» »

Der Bald-haben-wir-es-geschafft-Faden für Studenten

W.ate?rlix2


Oh das stell ich mir auch total schwer vor, wirklich komplett was NEUES zu finden und andererseits finde ich es dann manchmal lustig, worüber manche Leute promovieren. Bei uns promoviert z.B. einer über nen römischen Kaiser (das glaubt man gar nicht, dass da noch unbearbeitete übrig sind, aber scheint ja so zu sein...) oder ein Dozent von mir hatte über so ein Konzil im Mittelalter promoviert, was übelst bekannt ist, keine Ahnung wieso das dann "neu" war. ":/

Scheinbar sind das dann echt Kleinigkeiten, neue Methoden oder einzelne Aspekte wie die Betrachtungsperspektive oder so, die das dann "neu" macht.

Ein Glück ich hab noch Zeit, mir ein Thema auszudenken... ich mach dann erstmal das Referendariat, damit ich neben der Promotion notfalls schon in der Schule arbeiten darf, falls ich keine Stelle an einer Uni kriege. Und weil ein Kommilitone auch meinte "ein Glück du machst Lehramt, du musst dann nicht Hartz4!" ]:D

I8n-CKogP Ni4to


....also man merkt es schon, dass ein unterschied zur abschlussarbeit wie z.b. bachelor oder magister oder whatever besteht.

bei diesen arbeiten stellt man eigentlich nur das zusammen, was schon da ist und es wird auch nicht mehr erwartet.

klar gibt es mittlerweile einen empirischen teil, aber auch der bezieht sich auf irgendwas, was da war.

und dann ist da natürlich noch die methode, bei bachelor etc.. läßt man schon mal fünfe gerade sein.

ich habe schon viele bachelor/magister etc.. korrigiert und pro seite erwartet man eben, dass das und das kommt und dem ist auch so.

bei der diss, von denen ich gerade viele lese, kommt zwangsweise imemr der punkt:

ja, das ist so und so, ABER der fehler oder der mangel liegt dort und dort, das will ich nun beheben, mit....

und alleine, dass schon von "ich" geschrieben wird, ist ja neu,

in den anderen arbeiten herrscht ja immer noch das "ich-tabu", zumindest weitegehend. insfoern ist man bei der diss das erste mal richtig "frei", was ja toll ist, aber ich habe im moment das problem, dass sich mein kopf in denbekannten strukturen ganz wohl fühlt. ;-D ;-D

W5atMerlix2


Ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass es bei Dissen das ich-Problem nicht mehr gibt. :-D Aber es ist schon ein Unterschied. Ich hatte z.B. überlegt, die Examensarbeit über ein Thema zu schreiben was mein Prof genannt hatte, aber das wäre so ein Fass-ohne-Boden-Thema gewesen, gut für eine Diss (obwohl selbst da wäre es mir zu schwammig... das ist so ein Thema: "Wir wissen nix und aus dem, was wir nicht wissen, leiten wir ab, was wir wissen und ordnen das mal neu... aber weil wir nichts wissen, ist das auch alles unsicher... " ":/

Hab dann auch lieber erstmal über was handfesteres geschrieben und schön die Literatur zusammengefasst. :D

meim&icrxy


Ich kann mich nicht aufraffen zum lernen. Hab gar keine Lust. Dabei ist die Prüfung schon nächste Woche %:|

W aterxli2


Ich kann mich auch nicht aufraffen, aber die nächsten Prüfungen beginnen am 7.5. und gestern habe ich die letzte Klausur geschrieben (diesmal alles gelernt und auch was schreiben können, was hoffentlich mehr als ne 4,0 wert ist ;-) ) und heute und morgen habe ich erstmal "frei" (bis auf, dass ich nun wieder arbeiten muss, weil ich diesen Monat ja auch nochmal Geld verdienen muss... :=o).

Aber ab Montag geht es weiter mit dem Lernen, habe ja noch 5 Prüfungen vor mir... :-|

Lwiver6pool


Hey,

ich muss mich mal wieder melden. Hab am Dienstag mündliche Prüfung und bin kurz vorm Durchdrehen. Ich kann mich nicht errinern, jemals vor einer Prüfung so zermürbt gewesen zu sein. Ich hab mich bisher in mündlichen Prüfungen nie wirklich gut geschlagen und habe einfach nur riesige Angst vor dem, was da am Dienstag auf mich zukommt. Zumal wir zu viert geprüft werden und die anderen 3 gefühlt deutlich mehr wissen/können und es vor allem auch definitiv besser verkaufen können. Mein einziger Trost ist, dass ich zuerst geprüft werden und nicht erst, nachdem die anderen die Messlatte hoch gelegt haben.

Gibt auch das ein oder andere Thema, dass ich gut kann aber eben auch unendlich viel was ich irgendwie nicht kann und ich hab einfach soooo Angst, dass die genau danach fragen und ich dann einfach nichts sagen kann :°( {:( :-|

mUimicxry


Ach Liverpool :°_ Mir geht es genau wie dir. Hab am Mittwoch meine letzte mündliche Prüfung Bin auch furchtbar aufgeregt. Im einen Moment denke ich, dass ich so viel kann und gut vorbereitet bin und kurze Zeit später mache ich mich total verrückt und mir fallen noch zig Themen/Dinge ein, die ich ja auch noch lernen könnte. %:|

Drück dir für morgen die Daumen. Das wird schon alles klappen :)_

Und ich sollte jetzt endlich mal meinen Hintern wieder hoch bekommen und den bisher gelernten Kram wiederholen und meine Lücken schließen

Ich hasse einfaches auswendig lernen. Die Verständnis-Sachen kann ich wunderbar. Aber die Angabe von Jahreszahlen, Größen, Ausdehnungen, blablabla ... muss ich mir noch in den Kopf hämmern. %:|

sRorrRow1v0


Ich starte nun heute wieder mit meiner Thesis. Ich werde nun das was ich habe nochmal ein wenig überarbeiten und dann bekommt meine Mutter die ersten ca 60 Seite zum Lesen. Danach hab ich immer jede Menge zu tun %:|

Ibn-Kogs Nixto


ich habe gestern ein forschungsmodell in excel geklopft und mit einer erweiterten gliederung an den prof geschickt.

wenn ich überlege, dass ich damals für die abschlussarbeiten circa 5 monate gebraucht habe und nun sind es ungefähr 4 -5 punkte, die einer abschlussarbeit entstprechen, komme ich auf ungefähr 2 jahre + empirie,,,,,,

urks...

aber was mir an der diss auffällt....

ich muß gar nichts LERNEN ]:D

ich lese mir was durch, dann suche ich noch etwas und dann bastele ich was draus. 3 jahre lernen – das würde ich glaube ich nicht packen :[]

W\atervlix2


Wünsche allen mündlichen Prüflingen viel Glück! *:) :)*

Mein erster Lerntag war heute so lala ... hatte irgendwie noch nicht richtig Lust, konzentriert zu lesen, habe aber immerhin doch 31 Seiten zusammengefasst bekommen (wie geplant, ich hab mir das Buch nämlich in Häppchen eingeteilt...). Das eine, was ich noch lernen muss, konnte ich heute noch nicht machen, weil ich mein Lernmaterial nicht abholen konnte. Das geht nur Dienstags. Gut, dass ich morgen auch noch frei habe und das da holen kann... :=o

sYorrPowx10


Ich sitze nun wieder dran. Das doofe ist...irgendwas ist mit meinem Dokument passiert...es fehlen sechs Seiten, aber ich weiß beim besten Wille nicht wo und was...das macht mich wahnsinnig...das ist ganz schön niederschmetternd, wenn man um jede Seite kämpft. Meine Mutter hat gestern also auch noch nichts zum Lesen bekommen.

Ich fürchte der Tag heute geht nur dafür drauf wieder reinzukommen.

Wuate5rlxi2


Ich hab jetzt erstmal wieder "organisatorisches" erledigt, werde nun hoffentlich 2 Stündchen lernen und muss dann schon wieder "organisieren" und dann heute abend auch noch zum Zahnarzt. Sowas macht mich wahsinnig. %:|

I8n-KZog N&ito


ja, das hasse ich auch, deswgen mache ich heute tagsüber GAR NICHTS und wenn ich mich dann am späten nachmittag hinsetze, habe ich soviel zeit wie ich will.

bei mir lief auch nicht viel die letzten tage, nach dem modell war erst mal kreative pause, weil ich im moment auch gar nicht weiter weiß.

und dann mußte ich noten vergeben für die seminare des wintersemesters :=o

Wqater5li2


Hab gestern gar nix geschafft... :(v musste dreimal das Haus verlassen und dazwischen habe ich mal Mittag gegessen und bisschen rumgesessen, das wars auch schon. Heute muss ich dafür endlich mal was machen. Das Haus wird auf keinen Fall verlassen! ;-D Ich muss für die eine Prüfung so viel lesen, das schaff ich nie, wenn ich nicht heut anfange. Teile mir das mit zwei Kommilitonen hoffentlich noch auf... %:|

G0oldbdust


Irgendwie kommt bei mir auch immer etwas dazwischen.

Vor knapp 2 Wochen habe ich angefangen meine BA-Thesis zu schreiben und bis jetzt ganze drei Seiten und keine Lust mehr.

Grad hat sich mein Hund in einem halbverwesten Maulwurf gewälzt, danach war erstmal ein Bad fällig. Jetzt hab ich noch 1 1/2 Stunden und dann muss ich arbeiten. Ganz toll :(v

Nur noch 7 Wochen bis es fertig sein muss.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH