» »

Nach Vorstellungsgespräch nur Absagen, demotiviert

Sptic~hl:ing


xYumax

die Überlegungen, in welchem Beruf man arbeiten möchte, diese Überlegungen machen normaler weise die Tüchtigen schon mit 16 Jahren. Allerdings werden die Weichen bereits früher mit der Wahl der Schule gestellt.

Du bist mittlerweile 22, hast Abi und weißt immer noch nicht, welche Ausbildung du machen willst.

Kein Wunder, dass bei deinen wenigen Bewerbungen nur Absagen kommen. Bei den Arbeitgeber bist du ein NiNi (nichts gelernt, nichts gemacht).

An den vielen Ratschlägen, die du bekommen hast, hast du immer etwas entgegen zu setzen, perlen an dir ab.

Komm endlich in die Puschen – wie man im Ruhrdeutsch sagt, macht etwas, denn sonst kannst du dein Leben nur mit Hilfsarbeiten fristen.

xDYuxnax


Ich liebe ja besonders die Beiträge von Leuten, die vielleicht/anscheinend nur den Titel, meinen ersten oder aber meinen letzten Post gelesen haben und dann meinen, sie wüssten Bescheid.

Bfella#933


Du kannst ja nicht von jedem erwarten, dass er alle 27 Seiten nachliest. Sorry, aber sei doch froh wenn du immerhin Antworten bekommst. Wenn es dich so stört, kannst du sie ja berichtigen oder freundlich darauf hinweisen. Aber so schnippisch zu antworten... :(v

q!uen"glexr


Achtung: jetzt sagt uns xYunax welchen Beruf sie sich mit 22 Jahren und Abi nun endlich ausgesucht hat:

Der nächste Beitrag ist es:

(bitte nicht seitenlang welche Berufe nicht Infrage kommen)

A^ntigRoxne


@ Yuna

Ich liebe ja besonders die Beiträge von Leuten, die vielleicht/anscheinend nur den Titel, meinen ersten oder aber meinen letzten Post gelesen haben und dann meinen, sie wüssten Bescheid.

Ich habe alle Beiträge gelesen (auch wenn ich mich dann ausgeklinkt hatte) und den Hinweis mitt der VHS meine ich ernst. (Zumal ich selbst einen Kurs zu Word und Excel gebucht habe und hoffe, dass er auch stattfindet, weil ich es in der Schule und während der Ausbildung nicht gelernt habe.)

atbcytxxz


Liebe xYunax,

ich kann natürlich nicht beurteilen, ob Stichling alle Antworten dieses Threads gelesen hat, aber ich kann dir versichern, dass ich es getan habe, viele auch mehrmals. Ich melde mich zwar gerade das erste Mal zu Wort, habe diese Geschichte aber von Anfang an verfolgt und mitgefiebert.

Leider muss ich dir sagen, dass ich mit jedem deiner Beiträge weniger verstehen konnte, wie eine junge Frau sich dermaßen hängen lassen kann. So viele Menschen haben sich hier die Mühe gegeben, dir ausführliche Ratschläge zu erteilen, obwohl sie dich gar nicht persönlich kennen, sie also keinerlei persönliche Beziehung zu dir haben, einfach weil sie gerne einem fremden Menschen helfen möchten.

Ich hoffe du verzeihst mir, wenn ich dir jetzt mal wirklich in aller Deutlichkeit sage, dass du hier auf mich mittlerweile wirklich einfach unausstehlich wirkst! Du bist eine junge, gesunde Frau (kleine Zipperlein zählen nicht, frage mal Menschen, die schon in jungen Jahren mit richtig schlimmen chronischen Krankheiten leben müssen!) mit Abitur und hast Möglichkeiten, von denen so mancher Schulabbrecher oder Menschen mit "nur" Haupt- oder Realschulabschluss nur träumen können.

Mit fast 22 Jahren zeigst du hier immer wieder, wie wenig du vom Leben weißt und wissen willst. Du versteckst dich lieber in deinem kleinen bequemen Schneckenhäuschen, versteckst dich hinter Ausreden à la "Mein Vater will aber nicht...", "Aber ich kann kein Mathe", "Ich bin halt so, das ist meine Persönlichkeit". Schön für dich, dass du bist, wie du bist. Dann kannst du, so "wie du eben bist", weiter hilf- und antriebslos durchs Leben schleichen, aber eine Zukunft hast du mit dieser Einstellung verdammt noch mal nicht, und das sollte dir endlich mal klar werden!

Du bist 21, herrje, in diesem Alter stand ich bereits kurz vor meinem ersten Uniabschluss. Mittlerweile bin ich 26 und promoviere, was ich dir nicht erzähle, um damit zu prahlen, wie ich toll ich ja sei, sondern weil ich dir bewusst machen will, dass du kein kleines Kind mehr bist, und schlichtweg endlich mal erwachsen werden musst, so wie es andere Leute in deinem Alter, von denen einige wahrscheinlich weniger intelligent sind, auch tun! In diesem Alter und mit Abitur hast du dein Leben gefälligst nicht in einem perspektivlosen Aushilfsjob zu verplempern! Das sind die entscheidenden Jahre deines Lebens, in denen du die Weichen für deine Zukunft stellst! Wenn du es jetzt verkorkst, hat das höchstwahrscheinlich Auswirkungen auf dein gesamtes Leben!

Ja, das ist schwer, ja, das ist unbequem, aber nur so kommst du weiter!

Es tut mir leid, dass meine Worte wahrscheinlich hart rüberkommen, und ich rechne schon damit, dass du dich wieder beleidigt und unverstanden fühlen wirst. Aber so geht das schlichtweg nicht weiter und das muss dir selbst endlich mal klar werden.

Auf 27 Seiten dieses Threads hast du nichts anderes getan, als sämtliche konstruktiven Vorschläge abzuschmettern. Soll das noch weitere 27 Seiten so weitergehen? Mir scheint es, als wäre es wirklich dein einziges Ziel, Mitleid zu bekommen, du möchtest dir gar nicht helfen lassen. Vielleicht dachtest du auf kindliche Weise, dass jemand mit deinem Traumjob um die Ecke kommt, ohne Kundenkontakt, ohne Mathe, mit super Bezahlung, nahe am Elternhaus, aber natürlich wahnsinnig spannend (in jeder einzelnen Minute, ohne die kleinste unangenehme Aufgabe) und nie "trocken". Ich verrate dir ein Geheimnis: diesen Job gibt es so nicht, und niemand wird ihn dir auf dem Silbertablett servieren. Erst recht nicht, wenn du selbst offenbar keinen Plan hast, was du eigentlich willst, was dich interessiert und wofür du brennst!

Du scheinst schon mit Anfang 20 ausgebrannt, ohne wahrscheinlich je wirklich "gebrannt" zu haben. Gab es nie Zeiten in deinem Leben, in denen du dich für irgendetwas wirklich begeistern konntest?

Wenn du wirklich ein dermaßen phlegmatischer Mensch bist, der sich sowieso für nichts und niemanden interessiert, dann finde dich eben damit ab, und erlernen irgendeinen Beruf, der dir wenigstens vernünftige Perspektiven bietet. Aber hör endlich auf, weiter so rumzueiern, bis es irgendwann zu spät ist.

Ich glaube, das ist hier das erste Mal, dass ich überhaupt in irgendeinem Forum selbst was geschrieben habe, anstatt nur still mitzulesen, aber ich hatte das Gefühl, das hier muss mal raus. Ich hege noch immer die leise Hoffnung, dass zumindest ein paar meiner Worte zu dir durchdringen, ich wünsche es dir jedenfalls sehr.

DRulia


Also ich bisher immer die dreiteiligen Mappen genommen, weil ich dachte, man solle die verwenden, zumal die auch besser aussehen als diese "Klemmmappen".

Klemmmappen kommen bei vielen besser an. Kann man schnell durchblättern und nehmen nicht den halben Schreibtisch ein, wie es bei den dreiteiligen Dingern der Fall ist.

Ich bin aber nicht arbeitslos, sondern ausbildungssuchend. :l Auch wenn ich mir recht arbeitslos vorkomme. ^^ Und meinem Vater werden schon die Fahrtkosten vom Amt nicht erstattet, weil er zu viel Rente bekommt, insofern bezweifle ich, dass man ihm dann so "Lappalien" wie Bewerbungskosten erstattet.

Mir (und Freunden) wurden die Bewerbungskosten immer erstattet. Und das unabhängig vom Einkommen der Eltern. Dazu musste man aber auch nachweisen, dass man nicht zu Hause Däumchen dreht, sondern sich wirklich um eine Ausbildung bemüht.

Und ich habe bei schriftlichen Bewerbungen bisher immer ein Foto aufgeklebt, weil ein eingescanntes Bild auszudrucken sieht ja auch oft doof aus. Und dann ist da wieder dieser "wenig Aufwand" Gedanke. ^^

Fotopapier kaufen, Foto einscannen, ausdrucken. Ganz einfach.

Ansonsten schließe ich mich hier der Mehrheit an. Wenn du nicht bald einsiehst, dass du mit so einer Einstellung nicht weit kommst, wird das mit der Ausbildung nie was.

Ich war stinkfaul in der Oberstufe, hab das Abi verkackt und bin mit einem Zeugnis abgegangen, für das ich mich echt geschämt habe. Dennoch habe ich mich auf jede Stelle beworben, die ich interessant fand. Selbst wenn ich nicht mal 20% der Anforderungen erfüllte. Ich hatte viele Vorstellungsgespräche und konnte mir dann meinen Traumjob aussuchen. Klar war es mir unangenehm mich bei Unternehmen zu bewerben, die normalerweise nur Abiturienten einstellen und gute Noten erwarten. Aber was hat man schon zu verlieren?

Ich wünsche dir wirklich, dass du deine Einstellung mal überdenkst und dir das Ein oder Andere aus diesem Thread noch mal durch den Kopf gehen lässt. Du hast hier viele nützliche Ratschläge bekommen. Mach was draus.

Und nein, ich habe mehr als nur den Titel gelesen.

Kqadhidxya


Und was heißt eigentlich bei Voraussetzungen "Erstausbildung"? Heißt das, man muss schon vorher eine andere Ausbildung gemacht haben?

Genau umgekehrt. Die wollen keine Leute, die schon Ausbildung oder Studium gemacht haben, sondern jemanden, der bisher nur Schulabschluß hat.

KiadVhidIyxa


--> weil, diese Ausbildung soll für die Bewerber die Erstausbildung sein.

E+hem_aliger Nu+tzer (#32q5731)


Mir (und Freunden) wurden die Bewerbungskosten immer erstattet

Meine freundin hat damals pauschal 5€ pro bewerbung erstattet bekommen vom Arbeitsamt. Ist allerdings schon ein paar Jahre her ...

Klemmmappen kommen bei vielen besser an

Vielle wollen ja auch gar keine Mappen oder Hüllen haben. Steht ja meist in den Ausschreibungen drin wie die Bewerbung erfolgen soll

SZti!chdling


Ich liebe ja besonders die Beiträge von Leuten, die vielleicht/anscheinend nur den Titel, meinen ersten oder aber meinen letzten Post gelesen haben und dann meinen, sie wüssten Bescheid.

Ich habe alle Beiträge gelesen.

Ein Tipp: Wenn du Buchhändlerin werden willst, kannst die Zeit nutzen und in Tageszeitungen das Feuilleton lesen, dich über Neuerscheinungen informieren, zu Lesungen gehen – dich einfach über Literatur informieren. Übrigens ein sehr interessantes Gebiet.

In den Stadtbüchereien liegen meistens Zeitungen aus, in denen du lesen kannst.

xEY4unax


Bei manchen Beiträgen kommen mir echt die Tränen. … Zufrieden?

[Bezieht sich auch auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]

Ich zwinge niemanden dazu, hier rein zuschreiben (!), ihr könnt eure Zeit auch anderen Dingen widmen… und ich bin für die meisten Beiträge recht dankbar, nur: Wenn jemand noch nicht mal meinen Namen richtig schreibt und auch mein Alter falsch angibt, es bei solch Kleinigkeiten also schon scheitert, glaube ich kaum, dass derjenige sich gut informiert hat. Ich erwarte keineswegs, dass jemand alle 27 Seiten liest (obwohl es auch Menschen gibt, die das machen – zumindest die letzte Seite wäre aber angebracht), aber bevor man mir irgendwelche Vorwürfe macht, was ich denn alles nicht mache, was ich falsch mache etc., sollte man doch zumindest erstmal einen Überblick haben. … Das find ich dann nicht fair.

(…)

Ich war ja heute morgen bei der Berufsberatung. Nunja. … Die Frau war heute etwas unfähig. Wirklich ne Hilfe sind die ja echt nicht. Sie hat mir z.B. ne Ausschreibung ausgedruckt für Rechtsanwaltsfachangestellte und dann stand da bei Voraussetzungen: "Russisch und Deutsch in Wort und Schrift zwingend erforderlich". Ich habe sie darauf aufmerksam gemacht und sie meinte so: "Oh, stimmt. Habe ich überlesen. Naja, man kann ja notfalls auch Russisch an der VHS lernen." Ja, genau. Ich lerne jetzt noch ne Sprache für einen unterbezahlten Beruf, türlich. %-| Sie meinte, ich könne ja mal ein Praktikum machen in der Stadtbücherei oder bei einem Anwalt. Mh…. Stadtbücherei wäre ne Idee. :l Und bei Anwalt wie gesagt macht mir echt die Ausbildungsvergütung Sorgen, hachje sowie das mit den Gesetzen, auch wenn das ja nicht so arg sein soll… Dann doch lieber was mit Mathe. ^^ Sie meinte auch, ich solle mir nicht so Gedanken machen wegen Mathe, das wäre "10te Klasse Niveau und sie haben ja ne 3." Haha…

Die hat bei ihren Unterlagen bei mir echt ne Drei stehen… Ich habe nur in 13.2 8 Punkte, davor 2-3 Punkte. Ohman. Ach und sie meinte, Mitte September sei hier in der Stadt eine Berufsmesse, da könne ich ja mal vorbeischauen. Das wäre auch ne Idee… HM.

Sie war auch echt so drauf: "Ja und was wäre mit Einzelhandelskauffrau? Ich meine, Sie haben ja schon gemerkt, dass viele Buchhandlungen auch diese Ausbildung anbieten… oder sonst notfalls ein Studium, im Dezember-Januar kann man sich fürs Sommersemester anmelden. Vielleicht eine Geisteswissenschaft? Wobei da ja auch die Frage ist, was man damit macht." …. Und jetzt hat die mir noch so nen Büchlein mitgegeben zu Studienfächern und wie die Arbeitslosenquote usw. da so ist. Na danke. ^^ Ich will NICHT studieren und ich will auch nicht in den Einzelhandel, da denke ich immer gleich an Supermarkt … achman. An dieser Stelle warte ich nur auf die Leute, die jetzt wieder kommen mit: "Du willst nicht und du willst nicht und du…" jaja… Ich weiß gar nicht, ob man hier in der Bücherei ein Praktikum machen kann bzw. ob da überhaupt noch wer hingeht, sodass man was zutun hat. ^^ Hm… Muss mich noch mal über die Berufe informieren …

@ quengler

Ich weiß nicht, ob du es warst oder dkest, aber einem von euch hatte ich doch gesagt, hier bitte nicht mehr rein zu schreiben. Deine Beiträge provozieren mich eher als dass sie mir helfen und ich weiß dann auch gar nicht, was du von mir erwartest. Also nimm doch bitte Abstand. Wenn ich letztlich untergehe, ist das ja immer noch mein Problem und du kannst dann fröhlich vor deinem Rechner hocken und dir denken: "Ich habs doch von Anfang an gesagt!" – aber nichts kommentieren. …. Das war jetzt bestimmt auch wieder "zu schnippisch".

@ Choupette_Finnian

Vielen Dank für die ganzen Infos. Habe aber so meine Zweiflel, dass ich damit glücklich werde, wenn die Bezahlung mies ist und mich halt das, worum es geht (Mandanten, Gesetze, etc.) so gaaaar nicht interessiert. :l Eines von beiden sollte ja schon zutreffen. ^^ Aber ich guck mal…

@ Antigone

Hatte ich nicht schon geschrieben, dass ich vorhabe, mir den Excel-Kram mal anzugucken, also bei Youtube und so? Da gibt’s ja auch Videos dazu. … Und mit Word kann ich umgehen. Im übrigen habe ich da auch Info-Videos zu den ganzen Berufen gefunden, die wollte ich mir jetzt auch alle angucken ...

@ Stichling

Mit 16 hatte ich weißgott andere Probleme als "Was mache ich in der Zukunft?". Abgesehen davon habe ich in einem anderen Forum von Leuten gelesen, die waren teilweise noch älter, studierten und wussten nicht, was sie da eigentlich machen bzw. was sie mit ihrem Leben anfangen sollen. … Da war einer 29!!!! – Freut mich für dich, wenn du schon immer einen Plan hattest und den auch umsetzen konntest, gibt aber auch andere Leute, bei denen läuft es halt vollkommen anders… Nochmals für dich: Es gab für Buchhändler nicht viele Ausbildungsstellen und auf, die in Frage kamen, habe ich mich beworben und gehofft, es wird was. … Mal abgesehen davon, dass ich es schließlich auch zu Vorstellungsgesprächen UND 1x zum Probearbeiten geschafft habe und das muss man ja auch erstmal schaffen -.- Und ich gucke gerade ja auch schon nach Alternativen bzw. bemühe mich. Kein Grund, so hart zu sein. …

@ abcyxz

Herje… Bist du männlich?

"Auf 27 Seiten dieses Threads hast du nichts anderes getan, als sämtliche konstruktiven Vorschläge abzuschmettern." Das ist ja auch nicht wahr. Und "nahe am Elternhaus" ist nicht die Bedingung, zumindest nicht von meiner Seite aus, nur wenn es finanziell nicht funktioniert… Was soll ich mit ner Ausbildung in "sonst wo", wenn ich am Ende keine Wohnung finde, weil ich die Miete nicht bezahlen kann? Aber das hatten wir ja schon mal alles. "Erst recht nicht, wenn du selbst offenbar keinen Plan hast, was du eigentlich willst, was dich interessiert und wofür du brennst!"

Ich weiß, was mich interessiert, aber einen Großteil davon kann man schlecht zum Beruf machen… und als Buchhändlerin eigne ich mich ja wohl nicht bzw. man gibt mir nicht die Chance. Tja…. Pech. … "Du scheinst schon mit Anfang 20 ausgebrannt, ohne wahrscheinlich je wirklich "gebrannt" zu haben." – Hat seine Gründe. "Gab es nie Zeiten in deinem Leben, in denen du dich für irgendetwas wirklich begeistern konntest?" Doch, wie gesagt…

@ Dulia

An die Sache mit dem Fotopapier und selbst ausdrucken hatte ich noch gar nicht gedacht.

Kriege ich gerade aber auch nicht hin, irgendwie will der Drucker das Layout nicht machen und ach… bin gerade eh pissed. Außerdem bezweifle ich, dass mein Drucker/Scanner ne vernünftige Qualität dabei raus bekommt, aber mal gucken. Danke.

@ Kadhiya

Ah, okay. Das war das andere, was ich mir gedacht hatte. Gut. Danke.

Dhulida


Kriege ich gerade aber auch nicht hin, irgendwie will der Drucker das Layout nicht machen und ach… bin gerade eh pissed. Außerdem bezweifle ich, dass mein Drucker/Scanner ne vernünftige Qualität dabei raus bekommt, aber mal gucken. Danke.

Dann lass dir das Foto auf CD geben und geh zum Ausdrucken in die nächste Drogerie mit Fotoautomaten.

Akntiugonxe


@ Yuna

Ich weiß nicht, wie fit du in Word bist....wie sieht es z.B. mit Rechnungen schreiben und Tabellen aus? Kennst du die formalen Vorgaben bei Geschäftsbriefen?

Hatte ich nicht schon geschrieben, dass ich vorhabe, mir den Excel-Kram mal anzugucken, also bei Youtube und so? Da gibt’s ja auch Videos dazu.

Ja, macht sich gut beim zukünftigen Arbeitgeber:

Ich habe mir ein paar Youtube-Videos dazu angesehen.

Meinst du nicht, ein Nachweis von einer VHS macht sich besser?

bzw. bemühe mich

Weisst du, was sowas bedeutet, wenn es im Arbeitszeugnis steht? ;-)

Die Streichelfraktion gibt es hier nicht mehr, die hilft dir auch nicht weiter.

Und ich habe keine Lust mehr auf konstruktive Tipps, die du wieder und wieder abschmetterst.

Wenn du nicht in die Pötte kommst und nicht über deinen Tellerrand sehen kannst, ist das dein Bier. Und ab jetzt werde ich weder lesen noch schreiben, da dich hier eh keiner versteht oder alle keine Ahnung haben. %-|

xPYunYax


@ Dulia

Es geht ja auch gerade echt nicht um die Fotos, die sind ja im Gegensatz zu vielem anderen echt ne Kleinigkeit. Ich habe auch keinen Plan, was so Fotos an so nem Drogerieautomat kosten, bestimmt nicht billig? Und die gibts doch da nicht in Bewebrungsfotogröße oder?

Aber das ist echt nebensächlich...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH