulassen. Hat er nicht gemacht und am Ende wurde unserer relativ regelmäßig angegriffen (der Sohn könnt das Kraftpaket natürlich nicht halten).

Als wir eines Tages an denen vor dem Hauseingang vorbeigelaufen sind, meiner hat nur geguckt aber der Mastiff fing das Pöbeln an, hat der Mann doch tatsächlich gemeint, unser Hund solle aufhören, seinen zu provozieren oder er würde ihn von der Leine lassen :-o

Ich stand da mit meiner dreijährigen Tochter und war sprachlos. Als wäre das nicht genug, kamen dann drei andere Nachbarn dazu und haben alle meinen ach so bösen Hund niedergemacht (klar, wir waren ja neu und die eben befreundet). Das Ende vom Lied: wir wurden angezeigt, unser Hund würde andere Hunde, Schwangere und Kinder anfallen >:( zum Glück erwiesen sich die Vorwürfe als nicht haltbar, ich bin dann auch nur noch mit Kamera los ... Aber wenn wieder sowas ist, gehe ich zuerst zum Ordnungsamt, mit solchen Hundebesitzern kann man nicht vernünftig reden ... leider.

dNestninyS180x7


wow kalter fuss das ist echt hart. zum glück ging die sache gut aus für euch :)^ sowas ist echt unter aller sau >:(

ich denke es wäre wohl das beste, sie beim ordnungsamt zu melden aber ich denke dann wirds hier bald noch lustiger :=o dann versucht sie wahrscheinlich alles um sich zu rächen.. ":/

d8estinyt1807


eispfötchen, du hast recht. sie redet eh schon über uns.. wenn sie draussen steht mit ihren "freunden", gucken und alle an, reden, gucken wieder und so weiter %-| aber das is mir eigentlich latte :-p

CVoli1bri_


Wenn es sich vermeiden lässt, würde ich als Hundehalter nicht Stunk gegen andere Hundehalter machen. Also versuch's doch noch ein Weilchen auf dem friedlichen Weg.

- Hundebesitzerin zum Kaffee einladen, mögliche Lösungen diskutieren?

- Dich mit ihrem Hund anfreunden (ohne Deinen mit dabei)

- Über Angst und/oder Verletzungen Deines Hundes jammern

Zur konkreten Deeskalation: So gross ist eine Dackeldame ja nun nicht. Ich bin sonst nicht dafür, Hunde auf den Arm zu nehmen, aber in dem Fall hier täte ich das ganz bestimmt, sobald der andere Hund daher kommt. So passiert Deiner Dame nichts, und Du hast Zeit für die Suche nach anderen Lösungen.

RKen9nfloah


Sorry Colibri, aber kennst Du solche Menschen ???

Sie glauben das Recht für sich gepachtet zu haben, begehen im weitesten Sinne strafbare Handlungen, glauben aber nach wie vor richtig zu handeln. Man weiß und spürt, wie sie andere gegen einen aufhetzen und soll dann zu Kreuze kriechen und ihnen Kaffee anbieten ??? :-o

Das würde vielleicht auch funktionieren. Aber ich könnte das nicht. Man hat schließlich auch einen Gerechtigkeitssinn, eine Schmerzgrenze und letztendlich ein Ehrgefühl, was damit nicht kompatibel ist. ":/

Swilbeur^mondaxuge


@ colibri

Wenn es sich vermeiden lässt, würde ich als Hundehalter nicht Stunk gegen andere Hundehalter machen.

Die Frage ist halt "was ist Stunk" ?

Jemanden anzuzeigen nur weil der Hund nicht an der Leine läuft, DAS ist Stunk.

Aber zu verhindern dass der eigene Hund gebissen wird, das ist imho kein Stunk. Und sorry, so jemanden lade ich doch nicht zum Kaffee ein !

Und Bitten, den Hund zurückzurufen, klappt ja wohl nicht ?

@ destiny 1807

Wenn dein Hundetier wieder mal angegriffen werden sollte, schau dass du Zeugen hast, filme evtl mit Handy oder Digicam (ich weiß jetzt nicht ob das als Beweisaufnahme gilt aber probieren geht über studieren)

Hebe beim Ordnungsamt eher drauf ab "der Hund greift meinen an / hat ihn gebissen" und weniger als "der läuft frei rum"

EUispf"ötchxen


ich denke es wäre wohl das beste, sie beim ordnungsamt zu melden aber ich denke dann wirds hier bald noch lustiger :=o dann versucht sie wahrscheinlich alles um sich zu rächen..

Vielleicht kannst du das ja anonym machen ;-)

eispfötchen, du hast recht. sie redet eh schon über uns.. wenn sie draussen steht mit ihren "freunden", gucken und alle an, reden, gucken wieder und so weiter %-| aber das is mir eigentlich latte

Immer schön freundlich grüssen und diesen hier ;-D nicht vergessen

d6eWstinyy1807


also kaffetrinken würde nich gehen. würde ich sie fragen, würde sie fragen ob ich ne macke habe. das ist eine von den verbitterten, alten damen %-|

sie hat nicht mal freundlich zurück gegrüßt als wir frisch eingezogen sind und sie anfangs immer lieb grüßten. oder wenn wir ihr die tür aufhielten kam von ihr auch kein danke.

und zu kreuze kriechen werd ich ihr nicht. von ihr kam nichtmal eine entschuldigung als ihr hund auf meinen los ging..

ich geh jetzt mal runter mit meinem alten mädchen, mal sehen wie es wird :=o :)D :)D :)D

d[estiny]1807


so bin wieder da. bin trulli heute aber nicht begegnet 8-) *:) :)D

R#ennAflo`h


Dann wünsche ich mal keine Zwischenfälle und einen angenehmen Spaziergang! :)_

R ennDfxloh


Du warst zu schnell für mich! ;-D

Freut mich! @:)

C ornzelia5F9


eispfötchen, du hast recht. sie redet eh schon über uns.. wenn sie draussen steht mit ihren "freunden", gucken und alle an, reden, gucken wieder und so weiter %-| aber das is mir eigentlich latte

Immer schön freundlich grüssen und diesen hier ;-D nicht vergessen

[[http://www.youtube.com/watch?v=LVlDiNmsL3E]]

e3lIf*enwgla=nz


Ich bin auch dafür, die Sache dem Ordnungsamt zu melden. Und ob diese Tussi in der Tat mit den anderen befreundet ist, ehrlich befreundet, bezweifele ich. Ok kann sein...aber es kann auch sein, dass viele nur gute Miene zum bösen Spiel machen und in Wirklichkeit so denken wie Du. Manche sind angepasst wie Schwämme, verbiegen sich selbst, nur damit sie klar kommen. ":/

SwilberOmondaxuge


Hat was von Mobbing bei Kindern oder Jugendlichen: Ich "halte" zu dem Täter damit er mir nix tut...dann gackern die anderen Weiber vielleicht deswegen mit...

Wie würdest du denn reagieren wenn der andere Hund DICH gebissen hätte ? So in die Wade ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH