» »

Berufe für schlecht belastbare Menschen?

WXolkelnlosDerHi8mmel hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe nun mein Lehramstsstudium beendet, bin mir aber nicht sicher, ob der Lehrerberuf für mich geeignet ist oder ob überhaupt ein Beruf für mich geeignet ist.

Mein Problem ist, dass ich kaum belastbar bin. Also vollzeit arbeiten konnte ich nie. Deswegen habe ich mich ja überhaupt für ein Lehramstsstudium entschieden, weil ich hoffe, dass ich mich da irgendwie durchmogeln kann durch den Beruf. Nun kommen mir aber Zweifel. Wenn ich bislang versucht habe ein Vollzeit-Praktikum zu machen bin ich meist nach wenigen Wochen vor Überarbeitung zusammengebrochen. Mir kommen jetzt einfach Bedenken, dass ich es schaffe mich 1,5 Jahre durch Referendariat zu mogeln...

Gibt es überhaupt Berufe, die für schlecht belastbare Menschen geeignet sind? Und bei denen man zudem auch als Single noch ausreichend Geld verdient?

Was für mich wichtig wäre:

-Nicht zu früh aufstehen

-keine langen Fahrtzeiten zur Arbeit

-abwechslungsreiche Arbeit

-am besten eine Arbeit wo ich mir aussuchen kann ob ich mich bewege, sitze oder stehe

Gruss

Antworten
M_iR/oLi


Gibt es überhaupt Berufe, die für schlecht belastbare Menschen geeignet sind?

z. B. Pförtner

Und bei denen man zudem auch als Single noch ausreichend Geld verdient?

Eher nicht. Am besten du lässt dich heiraten.

W>olke`nGloserHlim6mel


Was macht denn ein Pförtner? Von diesem Beruf habe ich ja noch nie gehört.

RluCbynxa


Beim Pförtner kommt es wahrscheinlich drauf an, wie kontaktfreudig er ist. Wer wenig belastbar und zugleich ein wenig menschenscheu ist/den Kontakt zu Menschen auf Dauer als anstrengend empfindet, für den ist das wohl eher nicht der richtige Beruf.

Aber ich denke mal, das ist bei dir nicht so die Schwierigkeit, wenn du dir den Beruf des Lehrers vorstellen konntest ;-)

woho3_ma6de_7who


Sag das nicht, unsere Pförtner haben recht viel zu tun und dann auch noch alles gleichzeitig.

PirifmadsonnaIGxirl


Mal auf die grandiose Idee gekommen, an der geringen Belastbarkeit zu arbeiten, statt utopische Vorstellungen vom Berufsleben in den Vordergrund zu rücken?

Riubyxna


Ja stimmt, so kann es natürlich auch aussehen. Also ich denke, man kann nicht generell sagen, dass das ein Beruf für wenig belastbare Leute ist...

MKiRPoLi


Was macht denn ein Pförtner? Von diesem Beruf habe ich ja noch nie gehört.

:-o

Möglicherweise wäre Lehrer dann sowieso nicht der geeignete Beruf für dich.

MHi/lkly_e7x7


* Verkäuferin in einem kleinen Laden mit wenig Kunden (in einer Nebenstraße)

* Volksschullehrerin (nur vormittags Unterricht und viele Ferien)

* Pförtner = Portier in einer Firma, also Kunden empfangen, Telefonate weiterverbinden (da sitzt man oft nur herum, wenn gerade niemand kommt bzw. niemand anruft)

Wzolkenl0oserHimmexl


@ PrimadonnaGirl:

Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, dass ich meine Belastbarkeit verbessern könnte. Das halte ich auch für unrealistisch.

M}iRoL=i


Liebe WolkenloserHimmel,

ich schätze ja jeden Beitrag, der dieses Forum ein wenig in Wallungen versetzt.

Aber deine Frage war nicht ernst gemeint oder?

L^un"sTki83


Durchmogeln? :-o

Gerade der Job als Lehrer ist mega anstrengend. Die Schüler, die arbeiten, die Eltern, jeder denkt sein Kind wird ungerecht behandelt. Die Kollegen können sehr schwierig sein dabei der ganze Kram den man vorbereiten muß.

Im Grunde fände ich es eine SCHANDE gerade zu unverschämt wenn du dich durch den Job als Lehrer durchmogeln willst. Letztendlich sollte das ein Job sein in den man viel Zeit und Mühe investiert um den Nachwuchs auszubilden. Allen möglichst gerecht zu werden und auch für die dummen und die langsamen usw. Zeit zu finden. Furchtbar wenn man da schon so ran geht.

Ich rate dir auch etwas gegen die geringe Belastbarkeit zu unternehmen. Ich weiß ja nicht woher das kommt und welche Gründe das hat aber letztendlich ist es doch für jeden Arbeitgeber verantwortungslos dich einzustellen. Man will dir ja auch nicht schaden wenn es denn dann mal stressiger werden sollte usw.

D7um~al


Ich schließe an dieser Stelle.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH