» »

Nach Vorstellungsgespräch nur Absagen, demotiviert

d8asgesun0depluxs20


Wenn die das Geld nicht haben, müsst ihr das aber nicht hinnehmen. Es wird dich bloß vor das Problem stellen, wie du das nachweist, ohne dass deine Eltern mitwirken.

Man muss da nichts nachweisen!

Das wird aus dem Budget der AA bezahlt, egal wie viel die Eltern verdienen oder Rente bekommen. Das ist denen egal. Das muss man nicht mal im Antrag angeben! Ich frag mich, woher die Berufsberaterin überhaupt weiß, wie viel Rente ihr Vater bekommt – das geht die nichts an (außer bei Hartz IV glaub ich).

Manche müssen das Budget gering halten. Bzw sollen. Anweisung von oben. Und deshalb wird da oft Mist erzählt. Man sollte dann aber nicht lockerlassen. Notfalls die Beraterin wechseln und die Angelegenheit weitergeben. Auch im Internet steht nichts davon, dass Kostenübernahme abhänging vom Einkommen der Eltern ist.

Ich stimme Kadhidya auch zu!

dBasge#sundexplus20


Und hast du von der AA nicht die Infobroschüre bekommen? Die wird einem dort doch sofort in die Hand gedrückt und gehört zu diesem Paket. Da steht doch gleich auf den ersten Seiten alles drinnen?!??! ":/ ":/

Förderungsfähig sind

- von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und Arbeitslose, die eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen wollen

- Ausbildungsuchende, sofern sie keine schulische oder sonstige nicht versicherungspflichtige Ausbildung anstreben.

Eine Förderung aus dem Vermittlungsbudget können Sie nicht erhalten,

- wenn der Arbeitgeber gleichartige Leistungen erbringt,

- wenn andere öffentlich-rechtliche Stellen zur Zahlunggleichartiger Leistungen gesetzlich verpflichtet sind,

- wenn Bewerbungen nicht durch die Kundin bzw. den Kunden selbst versandt werden.

Antragstellung

Die Förderung aus dem Vermittlungsbudget müssen Sie beider örtlich zuständigen Agentur für Arbeit beantragen, bevor die Kosten entstehen.

Versteh nicht, warum du dich Null informierst und dich so verarschen lässt... ":/

x YunWax


Ich schreibe jetzt trotzdem mal hier rein, vielleicht lenkt mich das ja etwas ab …. >_< Manchmal wäre ich echt gerne männlich …. X___x

Mich machts im Übrigen recht traurig, wenn mir irgendwelche fremden Menschen aus einem Forum erzählen wollen, ich hätte ne psychische Störung. …

@ schnecke1985

Ich sehe das aber so: Es gibt sozusagen ein Grundgerüst des Charakters, so eine Art Basis, worauf alles aufgebaut ist und danach folgen die restlichen Pfeiler, sag ich mal. …

Und ich denke nicht, dass man das, worauf alles aufbaut, verändern kann.

Ich bin z.B. totaler Pessimist und es würde auch gar nicht zu mir passen, Optimist zu sein.

Mag sein, dass man es als nachdenklicher Mensch schwieriger hat im Leben, aber total … naiv oder so zu sein, dass passt auch nicht zu mir. Ich weiß, dass sind nicht die Gegensätze, aber ich versuche gerade, das irgendwie zu verdeutlichen. Ich denke halt, man kann so Kleinigkeiten ändern, also vielleicht kann ich irgendwann etwas offener werden im Laufe des Lebens, aber ich werde niemals ein total selbstbewusster Mensch sein, der es liebt, im Mittelpunkt zu stehen, verstehst du? Mal abgesehen davon, dass ich es falsch finde, wenn ich jetzt meinen Charakter total ändern sollte, weil der Großteil, der mich ausmacht, einfach "scheiße" ist. … Ich weiß nicht, ob ich das jetzt verständlich erklärt habe … Wenn ich z.B. diese Ausbildung in der Unibibliothek machen könnte, auch wenn mir die Vorstellung Angst macht, würde ich da ja sicherlich nach und nach viel mitnehmen … Wenn es da jeden Tag so viele Menschen gibt, die Bücher ausleihen …

@ Hinata

Na danke. …

@ mnef

Achso, sorry. Ich dachte, du seiest auch für die Schließung.

@ Kadhiya

Wenn ich als ahnungsloser Mensch, der nun mal zuvor 14 Jahre zur Schule gegangen ist und dann "auf die Welt losgelassen wird" und rein theoretisch alle Möglichkeiten hat, zum Arbeitsamt gehe auf der Suche nach Hilfe/Orientierung, dann gehe ich doch (erstmal) zumindest mal davon aus, dass die Leute dort Ahnung haben und mir nicht irgendnen Scheiß erzählen, der nur noch alles komplizierter macht als eh schon? "Ja hören Sie mal, das Internet sagt aber was anderes, Sie haben ja anscheinend keine Ahnung." ?! So bin ich nicht. … Diesen finanziellen Kram was Fahrtkostenerstattung usw. angeht hat die Berufsberaterin mit meinem Vater besprochen, insofern hat ER sich dann ja auch verarschen lassen, wenn denn "das Internet" Recht hat. Soweit ich weiß, sprach sie aber von irgendeiner Einkommensgrenze (es waren glaube ich 2.000€ oder so) und wenn man drüber liegt, muss man selbst den ganzen Kram bezahlen und das Amt erstattet nichts. Mir hat jetzt wer anders auch schon wieder erzählt, dass es regionale Unterschiede gibt, bei einem werden z.B. Fahrtkosten erst ab 70km erstattet und es kann auch Fälle geben, wo das Einkommen der Eltern halt doch entscheidend ist und dann ein Antrag abgelehnt wird. Keine Ahnung, woher soll ich das auch wissen. Mal abgesehen davon, dass DAS nun ein Punkt ist, den ich seit fast einem Jahr für abgeschlossen, sag ich mal, gehalten habe … und dass ich jetzt da auch noch nachhaken muss. Na geil. Wenn mein Vater das hört, ist er bestimmt ganz schön sauer, wobei ich mir halt wie gesagt nicht sicher bin, was zu 100% ihre Erklärung gegenüber meinem Vater war …

"Im Berufsleben kann es auch passieren, dass der AG Dir erzählt, es sähe ja besser aus, wenn Du kündigst – damit er Dich los wird. Kündigen hätte er Dich nicht können."

Hältst du mich echt für so blöd? … – Ansonsten: Ich frag dann halt mal nach bei ihr, wenn ich dazu in der Lage bin …

@ Choupette_Finnian

(s.unten) Ich kriege ab und zu welche zugeschickt, die aber auch alles andere als hilfreich sind. Die meisten suche ich mir schon selbst raus. Und so viele wie bei dir waren es auch nie. Höchstens mal 5 auf einmal..

@ dasgesundeplus20

s. Antwort an Kadhiya. Sorry, ich möchte nicht alles doppelt schreiben.

Ich denke, mein Vater hat ihr erzählt, wie viel Rente er bekommt, wegen dieser angeblichen Einkommensgrenze usw. … Hachje, noch ein Problem. Was für nen Paket? Infobroschüre? Weiß ich gerade gar nicht, müsste ich mal gucken … glaube aber nicht.

@ Cumulonimbus

Jaja, ich meine die Frau die für die unter 25jährigen in der Berufsberatung zuständig ist.

Aber mein Vater hat ja anscheinend das Geld, nur hat er halt momentan auch noch viele andere Dinge/Rechnungen (s. Renovierung etc.), um die er sich kümmern bzw. die er bezahlen muss. Und ne Antwort auf meine Email habe ich noch nicht bekommen …

++++

So und jetzt lege ich mich ins Bett und hoffe, dass diese Schmerzen irgendwann verschwinden und der ganze andere Mist. >_< Weil so schaff ich es heute auch nicht, die anderen Bewerbungen per Mail zu verschicken. Im Übrigen: ich habe immer noch keine Antwort vom Praktikum und auch keine Antwort von meiner Berufsberaterin, dafür hat sie mir weitere Ausbildungsstellen für Rechtsanwaltsfachangestellte per Post geschickt, warum auch immer. … Bei einer steht "Anforderungen: Russisch Kenntnisse." … Und da bin ich dann "scheiße", wenn ich sie als unfähig bezeichne. Das ist jetzt schon das dritte Mal, dass sie mir ne Ausschreibung schickt, wo irgendwelche Sprachkenntnisse gefordert werden, die ich gar nicht habe. Außerdem meine ich, dass ich nicht gesagt habe, sie soll mich für diesen Beruf als "ausbildungssuchend" vermerken. … Himmel….

K^utpschboxcker


Hallo, Yuna,

ich habe mir einige Seiten Deines Threads durchgelesen, auch Deine Reaktionen auf diverse Meinungen, um mir ein Bild (von Dir) machen zu können.

Ohne Dich zu kennen kann ich nur für mich bewerten, welche Eindrücke ich bekommen habe. Ohne Dich irgendwie kritisieren zu wollen, denke ich doch, dass Du etwas mehr Elan in die Sache stecken wirst müssen, um irgendwann erfolgreich abschließen zu können. Jeder Gewerbetreibende muss zu Beginn seiner Tätigkeit in seine Sache investieren, aus nichts wird nichts. Vor allem musst Du Dich persönlich mehr in den Vordergrund schieben. E-Mails bequem von zuhause versenden landen bei den meisten bloß im Spam-Sammler, wahrscheinlich hast Du eine private kostenlose E-Mail-Adresse von web.de, yahoo.de, gmx.de oder einer von vielen weiteren Gratisanbietern. Zahlreiche Firmenmails spammen diese automatisch und kommen überhaupt nicht an bzw. werden aufgrund der Masse der eingehenden Mails nie aufgefunden. Warum bist Du nicht schon längst persönlich bei Deiner Beraterin oder deren Vorgesetzten vorsprachig geworden und hast Dich klipp und klar nach einem etwaigen Kostenersatz erkundigt? Du bist doch die ganze Zeit zuhause, oder? Deine Bewerbungen hast Du ohnehin abgespeichert und brauchst immer nur den Briefkopf ändern. Zudem ist es heute absolut wichtig, sich bei einem Bewerbungsgespräch rhetorisch wie allgemein richtig zu verhalten, das beginnt auch schon bei der Kleidung. Ich zweifle ehrlich, dass Du Dich damit bereits schon einmal wirklich intensiv auseinandergesetzt oder an einem diesbezüglichen Informationstag teilgenommen hast. Heute kommen auf eine freie Stelle dermaßen viele Bewerber, dass immer nur der Beste genommen wird. Ich habe aus Deinen zahlreichen Sichtweisen nicht den Eindruck, dass Du wirklich die Beste bist, oder anders gesagt gllaube ich, es ließe sich doch Einiges noch verbessern. Denkst Du nicht auch, dass nach so langer Zeit des erfolglosen Suchens Du an das Problem anders herangehen solltest, nachdem Dein bisheriger Aufwand augenscheinlich zu wenig war und keinen Erfolg gebracht hat. Wie gesagt, ich will Dich nicht kritisieren, da ich überhaupt nicht konkret weiß, was Du bisher getan hast oder nicht, um einen Job zu finden. Vielleicht aber überdenkst Du Deine Situation eher nochmals vom allgemeinen Standpunkt aus und vergleichst vielleicht damit, was Deine "Gegnerinnen" um einen Job so alles im Köcher haben. Es war sicher nicht alles schlecht und falsch, was Du bisher versucht hast, aber es war vielleicht einfach doch um den einen Punkt zu wenig ausreichend. Ich würde Dir auch empfehlen, Dein Interessensspektrum etwas zu erweitern und nicht zu sehr gerade auf DEN einen Job Dich festnageln lassen. Wenn Du einmal in der Arbeitswelt bist, ist es immer einfacher, von dort aus Dich neu zu orientieren als als Newcomer in den Job zu starten. Vielleicht auch einmal einen Job oder eine Bewerbung für einen Job ausfüllen, der vielleicht nicht so sehr im ersten Augenblick für Dich interessant scheint. Du musst ja keineswegs dort alt werden, aber Du erfährst Erfahrung, auch für Dein persönliches Ego. Je länger Du zuhause versauerst, umso mehr schwächst Du dadurch genau dieses.

Lass nicht locke und gib nicht auf, aber erweitere Deinen Horizont und bringe Dich ein wenig mehr selbst in allem ein als bloß zuhause auf das Christkind zu warten, denn dann wartest Du möglicherweise vergeblich. Alles Gute!

mvn\eXf


Zahlreiche Firmenmails spammen diese automatisch und kommen überhaupt nicht an bzw. werden aufgrund der Masse der eingehenden Mails nie aufgefunden.

In den letzten 10 Jahren wurde jede meiner Mails von gmx beantwortet. Nur für Bewerbungen hätte ich auch nicht für eine eigene Domain gezahlt.

Warum bist Du nicht schon längst persönlich bei Deiner Beraterin oder deren Vorgesetzten vorsprachig geworden und hast Dich klipp und klar nach einem etwaigen Kostenersatz erkundigt?

Wegen einer Frage einen Termin vereinbaren, was man auch per Mail fragen (oder besser wie Kadhidya schrieb: Selbst informieren. Es gibt alle gesetzlichen Grundlagen online) kann?

Deine Bewerbungen hast Du ohnehin abgespeichert und brauchst immer nur den Briefkopf ändern.

Wenn man das macht, ist die Bewerbung so floskelig und allgemeingültig, dass es klar ist, dass damit nix klappt.

xfY3unaxx


@ Kutschbocker

Ähm ... Bisher ist jede Mail, die ich geschrieben habe, angekommen. Und wie sollte ich sonst bitte Emails versenden? – Ich hatte vor nen paar Wochen einen Beratungstermin (mal wieder), habe da aber vergessen, danach zu fragen, zumal ich da noch diesen Kram mit der Einkommensgrenze glaubte ... wie gesagt: Die Berufsberaterin und mein Vater haben das irgendwie geklärt, ich habe davon nicht so viel mitbekommen. Und bei meinen Bewerbungen muss ich sicherlich nicht nur den Briefkopf ändern, das sollen doch Anschreiben werden, die sich an die jeweilige Firma persönlich wenden und genau darstellen, wieso ich gerade bei DENEN die Ausbildung machen will und keine Anschreiben vom Fließband. ... Mal abgesehen davon, dass ich doch gerade nach anderen Berufen gucke und da mir erstmal vollkommen neue Anschreiben ausdenken muss ... Und das als "lange Zeit des erfolglosen Suchens" zu beschreiben, find ich ja auch übertrieben. Ich habe bisher so 7-8 Bewerbungen verschickt, davon von einer nie wieder was gehört, bei zweien kam irgendwann ne direkte Absage und bei den anderen wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen, einmal auch zum Probearbeiten. ... keine schlechte Quote. Ich habe nur gedacht, dass sieben/acht Bewerbungen ausreichend sind. Mag dir vielleicht lächerlich erscheinen, aber als Mensch, der es gewohnt ist/war, zur Schule zu gehen, hat man da vielleicht andere Vorstellungen. Ich habe es doch begriffen. ...

Außerdem bin ich kleidungstechnisch echt vorbereitet, ich musste vor meinem ersten Bewerbungsgespräch erstmal entsprechende Anziehsachen besorgen, da zuvor in meinem Schrank beispielsweise nur Jeans vorhanden waren. Also da kann auch nicht die Rede davon sein, dass ich mir keine Gedanken gemacht habe. "da ich überhaupt nicht konkret weiß, was Du bisher getan hast oder nicht, um einen Job zu finden" – das ist aber eine denkbar schlechte Ausgangslage, um einen solchen Post zu verfassen... und wie gesagt, ich guck ja schon nach anderen Berufen ...

C<houpett:e_F'inn&ixan


Und so viele wie bei dir waren es auch nie. Höchstens mal 5 auf einmal..

Ja, gut... Ich hatte allerdings auch ca. 5 (oder sogar mehr, weiß nicht mehr genau) Berufe in einem Bewerbungsumkreis von 300 km offen, wahrscheinlich deshalb.

Ich habe auch Vorschläge zugeschickt bekommen, die wirklich ganz und gar unmöglich waren (und zwar nicht auf der Ebene "wir wollen ne 2" und ich hab "nur" ne 3 oder so, sondern wirklich komplett fremde Dinge, die soweit von meinem Lebenslauf entfernt sind wie nur möglich). N bissl habe ich mich da auch geärgert, weil ich nicht wollte, dass es heißt, dass ich soo viele Vorschläge bekomme, aber mich nicht auf alles bewerbe.

-

Zu der Infobroschüre oder irgendner Infobox: Hab ich auch nicht bekommen. Kannst ja mal auf der Internetseite schauen. Das mit der Erstattung der Bewerbungskosten wurde mir netterweise mitgeteilt, aber schriftlich hatte ich nichts.

-

Was die mit mir machen wollten: Ich kam vom Gymnasium und dann wollten die mich in dieses Programm für Hauptschüler und Schulabbrecher stecken, bei dem man in verschiedenen Praktika (Gärtner, Automechaniker und sone Späße) gucken konnte, was einem liegt und man lernt wie man ne Bewerbung zu schreiben hat usw.

Da hab ich dann auch gestreikt! Ich hatte ein Jahr bei der Ausbildungsplatzsuche Pech (da hatte ich aus einem gutem Grund aber auch zu spät angefangen Bewerbungen zu schreiben), deshalb muss ich nicht in solche Kurse gehen. Ich habe einen vernünftigen, guten Abschluss und bin auch sonst weder faul noch auf den Kopf gefallen, für so einen Kurs war mir meine Zeit zu schade! (Ist mir auch wurscht wenn das arrogant rüberkommt. Ich weiß wer in diesen Kursen sitzt, da musste ich mich nicht zusetzen!)

Da wurde dann halt rumgesülzt, dass das ja soo eine gute Möglichkeit wäre zu schnuppern und wie vermessen es ist das abzulehnen und dass ich so ja garantiert keinen Ausbildungsplatz bekomme... laberrhababer... einen Monat später hatte ich wieder einen Termin uns saß mit nem unterschriebenen Vertrag vor ihm. ;-)

Da kam dann nur "Ach das freut mich aber, dass das jetzt so schnell ging, tja, wie schön!". Pf, ich hab keine Sekunde an mir gezweifelt! ;-D

EKisZenb>artxh


sorry, der muss noch:

[...]

CshoupeltteD_Finzn,ian


[...]

Merkst du eigentlich selber noch was du schreibst bzw. dass a) du dermaßen deine Kompetenzen überschreitest und b) Yuna dich nie darum gebeten hat ihr zu "helfen" (bzw. krampfhaft ne psychische Störung aufschwatzen zu wollen)? :|N

E5isenbaxrth


ein ein aller-allerletztes mal:

ich bin davon überzeugt, dass [...]

m<or\i.


Merkst du eigentlich selber noch was du schreibst bzw. dass a) du dermaßen deine Kompetenzen überschreitest und b) Yuna dich nie darum gebeten hat ihr zu "helfen" (bzw. krampfhaft ne psychische Störung aufschwatzen zu wollen)? :|N

Choupette_Finnian

:)^


@ Yuna

Ich habe damals übrigens auch nie etwas erstattet bekommen, aufgrund des zu hohen Einkommens meiner Eltern, ebenso wenig hätte ich BAföG bekommen. Aber inzwischen könnte sich da auch etwas verändert haben, daher finde ich es gut, dass du nochmal nachfragen willst, bzw. die Mail schon geschrieben hast. :)^

Ansonsten gute Besserung! @:) kann dir's nachfühlen, hab immer solche heftigen Schmerzen

x0Yunajx


Also, ich habe jetzt folgendes beschlossen:

Ich guck jetzt noch bis Ende der Woche in den Thread hier rein, ob vielleicht noch jemand was schreibt usw. und nächste Woche halt ich mich dann dem Forum hier komplett fern.

Dann regle ich erstmal den ganzen Kram, also schreib meiner Berufsberaterin noch ne Mail, was denn da jetzt Sache ist, frage mal meinen Vater, wie das ganze genau war bzw. was die Frau ihm genau gesagt hat wegen der Erstattung der Kosten usw., schicke die Bewerbungen weg, frage beim Amt nach, was wegen dem Praktikum in der Bücherei ist… wenn ich es schaffe, kann ich ja noch in anderen Supermärkten nach nem Aushilfsjob fragen bzw. ich guck mir mal die schwarzem Bretter da an… und so. Außerdem habe ich nächste Woche Geburtstag und das soll eigentlich ein schöner Tag werden, wo ich mich nicht aufregen möchte… joah. Und dann meld ich mich erst die Woche darauf wieder.

Und wo ist bitte der Unterschied zwischen psychisch krank und Störung? … Für mich ist das dasselbe. Aber nun gut.

@ Choupette_Finnian

Ja, ich guck noch mal wegen dem ganzen Infokram… Hier liegen nur gerade so viele Sachen rum bzw. hier herrscht das total Chaos, weil ich die ganzen Bewerbungssachen am Ordnen bin usw. und alles liegt mehr oder weniger geordnet auf dem Boden, damit ich da schnell drankomme. ^^ – Bei mir hieß es immerhin, dass ich zu intelligent sei für diesen Berufsvorbereitungskurs. Na schön, dass man immerhin mich nicht für so blöd hält. ^^ Und ne, ich will niemanden melden, das gibt nur wieder Stress.

@ Eisenbarth

Dann schreibe mir halt alles, was du wegen dem psychischen Kram sagen willst, als PN.

Und das sag ich nicht, weil ich erpicht darauf bin zu hören, was du dazu zu sagen hast, sondern weil ich hoffe, dass du danach dann das Thema hier im Thread ruhen lassen wirst. Ich werde die PN aber auf keinen Fall vor nächste Woche Sonntag lesen, weil ich mich momentan nicht noch mehr aufregen möchte oder verletzt sein will oder sonst was, was sicherlich der Fall sein wird. Vielleicht les ich sie auch gar nicht, wer weiß. Aber immerhin hast du dann mal alles gesagt und bist hoffentlich zufrieden.

m1nexf


ein ein aller-allerletztes mal:

ich bin davon überzeugt, dass [...]

Dadurch, dass du Yuna ihre "Störungen" meinst erklären zu müssen, bekommt sie aber auch keine Ausbildungsstelle. Und um die geht es hier. Wenn Yuna meint Störungen zu haben oder von anderen wissen will, ob sie das denken, könnte sie einen entsprechenden Faden unter "Psychologie" eröffnen. Hier in diesem Faden ist es OT und penetrant von dir.

ein ein aller-allerletztes mal:

:)^

xLYucnax


Huch, hat jemand Eisenbarths Beiträge gemeldet? Wegen den Editierungen ...

d5kYest


Huch, hat jemand Eisenbarths Beiträge gemeldet? Wegen den Editierungen ...

Gesperrt ist er auch. Willkommen im Zensur-Forum ;-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH