» »

Der Bald-haben-wir-es-geschafft-Faden für Studenten

KYyna


Hey,

ja hast schon Recht, irgendwann muss man dann vielleicht auch mal nen Ende machen.... Korrekturlesen ist ne gute Idee, leider habe ich keinen Fachmann, der sich in dem Bereich auskennt, aber naja mal schauen. Und ja das mit der Abgabe am 11.3 war/ist nicht als fishing for compliments gemeint, war in der Vergangenheit auch immer eher so der "1-Tag-vorher-Fertigschreiber" bzgl. Hausarbeiten, aber jetzt bei der BT lief es erstaunlich "leicht". Aber naja abwarten evtl. weiß ich nach der Bewertung warum es so "leicht" war :D

E'hemzalige~r Nu?tze0r (#I4314x99)


hmm.. das hab ich auch nicht so empfunden haha. Ich hab nur gemeint, dass ich das nie geschafft hab ;-)

ja wenn's nur um Rechtschreibung geht etc, könnt ich sie dir schon durchsehen.

EIhemaliger 7Nutazer (#3431499)


schreibt keiner mehr? Alle feddisch oder was? :D

Hab morgen frei, schreib jetzt noch 2h MA und dann fahr ich nach Hause! Juppidu.

L:il@aKroxkus


Ich lese momentan nur grob mit, schalte mich wieder ein, wenn es wieder geht. Musste leider aus diversen Gründen die Notbremse ziehen und mache daher derzeitig nichts für die Uni.

Drücke euch aber fest die Daumen, dass ihr alle gut vorankommt.

B;lack5Tonxi


Wer möchte sich hier noch über schlechte Betreuung während der Arbeit beschweren? Ich habe so die Nase voll...

E4hemaligeyr NutzGer (v#47901x3)


Wer möchte sich hier noch über schlechte Betreuung während der Arbeit beschweren? Ich habe so die Nase voll...

Bei uns sind für die Einweisung in die Abschlussarbeit 30 Minuten angesetzt und zwar direkt nach der letzten Klausur ;-D :-/

Bqlack"Toxni


Ich meine die Betreuung während des praktischen Teils der Arbeit. Ich habe im Labor gearbeitet, das was soweit OK von der Einweisung her. Jetzt, bei der Ausarbeitung der Daten, hält mich mein Betreuerin an der kurzen Leine und meint ich solle das mal machen und dann guckt sie drüber. Ja na toll, jetzt kann ich sämtliche Daten neu auswerten :|N

BTirnbaxum87


LilaKrokus, tut mir Leid, dass zu lesen. Dein Pensum war einfach mäßig, mach dir keine Vorwürfe, dass du das nicht gepackt hast. Ich hoffe, es geht dir bald besser. :)* Ich habe ja die Magisterarbeit abgegeben gehabt und sie ist auch sehr gut geworden, nun machen mir nur meine Prüfungen ein bisschen Sorgen. Vor sechs Wochen lag ich mit einer Lungenentzündung flach, seither ist immer mindestens eines der Kinder krank zu Hause. Ich komme also sozusagen zu gar nix. :-/ Und in vier Wochen habe ich schon die erste Prüfung (3h schriftlich). Ich hoffe, bis dahin berappeln sich alle hier wieder. ;-D

@ BlackToni:

Bei den Naturwissenschaften kenne ich mich da nicht so aus, wie eng da die Betreuung sein "darf". In den Geisteswissenschaften ist es eigentlich recht üblich, dass es nur ein Vorgespräch gibt, in dem man die Gliederung bespricht und man kann auch seine Einleitung noch besprechen, wo man sein Vorgehen schildert. Aber den Rest muss man einfach alleine machen, denn die wollen ja sehen, dass man selbstständig und ohne fremde Hilfe zurande kommt. Wie ist das denn bei euch? Könntest du dich notfalls noch an jemand anderes wenden, wenn du das Gefühl hast, dass du ganz grob falsch liegst?

BVirnbaIumx87


LilaKrokus, das sollte "massig" heißen, meine Autokorrektur wollte es aber anders haben. ;-)

E.hemaZlixger N@uvtze/r (#47901#3x)


@ BlackToni

Ich meine die Betreuung während des praktischen Teils der Arbeit. Ich habe im Labor gearbeitet, das was soweit OK von der Einweisung her. Jetzt, bei der Ausarbeitung der Daten, hält mich mein Betreuerin an der kurzen Leine und meint ich solle das mal machen und dann guckt sie drüber. Ja na toll, jetzt kann ich sämtliche Daten neu auswerten :|N

Das hab ich schon so verstanden, aber man kann sich denke ich daraus ableiten, wie es mit der übrigen Betreuung aussieht. Und ich sprach auch nicht von einer individuellen Einweisung, sondern von einer grundsätzlichen für den ganzen Studiengang. Soweit es möglich ist, würde ich die Betreuung sowieso nur in Detailfragen, bei denen man selbst nicht weiterkommt, in Anspruch nehmen. Alles andere, insbesondere die sogenannten Anregungen, werfen i. d. R. nur das eigene Konzept durcheinander. Mein Bruder hat seine Diplom-Arbeit auch komplett ohne Rücksprache mit dem Betreuer geschrieben.

B$lack(Tonxi


Und ich sprach auch nicht von einer individuellen Einweisung, sondern von einer grundsätzlichen für den ganzen Studiengang.

Die gab es auch für den gesamten Studiengang, aber nur was das Bürokratische angeht.

Ich konsultiere meine Betreuerin auch nur dann wenn ich nicht weiterkomme... ach, ich denke das wird zu kompliziert, wenn ich das Problem hier noch weiter beschreibe :-/

EJhemaYliger9 NutTzer (#4n79013)


@ BlackToni

Ich konsultiere meine Betreuerin auch nur dann wenn ich nicht weiterkomme... ach, ich denke das wird zu kompliziert, wenn ich das Problem hier noch weiter beschreibe :-/

Nein, ich verstehe dich schon. Naturwissenschaften sind in dem Punkt einfach ein anderes Kaliber.

B[lackQTonxi


Naturwissenschaften sind in dem Punkt einfach ein anderes Kaliber.

Zumindest hatten meine beiden Ex-Mitbewohner (beide Anglistik) keine solchen Probleme. Aber die haben dann andere Probleme nehme ich an.. naja... es ist ja immerhin ein Ende bei mir in Sicht =)

MIayalisHa1x980


Hi,

@ esotica:

Also ich schreib noch! Kommenden Montag muss ich abgeben.

@ Kyna:

Ich kann dich verstehen, man will nicht abgeben, weil man dann später denkt, hätt ich doch noch länger und gründlicher überarbeitet...

Naja, meine BA habe ich auch quasi in der letzten Stunde fertiggestellt, in den copy shop, eine Stunde bevor er schließt, ausgedruckt und abgegeben. Note war dann 1,6, ich hatte noch nicht mal Zeit zum Korrekturlesen.

Diesmal bei der MA ist es nun etwas entspannter. Ich dachte zwar, dass ich wieder bis zur letzten Stunde schreibe, aber im Grunde bin ich nun eine Woche vorher fertig. Mir fehlt nur noch das Fazit und die Zusammenfassung meiner Ergebnisse. Ich lese grad Kontrolle und werds dann ein paar Freunden zum Lesen geben. Jetzt könnte ich noch ein Kapitel (in Form einer weiteren Studie) aufnehmen, dafür müsste ich dann aber etwas kürzen (bin schon bei 95 Seiten, mit Fazit wirds über 100 sein). Darauf hab ich nun irgendwie einfach keine Lust mehr. Das könnte zwar meine Note evtl etwas verbessern? Wobei ich mich nun in der letzten Woche lieber auf ein gutes Fazit konzentriere (ist ja ziemlich wichtig). Vor allem weil die Luft zum Schreiben einfach raus ist.

KByna


@ Mayalisa1980:

Danke für deinen Zuspruch. Genau das ist es die Luft zum Schreiben ist raus... Schiebe jetzt seit 2 Tagen noch ein wenig "Inhalte" hin und her und "überarbeite die Struktur etc. Kann die Qualität der Arbeit momentan nicht einschätzen, mein Fazit ist momentan nur 2 Seiten lang, evtl. sollte ich dann aus dem Theorieblock etwas rausnehmen um noch etwas mehr beim Fazit zu schreiben ?

Mir ist gerade noch eine Quelle aufgefallen, die ich etwas übersehen habe... Dazu habe ich "schlauerweise" keine Seitenzahl angegeben. Aber in dem Buch woraus ich die Quelle zitiert habe, steht AUCH keine exakte Quelle nur (Tröster, Graf 2007)... Evtl. finde ich in dem Buch im Literaturverzeichnis nichts, weil es aus einem Sammelband stammt ? Aber generell müsste das doch auch ganz normal "hinten" im Literaturverzeichnis angegeben werden ? Sehr merkwürdig, aber da der Inhalt gut ist lass ich ihn wohl drin... Naja mal schauen.... Soweit von hier. Frohes Schaffen Euch allen!

PS: Etwas themenfremde Frage, aber evtl. weiß Jemand von Euch Rat:

Ich würde meinen Master gerne im englischsprachigen Ausland absoliveren. Meine Uni gibt mir mein Bachelor-"Curriculum" aber nur auf Deutsch heraus (alte Akkreditierung, die neue, die aber NICHT zu meinen/den "alten" Fächern/Kursen passt, gibt es allerdings auf Englisch). Könnt ihr mir da nen Tipp geben ? Oder muss ich da echt nen teures Übersetzungsbüro für engagieren, damit die das professionell übersetzen ? Wäre richtig ärgerlich. Hat da Jemand von Euch evtl. Erfahrungen ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH