» »

Verhalten des AG nach Vorstellungsgespräch

ainders5_als_iandere


es ist definitiv zu aufdringlich, dort spontan persönlich zu erscheinen?

Hmmm .. bei einem Verkäuferjob wäre das sogar positiv. Und da du das Gespräch als freundschaftlich beschreibst ... ich würd's machen.

s/chdnuwpfeDnx08


Ich bin gespannt wie sich das entwickelt und drück dir die Daumen :)_

d%asges^undespluds20


Wenn du per Telefon nicht an den Chef rankommst, schreib doch einen netten Brief, dass du dich nun langsam um ein Zimmer bemühen musst, wenn du am 01.06. anfangen kannst.

Na ja einen Brief würde ich nicht schreiben... Den öffnet dann meist eh auch die Sekretärin und wer weiß, wer weiß.... Lieber versuchen seine direkte EMail-Adresse herauszufinden.

Vuasszil^isxsa


auch e-mails gehen zumindest in meiner Firma vom Chef automatisch über eine Sekretärinnenschaltung erstmal an mich....

dRasgeGsundepXlusx20


Echt? Selbst private Emails? Hatte in das Postfach vom Chef noch nie Einblick und ich war schon in einigen Firmen. Und auch umgekehrt hätte ich keine Lust wenn auf mein Postfach jemand anderes noch Zugriff hätte und meine Emails lesen könnte. ":/

PUfiffer6linxg


Die Dienstadresse ist aber nun mal nicht für private Mails ;-). Ich kenne auch Chefs, die das die Sekretärin regeln lassen.

I2n-Kog@ Nitxo


also ich würde es echt haken.

wenn er dich haben wollte, würde er versuchen dich zu erreichen.

für 5 min gespräch ist immer zeit.

ich würde einmal noch anrufen und der sekretärin sagen,

dass der chef dir im vorstellungsgespräch die zusage gegeben hat und du dich nach dem weiteren procedere erkundigen wolltest,

wie er es eben gesagt hatte.

dann weißt du klar, woran du bist.

dann muß einer absagen bzw. du hörst nichts von ihm, dann thema durch.

oder er muß sich absehbar melden.

L:ilxah


Er meinte, dass er jetzt – nach unserem Gespräch – keine weiteren Bewerber mehr laden würde

Ich hoffe für dich,dass es nicht nur eine leere Versprechung war. Ich wurde leider auch schon des öfteren hingehalten. Ist doch echt mies, einem Bewerber so viel Hoffnung zu geben :|N

Dann kommst du auch noch extra 600km her und all das... :(v

Würde auf jeden Fall telefonisch Druck machen (mehrmals anrufen) und darauf bestehen,dass du den Chef sprechen kannst.

EshemalYiger NuDtze:r x(#544761)


es ist definitiv zu aufdringlich, dort spontan persönlich zu erscheinen?

Nein, finde ich überhaupt nicht. Es zeigt dein Interesse an der Stelle und das starke Interesse an einer Antwort. Und dazu hast du jedes Recht finde ich.

Du solltest halt auf eine Absage vorbereitet sein. Was dann nicht an dir liegen muss. Ich kenne es, dass sich in Firmen die finanzielle Lage schnell ändern kann, und dann natürlich auch Einstellungen erstmal auf Eis gelegt werden. Bleib freundlich, lass vielleicht ne Karte da, wenn du eine hast und schau schon mal nach Alternativen. Vielleicht in der gleichen Region, wenn dir die so zusagt.

H_.B_arbixn


Er meinte, dass er jetzt – nach unserem Gespräch – keine weiteren Bewerber mehr laden würde

Meinstens sind ja schon einige Bewerber gleichzeitig eingeladen und falls da noch welche waren, wird er die wohl nicht wieder ausgeladen haben. Dennoch sehr doof, dass sie dir so große Hoffnng machen und dich dann ohne Rückmeldung stehen lassen.

w*urmsfor?tsaxtz


Danke für euer Interesse.

:( Habe nun einen weiteren Versuch unternommen, die Sache telefonisch aufzuklären. Das ging aber sehr unbefriedigend aus.

Diesmal ging eine andere Dame dran. Sie zeigte sich relativ überrascht, dass der Chef mich nicht zum besagten Tag X angerufen hatte, er sei eigentlich zuverlässig. Andererseits war ihr aber auch nicht bekannt, dass überhaupt Bewerbungsverfahren liefen (au weia).

Ich verlangte daraufhin, mit dem Chef persönlich zu sprechen. Sie meinte daraufhin, ich solle mich kurz gedulden. Daraufhin wurde ich dann eine Viertelstunde in Gedudel-Musik-Warteschlange hängen gelassen. Als sie wieder dran war, meinte sie, der Chef sei "nicht auffindbar". Möglicherweise zu Tisch auswärts. Ob er mich noch im Verlauf des Mittags zurückrufen könne?

Ich meinte, ja, aber das hätte er ja auch schonmal vergessen neulich und ich müsse die Antwort definitiv wissen, weil ich noch andere Angebote habe und wenn ich in die Stadt ziehe, würde ich mich noch heute um ein Zimmer bemühen müssen. Ich könne auch locker mit einer Absage leben, es geht mir halt nur um Klarheit.

Verständnis iherseits und so. Einen Termin konnte sie mir aber angeblich nicht ausmachen, der Chef sei auf die nächsten zwei Wochen komplett ausgebucht. Ich solle es ihm nicht übel nehmen, er hätte in der letzten Woche alleine drei Auslandstermine gehabt.

Hmmm... ":/

Gut, aufgelegt und das Telefon nicht mehr aus den Augen gelassen. Sogar auf Toilette habe ich es vorsichtshalber mitgenommen ;-D Natürlich kam aber den ganzen Tag kein Rückruf.

Ich war dann schon etwas angesäuert und habe dann abends nochmal angerufen. Wieder eine Dame dran, diesmal eine andere. Die meinte auch, der Chef sei gar nicht mehr im Haus gewesen. Er würde sich aber sicher bis Freitag melden.

Naja, meine Hoffnung schwindet :-/

Gut, dass noch andere Bewerbungen ausstehen.

Aber schade ist es schon.

Ich könnte frühestens nächsten Mittwoch unten in Berlin sein, mal sehen ob sich bis dahin was tut. Glaubs aber nicht. So ein Mist.

M@issuQsMia


Nach der gestrigen Erfahrung würde ich den Job an deiner Stelle abhaken.

Es mag zwar im Grunde (d)ein Traumjob sein, du hast dich im Gespräch mit dem Chef gut verstanden und bist sozusagen vertrauensvoll mit einem guten Gefühl wieder von dannen gezogen. So, und jetzt passiert sowas...

Der Chef meldet sich nicht bei dir, du fühlst dich bei Anrufen abgewimmelt. Dann gehen da auf einmal andere Menschen ans Telefon und wussten noch nicht einmal etwas von dem laufenden Bewerbungsverfahren, bezeichnen den Chef aber als "eigentlich zuverlässig". Jetzt mal ganz unabhängig davon, ob das nun der Wahrheit entspricht oder aber nur eine Ausrede war.

Würdest du wirklich noch gerne in diesem Unternehmen arbeiten wollen? Mit einem Chef, der intern womöglich gar nicht vom laufenden Bewerbungsverfahren berichtet hat? Der zwar eigentlich zuverlässig ist, aber dann halt Auslandstermine hatte und darüber alles vergisst? Mit Kolleginnen, die am Telefon womöglich einfach Menschen abwimmeln und denen womöglich sogar irgendein Zeugs erzählen? Dass soll jetzt nicht heißen, dass es in diesem Unternehmen genau so abläuft. Aber die Möglichkeit besteht eben...

Stell dir mal vor, du wohnst dann in Berlin und irgendwie ist alles – außer der Stadt – blöd. Chef blöd, Kolleginnen blöd, Vereinbarungen werden nicht eingehalten... Nee, oder?

Das sind so die Fragen, die ich mir nach eigentlich positiv verlaufenden Gesprächen und ausbleibenden Rückmeldungen gestellt habe. Ist vielleicht ein bisschen Selbstbetrug und Schönrederei, aber es tut schon gut. Und ich will auch wirklich nicht in einem Betrieb arbeiten, wo das Arbeitsklima irgendwie vermurkst ist oder der Chef nicht willens / in der Lage ist, sich an Vereinbarungen zu halten. Lässt sich natürlich nicht immer vermeiden, aber manchmal hat so eine Absage wirklich mehr Gutes als man denkt.

Euhemal_igeRr Nu\tzer *(#3959x41)


Lieber Wurmfortsatz,

bei mir ist es so, dass ich von Berlin wegziehe :D

Die Wohnung wird dann frei :D

ksein/stexin


Klingt für meine Verständnisse ziemlich nach Chaotenladen. Vielleicht ist es nicht mal deren Intention, wirklich abzusagen, aber Fakt ist wohl, sie nehmen das Bewerbungsverfahren nicht richtig ernst. Der Verantwortliche vergisst, sich zu melden, der Rest weiß gar nichts davon, dass jemand eingestellt wird. Kann ja sein, dass das mit dem Termindruck stimmt und dass andere Dinge wirklich vorgegangen sind, aber es hört sich auch danach an, als wäre es ihnen im Moment nicht wichtig, sich mit dir zu befassen.

Der Chef hat zudem schon bewiesen, dass er unzuverlässig ist. Wenn er keine Zeit hat, soll er doch keine Rückrufzusagen machen. Ich denke, auf dem ganzen Bewerbungsvefahren bildet sich schon ab, wie es später wäre, dort zu arbeiten ":/

Cxor$nel?ia5x9


Diesmal ging eine andere Dame dran. Sie zeigte sich relativ überrascht, dass der Chef mich nicht zum besagten Tag X angerufen hatte, er sei eigentlich zuverlässig. Andererseits war ihr aber auch nicht bekannt, dass überhaupt Bewerbungsverfahren liefen (au weia).

Vielleicht war das irgendeine, die gerade mal die Telefonzentrale übernommen hatte. Außerdem ist es recht typisch, daß nicht gleich die ganze Firma weiß, wenn ein Bewerbungsverfahren läuft. Unsere Chefs halten sowas auch erstmal vertraulich, bis eine Entscheidung gefallen ist.

Verständnis iherseits und so. Einen Termin konnte sie mir aber angeblich nicht ausmachen, der Chef sei auf die nächsten zwei Wochen komplett ausgebucht. Ich solle es ihm nicht übel nehmen, er hätte in der letzten Woche alleine drei Auslandstermine gehabt.

Hmmm... ":/

Gut, aufgelegt und das Telefon nicht mehr aus den Augen gelassen. Sogar auf Toilette habe ich es vorsichtshalber mitgenommen ;-D Natürlich kam aber den ganzen Tag kein Rückruf.

Ich war dann schon etwas angesäuert und habe dann abends nochmal angerufen. Wieder eine Dame dran, diesmal eine andere. Die meinte auch, der Chef sei gar nicht mehr im Haus gewesen. Er würde sich aber sicher bis Freitag melden.

Unprofessioneller Laden. Unprofessionell ist für mich eines der schlimmsten Urteile/Beschimpfungen im Berufsleben.WennWenn etwas dringend ist, dann wird der Chef bei uns normalerweise per Mail oder SMS informiert, einschließlich Telefonnummer für den Rückruf. Und der ruft dann auch wirklich zurück! Im Endeffekt sagt dir jeder was anderes, und keiner weiß Bescheid. Kein Laden, für den ich arbeiten wollte, ganz gleich, wie nett das Bewerbungsgespräch war! Denn ein jovialer Chef kann sehr gut ein totaler Chaot sein, der im täglichen Umgang einfach nur extrem nervt.

Schreib die Bewerbung ab und such dir was anderes.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH