» »

Von 400 Euro im Monat leben (Nicht Hartz 4)

AKluca(rd9


Das Problem ist gar nichtmal mit 400 Euro auskommen.

Das Problem ist das man nix sparen kann und sich auch nix gönnen kann.

Nochnichtmal am Wochenende in ne andere Stadt fahren-

Das suckt doch derbe.

Und ständig muss man Angst haben das was kaputt geht und man es nicht ersetzen kann.

TXaeVgu2k


Ja, aber es ist ein Anfang! Irgendwann mit mehr Berufserfahrung wird auch das Gehalt steigen. Oder Du wirst eine günstigere Wohnung finden. Oder, oder, oder...Es ist doch alles besser, als von Hartz IV abhängig zu sein....

MPissuxsMia


Wenn du tatsächlich die von dir angeführten 50+ Stunden die Woche arbeitest, dann wirst du abends / am Wochenende wohl kaum noch die Energie für große Unternehmungen haben.

Dann schriebst du, dass du schnell eine Wohnung brauchst und dann eben in einer teureren Bleibe landest. Klingt für mich nach einer Übergangslösung. Aber wenn es ohnehin eine Übergangslösung ist, warum dann nicht eine WG? Tauglichkeit hin oder her, es ist ja dann nur vorübergehend und bei dem von dir genannten Arbeitspensum sowie den angestrebten Freizeitaktivitäten bist du ja sowiesokaum zu Hause. Irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die Kosten für ein Monatsticket so unglaublich hoch sein sollen. 200 EUR bei einer etwas größeren Entfernung? In vielen Großstädten gibt es doch diese Abos, mit denen man das Ticket noch einmal ein bisschen günstiger bekommt. Auch kann da ein Schritt über eine bestimmte Tarifgrenze hinaus schon viel bewirken.

Ich kann aber gut verstehen, dass man als Vollzeit arbeitender Mensch die Lebensmittelkosten nicht wirklich auf ein Minimum drücken kann. Man ist nach der Arbeit oft so platt (gerade als Berufseinsteiger), dass man dann eben schnell auf dem Heimweg noch einkauft - und zwar dann meist in nur einem einzigen Laden, in dem es eigentlich alles gibt. So ist es jedenfalls bei mir. Wenn ich spezielle "Supermarktware" kaufen will, steuere ich halt diesen einen Supermarkt an und kaufe da direkt alles, was ich so brauche. Auch das, was ich sonst vielleicht günstiger beim Discounter bekommen könnte. Ich habe dann nämlich einfach keine Lust mehr, noch zu einem anderern Laden zu fahren und da nochmal durch die Gänge zu schleichen, nochmal an der Kasse zu stehen und noch später nach Hause zu kommen. Ich habe abends auch meistens keine Lust mehr, mich noch groß an den Herd zu stellen. Also gibt es am nächsten Tag im Büro eben irgendein Fertigzeugs. Geht alles ins Geld.

Von daher würde ich beim Lebensmittelbudget nun nicht zwingend den Rotstift ansetzen, wohl aber nach Alternativen bei Miete und Fahrtkosten suchen.

t.uffYarxmi


ich bewerbe mich momentan selbst auf stellen mit geringem verdienst, zumal teilzeit.

habe mal durchgerechnet. aufgrund meiner niedrigen fixkosten von aufgerundet 350euro (=miete, strom, gas, telefon, aktion mensch-los) blieben mir selbst bei so einem job dann glücklicherweise mehr als 400euro.

als einstieg finde ich das aber in deinem fall dennoch okay, man muss ja irgendwann mal in den sauren apfel beißen und den berufseinstieg anpacken. als dauerhafte perspektive fände ich 400euro allerdings nicht motivierend! ;-)

AMlucarxd9


Ich hab jetzt in 2 Wochen nur für Lebensmittel, Getränke, Pflegemittel(nur das nötigste) so 150 Euro verbraucht. Irgendwie zu viel.

Weiß nicht ob das normal ist weil man am Anfang halt erstmal viel kaufen muss um eine Basis zu haben.

300 Euro im Monat dafür gehen halt gar nicht.

t.uffCarmi


Weiß nicht ob das normal ist weil man am Anfang halt erstmal viel kaufen muss um eine Basis zu haben.

ich denke, dass ist normal.

wenn man erstmal alle basics hat, dann füllt man eine weile mehr oder weniger nur auf.

aber wenn du bei null startest, also am anfang, dann gibt man ganz klar mehr geld aus.

G5edqankengecflechxte


Vielleicht kannst du dich zum Wintersemster irgendwo in deiner Gegend einschreiben lassen, damit du das Ticket abgreifen kannst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH