» »

Erfahrende Fremdsprachenkorrespondenten?

B]eClla9x33


Naja im Hotel will ich nicht arbeiten. :-D Mir geht es eher um die reine Handelskorrespondenz im Büro. Also das was ich zurzeit lerne. Eine Mischung aus Briefen schreiben, zusammenfassen, teilweise übersetzen..

Ich denke ich werde wahrscheinlich den Weg Übersetzerin einschlagen (auch wenn meine Mutter mir davon abraten will weil man oft selbstständig ist) oder werde sowas wie Verwaltungsfachangestellte daran hängen. Eine Bekannte von mir macht gerade diese Ausbildung und muss sich halt mit Wirtschaft umherschlagen.. Aber wenn es sonst nix gibt ":/

M2o?llieYnVchexn


Ich hab mich auch irgendwie durch Fächer wie "BWL" und "VWL" durchgemurkst (klingt so hochtrabend, hat mit den zu studierenden Fächern an der Uni aber eher weniger zu tun… bzw. ist ein Bruchteil davon, ein winziger). Und durch Rechnen und so. Toll war ich da drin auch nicht.

Als ich nachher als Fremdsprachensekretärin arbeitete (halt wirklich "Tippse", nur halt auf englisch), brauchte ich den ganzen Schnickschnack überhaupt nicht mehr.

Übersetzerin wäre doch was… Wo ich tierisch Bock drauf gehabt hätte, wäre, englischsprachige Bücher ins Deutsche zu übersetzen (so für Verlage oder so), aber na ja, probiert hab ich das nie. Aber vielleicht kriegst Du das ja hin?

Bpel@la*933


Das stimmt, ich muss ja nicht unbedingt in der Buchhaltungsabteilung eingesetzt werden. Die Ausbildung bringe ich jedenfalls mal fertig. Arbeitslos will ich auf keinen Fall sein, meine Eltern werden auch alles daran setzen dass ich zur Überbrückung Zeitarbeit mache oder sowas (beide Workaholics) ;-D

Das mit den Büchern würde mich auch reizen. Bin mir aber nicht sicher wie ich in sowas reinkommen könnte ":/ Hab auf der Internetseite dieser Übersetzerschule gelesen, dass ich zwischen den Bereichen Wirtschaft, Technik und Naturwissenschaft auswählen kann. Also ich denke mal das bezieht sich dann nur auf wirtschaftliche Texte etc.

Ich wäre ja auch erst mal froh, nach der Ausbildung überhaupt was zu finden. Und wenn es auch nur Abtippkram ist. Dann würde ich trotzdem Gehalt bekommen und könnte mich ja in Ruhe nach weiteren Möglichkeiten umschauen :-/

DNie AHl|lerscxhürf=ste


ich hab jetzt länger überlegt, ob ich was schreiben soll, aber ich machs jetzt einfach doch. ich habe auch den übersetzer an einer FAK gemacht und NIEMAND(!) aus meiner abschlussklasse arbeitet nun als übersetzer. am gericht und in hohen stellen wollen sie jemanden mit diplom und keinen staatlich geprüften.. und auf die unfassbar wenigen stellen in übersetzerbüros kommen halt alle absolventen, bei uns gabs damals überhaupt keine freien stellen. da bleibt nur selbstständig machen und das kam für mich nicht in frage.. also nur um des weitermachens willen, weil du als fremdsprachenkorrespondentin nix findest, würd ich nicht empfehlen.. als übersetzer kannst du halt wirklich NUR übersetzen, bringt dir zwar vllt in kombi mit der korrespondenz was, wenn du ins büro willst, aber da setzt leider niemand mehr so wirklich auf exzellente kenntnisse, da reichen gute kenntnisse auch aus (denkt ja auch jeder, er könne gut englisch..) bei uns haben dann viele noch eine ausbildung gemacht oder sind studieren gegangen (ich auch).

BHellax933


Hm, wieso ist das nur so aussichtslos :-(

Ich hab ja leider wie gesagt kein Abi. Wenn ich die Ausbildung fertig hab bin ich 20. Ich kann doch mit 20 in kein normales Gymnasium mehr gehen (auch wegen der viel jüngeren Schüler) und Abendschule mit nebenbei arbeiten geht garnicht bei mir. :-o

Kann man einfach nur hoffen, dass ich es in irgendeine Ausbildung danach noch schaffe :°(

Iin-Kog xNito


BOS

_3ParvaGtic_


Ich kann doch mit 20 in kein normales Gymnasium mehr gehen (auch wegen der viel jüngeren Schüler) und Abendschule mit nebenbei arbeiten geht garnicht bei mir. :-o

Du könntest z.B. auf ein berufliches Gymnasium gehen oder auf die FOS. Letztere geht sogar nur 2 Jahre und, wenn man eine Ausbildung hat, kann man diese sogar auf ein Jahr verkürzen. Man hat dann allerdings "nur" das Fachabi.

Bbel>la9x33


Das stimmt, allerdings hab ich eigentlich gar kein Interesse am Abi und auch nicht am studieren..

Danke erstmal für eure Tipps. Ich werde mich mal umhören und diese Ausbildung hier fertig machen.

j%uliblxume


Ich denke ich werde wahrscheinlich den Weg Übersetzerin einschlagen

Ich hab ja leider wie gesagt kein Abi.

allerdings hab ich eigentlich gar kein Interesse am Abi und auch nicht am studieren..

Ein Übersetzer- bzw. Dolmetschstudium dauert mind. 5 Jahre (gut, man kann auch nach dem Bachelor aufhören, was aber nicht wirklich sinnvoll ist) und ist sehr anspruchsvoll! Wenn du also "gar kein Interesse" an Abi bzw. Studium hast, fällt das weg.

j<uli'blumxe


Ach ja, nochwas: Glaub nicht, dass der Arbeitsmarkt für ÜbersetzerInnen/DolmetscherInnen rosig aussieht...

Dpie AlLlersschür8fste


übersetzer an einer FAK dauert 3 jahre (ich konnte sogar auf 2 verkürzen weil ich abi in den sprachen, die ich dann studiert hab, gemacht hab), dafür man hat man dann eben auch kein diplom.

B"ellar933


Also Übersetzerin würde 36 Monate dauern. Andererseits kann man auch Europasekretärin machen, aber da bräuchte ich einen exzellenten Abschluss..

Ich weiß echt gar nicht wo ich zuerst anfangen soll nachzufragen. Meine letzte Hoffnung wurde hier regelrecht zunicht gemacht (nicht mit Absicht das weiß ich).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH