» »

Der Bald-haben-wir-es-geschafft-Faden für Studenten

MPidsupmmernIigh&tdrxeam


Hallo,

sind hier nur Leute die bald ihren Abschluss machen oder kann man hier auch rein wenn man grade die Endprüfungen des Semesters hat? ;-)

auf jeden Fall geht bei uns die Prüfungszeit richtig lange, jetzt schon seit 3 Wochen und es sind immernoch 2 Wochen vor uns und in denen schreibe ich noch 4 Prüfungen. Langsam kann ich echt nicht mehr, muss mich jeden Tag erneut zusammenreißen und einfach kein Ende in Sicht %:|

Ehhemmaliger Nuntzer (Y#431,49x9)


Wie gehts dir mit lernen??

Ich hab erst im April einen Besprechungstermin für die Masterarbeit. Wird wohl nichts mehr mit vor den Sommerferien fertigwerden.

MNidsumm;ernbightdrexam


habe mittlerweile wieder meine Motivation gefunden und jetzt noch 2 Klausuren vor mir.

Noch eine Woche dann bin ich frei x:) zumindest bis das neue Semester wieder los geht natürlich :-)

Oh das ist ja doof

A3nvtig|oxne


Hi Midsummernightdream

sind hier nur Leute die bald ihren Abschluss machen oder kann man hier auch rein wenn man grade die Endprüfungen des Semesters hat? ;-)

auf jeden Fall geht bei uns die Prüfungszeit richtig lange, jetzt schon seit 3 Wochen und es sind immernoch 2 Wochen vor uns und in denen schreibe ich noch 4 Prüfungen. Langsam kann ich echt nicht mehr, muss mich jeden Tag erneut zusammenreißen und einfach kein Ende in Sicht %:|

Dafür eher diesen Faden:

[[http://www.med1.de/Forum/Beruf.Alltag.Umwelt/504511/]]

Ich schreibe da direkt mal was. ;-)

L*ilaCKrpokuxs


@Birnbaum

LilaKrokus, tut mir Leid, dass zu lesen. Dein Pensum war einfach mäßig, mach dir keine Vorwürfe, dass du das nicht gepackt hast. Ich hoffe, es geht dir bald besser. :)* Ich habe ja die Magisterarbeit abgegeben gehabt und sie ist auch sehr gut geworden, nun machen mir nur meine Prüfungen ein bisschen Sorgen. Vor sechs Wochen lag ich mit einer Lungenentzündung flach, seither ist immer mindestens eines der Kinder krank zu Hause. Ich komme also sozusagen zu gar nix. :-/ Und in vier Wochen habe ich schon die erste Prüfung (3h schriftlich). Ich hoffe, bis dahin berappeln sich alle hier wieder. ;-D

Danke, langsam wird es besser (ich sitze nicht mehr den ganzen Tag da wie ein Häufchen Elend und habe wieder Energie für Alltägliches und ich fange zumindest schon einmal wieder an gewisse organisatorische Dinge anzupacken). Habe meine Abschlussphase nun entschleunigt und mir einige Monate mehr Zeit gegeben, damit ich mich nun erst einmal so weit erholen kann, dass ich wieder weitermachen kann und damit ich dann noch ausreichend Zeit habe, um das Ganze in Ruhe zu machen, damit ich nicht wieder in diese Stressfalle tappe. Ich hoffe, dass ich meine Blockade bald überwunden habe und wieder etwas weiterbringe.

Wie geht es dir mit der Prüfungsvorbereitung? Die müsstest du ja bald haben, oder?

N:amja


Ich werde wohl keine lange Mitschreiberin in diesem Faden mehr, aber mal ganz kurz melde ich mich doch, nachdem mein Studium jetzt schneller fertig ist als erwartet. Ich habe Ende diesen Monats Abgabe meiner Masterarbeit in dem Unternehmen in dem ich schreibe, danach fallen vmtl. nochmal ca. zwei Tage Arbeit an für Anpassungen an die Formatvorgaben der Uni (Zitierstil, etc.).

Eigentlich wollte ich das Sommersemester noch nutzen um ein paar Noten zu verbessern und nebenbei entspannt einen Job zu suchen, aber jetzt hat sich unerwartet schnell ein Angebot ergeben, was super zu meinen Interessen passt und auch sonst einfach alle Kriterien erfüllt, womit ich dann am 15.4. anfangen und daher kein entspanntes Sommersemester mehr haben werde ;-). Aber manche Angebote kann man einfach nicht ablehnen.


Die Arbeit ist in ihrer ersten Fassung soweit fertig. Heute werde ich nochmal die Einleitung überarbeiten, ein paar Grafiken verschönern, Abkürzungs- und Symbolverzeichnis korrekt darstellen und morgen bespreche ich mich nochmal mit meiner Praxisbetreuerin, die voraussichtlich noch einiges an Feedback zu meinem Simulations-Ergebnis-Kapitel hat, was ich dann morgen und am Dienstag einarbeiten möchte. Dienstag Abend geht die Arbeit dann an meine Mutter (zuständig für Grammatik, Rechtschreibung, usw.) und meinen Freund(Inhaltliche Sachen) zum korrekturlesen, die darauffolgenden Tage werde ich neben warten damit zubringen meine Abschlusspräsentation fertigzustellen (deren Termin noch nicht feststeht). Montag den 30. gebe ich dann im Unternehmen ab, feiere am Abend schön und fliege am nächsten Tag erstmal 10 Tage in den Urlaub :). Das Ende ist nah!!!

L/a MUa$fZalxda


Hallo SchreibgenossInnen,

wie läuft's?

So weit wie Namja bin ich zwar noch lange nicht, aber ich sehe auch eeeendlich Land! Am Ende der Semesterferien möchte ich eine Rohfassung der Arbeit haben - mit der Aussicht, dass das realistisch ist, steigt auch gleich wieder die Motivation! :)z Ich lasse euch mal gute Wünsche da und schicke ne Portion Energie in die Runde! :)* *:)

L|ilaKr9oxkus


Namja, dir darf man dann wohl mittlerweile zum Studienabschluss und Berufseinstieg gratulieren :-) @:)

LaMafalda, wie ists dir mit deiner Arbeit ergangen? Alles glatt gelaufen?

Ich melde mich nun in diesem Faden wieder offiziell zurück ;-)

habe die allerschlimmste Zeit hinter mir und versuche derzeit mich auf die Abschlussprüfung mit den 1500 Seiten Stoff, die ursprünglich für März geplant war, vorzubereiten. Ich hoffe, dass das funktioniert und es weiterhin langsam bergauf geht, ich die Note nicht versemmle und mir damit nicht schon zuviel auflaste.

Kann mich noch nicht wirklich gut einschätzen derzeit und habe echt Bammel, dass ich in einigen Wochen wieder unter dem Druck einknicke und nicht mehr kann... Der Termin steht (Anfang Juni) und entweder ich bitte diese Woche noch um Aufschub oder ich muss es durchziehen... Die Entscheidung macht mir momentan echt Angst {:(

lpoddurr


Habe gerade hier diesen Faden gefunden und muss diesen gleich mal zum jammern nutzen ;-)

Ich studiere Informatik und muss nächste Woche meine Masterarbeit abgeben. Es fehlen eigentlich nur noch Kleinigkeiten, wird also wohl zu schaffen sein. Trotzdem bin ich total unzufrieden, finde das, was ich gemacht habe als ziemlich nutzlos. Zwischendurch war ich so frustriert, dass ich am liebsten abgebrochen hätte. Allerdings wäre die drohende Konsequenz ein 5 im Transcript of Records, das muss ja auch nicht sein, also hieß die Devise: Durchziehen, egal wie! Das Arbeitsklima zwischen mir und meinem Betreuer hat sich auch deutlich abgekühlt und wir haben uns schon lange nicht gesehen. Ich sah keinen Sinn, in seine Sprechstunde zu gehen, da ich eh kaum brauchbares Feedback bekommen habe. Die Forschungsfrage haben wir damals noch zusammen festgelegt. Allerdings habe ich ohne Daten, ohne Vorgaben und ohne Literatur zu bekommen, die Arbeit stark so geprägt, wie ich das für richtig hielt.

Naja ich habe ziemlich angst vor seiner Reaktion, dass es vielleicht was "total anderes geworden ist als gehofft". Spaß gemacht hat mir das alles nicht und ich glaube das merkt man auch.

So mal ein bisschen gejammert, vielleicht schaffe ich es jetzt ja, einzuschlafen. ;-)

Alle, die auch gerade im Abschluss sind, viel Erfolg, wir schaffen das! :)^

LhimlaHKrjokus


Ja, wir schaffen das :)z

Wann bekommst du denn in etwa dein Ergebnis? Und wars das dann oder hast du noch Prüfungen zu absolvieren?

Ich habe mich damals entschieden die Prüfung zu absolvieren und in etwa zwei Wochen ist es so weit. Hatte bisher einige Mal kleine Verzweiflungsanfälle, aber es läuft - mal davon abgesehen, dass ich wohl das erste Mal innerhalb meines gesamten Studiums bewusst einen nicht geringen Teil des Stoffes streiche und auf Lücke lerne (und das bei der Abschlussprüfung) - besser als erwartet. Die zwei Wochen noch und dann gönne ich mir eine kleine Auszeit, um Kraft für den nächsten Akt (Abschluss meiner Diplomarbeit) zu tanken ;-)

l o9duxrr


Hey,

inzwischen habe ich auch abgegeben und gönne mir erstmal etwas Ruhe. :)D

Ich muss diese dämliche Arbeit noch präsentieren, da habe ich jetzt schon ziemliche Angst vor. Ich denke mal so in einem Monat müsste ich alles beisammen haben und kann dann endlich die Uni verlassen und hoffentlich zügig Arbeit finden.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner anstehenden Prüfung @:)

LrilaKXroBku?s


Danke! Viel Erfolg bei der Präsentation, das schaffst du auch noch :-)

Ich plage mich momentan mit dem Lernen. Sitze halb heulend hier und blockiere mich durch die Prüfungsangst selbst. Schaffe es insgesamt gerade einmal, dass ich etwa die Hälfte des Stoffes lerne bzw. teils auch nur lese (sofern, ich die nächsten Tage noch gut vorankomme). Das macht mich gerade etwas fertig und hindert mich am Weiterlernen :(v

Mein Partner beschwert sich nebenbei noch, dass ich nicht dankbar bin, dass er mich anruft und fragt, was er zum Abendessen mitbringen soll. Hab gesagt, er soll das entscheiden und jetzt bringt er gar nichts mit, weil selbst schauen und nachdenken wohl zu anstrengend ist und wir ja eh noch Wurst und Käse zuhause haben. Nebenbei teilt er mir dann mit, dass er sowieso erst um ca. 19 Uhr zuhause ist, weil er nun noch seinem Hobby nachgeht. Grundsätzlich ja kein Problem, aber dass ich einige Tage vor der Prüfiung gestresst bin und mich nicht um alles kümmern kann und mir dann etwas Unterstützung (selbstständig einkaufen, evl. mal kochen) wünschen würde, ohne dafür angepampt zu werden, ist doch nicht zuviel erwartet - oder doch!?

Ach, bin gerade total genervt....

l2oduUrr


Nein ich denke nicht, dass das zu viel verlangt ist. Ich wohne in einer WG und mein Mitbewohner war zum Glück sehr verständnisvoll während meinen letzten Wochen vor der Abgabe. Hat meine Putzaufgaben übernommen und mal essen gemacht. :)

Ich hatte auch oft den Punkt, wo es einfach nicht mehr weiter ging. Mir hilf immer ein kleiner Spaziergang. Mal kurz raus an die frische Luft und vielleicht an einem schönen Ort verweilen... danach ging es mit dem Konzentration schon viel besser.

Du packst das schon, bald hast du es geschafft @:)

A!nti!gonxe


@ LilaKrokus

:°_

Nein, sowas ist von einem erwachsenen Menschen nicht zuviel verlangt!

Bei meiner letzten Hausarbeit fand ich das Einkaufen und Kochen furchtbar, weil ich dafür alles unterbrechen musste. Wie sehr habe ich mir gewünscht, dass jemand anders sich darum kümmert.

AAntizgoxne


@ lodurr

Viel Erfolg! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH