» »

WG und Rechte

B|raun^augxe


Apfelkuchen, so ist halt WG. Auch die Überraschungen gehören da dazu, wenn man sowas nicht vorher anders vereinbart hat.

Ganz echt: Mein Vorschlag ist: auch wenn du den Umzugsstress nicht magst, such dir eine andere WG. Oder vielleicht auch eine kleine Wohnung allein und lad dir Freunde ein, wenn du wirklich Lust drauf hast.

LEIDER habe ich das Pech gehabt, dass wir uns überhaupt nicht verstehen.

Dann vielleicht beim nächsten Mal bisschen besser überlegen, mit wem du zusammenwohnst. Denn dann ist WG toll! Vielleicht ist ja auch mal eine Woche irgendwo probemitwohnen drin. Und sowas wie Besuch lässt sich da auch klären.

Ich kenne es so, dass ein Gespräch mit einem WG-Interessenten in sehr kleinen WGs (2er) auch so ganz fundamentale Dinge beinhaltet:

* Erwartest du viel Besuch?

* Soll Besuch vorher angekündigt werden?

* Wie ist so dein Tagesrhythmus? (Kommen, Gehen)

* Hast du Lust, ab und zu etwas gemeinsam zu unternehmen?

* Wie teilen wir die Miete, wenn jemand weiteres mal länger mit hier wohnt?

* Wer kümmert sich um Nachmieter, wenn einer auszieht? Der/die Gehende? Oder der/die Bleibende(n)?

Und dann können sich ja beide Seiten überlegen, ob sie sich (immer noch) sympathisch sind. So rechtliche Sachen über den Vermieter oder andere klären zu wollen, finde ich nicht WG-typisch-tauglich. Sondern: wem es nicht (mehr) passt, der versucht erst mit den anderen zu reden, wenn das nicht klappt oder man keine Einigung erzielt, dann kündigt man halt und sucht sich was anderes.

Ich habe lange, lange, lange (von 18 bis 33) in WGs (erst Studenten-WGs, dann Berufstätigen-WGs) gewohnt (immer 2-er WGs), nun wohn ich allein. Und das hat auch was für sich! ;-D

A1pfel,kucBhenx007


@ Braunauge :)^ :)^

Tolle Tipps!! Also eine WG hat schon Vor und Nachteile. Vorteil ist eben, dass man nicht alleine ist. Nachteil, wenn man nicht auf einer Wellenlänge liegt, dann ist das eher mau, allerdings spart man die Miete ( Wohnungen sind soo teuer..). Wir streiten uns ja nicht, wir sehen uns auch kaum ;-D . Optimal ist es jedoch nicht :-| Also es könnte schon besser sein, da hast du recht. Vielleicht sollte ich mich wirklich nach einer anderen WG umsehen. Alleine wohnen...hmm...ja, hat seinen Reiz, aaber ich muss zugeben, mit anderen Leuten ist es angenehmer und witziger :)z :)^ . Ist es wichtig, sich Leute auszusuchen, die in der gleichen Alterklasse sind? Wäre wohl besser, oder?

d/k+est


Wie bist du denn an die Mitbewohnerin gekommen? Ich kenne das nur von hier, da gibts regelrechte Castings mit 20-30 Leuten die antanzen usw.

Ich wollte nur noch sagen dass es immer schwer ist festzustellen wer Besucher ist und wer Untermieter ist.

Es gibt auch Gerichte die 3 Monate als zulässig sehen, meist muss man da mehr Fakten in Betracht ziehen.

Hat er eigene Möbel, ist sein Name am Klingelschild usw.

Das ist auf jeden Fall immer eine Einzelabwägung.

Man könnte auch sagen der Typ ist Besucher bis ein Gericht das Gegenteil festgestellt hat.....

A{pfeKl-kucnhen00q7


Ja, das hatte sich so ergeben...war auf Wohnungssuche und hier ist es auch mit Wohnungen sehr knapp. Es bewerben sich viele Leute auf einmal und der Vermieter entscheidet dann nach Lust und Laune, wer rein darf. Und bei mir wars damals ganz knapp, es stand die Entscheidung zwischen einer kleinen Whg. und einer WG. Naja und so kam ich in den Genuss des WG-Wohnens ;-D ;-D . Wollte eigentlich niie in einer WG wohnen bzw. habs mir schlimm, also laut und chaotisch, vorgestellt, aber es geht eigentlich. Für mich wäre es eben wichtig, dass es ruhig ist und nette Mitbewohner wären klasse, dann kann man abends zusammen TV schauen. Alleine gewohnt habe ich auch schon mal, hmm, aber das ist irgendwie öde, keine Ahnung, dir fällt so die Decke auf den Kopf, niemand da usw. Ich würde doch eine WG einer Wohnung vorziehen und sparen kann man da auch vieel besser!

Blra}unau)ge


Ist es wichtig, sich Leute auszusuchen, die in der gleichen Alterklasse sind? Wäre wohl besser, oder?

Meine Grundregel Nummer 1 im Leben (und auch in WGs!): Ich muss wissen und spüren, was für mich stimmig ist. Und darauf kannst du dir nur selbst eine Antwort geben. Hör auf deine eigene innere Stimme, wenn sie dich bisher nicht regelmäßig verarscht hat. ]:D Sonst wird es halt schwer.

Das mit der Wohnsituation in Städten mit hohen Mieten kann ich gut verstehen. Und auch, dass eben noch jemand mit da sein soll. Du findest bestimmt eine WG, wo du dich wieder wolhfühlst! Ich fand den Mitbewohner/die Mitbewohnerin immer etwa genau so wichtig wie das Zimmer/die Wohnung. Manche schreiben auch gleich was mit rein, ob es eher eine Party-WG, oder eine ruhige WG oder auch Zweck-WG ist. wg-gesucht.de kann ich empfehlen, da schreiben viele diese Einordnung gleich dazu.

Meine Meinung: WG macht gelassener. Und härtet ab und bereitet vor. :-D Für Beziehungen, wo auch nicht immer alles nach eigener Nase läuft. Wenn du Leute um dich haben willst, ist vielleicht eine größere WG überlegenswert, also mit mehr Leuten. Dann ist es nicht so von dem einen Mitbewohner abhängig. Und ja: WG spart einiges an Geld, was später dann gleich z.B. als Anzahlung für eine Eigentumswohnung herhalten kann. Richtig toll ist es, wenn das zusammenkommt: ich spare Geld und fühle mich wohler, als wenn ich allein wohnen würde. Und die paar Macken der anderen bereichern mein Leben. Und mit meinem Macken bereichere ich ihres.

Abpfeolkuc?hen%007


Der momentane Stand der Dinge sieht so aus: Ich habe mich beim Vermieter paar Mal beschwert als die WG-Mitbewohnerin nen Zickenanfall hatte ( ja, ich weiß, nicht sehr kameradschaftlich..), hatte aber keine Lust mich mit ihr auseinanderzusetzen, daraufhin hat der Vermieter mir eine eigene Whg. vorgeschlagen. Nach einigem Überlegen, werde ich wohl dem WG-Leben erstmal Auf Wiedersehen sagen. Naja, dann schau ich mal wie sich das entwickeln wird. Allerdings wird mir mein heissgeliebter Park vor der Haustür fehlen, der war 1000 Mal besser als ein Garten. In der neuen Whg. gibt es auch einen Park in der Nähe, aber diesen kann er nicht toppen *seufz*. Das dazu. Umzugsstress geht bald los :-X %-| zzz

AmpfelkuBchen0x07


Oh man, ich bin wirklich kein WG-Mensch...irgendwie kotze ich hier total ab... . Mit der Bewohnerin verstehe ich mich eben schlecht und keine Ahnung, das ist sehr seltsam, mit einer fremden Person zusammen zu wohnen. Wie halten es Leute jahrelang in WGs aus...der Alptraum schlechthin....alles wird geteilt, fremde Sachen befinden sich hier und ka jeder macht sein Ding, einfach nur stressig, laugt Einem Energie aus. Wenn man sich nicht versteht, sollte man nicht zusammen wohnen. Bin froh, wenn ich wieder was Eigenes hab und hier endlich weg bin.

Sq. wOal|lisii


WG ist für mich auch eine gruslige Vorstellung, dann lieber unter der Brücke pennen (;-D) – Finds aber cool wenn Menschen WG-Menschen sind, die haben ne Art Abgrenzung und gewissermaßen Schutzraum in sich selbst die/der mir leider völlig abgeht^^

*:) und guten, schnellen Auszug :)*

rL3glgae5-gixrl


Was habt ihr denn bitte für Vorstellungen von WGs? Wenn ich das so lese müsste ich mich ja die letzten 10 Jahre durchgekämpft haben und froh sein, dass ich mich so gut abgrenzen kann.

Wenn man sich nicht versteht, zieht man nicht ein, wofür gibt es denn das Casting? Man trifft sich in der Küche, quatscht, kocht geht zusammen auf eine Party, reist, etc.

Ich gebe zu, dass ich mir als Studentin keine eigene Wohnung leisten könnte aber ehrlich gesagt lebe ich gern in einer WG. Klar gibt es auch mal nervige Mitbewohner, die die Musik zu laut haben und nicht putzen. Aber das kann einem mit den Nachbarn genauso gut passieren und da ist es einen Zacken schwieriger etwas zu tun.

Wie lange hast du denn noch in deiner HorrorWG? Kannst du dich nicht zwischenzeitlich mal zu Freunden absetzen, wenn du es gar nicht mehr aushältst?

AwpfeAlTkuchOenO00x7


Ich sage dazu nur: Horror! :|N Dieses Teilen von Bad und Küche und dann läuft hier noch jmd. rum, den du kaum kennst und dann kommt noch plötzlich irgendso ein Besuch und wieder Leute, die man nicht kennt. Mir fehlt echt die Privatsphäre :-| , das ist wie ein Wohnheim oder sowas. Es ist stressig... .

Und danke :-) :)^

A#pfetlkuchxen007


@ r3gg-girl

Nicht mehr lang, allerhöchstens 3 Monate, aber ich denke, das wird früher gehen. Mir tun jetzt alle Studenten soooo leid. Ihr habt mein Mitgefühl :)* :)* .

SW. w8allxisii


Was habt ihr denn bitte für Vorstellungen von WGs?

naja, in etwa halt so:

Man trifft sich in der Küche, quatscht, kocht geht zusammen auf eine Party, reist, etc.

*grusel* ;-D ;-)

froh sein, dass ich mich so gut abgrenzen kann

warum nicht? Ist doch immer nett auch mal diese Dinge positiv anzuerkennen die einem einfach in die Wiege gelegt wurden :-p


Mir tun jetzt alle Studenten soooo leid. Ihr habt mein Mitgefühl :)* :)* .

das wird nun auch wieder nicht nötig sein^^ es sind ja nicht alle so Privatsphäre-Mimosen wie wir ;-)

AwpfeHlk,ucOhexn007


das wird nun auch wieder nicht nötig sein^^ es sind ja nicht alle so Privatsphäre-Mimosen wie wir ;-)

Ich war immer nett zu allen :)z, freundlich gegrüßt usw. . Ich fühle mich eben je länger ich hier wohne immer unwohler. Die Vorstellung, dass ich hier nicht alleine bin und hier fremde Leute sind...am Anfang fands ich noch ok, aber mit der Zeit stört mich das irgendwie immer mehr und dann noch die Mitbewohnerin mit der ich auf keinen grünen Zweig komme. Ich brauche echt eine Veränderung, sonst bekomme ich nen Schlag weg :|N :-X

A<pfelDkuchen$007


Meine derzeitige Überlebensstrategie: Von eigener Wohnung träumen, eigenes Bad, eigene Küche *leeecker*, eigener Flur *trääuum* ;-D ;-D und abschliessbar ist die auch, toll ;-D

r%3gLgaeh-gixrl


Also Mitleid brauche ich wirklich nicht! Manche Leute haben wirklich komische Vorstellungen von WGs, ihr würdet also nie im Leben mit Freunden zusammen ziehen, da euch dann die Privatsphäre fehlt?

Man trifft sich in der Küche, quatscht, kocht geht zusammen auf eine Party, reist, etc.

*grusel* ;-D

Jetzt würde mich ja wirklich interessieren wie du deine Freizeit gestaltest und was du mit Freunden unternimmst, da dich die oben genannten Dinge ja so gruseln *Kopf schüttel*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH