» »

Teilzeitstelle mit Aufstocken?

p=aulminichenx22 hat die Diskussion gestartet


hey :)

ich hab nun ja eine teilzeitstelle. ca 1200 brutto. meine überlegung ist nun mit alg 2 aufzustocken. lohnt sich das? was hat man dann mehr und wie läuft sowas dann? behalten die dann das geld s ich verdiene? hab ich dann mehr geld zur verfügung also ohne alg 2? hab da leider noch gar keine erfahrung. deswegen freue ich mich über jede antwort @:)

Antworten
ENhemaRligerr Nu_tzer (#3u939F10x)


kommt drauf an, was Du Netto verdienst. Da gibt es einen Grundbedarf und wenn Dein Netto darunter liegt, kann se sein, dass sie vorrübergehend aufstocken, dich aber auffordern werden, Dir schnellstens eine Vollzeitstelle zu suchen, außer Du hast ein medizinisches Gutachten, dass Du nur so und soviele Stunden arbeiten kannst. Natürlich wird Dein Geld einberechnet. Darum heisst es ja aufstocken.

E#hemali2ger Nu(tzero (#39x3910)


Aber was spricht bei einer Teilzeitstelle dagegen, sich noch einen Nebenjob auf 450 Eurobasis zu suchen?

Dann kommts drauf an, lebst Du in einer eigenen Wohnung, wenn ja, wie groß und wie teuer ist die und noch vieles mehr.

lie+onyx237


Hallo

Ob du etwas bekommst und vor allem wieviel du bekommst, wird dir hier keiner beantworten können! Dies hängt von vielen Faktoren ab, z.B. ob du 3, 4 Kinder etc.

Ich hatte vor Jahren mal Teilzeit gearbeitet und damals so um die 700 EUR verdient ( genau weiß ich es aber nicht mehr) und dann 20-30 EUR als Zuschuss bekommen- für mich alleine. Hätte ich Kinder zu ernähren, wäre es sicher mehr gewesen..

behalten die dann das geld s ich verdiene?

Das Geld, das du verdienst, bekommst du vom AG auf dein Konto überwiesen und darfst es auch behalten, nur wird es bei der Berechnung berücksichtigt.

Einfach mal einen Antrag stellen. Dann wirst du ja sehen, ob du etwas bekommst oder nicht.

l;eony2x37


ob du 3, 4 Kinder etc

hast.., wie groß deine Wohnung ist..

;-D wurde beim Schreiben unterbrochen

uTnko}mrp=liziexrt


ohne Kinder wirst du bei 1200 brutto nicht bekommen

mEnef


Bist du bedürftig oder nicht? Lebensumstände, was bekommst du netto raus?

paau1lincPhenO22


keine ahnung was netto rauskommt. ist ja erst neu. vielleicht so 900?

keine kinder

450 euro job spricht wohl in sofern dagegen wegen arbeitszeiten und so. vielleicht komm ich ja mit aus. ich hab mal gehört das man auf jeden fall dazuverdienen bzw unterstützung bekomt das man so 150 euro mehr hat?

Smunflowker_73


Statt mit ALG II aufzustocken (mit dem Einkommen liegst Du vermutlich sehr im Grenzbereich) solltest Du Dich bzgl. Wohngeld schlau machen. Da liegst Du wahrscheinlich genau im Einkommensbereich, der einen Bezug möglich macht. Im Gegensatz zum ALG II musst Du zwar Einkommen und Mietkosten offenlegen, aber darüber hinaus zählen Ersparnisse nicht, die wollen keinen Kontoeinblick,... Und es erfolgt keine Gängelei à la "Vollzeitstelle suchen" etc.

m]nef


ich hab mal gehört das man auf jeden fall dazuverdienen bzw unterstützung bekomt das man so 150 euro mehr hat?

Wieso "bzw."? Dazuverdienen darfst du immer. Untersützung bekommt man natürlich nicht in jedem Fall. Ja/nein kann dir hier niemand beantworten, aber ich tendiere eher zu nein.

T his QTwfili;ght Gharden


ich würde auch raten zu gucken, ob du wohngeldberechtigt bist.

wenn du aufstockerin werden würdest, hättest du das jobcenter ständig im nacken sitzen, dass du die ne VZ stelle suchen sollst etc. laß da bloß die finger von... und bei 900netto wärst du sehr wahrscheinlich eh nicht mehr berechtigt

mzidnigkhtslaxdy41


schau mal im internet nach einem kostenlosen alg 2 rechner, da gibst du deine zahlen ein u weirst sehen ob du anspruch auf alg 2 hast. ich denke aber dass du mit 900 euro netto drüber liegst, aber eventuell wohngeld bekommst.

Mzrsa gVoixce


Wie schon beschrieben, das Jobcenter wird dich für eine Vollzeitstelle vermitteln, damit du eben kein AlgII mehr brauchst. Nicht aber wenn du wegen der Gesundeit oder Kindern nicht Vollzeit arbeiten kannst.

Also wenn du in Geldnot bist, aber nicht Vollzeit arbeiten kannst würde ich auf jeden Fall einen Antrag stellen, mehr als eine Ablehnung kann ja nicht passieren.

Wenn du aber Vollzeit arbeiten könntest und nur das AlgII oder Wohngeld mitnehmen möchtest, weil es das halt gibt, fände ich das unfein. Außer natürlich du bist bereit eine Vollzeitstelle anzunehmen und auch danach zu suchen.

p{aulignchexn22


also ich kann natürlich vollzeit arbeiten das ist auch das ziel. aber mein betrieb kann mir zzt nur teilzeit anbieten. kanpp 25 stunden. mit option auf aufstockung..und da das mein traumjob ist werde ich den nun nicht aufgeben. das müssen die doch verstehn?

also ich habe mich erkundigt. wohngeld bekomme ich nicht. erst ab unter 800 euro netto.

hatte auch überlegt mir nen 400 euro job zu suchen aber keine ahnung..das muss doch der andere arbeitgeber genehmigen und dann bin ja nicht mehr verfügbar und muss ggf rumschieben mit zeiten und so. ich denke ich werde so 900 rausbekommen.

MWrs xVoice


das müssen die doch verstehn?

Ob das jemand versteht, ist hier nicht von Interesse. Nach Verständnis wird keine Entscheidung über AlgII getroffen.

Wenn du in Geldnot bist, schildere beim Jobcenter die Situation. Wenn du unter den Umständen AlgII bekommst, schön.

Ich wünsche jedem seinen Traumjob und hoffe, dass du bald auch deinen Traumjob mit dem nötigen Geld dazu hast. Nur, dass es erst mal wenig Geld gibt, hast du auf eigene Entscheidung in Kauf genommen. Ich würde da überlegen, ob ich tatsächlich eine Bedürtigkeit von Sozialleistungen prüfen lasse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH