» »

Mitbewohnerin erfunden, um "Gez" zu entkommen

t$uffaFrmxi


Keine Ahnung. Ich bin einfach Gerechtigkeitsfanatiker.

ich würde eher sagen, du bist absolut uninformiert u. hast dir in den kopf gesetzt einfach alles was auf dich zukommt zu ignorieren.

die kosten, die jetzt anlaufen die hättest du gar nicht gehabt – daran bist du schuld und nicht irgendeine ungerechtigkeit.

S<ticlgaAr


ich sitz das aktuell auch aus...werde zwar seit anfang 2013 immer wieder mal angeschrieben, mit der bitte um auskunft, ob ich da wohne, aber ich reagiere nicht darauf...sobald man nämlich darauf reagiert, bekommst du sofort den bescheid, da du ja somit bestätigt hast, dass du dort wohnst...

somit sammle ich mal all die schreiben und warte eigentlich darauf, dass si mal nen bescheid schicken...aber bisher kommen nur auskunftsersuchen...komischer verein....

somit zahle ich aktuell auch nichts...

t+uffxarmi


ich sitz das aktuell auch aus…

im fall von IceKofi macht aussitzen halt eher wenig sinn. er hätte eine befreiung, nutzt diese aber nicht. im ärgsten fall muss er dann irgendwann die aufgelaufenen gebühren abstottern.

L_uxcy


Mal zum Thema.. wenn die Rundfunkgebühr nervt, gerade läuft bei avaaz eine Petition:

[[https://secure.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?sFTKHbb]]

I-ceKdofxi


Schön das es einige erkannt haben das es eine Steuer ist.

Das ist leider nicht richtig: Steuern dürfen nicht Zweckgebunden (hier: Finanzierung der Rundfunkanstalten) erhoben werden. Es handelt sich daher um einen "Beitrag".

Auf jeden Fall eine nicht nachvollziehbare Zwangsabgabe.

Du heilige Kanonenkugel. Du schadest dir doch nur selbst. Wenn du Aussteiger werden willst. Solltest du auch auf Hartz 4 vezichten.

Glaubst du man kann sich mit einem mittelgroßem Garten selbst ernähren?

m_a~rika Sstexrn


auf jeden fall besser, wenn man auf horrende überflüssige gerechtigkeitsausgaben verzichtet ]:D

SCapuienxt


mich haben sie jetzt dummerweise auch erwischt. ich habe nie bezahlt.... nie nie nie. tja. nun muss ich das ganze letzte jahr nachzahlen.... keine chance, aus der nummer rauszukommen. nichts zu machen. >:(

h7awaUitxoast


sapient:

Kommt da dann noch ein "Aufschlag" hinzu oder reichen den äußert netten Damen und netten Herren mit einem sehr angesehenen Arbeitgeber (IRONIE) der "normale" Beitrag!?

Kann man dann Ratenzahlung vereinbaren?

Sstilpgar


Kann man dann Ratenzahlung vereinbaren?

ratenzahlungen kann man vereinbaren...viele, die mit dem system nicht einverstanden sind vereibaren eine ratenzahlung und schicken monatlich einen verrechnungsscheck, um sie zu ärgern ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH