» »

Der Bald-haben-wir-es-geschafft-Faden für Studenten

s"orro~w1x0


Wofür brauchst du drn schnitt?

W!at8erlxi2


Zum Promovieren... :-/ Besser wäre noch besser, aber ich glaub das kann ich mir abschminken weil überall sonst 1,0 ist echt bissel zu utopisch. Man hat auch mal nen schlechten Tag oder sowas... :-( Ich hoffe ich hab bis Ende des Monats keine schlechten Tage mehr (außer auf Arbeit, da ist wirklich piepegal ob ich den Kram "gut" mache... ]:D ).

syor{rowx10


Ok und sonst kannst du nicht promovieren?

Ich brauchte für den Master damals mindestens ein 2.0. Das war auch furchtbar.

W/atderl_i2


Naja, oft müssen die Noten noch besser sein als 2,5. Ich habe zwar in dem Bereich, worum es vorwiegend geht, noch 3/4 der Noten nicht bekommen und das wird auch definitiv keine 3,5 werden, und die Examensarbeit ist mit Bestnote, aber andererseits ist es trotzdem blöd. Ein Glück die Note steht so nicht aufm Zeugnis und wird mit den Klausuren zussammengerechnet. Hoffe, das wird dann eher 2,irgendwas werden, was draufsteht.

Und ich fürchte, in den Klausuren is auch die ein oder andere 3 wieder dabei... ich kann das nicht einschätzen. :°(

s4orrLow1T0


Wie gehts denn jetzt bei dir weiter?

Ich muss noch heute und morgen und dann gehts ans Korrekturlesen und ausbessern...aller spätestens am Freitag den 23. will ich abgeben...lieber früher aber ich bin noch vier Tage weg... Ich bekomme die Krise, da hab ich es tatsächlich geschafft an den 2. Juni ran zu kommen und das bei Monaten Zeit!

WOa#terlxi2


Hey, bis 23. ist doch nooch etwas Zeit!

Na bei mir gehts jetzt erstmal weiter, die es das Prüfungsamt empfohlen hat, mit "Verdrängung" und übermorgen ab in die nächste Prüfung. Habe grade mein Thesenpapier an die Prof. geschickt und Literaturliste und lerne schon den ganzen Tag und komme auch einigermaßen voran. Ich hätte natürlich gern eine möglichst gute Note. Werde jetzt auch weiterlernen.

Alles andere verschieb ich dann mal nach die Prüfungen, dann bringe ich meine Noten in Erfahrung (dürfen die mir vorher nicht sagen/sind noch nichtmal alle da) und mal sehen.

Ich denk mal auf 1/10 schlechter kommt es dann auch nicht so an, wenn man wirklich eine gute Idee für ein Thema für ne Promotion hat und wenn die Abschlussarbeit etxrem gut ist und man nur in dem Fach, wo man NICHT promovieren will, die 3 hat... ":/

Andererseits denke ich grade generell über alles nach. Vielleicht finde ich dann nach den Prüfungen auch noch eine berufliche Richtung, die auch interessant wäre. Damit konnte ich mich noch nicht so beschäftigen, will dann aber anfangen, mich mal beraten zu lassen und zu bewerben und so... muss auf das Referendariat mindestens 4 Monate warten, mit "schlechten" Noten sicherlich noch länger... aber ewig warte ich bestimmt nicht. >:(

sior8r/ow1x0


Das klingt doch eigentlich ganz gut bei dir.

Ingoknito, gibt es bei dir inzwischen eine Lösung?

Ich hab heute die Arbeit zum Korrekturlesen an meine Mutter gegeben. 113 Seite sehen ausgedruckt schon wirklich gut aus :-D Heute gönne ich mir eine Pause, morgen gehts dann mit den Formalia weiter.

WRaBterlxi2


Wow sorrow, da hast du ja bald doppelt soviel geschrieben wie ich. Ich hatte nur 70 Seiten ca. und angeraten waren 50-60 (wir hatten nur 3 Monate Bearbeitungszeit...). Aber es ging einfach nicht auf 50 Seiten... ":/

Ich hatte heute Prüfung und es war genau, wie ich mir das "erhofft" hatte: der erste Prüfungsteil beo Prof 1 war extremst mies. Ich wusste zwar was, sogar einiges, aber musste auch wieder ganz oft sagen "Hä wat? Habsch nich gelesen :|N ".

Beim zweiten Teil bei Prof 2 dann alles top, steiler Höhenflug, jedes kleine bisschen gewusst (bis auf eine Sache, einmal war ne genaue Jahreszahl gefragt und dann konnte ich irgend ein doofes rechtliches Detail nicht...). Hab sogar einmal den Prof, als der mich bei einer Sache "verbessert" hat, an die Wand argumentiert. ;-) Hach, wenn das nur immer so liefe, aber das geht eben leider nur bei Themen, wovon ich richtig viel Ahnung habe und das war der Fall, weil ich das Thema einfach über alles x:) und quasi schon der dem Lernen "irgendwie" die Prüfung überstanden hätte...

Bei Sachen, die mich nicht wirklich interessieren, siehts nur leider immer nich so rosig aus. |-o

Wkat7er$li2


*schon vor dem Lernen die Prüfung überstanden sollte es heißen...

s=orro`w10


Geschafft!!!

Wzat%ercli 2


Gratulation! :)= @:) :p> :)^

Ich hätte es auch geschafft, wäre mein einer Prof kein solcher @%§§$%! ]:D Hätte hättete! ;-D

Bin erst Mitte September fertig und jetzt auch schon ganz wild auf meine Klausurnoten. Ich hoffe, die sind nicht so schlecht, aber selbst wenn ich "mittelmäßig" rechne komme ich auf eine 2,4. Grad so. ;-D (eine Prof meinte zu mir, wenn bei ihr jemand promovieren will, guckt sie eh nur auf das Fach worums geht und die Abschlussarbeit... und da rocke ich komplett mit 1,0 durch, also wat solls ;-D ).

Wpaterxli2


So, nun habe ich es wirklich bald geschafft. :) Es wird eine 2,7 oder 2,8 werden im Abschluss. :(v

Aber meine Uni hat z.B. gar keine Mindestnote in der Promotionsordnung stehen, da gibts sicherlich noch einige mehr wo das so ist und ein Stipedium würde ich auch nicht kriegen, weil ich absolut keine ehrenamtliche Ader habe, also ist es darum eh nicht schade... ;-D

Finde es irgendwie lustig, wie man in einer Klausur, zu der man verschnupft und krank hingeht und für die man 3 Tage (krank) lernt, eine 1,5 kriegen kann und bei einer Klausur, wo man total gesund hingeht und 3 Monate für lernt, eine 4 bekommt. Oder naja, statt lustig sollte ich eher sagen, ich finde das willkürlich. Wenn das im Ref noch "besser" wird mit der Willkür, dann gute Nacht. %-|

K!lett$erpfl:anze}80


So, nun habe ich es wirklich bald geschafft. :) Es wird eine 2,7 oder 2,8 werden im Abschluss. :(v

Aber meine Uni hat z.B. gar keine Mindestnote in der Promotionsordnung stehen, da gibts sicherlich noch einige mehr wo das so ist und ein Stipedium würde ich auch nicht kriegen, weil ich absolut keine ehrenamtliche Ader habe, also ist es darum eh nicht schade...

Also erst willst du umbedingt ne bessere Note als 2,5 und jetzt ist es doch egal? Oder dachtest du es gäbe bei euch die Grenze, dass man mindestens nen guten Abschluss braucht? Und das ehrenamtliche gibt da eh nicht den Ausschlag, da Stipendien in der Regel auch nen Abschluss mit der Note gut vorrassetzen. Und jetzt setzt du darauf ne wissenschaftliche Mitarbeiterstelle zu kriegen?

Oder naja, statt lustig sollte ich eher sagen, ich finde das willkürlich. Wenn das im Ref noch "besser" wird mit der Willkür, dann gute Nacht.

Gesund sein ist aber nicht das Kriterium für gute Leistungen bzw. Klausuren.

Also jetzt willst du das Ref machen? Dann hättest du ja eh nicht promovieren bzw. ein Stipendium kriegen können.

Irgendwie finde ich das alles ein bisschen unklar;)

K@letterqpflzanzex80


Ups das wollte ich gar nicht schreiben, also wa sich schreiben wollte war, dass ne 2,5 formal noch für ein Stipendium gereicht hätte, faktisch aber wohl nicht mehr.

Wbatejrl>ix2


Also ich will das Ref machen und danach promovieren, das ist zumindest mal der Plan gewesen, da ich irgendwas im Bildungsbereich und nichts tptal fachfremdes/von der Arbeit her anderes arbeiten möchte, als ich studiert habe.

Promovieren möchte ich in erster Linie aus Interesse und in zweiter Linie, weil ich gern an der Uni arbeiten will. Ich denke, ich werde einfach mal zu meiner Prof gehen und der das unterbreiten und sie mal nach einer Meinung dazu fragen.

Und Ref und Promovieren gleichzeitig halte ich für unmöglich und erst promovieren und dann Ref will ich nicht, weil ich neben der Promotion (Stellen an der Uni sind eh schwer zu finden...) nichts völlig fachfremdes arbeiten müsste. Mit meinen Geiwi-Fächern werde ich keinen groß anderen Job da draußen kriegen, außer welche, die man ohne jegliche Ausbilung machen kann. Und ich habe auch keine Lust auf irgendwelchen Service, mich in BWL, Marketing oder weiß ich was einzuarbeiten. Kinder unterrichten kann ich mir dagegen vorstellen, zu machen, falls das mit dem Promotion nun doch nix mehr wird... daher hat das Ref erstmal Priorität. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH