» »

Ab wann ist zu viel zu viel?

b\urgf{rnaeulJein


danae

Selbst wenn sie etwas brüllen, körperlich daran hindern den Laden zu verlassen können sie dich ja schlecht.

ich bin jetzt arg gewillt, das zu tun. er hat mich in den letzten tagen mehrmals angebrüllt und auch sehr blöd geguckt, als ich am freitag 'pünktlich' gegangen bin. hätte er was gesagt, hätte ich ihm was zu an sonntagen arbeiten erzählt, weil chefs absichtlich dinge zurückhalten >:(

Übrigens finde ich schon, dass du ihn auf den Personalmangel hinweisen kannst. Er könnte ja Freiberufler dazu nehmen wenn es so eng wird.

habe ich schon öfter. und tatsächlich hat er 'mittlerweile' jemanden eingestellt, genaugenommen zwei. bloß ist das eine ein unmotivierter, noch studierender praktikant, für den das ganze eher ein spiel ist, und das andere eine 'doppelt talentierte', die aber überfordert und mit stress nicht gut klarkommend scheint. sie soll sowohl mich/uns als auch meine kollegin mit dem job nach mir entlasten. leider versucht sie im moment nur letzteres und kommt laut meiner kollegin nicht gut klar. also keine hilfe im moment, sondern verzögerungen. und neue kollegins und mein versuch, meinen schreibtisch mal ein bisschen leerer zu bekommen, in dem sie mir was abnimmt, hat der chef torpediert. mit voller absicht >:( ich erzähle ihm seit nunmehr 4 wochen, dass da sachen liegen, zu denen ich einfach nicht komme – aber hauptsache, er kann mich quälen und ich kriege bloß keine hilfe. die krönung des ganzen war, als ich gesagt bekam, ich müsse dann halt mal ein bisschen mehr arbeiten, wenn ich nicht mehr hinterherkäme %-|

Sweet Fanny Adams

Chef, wenn die Firma stirbt weil ich pünktlich Feierabend mache, müssen wir jetzt nochmal über Geld reden//

werde ich tun :)z :)z ich habe tatsächlich in 2 wochen eine ganze woche urlaub genehmigt bekommen. bin nur am überlegen, ob ich ihn vorher nach einem termin für ein gespräch frage oder hinterher. wenn er arg übellaunig ist, könnte er vll denken, ich würde in meinem urlaub woanders bewerbungsgespräche führen :-o bin mir nur nicht sicher, ob das ein vor- oder nachteil wäre, wenn er das denkt.

d)anaex87


Das ist eine Frechheit sondergleichen und es wäre echt an der Zeit da auf den Tisch zu hauen! Sonntag ist ihnen lieber? Nun ja, das Leben ist kein Wunschkonzert, man bekommt bei weitem nicht immer was einem lieber wäre.

SNtuhl'bein


adieu du schönes wochenende, das ich gebraucht hätte! ich darf morgen bei der arbeit antanzen >:( ja, sonntag. den chefs ist das lieber, samstags kann man ja noch dinge erledigen. und da wir ja eh kein geld dafür kriegen...

Ich habe dir ja schon mal gesagt, dass du der Unverschämtheit deiner Chefs nur mit entsprechender Unverschämtheit deinerseits beikommst. Eine passende Antwort wäre z.B. gewesen: "Tut mir leid, meine Eltern feiern Silberhochzeit. Deshalb habe ich an diesem Wochenende keine Zeit." Oder irgendwas in der Art. Über die unbezahlten Überstunden haben wir ja schon gesprochen. Solange sie deine Chefs nichts kosten, haben sie keinen Grund, auf deine Belange Rücksicht zu nehmen. Das nutzen sie offensichtlich weidlich aus. Deine Entscheidung, ob du das weiter zulässt.

S.tuYhlbexin


er hat mich in den letzten tagen mehrmals angebrüllt ...

Warum sagst du ihm nicht, dass er in diesem Ton nicht mit dir zu reden hat? Warum erlaubst du ihm das?

...und auch sehr blöd geguckt, als ich am freitag 'pünktlich' gegangen bin. hätte er was gesagt, hätte ich ihm was zu an sonntagen arbeiten erzählt, weil chefs absichtlich dinge zurückhalten >:(

Hättest du auf jeden Fall tun sollen. Und ihm dann ein schönes Wochenende wünschen sollen. ;-)

und neue kollegins und mein versuch, meinen schreibtisch mal ein bisschen leerer zu bekommen, in dem sie mir was abnimmt, hat der chef torpediert. mit voller absicht >:( ich erzähle ihm seit nunmehr 4 wochen, dass da sachen liegen, zu denen ich einfach nicht komme – aber hauptsache, er kann mich quälen und ich kriege bloß keine hilfe. die krönung des ganzen war, als ich gesagt bekam, ich müsse dann halt mal ein bisschen mehr arbeiten, wenn ich nicht mehr hinterherkäme

Verdammt! Hast du gar keine Selbstachtung? Was willst du dir denn noch bieten lassen? Schmeiß ihm den Kram auf seinen Schreibtisch und sag ihm, dass du ihn rechtzeitig informiert hast und er seinen Kram selber machen muss. Geh pünktlich nach Hause und bevor du nochmal irgendwelche Zugeständnisse machst, willst du eine Änderung deines Arbeitsvertrages, inkl. Gehaltserhöhung (und sei auf keinen Fall bescheiden!), Arbeitszeit- und Überstunden-Regelung.

Trau dich! Oder lass dich weiter ausbeuten und verarschen.

G3eist!luft


Dein Chef kann nichts gegen dich unternehmen wenn du dich an die gesetzlichen Bestimmungen hältst. Nach Arbeitszeitgesetz darfst du jedn Tag 8 Stunden arbeiten, in Ausnahmefällen bis zu 10 Stunden, die Zeit muss aber innerhalb eines halben Jahres durch Freizeit ausgeglichen werden (ArbZG §3). Auch entfällt nach 10 Stunden der Versicherungsschutz durch die Berufsgenossenschaft. Auch der Urlaub ist gesetzlich Geregelt, mindestens 20 Tage im Jahr, wenn samstags gearbeitet wird 24 Tage, davon sind mindestens 12 Werktage am Stück zu gewähren (BUrlG §3, §7(2)).

d`anaxe87


Ich hab gestern nochmal über deine Situation nachgedacht. Hab stellvertretebnd für dich vor Wut geraucht. ;-) Da du dich ja wegen deines Arbeitsvertrages (branchenüblich blabla) sehr unsicher fühlst solltest du folgendes tun: Schließ eine Rechtsschutzversicherung ab über Arbeitsrecht, mache die auf den Weg zu einem Anwalt und lass dir sagen wie du vorgehen solltest, was du aufschreiben musst und wie du dich verhalten sollst um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein ohne mit Mitte 30 überarbeit tot umzufallen.

BDateJr W.


@ Burgfräulein

Wenn ich alles richtig verstanden habe, bist Du erst seit wenigen Monaten dort beschäftigt und dennoch klingt alles bereits reichlich verfahren.

Ich an Deiner Stelle würde vermutlich kündigen und würde mir dieses Arbeitsverhältnis eine Lehre sein lassen. Beim nächsten Job einfach von Anfang an Grenzen ziehen. Ist eben Lehrgeld gewesen, manchmal hat man mit einer Arbeitsstelle eben einfach Pech.

Ich würde jedoch erst einmal nicht auf (juristische) Konfrontation mit dem jetzigen Arbeitgeber gehen, denn Arbeitgeber kommunizieren hinterrücks miteinander.

Wenn mein Chef eine Bewerbung auf den Tisch bekommt, die ihn interessiert, telefoniert er mit den vorherigen Arbeitgebern (aus dem Lebenslauf und aus den Zeugniskopien ersichtlich), und dann wird Tacheles geredet, jenseits schönfärberischer Zeugnisse.

So kommt, dass manche Leute mit Top-Arbeitszeugnissen - womöglich noch vor dem Arbeitsgericht erstritten - niemals ein Vorstellungsgespräch bekommen.

"Ach, der ist immer zu spät gekommen und hat Kunden vergrault, und als Sie sich dann von ihm getrennt haben, hat er Sie noch verklagt? Na, dann hat sich das ja erledigt."

So läuft es zum Teil und nicht anders! Und mein Chef ist da nicht der einzige.

Deshalb sollte man immer bemüht sein, "ordentlich" aus einem Arbeitsverhältnis rauszukommen. Das Ganze abhaken und nach vorne sehen.

BOarterh Wx.


So kommt, dass..

So kommt es, dass.....

d:anzaex87


Ich würde mich halt beraten lassen ob es zum Beispiel sinnvoll wäre die Arbeitszeiten genau zu protokollieren. eventuell ist es ja möglich Lohn nachzuklagen oder ähnliches wenn man einen neuen Platz hat.

bTurgfSrakeuleixn


huhu ihr lieben @:)

ich habe die woche mit dem 'krönenden' abschluss tatsächlich (halbwegs) überstanden...

Stuhlbein

"Tut mir leid, meine Eltern feiern Silberhochzeit. Deshalb habe ich an diesem Wochenende keine Zeit."

das habe ich schon in der art gebracht. einmal war es quasi okay, weil ich zu meinen Eltern 400km fahre und die wochenend-arbeit dann auf einmal doch nicht nötig war %-| beim anderen mal kamen meine eltern zu besuch und es ging um den kauf und aufbau von vielen möbeln – da hatte ich keine chance. immerhin wurde es dann ja – wie immer – der sonntag, sodass ich 'samstag in ruhe einkaufen konnte' >:( und meine eltern musste ich alleine meine sachen aufbauen lassen...

Warum sagst du ihm nicht, dass er in diesem Ton nicht mit dir zu reden hat? Warum erlaubst du ihm das?

ich habe immerhin zurückgeschrien beim ersten mal. früher wäre ich vor schreck erstarrt und hätte alles stillschweigend über mich ergehen lassen. ich glaube, er würde sehr irritiert sein, wenn ich mir diesen tonfall verbitten würde ;-D

Schmeiß ihm den Kram auf seinen Schreibtisch und sag ihm, dass du ihn rechtzeitig informiert hast und er seinen Kram selber machen muss.

genau das werde ich mit dem projekt tun, das nunmehr seit 5 wochen bei mir liegt. diese woche habe ich nämlich andere wichtige dinge auf dem tisch, die eilen ]:D chefin war heute schon gewillt, deswegen wieder druck zu machen, aber ich habe ihr den wind aus den segeln genommen :-X

Geistluft

hallo *:) ich habe da leider eine klausel in meinem vertrag, die meines erachtens im widerspruch zu

Dein Chef kann nichts gegen dich unternehmen wenn du dich an die gesetzlichen Bestimmungen hältst.

steht. ArbZG §3 werde ich mir auf jeden fall merken, ich fürchte nur, diese klausel hebelt auch das aus. bzw. würde mein chef sich auf jeden fall darauf und auf das 'branchenüblich' berufen.

danae

Ich hab gestern nochmal über deine Situation nachgedacht. Hab stellvertretebnd für dich vor Wut geraucht.

das ist sehr lieb von dir! :)_ @:) dein tipp ist sehr gut und ich werde mich mal darum kümmern. ich habe nur ein bisschen sorge, dass ich mit großen augen angeschaut werden. die üblichen (staatlichen) einrichtungen wie arbeitsamt, finanzamt und steuerberater gucken erstmal mit großen augen, wenn sie meine berufsbezeichnung hören. ich hätte ein bisschen sorge, dass es mir dort auch so gehen könnte, aber ich werde mein glück versuchen. ich hätte aber auch die gleichen bedanken wie Bater W.. zwar würde wohl ein neuer chef nicht mit dem alten kommunizieren und nach mir fragen, aber ein gewisser 'ruf' würde bestimmt vorauseilen. innerhalb meiner branche handelt es sich um eine doch recht spezielle richtung, soooo fremd ist man sich dort deutschlandweit dann nicht.

Bater W.

es handelt sich nur noch um eine frage der zeit, wann ich dieses arbeitsverhältnis beende – dass ich es tun werde, steht völlig außer frage ;-D mein arbeitszeugnis spielt übrigens nur eine untergeordnete rolle bzw. wird manchmal nicht mal eins ausgestellt. meine bewerbung besteht neben lebenslauf + anhang hauptsächlich aus dem ausschlaggebenden teil, der letztendlich zu meiner einstellung führt. da kann man lebenslauf noch so toll sein, wenn der hauptteil nicht überzeugt, habe ich keine chance. manchmal wird nicht einmal mein anschreiben gelesen.

bjurgfNraeu%lxexin


ich weiß, euch stößt mein 'branchenüblich' auf. es steht nur leider quasi in jedem zweiten satz in meinem vertrag und wenn ich z.b. meinen älteren kollegen frage, kriege ich das von ihm genauso zu hören. dieser blöde begriff deckt damit alles ab und ist nicht – oder nur schwer – anfechtbar :-/

es gab heute übrigens einen dank an alle, die gestern erschienen sind. und hinterher hat sich eine meiner kolleginnen leise bei mir beschwert, dass ihre überstunden letzte woche nicht im geringsten beachtet wurden. es waren nicht so viele wie meine, aber sie zumindest ist auch angep*sst. aber wir sind jung und 'unerfahren', also können wir zusammen nichts erreichen.

d^an<axe87


ArbZG §3 werde ich mir auf jeden fall merken, ich fürchte nur, diese klausel hebelt auch das aus.

Nchmal, geh zum Anwalt, alleine um deine Angst zu verlieren. Egal was im Arbeitsvertrag steht, er darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen, tut er es doch ist die Klausel schlicht unwirksam.

b3urgfIrKaeuVle\in


hallo ihr lieben *:)

wollte ich mal ein update geben... nach einem geradezu traumatischen erlebnis am dienstag, das dazu führte, dass gleich 2 kolleginnen unabhängig voneinander angestürzt kamen um zu fragen, um mit mir alles in ordnung ist, habe ich jetzt beschlossen, dass das maß absolut voll ist >:(

habe eine art... nennen wir es 'headhunter' ;-D kontaktiert, der nicht-ausgeschriebene stellen in der region kennt. er hat mir auch bereits mitgeteilt, dass er mich gern in verschiedenen firmen vorstellen möchte, ich muss nur noch ja sagen und den hauptteil meiner bewerbung zusammenstellen, was mich sehr viel zeit kosten wird... ;-D das wäre schön, es ist noch ein bisschen früh für den 500km weiten rück-umzug in meine wahlheimatstadt. entweder muss ich noch ein halbes jahr bei meiner derzeitigen arbeitsstelle aushalten, oder ich finde was anderes passendes in meiner näheren umgebung, sodass ich freier entscheiden kann, wann ich zurückkehren will.

ich danke euch noch einmal für das mitleiden! :)_ hoffentlich habe ich das bald gut überstanden – oder es ändert sich signifikant irgendwas... ich bin jedenfalls gespannt, was mein chef sagen wird, wenn er dann in den nächsten monaten – bis ich wirklich was neues habe – meine kündigung auf dem tisch hat. er wird nicht damit rechnen ]:D :-X

dLa-n<aYe8x7


Ich wünsche dir viel Glück und danke für deine Rückmeldung. :-) Erkundige dich ruhig vorher mal was in Verträgen so üblich ist und wie die praktische Umsetzung dann so aussieht. Dann kannst du mit genauen Vorstellungen in die hoffentlich bald kommenden Gespräche starten.

b!urgfHraehulein


hallo ihr lieben *:)

ich muss euch noch einmal um eure meinung fragen... natürlich bleibt es nicht mal ein paar tage ruhig bei der arbeit %-|

es geht um letzte woche – mittlerweile habe ich mich halbwegs abgeregt deswegen ;-D ich hatte vor absehbarer zeit urlaub eingereicht und genehmigt bekommen, es war also gut absehbar, wie viel zutun ist und was evtl. liegen bleiben könnte. ich hatte ja schon fast damit gerechnet, dass sie mir den urlaub streichen würden >:( aber meine kollegin – die weniger erfahrung hat als ich – hat vor mir ebenfalls eine woche urlaub gehabt, also hätten sie keine gute begründung anführen können, warum ich nicht gedurft hätte. stattdessen haben sie mich aber in eine so beschissene lage gebracht, dass ich am liebsten mit irgendwelchen scharfen gegenständen auf sie losgegangen wäre :-X >:( :-o

freitag, 12.00h mittags: 'burgfraeulein, das und das machst du aber noch fertig – das kriegst du hin bis heute abend, oder?' – 'öhm... ich tu mein bestes, aber ohne hilfe könnte es knapp werden.' – 'dann tu, was du für nötig hälst, aber das MUSS HEUTE FERTIG SEIN.'

okay, dachte ich mir. und hab den praktikanten und eine kollegin ins boot geholt, die mir wirklich beide eine sehr große hilfe waren x:) nichtsdestotrotz war ich abends noch nicht fertig.

freitag, 18.02h: chef und chefin tauchen in meinem büro auf, fragen dies und das nach meinem urlaub und wünschen mir viel spaß. und hängen noch mit hintendran: 'projekt xyz machst du aber auch noch? das muss montag fertig sein.' – :-o :-o :-o ich war mit projekt abc noch nicht fertig, es war bereits feierabend, die chefs waren kurz vorm abrauschen ins wochenende, ich hatte schon meine abfahrt von freitagabend auf samstagmorgen verlegt weil ich wusste, dass ich niemals pünktlich rauskommen würde ich habe eine lange strecke quer durch deutschland vor mir gehabt, die kann ich nicht antreten, wenn ich später als 18.30h feierabend mache – und dann sollte ich noch was aufwändiges fertigmachen!

'DU musst das fertigmachen, burgfraeulein, keiner außer dir kann das sonst.' – :-o 'was ist mit kollege pqr, könnte der das nicht übernehmen?' – 'NEIN, AUF GAR KEINEN FALL! der hat viel zu viel zutun, das ist dein projekt, DU machst das fertig!' – 'öhm... ich habe es auch von pqr übernommen, die letzten korrekturen hat sogar chef persönlich gemacht... ' – 'NEIN! das ist DEIN projekt, du machst es fertig. und immerhin müssen die anderen ja DEINE sachen übernehmen nächste woche.' (ich war bis auf eine sache pünktlich zum urlaub mit allem fertig...) – :-o 'und wann soll ich das machen, chefin? ich bin mit projekt abc noch mindestens anderthalb stunden beschäftigt, und dann soll ich xyz anfangen!?' – 'ist mir egal, wie dus machst, hauptsache es ist montag fertig!' – :-o :-o :-o

wir standen da zu dritt – die mir helfende kollegin, eine weitere, die auf mich warten musste, weil sie nach mir noch korrekturen macht und ich – und waren alle 3 sprachlos. chefs rauschen ab, ich stehe fassungslos da und denke mir: was um himmels willen tue ich jetzt?! ich habe projekt abc fertiggemacht – in der zwischenzeit rauschte chef nummer 3 ab, es dauerte ihm zu lange. dabei sollte das freitag per mail noch rausgehen... – und dann telefoniert und versucht, mir rat zu holen. sollte ich projekt xyz noch machen? wenn ja, wann? nachts um 4h? ich wollte auf gar keinen fall meine urlaubspläne deswegen ändern. und ich habe darüber nachgedacht was passieren könnte, wenn ich den job einfach nicht erledige. ich war um 20.30h mit abc fertig und konnte nicht mehr richtig auf den monitor schauen. zu der zeit knallt die abendsonne in den raum, sodass es furchtbar heiß wird und ich meinen bildschirm kaum erkennen kann, ich war müde und genervt, und vor allem brauchte ich lichtverhältnisse, die ich zu dem zeitpunkt dort nicht mehr kriegen würde.

was hättet ihr getan? wärd ihr einfach gegangen oder hättet ihr die sachen fertig gemacht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH