» »

Schlechtes Benehmen auf Fortbildungen

L8ianu-Jxill


Mir ist ein solches Verhalten auf Fortbildungsveranstaltungen nie untergekommen, obwohl bei uns gleichermaßen Männer und Frauen und jeglicher Altersgruppe vorkommen.

M?aHe82


Ich habe bei Referendare eher gemeint es handle sich um "Referenten".

Ich auch.

Auf Lehrerfortbildungen habe ich noch nie ein Buffet erlebt. Ganz zu schweigen vom beschriebenen Verhalten. :-o

Mposq|uitx%


"Fortbildung"

= Die Bildung geht fort

T#heBla6ckeWidxow


Mich würde der Berufszweig auch brennend interessieren. ]:D

BDraunes3ledNer:soxfa


Hallo zusammen.

Danke erstmal für die Antworten und danach direkt eine Entschuldigung: Ich meinte nicht Referendar wie Lehrer, sondern eher Referent bzw. Pharma-Vertreter. Sorry dafür.

Ich bin Medizinische Fachangestellte, früher hieß das mal Arzthelferin. Der Beruf ist natürlich absolut frauen-besetzt und dementsprechend stutenbissig.

Was mich gestern am meisten geschockt hat, war halt die Unsolidarität der Praxen untereinander. In meinem Arbeitsleben hat man ja ständig mit anderen Praxen zutun, man hilft sich oder gibt wichtige Infos weiter- warum also dieser Kleinkrieg, wenn man sich mal live sieht?

Habt ihr das wirklich noch nie erlebt?

Mfae8x2


Habt ihr das wirklich noch nie erlebt?

:|N Wirklich nicht.

Ich bin Lehrerin. Hier ist durchaus auch Frauenüberschuss. Und bei uns ist es eher so, dass man fragt: "Wie macht ihr das? Bei uns ist das so..." Erfahrungsaustausch eben. Je nach Qualität der Fortbildung ist das manchmal das beste an der Sache. ;-D

Bbam+bmiene


Ich erlebe dauernd (fast wöchentlich) Seminare mit Frauen. Vom Altenpflegerin, über Arzt- u. Zahnarzthelferinnen über MTA, Krnakenschwestern, bis zu Ärzten.

Es wird sich aufs Buffet gestürzt als gäbe es kein Morgen. Es wird regelrecht gefressen, gemapft, gekleckert und natürlichh kritisiert. Ich finde das jedesmal einfach nur peinlich. Ein Rudel sabberner Fressgeier

Sowas hab ich noch nie erlebt. :-X

Aber vieleicht hab ich einen anderen Blick auf den guten Appetit der ein od. anderen Teilnehmerin.

Männliche Fortbildungsbesucher oder Referendare werden ständig beim Reden unterbrochen, werden ins Lächerliche gezogen oder angefaucht.

Vergleichbares soll ab und zu vorkommen, wie ich von unseren Dozenten und Dozentinnen höre. Es gibt immer mal so eine(n) Siebengescheite dazwischen die sowieso schon alles mal gehört und erlebt hat. An diesem Wissen MÜSSEN dann alle teilhaben >:( Ist nervig. Raubt Zeit und vor allem verschreckt es Leute die geziehlt mal nachfragen wollen.

Die Fortbildungsbesucherinnen schliessen sich im Laufe der Fortbildung zu kleinen Grüppchen zusammen und machen dann andere Grüppchen blöd an. Die attackieren sich richtig und versuchen sich im schlechten Licht dazustehen zu lassen.

Grüppchenbildung finde ich total OK. Sehe ich bei uns vor allem bei Rauchern in der Pause.

Oder bei Teilnehmern die am Vorabend zusammen aus waren.

Meine Schwester z.B. wird auf einer Fortbildung in Dresden mit zwei anderen Kolleginnen am Abend in die Semper-Oper gehen. Klar hocken die dann auch am anderen Tag zusammen. Und Leute die am vorabend in einer Bar waren werden sich auch eher zueinander hingezogen fühlen. Aber wieso sollte sich da jemand anmache oder sogar attackieren? %-| :-o

Ich hoffe du triffst auf deiner nächsten Fortbildung nicht wieder so komische "Hühner" sondern mehr "Normalos".

*:) @:)

Wgater1li2


Ich kenne bisher nur geisteswissenschaftliche Fachkonferenz/Workshop etc. Da gibts auch immer ein kleines Buffet, d.h. jemand stellt ne Kaffeemaschine, Tassen, Becher und belegte Brote, Kekse etc. hin. Das geht immer gesittet zu, man schenkt sich gegenseitig Kaffee ein und alle stehen rum und unterhalten sich... natürlich bilden sich auch Grüppchen, aber gelästert wird nicht. :|N

Ansonsten ist das aber recht lustig: einer hält nen Vortrag.

Und dann geht es los: irgendeiner meldet sich und laaabert und labert und labert, verliert dreimal den Faden... und ja, der arme Vortragende darf dann folgen. Und guckt in etwa so: :-o . ]:D

Und dann sagen noch mehr Leute noch mehr schlaue Dinge, obwohl sich eigentlich so ziemlich alle denken: ":/ %:|

;-D

Hqermuelixn


Bitte nicht persönlich nehmen, aber Lehrer sind immer mit die schlimmsten Zeitgenossen.

Ich nehme es aber persönlich und will das so auch nicht stehen lassen.

Sage das mal einer über Schwarze!

Oder Homosexuelle.

Man kann doch eine Berufsgruppe nicht komplett über einen Kamm scheren!

Und da wundere sich nochmal Einer, warum kaum noch Menschen sich diesem gesellschaftlichen Sebstmord stellen wollen und die Kinder dieses Landes unterrichten.

Am Traurigsten finde ich, dass hier kaum Einer widersprochen hat (habe hier nur CoteSauvage im Hinterkopf).

Bzambiexne


Am Traurigsten finde ich, dass hier kaum Einer widersprochen hat (habe hier nur CoteSauvage im Hinterkopf).

Dafür müßte man sowohl Lehrer als auch Vergleichsgruppen bei Fortbildungen beobachtet haben. Ich kenne keine Lehrer privat und hab die obige Behauptung

Bitte nicht persönlich nehmen, aber Lehrer sind immer mit die schlimmsten Zeitgenossen.

sowieso nicht wirklich ernst genommen. Klingt ein wenig nach frustriertem Schüler kurz vor Zeugnisvergabe. :=o 8-)

NQLenxa


Hallo zusammen.

Danke erstmal für die Antworten und danach direkt eine Entschuldigung: Ich meinte nicht Referendar wie Lehrer, sondern eher Referent bzw. Pharma-Vertreter. Sorry dafür.

Ich bin Medizinische Fachangestellte, früher hieß das mal Arzthelferin. Der Beruf ist natürlich absolut frauen-besetzt und dementsprechend stutenbissig.

Was mich gestern am meisten geschockt hat, war halt die Unsolidarität der Praxen untereinander. In meinem Arbeitsleben hat man ja ständig mit anderen Praxen zutun, man hilft sich oder gibt wichtige Infos weiter- warum also dieser Kleinkrieg, wenn man sich mal live sieht?

Habt ihr das wirklich noch nie erlebt?

Braunesledersofa

Es kommt halt auch auf das Bildungsniveau an, dass bei Lehrern höher ist, als bei Arzthelferinnen. Das soll nicht heißen, dass jede Arzthelferin eine Zicke ist, aber es ist nunmal so, dass je niedriger die Bildung um so billiger auch oft das Verhalten der Leute ist.

Ich glaube z.B. nicht, dass sich eine Truppe Professorinnen hastig auf irgendwelches Essen stürzen würde, schlingen und stopfend fressen würde, als gäbe es kein Morgen und zeitgleich Kolleginnen in Grund und Boden lästern würde. Sowas gibt es in diesen Kreisen mit Sicherheit nicht...

C0oteSnauxvage


Dafür müßte man sowohl Lehrer als auch Vergleichsgruppen bei Fortbildungen beobachtet haben.

Dafür muss man überhaupt nichts beobachtet haben. Das Zitat bezog sich auch nicht konkret auf Fortbildungen, sondern auf Lehrer allgemein. Und ich finde solche pauschale Verurteilungen irgendwelcher Berufs- oder sonstiger -Gruppen einfach voll daneben.

@ NLena

Bildung hat keineswegs einen zwingenden direkten Zusammenhang zu gutem Benehmen. Du "glaubst" nicht, dass Professorinnen sich so verhalten? Ich weiß, dass so ein Verhalten auch bei Professoren/innen vorkommt.

N\Lenxa


@ NLena

Bildung hat keineswegs einen zwingenden direkten Zusammenhang zu gutem Benehmen. Du "glaubst" nicht, dass Professorinnen sich so verhalten? Ich weiß, dass so ein Verhalten auch bei Professoren/innen vorkommt.

CoteSauvage

Natürlich sind solche Leute durchaus auch des schlechten Benehmens fähig, aber sie tun es irgendwie anders...nicht dieses billige Zickenverhalten, oder?

n_icz


Schlechtes Benehmen auf Fortbildungen

Also ich kann deine schlechten erfahrungen nicht bestätigen.

Lecker essen... super leute ...

Am besten sind die Fortbildungen die über 2 tage gehen.Schön abends im hotel auf

kosten anderer das leben geniessen. :p>

Am zweiten tag ist dann der bedarf an wasser "komischerweise" immer dramatisch

angestiegen. @:)

CsoteSaxuvage


Natürlich sind solche Leute durchaus auch des schlechten Benehmens fähig, aber sie tun es irgendwie anders...nicht dieses billige Zickenverhalten, oder?

%-| :-X

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH