» »

Von 400 Euro im Monat leben (Nicht Hartz 4)

ltuckey_lxess


Die Mieten sind m. M. unverhältnismäßig hoch gestiegen in den vergangenen 20 Jahren..., da müsste vom Staat entsprechend eingelenkt werden...

W(atebrli2


Wegen Wohnkosten bin ich immer sehr sparsam, wenn es geht. Ich würde nie wieder gerne auf dem Land/in der Kleinstadt oder am Stadtrand wohnen wollen, außer ich müsste auch da arbeiten...

Ich würde mir aber auch keine Wohnung suchen, die größer als 40m² ist, das brauche ich einfach nicht. Je nach Job ist man doch dort eh nur zum Schlafen... ":/

Eigentlich ist es doch sehr traurig, dass man trotz Arbeit sich auf dem Hartz4 Niveau befindet. Mir bleiben aller Abzüge ca. 250-300 €monatlich übrig, von dem ich mind. 150€ für Essen, Tiere u. Haushaltsmittel ausgebe.

Hmm, ja, finde ich auch. Andererseits: ich gehe jetzt Teilzeit 20 Stunden und habe so 360€ (Miete, KV und Handy ist schon abgezogen) übrig im Schnitt. Klar, als Student ist das Fahrticket billig und Krankenversicherung ist auch nur 80€ statt 150€ oder was das sonst wäre... aber als Nichtstudent hätte ich immer noch so 250€ übrig. Dann hätte ich aber 4 Tage die Woche komplett frei, würde an einem 8 Stunden und an zweien 6 Stunden arbeiten und da dann zu jammern, man verdiene nicht mehr, als Hartz4, wäre ja unfair. Man geht ja nicht Vollzeit, sondern hat mehr frei, als dass man arbeitet. ;-D Wenn man Vollzeit ginge, hätte man ja schon erheblich mehr Geld und das, obwohl meine Firma noch lange keinen "Mindestlohn" pro Stunde zahlt.

Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, dass man in einem normalen Vollzeitjob, für den man auch ausgebildet ist, weniger als Hartz4 verdient. Wenn man "fachfremd" irgendwo arbeitet, in so einem Hilfsjob und nur 30 Stunden Verträge hat und ein Kind zu versorgen, ok, aber einer alleine verdient mit Vollzeitarbeit definitiv mehr als ein Hartzer, wenn er nicht grade 3 € Hungerlohn pro Stunde kriegt. Mal abgesehen davon, dass man immer noch besser sein geringes Geld selbst verdient und irgendwas tut, anstatt vom Staat und den Steuerzahlern zu kassieren. Das ist für mich jedenfalls ein viel besseres Gefühl. Ich kann auch mal was sparen, ohne, dass es mir gleich wieder irgendwo "angerechnet" wird, ich kann mir meine Jobs noch halbwegs selbst ausschen und muss nicht nach einer gewissen Zeit nehmen, was ich kriegen kann, weil mir sonst mein Geld gestrichen wird.

Sitilg3axr


alu hat nen job...kanns kaum glauben....ich gratuliere dir echt von ganzem herzen...jetzt hast du mal den fuss in der tür...mal schauen, wohi9n die reise geht...auch wenn du nun erst mal die a***backen zusammenknaeifen musst, und mit etewas weniger kohle auskommen musst...

mit 400 euro kann man schion ganz gut auskommen...keine großen sprünge, aber es geht schon....wie viele hier schon erwähnt haben, selber kochen...eventuell etwas auf vorrat, damit du die abende, die du keinen bock hast, überbrücken kannst...mit 150 euro, die du dafür einplanst, kannst du alleine ganz gut auskommen...unser bio- gemüse und obst kostet uns als beispiel nur 15 euro in der woche und wird auch noch vor die tür geliefert...und die menge reicht uns für eine woche locker aus....man muss halt nur bewusst einkaufen....

Deswegen verzichte ich auf Versicherung(Brauch eh kein Mensch)

puuuuuh....sehr leichtsinnig...was ist, wenn etwas passiert...was willst du in deiner rente machen ? klar, wenn es gerade nicht drin ist, schieben...aber nicht auf dauer...

melli

Du unterschreibst doch den Mietvertrag. Dich zwingt ja keiner in den teuren Wohngebieten einer Stadt zu wohnen ....es gibt in jeder Stadt auch günstigere Randbezirke

das ist nicht immer so....bei uns zahlt man schon fast die hälfte des gehaltes für die miete...randbezirk bedeutet hier schon fast, dass du ca. 45 minuten mit dem zug anreisen musst, um halbwegs vernünftige mieten zu bekommen....da ist es mit nem rad auch nicht getan....

also alu...ausprobieren und schauen, wie du mit der kohle hinkommst...wenn es gar nicht geht, dann nochmals gedanken machen...eventuell aufstocken, oder, falls es zeitlich reinpasst, nen nebenjob suchen und stundenweise dazu verdienen...ich drück die daumen....

Sjtil~gar


Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, dass man in einem normalen Vollzeitjob, für den man auch ausgebildet ist, weniger als Hartz4 verdient

verdient vielleicht nicht, aber weniger übrig bleibt, eventuell schon....auf grund der hohen mieten, bekommt bei uns ein hartz4-empfänger bestimmt um die 1.000 euro...so viel verdienen einige nicht mal im monat....

pDleh


Du wirst ja wohl mit 400 EUR, die dir frei zur Verfügung stehen zurechtkommen.

Als ich noch alleine wohnte und meinen alten Job hatte, hatte ich abzüglich der Fixkosten und Pi mal Daumen der variablen Kosten (Lebensmittel, Benzin) ca. 20 EUR mit denen ich noch machen konnte, was ich wollte.

Und das ist kein Scherz - und auch das klappt, wenn man nichts zu versorgen hat außer sich selbst.

EAhemavliger Nu_tzer (#632573x1)


Je nach Job ist man doch dort eh nur zum Schlafen... ":/

Na ja das ist jetzt schon wieder Ansochtssache. Alleine braucht man meiner Meinung nach keine 80 oder 100qm , aber ich finde 40 jetzt schon seht eng.

Wenn man dann mal Besucht hat oder der Partner da schläft ....

Und ich bin nicht nur zum schlafen zu Hause, ich mag wenn ich frei habe oder abends zu Hause bin auch eine schöne Wohung haben, und ich möchte beim Einrichten jetzt nicht Möbel Tetris spielen oder die Hälfte wegschmeißen, weil alles nicht mehr reinpasst.

50-60qm ist schon mein Anspruch ... kleiner muss es nicht sein, aber größer auch nicht

randbezirk bedeutet hier schon fast, dass du ca. 45 minuten mit dem zug anreisen musst, um halbwegs vernünftige mieten zu bekommen....da ist es mit nem rad auch nicht getan...

ja gut aber da gibt es ja nun diverse Möglichkeiten, sei es ein Firmenticket, Auto oder eben andere gängige Methoden wie sich erst einmal noch an der Uni einzuschreiben und ein Ticket zu nutzen, was auch gerade am Anfang oft gemacht wird, wenn das Gehalt schon sehr eng ist

Ich muss auch 40km pendeln zur Arbeit, fahre aber mit dem Auto ....das ist für mich jetzt günstiger als in der Stadt nah am Arbeitsplatz zu wohnen ....

Mal ne andere Sache, wenn man so wenig Geld im Monat hat, wie sieht es denn mit einem Wohnberechtigunsschein aus?

E5hemaIliger {Nutqzer (#x543915)


Na wir haben ne Wohnung mit 60qm. Alles, was drüber gewesen wäre, ist in Düsseldorf und Umgebung sehr schlecht bezahlbar, v.a. wenn man was Möbliertes sucht. wir haben somit nun wirklich Geschirrspüler, Waschtrockner, alle Elektrogeräte, die man sonst braucht etc. Ich hätte zwar durchaus schon was zum Möblieren, aber das reicht hinten und vorne nicht. Außerdem ist das Ref-Gehalt ja nun nicht so üppig, dass man sich davon n Dutzend Möbel ranschaffen könnte und wie Mellimaus schon sagte: ich will auch kein Möbel-Tetris praktizieren. Das sollte dann schon passen.

Ich ziehe in 1,5 Jahren ohnehin wieder um.

Dann alleine.

jetzt habe ich mit nem Freund von mir ne WG aufgemacht.

Bei den 350 Euro, die ich zahle (unsere Gesamtmiete liegt bei 700), kommen aber noch Internet und Strom oben rauf...

Wir teilen aber eben alles durch 2.

Putzmittel hat der Vermieter, der bei uns im Haus wohnt, komplett zur Verfügung gestellt, GEZ zahlt er uns auch.

A0lucarxd9


Also ich war jetzt ein paarmal einkaufen uund gebe in der Woche für Lebensmittel und Getränke etwa mind 30,40 Euro aus und ich schaue schon auf Angebote.

Manchmal gehen wir halt auch Mittags essen in der Firma das ist auch nicht billig, und wen man da nicht mitgeht ist das nicht so gut.

Also wer hier 80 Euro sagt da würde ich gern mal ne Wochenaufstellung sehen.

SRc`aro


Ich liege übrigens auch bei 150 € monatlich, ohne Wasser.

Lebe allerdings oft über meine Verhältnisse.

Süßigkeiten und Fertigsch***, denen ich manchmal nicht widerstehen kann, nicht eingerechnet. Das sind drastische Summen...

Und Lebensmittel für Meeris nochmal so ca. 60 – 80 € im Monat (alles bis auf Tierarzt, also plus Einstreu und Heu) und im Sommer vielleicht so 30 – 50 €, da Wiese und so. :=o

Macht schon mal Lebenserhaltungskosten von mindestens 200 – 250 € im Monat.

Und Miete rauf sind 550 € weg.

Wäre das Kindergeld nicht, wäre ich wohl arme Schluckerin. Aber bin ja auch erst Azubi. :-D

Afluc!ard9


Die Meite ist das Problem vor allem wenn man in einer Großstadt schnell eine Wohnung braucht.

Da zahle ich dann halt erstmal 2/3 der Gehaltes für die Miete weil ich gar keine andere möglichkeit habe.

S}caro


Ich zahle für Miete + Strom (gehört ja zwangsläufig dazu!) mehr als die Hälfte meines Nettogehaltes.

Muss halt irgendwie, ne? xD

Und nein, ich ernähre mich nicht von Toast (ich hasse dieses ungesunde, gehaltlose Zeug...) und Wasser. Ich kaufe teures Brot vom Bäcker, viel frisches Obst und Gemüse, backe häufig Kuchen und Torten, liebe teureren Käse (gebe ca. 2 € für 100 Gramm meist aus, weil ich den billigsten über habe), bin Mitglied in einem Badmintonverein, der monatlich an die 15 € kostet...

Dann noch Telefon 30 €, ab und an Handyaufladung 15 € (alle 3-4 Monate).

Auto hab ich nicht.

Nur die Meerschweinchen sind noch ein hoher Posten.

Und ich gönne mir (viel zu) oft Süßigkeiten.

Also von Leben auf Sparflamme wüsste ich jetzt nichts... Kino, Schwimmhalle oder mal was trinken gehen abends ist i.d.R. auch noch drin.

Wie groß wäre denn die Wohnung, die du hast und zu wie viel € Warmmiete?

P+rimaudonnaxGirl


Und Lebensmittel für Meeris nochmal so ca. 60 – 80 € im Monat (alles bis auf Tierarzt, also plus Einstreu und Heu) und im Sommer vielleicht so 30 – 50 €, da Wiese und so. :=o

:-o :-o :-o Wieviele Schweinchen hast du ???

S/caro


4. :)

1 Sack Einstreu im Monat kostet 13-15 € (20 kg), Heu kostet 7 € und reicht nen Monat.

Macht ca. 20 €.

Dazu Gemüse.

Wie gesagt, das sind die Winterpreise. Pro Gurke 1 € oder mehr, pro Salat mindestens 79 ct.

Im Sommer kriegste ne Gurke für 29 – 45 ct und nen Salat für 50, 60 ct.

Möhren kosten gleich.

Im Sommer sind die Ausgaben bis auf Heu und Einstreu eh fast 0, weil sie größtenteils Gras, Kräuter, Wildpflanzen, Zweige, Blätter etc. bekommen.

Gurke wird nur gereicht, damit sie Wasser bekommen, weil sie nicht von sich aus trinken (Napf/Flasche).

Und so hat jeder sein Hobby. Ich liebe sie. @:)

PLrimadAon4naxGirl


Ich liebe meine 2 Rabauken auch, werde auf 5 aufstocken dieses Jahr… aber so viel zahle ich nie im Leben, mich hat die Summe etwas gewundert!

SBca'rxo


Ich sagte ja, Winterpreise xD

Außerdem sind da auch noch Trockenkräuter und getreidefreie Pellets eingerechnet, die ich mal nebenbei kaufe.

Ich habe immer das Gefühl, ihnen im Winter auch "mehr" bieten zu wollen, was mit Wiese vergleichbar ist.

Und das Zeug ist halt nicht billig (den Platz zum Selbsttrocknen habe ich in meiner Wohnung nicht...).

Wenns nur Gemüse wäre, könntest du nochmal mindestens 10 € weglassen. :)

Ich kriege dieses Jahr wohl noch ein fünftes, wenn ich meinen neuen Eigenbau (ca. 5-6 qm) baue. Eine Notdame.

Aber lassen wir das Reden über Meerschweinchen, hier gehts ja um was anderes. :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH