» »

Arztbescheinigung: Geht das?

s^traFndfraVuY789 hat die Diskussion gestartet


Ich bin derzeit leider erkrankt. Diagnose Keuchhusten. Zuerst wurde mir eine Erstbescheinigung ausgestellt, danach eine Folgebescheinigung (dafür war ich beide Male beim HNO) Der hat mich zum Blutbild nochmal zum Hausarzt überwiesen und der stellte jetzt wieder eine Erstbescheinigung aus, obwohl ich noch nicht wieder zwischenzeitlich arbeiten war. Geht das denn? Oder könnte ich da Probleme mit meinem Arbeitgeber kriegen? Oder gilt das was der Arzt schreibt?

Antworten
ssteYff86


Wenn es die gleiche Diagnose ist, müsste es eine Folgeverordnung sein.

Wusste dein HA dass du krankgeschrieben warst?

KFatzaja8x8


ich weiß es zwar nicht, aber würde mir ehrlich gesagt keinen Kopf machen.

Wenn es irgendwem nicht passt hat es ja der HA ausgestellt.

Aber wenn es dich so beunruhigt ruf doch beim HA oder deiner Krankenkasse an und frag nach.

s9trxandfr'aEu78x9


Es ist so. Ich hab mir das nicht getraut meinem Arzt zu sagen, weil der sehr allergisch reagiert, wenn man bei einem anderen Facharzt außer ihm war. Folglich weiß er auch nicht, dass ich krank geschrieben war. Der hat mich einmal fast aus der Praxis geschmissen, als ich sagte, ich war beim HNO und seitdem hab ich Angst dem sowas zu erzählen

sJtdopthe(break


Er ist dein Hausarzt, also Allgemeinmediziner.

Du hast das Recht, dir eine Zweitmeinung einzuholen (Ein Studium sagt nunmal noch lange nichts aus, und die Allgemeinmedizin ist ein grosses Pflaster)

Sofern er dich wegen sowas doof anmacht oder dich gar aus der Praxis wirft, so bist Du gut beraten, dir einen anderen Hausarzt zu suchen.

Jedenfalls dürfte das mit der erneuten Erstbescheinigung kein Problem darstellen. Im Zweifel lässt es sich ja rekonstruieren, dass es praktisch "nur" ein Versehen war.

Wird dein HA denn nicht vom HNO unterrichtet? Musstest Du deinen Hausarzt nicht angeben?

Elhem@aligefr Nutzer (y#32573x1)


Du musst selbstverständlich angeben das du wegen der selben Sache schon krank geschrieben bist. Es fällt eh auf, die KK wird sich bei dir oder dem Hausarzt melden ...

sft"optheMbre`axk


Mellimaus21,

ja, aber sollte es Fragen von der KK geben, dürfte es wohl ein leichtes sein, dies zu erklären.

Ein kleiner Fehler des HA's.

Da es relativ unwahrscheinlich ist, dass sich Keuchhusten auskuriert und dann sofort wieder zurückkommt, kann man mit einem "kleinen Versehen" argumentieren. Da wird die KK eigentlich nichts dagegen sagen.

Sieht auf den ersten Blick doof aus, lässt sich aber erklären.

E0hemaliNger tNutze_r (#x325731)


Ein kleiner Fehler des HA's.

Das war aber nicht Fehler des HA sondern eindeutig Fehler der Patientin, die dem HA nicht die Wahrheit gesagt hat ...

Kommt aber aufs gleiche raus, sie wird die Bescheinigung ändern lassen müssen ...

s?topytheb&reak


Kommt aber aufs gleiche raus, sie wird die Bescheinigung ändern lassen müssen

Eben nicht zwingend.

Etwas ähnliches hatte ich auch schon. Ich hatte bei der KK angerufen und einfach kurz gesagt, dass versehentlich anstelle A nun B da stehe. Die Sache war geklärt, es wurde zur Kenntnis genommen und notiert. Ich hatte keine Probleme danach.

Also einfach selbst die Initiative ergreifen.

Wie schon erwähnt ist dich auch die KK im Klaren, dass Keuchhusten nicht von heute auf morgen durch ist.

s,toptheBbreaxk


Ausserdem ist es mitunter der Fehler von beiden Parteien gewesen.

Der hat mich zum Blutbild nochmal zum Hausarzt überwiesen

Dass die TE überwiesen wurde, hat der HA eigentlich mitbekommen. Zumindest sollte er das.

m{n*ef


Der hat mich zum Blutbild nochmal zum Hausarzt überwiesen

"offiziell" überwiesen oder einfach nur gesagt "Gehen Sie damit nochmal zum Hausarzt"? Wenn Ersteres, dann weiß er eh, dass du beim Facharzt warst.

EOhremali%ger Nutz>er (#32|57x31)


Ich weiß ehrlich gesagt nicht was das anlügen von Ärzten bringen soll. Wenn mir der Arzt dann halt den Stuhl vor die Tür setzt, dann lohnt es sich eh nicht weiter hinzugehen ....

Aber wo ist man denn angekommen wenn man dem Arzt schon nicht mehr die Wahrheit sagen kann?

s*topt*hebTrexak


Aber wo ist man denn angekommen wenn man dem Arzt schon nicht mehr die Wahrheit sagen kann?

Das ist natürliche eine berechtigte Frage.

o!gus


Der hat mich zum Blutbild nochmal zum Hausarzt überwiesen

Hast Du bei HA die Überweisung vorgelegt oder hast Du das Blutbild dort ohne Überweisung machen lassen, wenn der HA die Überweisung bekommen hat, weis er ja auch dass Du vorher beim Facharzt warst sonst nicht. Rufe bei der KK an und frage dort nach ob es ein Problem gibt mit der KM oder ob alles ok ist.... jenach Krankheitscode ist es kein Problem, aber man sollte generell offen u ehrlich bei den Ärzten sein....., dann gib es auch solche Probleme nicht....

o[gus


Der hat mich zum Blutbild nochmal zum Hausarzt überwiesen

Hast Du bei HA die Überweisung vorgelegt oder hast Du das Blutbild dort ohne Überweisung machen lassen, wenn der HA die Überweisung bekommen hat, weis er ja auch dass Du vorher beim Facharzt warst sonst nicht. Rufe bei der KK an und frage dort nach ob es ein Problem gibt mit der KM oder ob alles ok ist.... jenach Krankheitscode ist es kein Problem, aber man sollte generell offen u ehrlich bei den Ärzten sein....., dann gib es auch solche Probleme nicht....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH