» »

Nach Vorstellungsgespräch nur Absagen, demotiviert

M"arryPo)ppinxs


Also ich kann dir nur sagen, dass der Eignungstest bei der Justiz nicht ohne ist.

E=hemamliger NuLtzer (#3w25731)


Das kommt noch hinzu, das in vielen Berufen erst einmal vor einem Gespräch zu dem man vielleicht eingeladen wird, erst einmal ein Bewerbungstest ansteht oder auch ein Assessment ....

E{hemaligVer Nu[tzer~ (~#>325731)


Je höher die geforderte Qualifikation ist für den Beruf, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit das man auf Auswahltest und Assessments treffen wird und es nicht nur ein einfaches Gespräch sein wird

Mwarr}y?Poppixns


Wenn ich nächstes Jahr ne Ausbildung anfange und die 3 Jahre geht, habe ich die mit ~25 beendet. Und dann nochmal 3 Jahre für ne andere und ich bin

Aber mit Abi kannst du doch auf 2 Jahre verkürzen wenn ich mich nicht irre.

Echemalige r Nutzekr (#3+25731x)


Das geht aber nur wenn sie auch einen bestimmten Notendurchschnit in der Ausbildung hat soweit ich weiß.

So pauschal, ach sie haben Abi so können auch in zwei Jahren die Ausbildung beenden geht meines Wissens nicht. ...

M@arrzyP>oppBins


Doch müsste gehen, muss nur vorher beantragt werden.

E*ltla>ganxt


Es hat bestimmt schon mal jemand geschrieben:

Bei den Anforderungen an die Bewerber schreiben die ihre Wunschvorstellung. Die wissen eh, dass nur paar Ausnahmen wirklich alles erfüllen. Deswegen: scheiß auf die Anforderungen die die stellen. Solang es einigermaßen in Frage kommt und du die Anforderungen einigermaßen erfüllst – bewirb dich einfach. Kostet ja nix (mehr) und absagen können sie dann immer noch, aber du hast es zumindest versucht.

C*houPpette_WFinnxian


Hier, huhu!

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte! Bei Fragen immer her damit.

In Kurzform: Tolle, spaß machende Arbeit, die in der Regel ziemlich scheiße bezahlt wird. ;-D

Im Notariat gehts besser, da verdient man bei uns ungefähr n Drittel mehr als im Anwaltsbereich.

mEorxi.


und noch andere Ausbildungen wird auch schwierig, wer soll das denn bezahlen? Außerdem: Wenn ich nächstes Jahr ne Ausbildung anfange und die 3 Jahre geht, habe ich die mit ~25 beendet. Und dann nochmal 3 Jahre für ne andere und ich bin dann 28. Na geil ...

xYunax

Es ginge ja auch nur darum, dass du könntest, wenn es nötig wäre, aber machen musst es natürlich nicht.

Ich kann dir nur zur Beruhigung drei Beispiele nennen, in denen es problemlos ging/geht.

Ich selbst habe mit 28 eine zweite Ausbildung gemacht, möchte in 1-2 Jahren vielleicht sogar noch studieren und bin nun schon über 30.

Eine frühere Schulfreundin von mir macht jetzt mit über 30 noch eine zweite Ausbildung, da sie in ihrem jetzigen Beruf nicht bis 65 arbeiten will. Ihre zweite Ausbildung muss sie sogar selbst finanzieren, bekommt nicht mal Lehrlingsgehalt. Sie geht halt in ihrem jetzigen Job auf 25% runter, um weiter Geld zu verdienen, aber natürlich auch um die nötige Zeit für ihre Ausbildung zu haben.

Meine Nachbarin macht nun mit 43 eine Umschulung, nach 2 abgeschlossenen Ausbildungen.

Das alles ist heutzutage eher normal und nicht immer so schwierig umsetzbar, wie man denkt. Aber ob das bei dir überhaupt der Fall sein wird, ist ja fraglich. Vielleicht findest du einen Beruf, in dem du immer arbeiten kannst und willst. Ich meinte das eigentlich nur darauf bezogen, dass du nicht denken sollst/Angst haben musst, in einem ungeliebten Beruf festzuhängen, wenn du jetzt nicht gleich das Richtige für dich findest.

M2aKrjryPogppixns


[[http://www.beruf.me/ausbildungsverkuerzung.php]]

mCori.


Bei den Anforderungen an die Bewerber schreiben die ihre Wunschvorstellung. Die wissen eh, dass nur paar Ausnahmen wirklich alles erfüllen. Deswegen: scheiß auf die Anforderungen die die stellen. Solang es einigermaßen in Frage kommt und du die Anforderungen einigermaßen erfüllst – bewirb dich einfach. Kostet ja nix (mehr) und absagen können sie dann immer noch, aber du hast es zumindest versucht.

Ellagant

Genauso ist es!

Ich hab's selbst erlebt, war schlecht in Mathe, wurde trotzdem genommen und nochmal: der Matheunterricht in der Berufsschule ist ein Witz!

Aber im absoluten Notfall ginge ja auch Nachhilfe!

Gute Bücher für Mathe-Krüppel gibt es auch, haben mir z.B. geholfen.

LDischXensxwelt


@ xYunax:

ich finde du klingst schon besser :)z :)^ :)= Lies dir erstmal die anderen Berufsbeschreibungen durch und wenn du glaubst, es könnte zu 50% etwas sein, dann bewirb dich, unabhängig von Mathenote und Co. Man kann auch einfach mal Glück haben....

Und zu deiner Frage, was wir beruflich so machen....

Ich habe ein grottenschlechtes Abi mit Nc 3,1 gemacht. Ich wurde trotzdem für eine Ausbildung in einer Uni-Klinik genommen, habe diese aber nach 4 Monaten geschmissen. Dann 1 Jahr Fsj, 3 Jahre Bachelor Erziehungswissenschaft, Nebenjob Behindertenhilfe, dieses Jahr Master ertig, aber Januar Ausbildung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin.... ich werde 27. Ich brauche durchaus bei allem auch Mathe und krieg es ganz gut auf die Reihe, obwohl ich selten mehr als 5 Punkte in der Oberstufe hatte :=o :=o :=o

K+adh5ixdya


So pauschal, ach sie haben Abi so können auch in zwei Jahren die Ausbildung beenden geht meines Wissens nicht. ...

Doch, so war es bei mir und meinen Freundinnen.

Der Betrieb ist da jedoch entscheidend, es kann auch sein, dass sie sagen: erstmal 2,5 Jahre und wenns betrieblich auch gut läuft, neuer Vertrag mit Verkürzung.

C$houpeBtt'e_FinnZixan


Jap, kenne ich auch so.

Bei uns kann man selber sagen, ob man um ein halbes Jahr verkürzen will, wenn man im Schnitt besser als ne 3 ist und die Kanzlei zustimmt. Hat die Azubine Abi, stimmen die Chefs sicher zu. ;-)

Kqa2dihidxya


Meine Freundinnen haben direkt den Zwei-Jahres-Vertrag bekommen – meine Chefs wussten, dass sie sehr unterbesetzt sein werden und wollten mir gar nicht 2 Jahre geben, glaube ich.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH