» »

Nach Vorstellungsgespräch nur Absagen, demotiviert

xOYunxax


Ne, nicht Buchhändlerin. FaMi. Natürlich sag ich denen, dass ich gerne bei ihnen die Ausbildung machen würde, mir hat das echt gut gefallen. Aber vielleicht ist mein Eindruck auch total falsch und die haben ihre Bedenken oder nehmen dann halt wen anders usw. Wer weiß...

mqori$.


Diesen Beruf finde ich sehr interessant, hätte mir auch gefallen können. :)z

Na, vielleicht wirst du schneller positiv überrascht als du glaubst und bekommst auch von ihnen die Zusage. :)*

x1Yunxax


Ich versteh diese Welt ehrlich gesagt nicht. Vielleicht hätte einen die Schule mal darauf vorbereiten sollen, dass man später mit stetiger Ablehnung zu kämpfen hat.

Ich habe eben eine schriftliche Absage von dem Discounter bekommen, wo ich mich für den Aushillfsjob beworben habe. WTF?! Das war ein Aushilfsjob... "Selbst die" wollen mich nicht?! Muss ich nicht verstehen oder? Also da habe ich jetzt echt nicht mit ner Absage gerechnet, bin gerade echt schockiert. Achmaaaaan....

Bei anderen Ausschreibungen für Aushilfsjob liest man auch immer nur von Anforderungen, die ich nicht erfülle. Aushilfe als Kellner soll gefälligst schon mal gekellnert haben, ne Küchenhilfe soll gefälligst schon mal eine Spülmaschine in der Gastronomie bedient haben, eine Aushilfe im Verkauf soll schon Erfahrungen im Verkauf haben... etc.

Am besten fand ich ja, als ich im Sommer von ner Aushilfe für Gartenarbeit las, die eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtner haben sollte. Ja, ne, ist klar... Und wann soll ich mir das angeeignet haben? In der Schule?! >_< ... 'seufz...

Die vom letzten VG haben sich auch noch nicht gemeldet. Okay, es ist noch nicht mal ne Woche her, ich hatte denen ja auch ne Mail geschrieben, dass ich wirklich gerne bei denen eine Ausbildung machen würde, hoffentlich ist die auch angekommen. Sie haben ja gar nicht gesagt, wann die sich bei mir melden...

Achman, wieso ist das alles nicht einfacherer... Und dann soll ich im jeden Gespräch noch hochmotiviert sein und für mich werben...

AIpfelIku{chenx007


Tja, so ist das Leben, Yuna, sehr hmm überraschend und unvorhersehbar. Auch wenn du einen Ausbildugsplatz kriegen würdest, heisst es nicht, dass du nun für dein ganzes Leben abgesichert bist, auch mit einem Abschluss nicht. Kann sein, dass du keinen Job bekommst und dann eben arbeitslos bist oder in komplett anderen Bereichen arbeiten musst. Oder du bekommst Kinder und hast dann nur eingeschränkt Zeit arbeiten zu gehen. Oder du wirst krank oder du lernst jmd. im Ausland kennen und ziehst dahin um und musst dich da komplett umorientieren. Oder du heiratest einen Geschäftsmann, der dich sofort in seiner Firma einstellt mit Top Bezahlung und das OHNE irgendwelche Vorkenntnisse oder eine Ausbildung in dem Bereich. Naja, lass dich nicht entmutigen, wird schon irgendwie :)* :)*

B]elila93x3


Wegen der Nebenjob-Suche:

Einer aus meiner Klasse sucht seit Monaten ! verzweifelt einen Job. Er hat sich schon überall beworben, unsere Schule ist nur 2 Minuten von dem Kaufhaus bzw. Stadtzentrum entfernt. Also praktisch um die Ecke.

Er bekommt irgendwie auch nichts. Entweder 'ne Absage oder keine Rückmeldung mehr. Echt seltsam..

N'elxa


Bei anderen Ausschreibungen für Aushilfsjob liest man auch immer nur von Anforderungen, die ich nicht erfülle. Aushilfe als Kellner soll gefälligst schon mal gekellnert haben, ne Küchenhilfe soll gefälligst schon mal eine Spülmaschine in der Gastronomie bedient haben, eine Aushilfe im Verkauf soll schon Erfahrungen im Verkauf haben... etc.

Joa, das liest man, das ist richtig. Bewerben kann man sich auch ohne jegliche Erfahrung, aber mit der richtiegn Überzeugung ;-) Bewerben, wenn man Glück hat, wird man zum Gespräch geladen, spielt mit offenen Karten, eben dass man diese Erfahrung nicht hat, aber eine gute Auffassungsgabe, schnell lernt, gerne auch vorbeikommt, in der Zeit bevor der Job losgeht, um sich einarbeiten zu lassen, und, und, und. Möglichkeiten gibts da viele ;-)

EHhem-aliger Nutezer (8#325x731)


Na ja aus in Aushilfsjobs nimmt man nicht jeden sondern sucht sich unter den Bewerbern den Besten aus ;-)

EFhe2maligxer NuPtzer (u#55462x8)


@ Yuna

Hast du eine Begründung für die Absage des Aushilfsjobs bekommen? Ansonsten würde ich mal freundlich nachfragen, woran es gelegen hat.

Oder war das eine Initiativbewerbung und sie brauchen möglicherweise momentan niemanden?

spielt mit offenen Karten, eben dass man diese Erfahrung nicht hat, aber eine gute Auffassungsgabe, schnell lernt, gerne auch vorbeikommt, in der Zeit bevor der Job losgeht, um sich einarbeiten zu lassen

So hab ich das immer gemacht,also Probearbeiten angeboten und hatte damit immer Erfolg.

xSYunaxx


Wofür habe ich eigentlich Abi gemacht, wenn ich nicht mal nen Aushilfsjob finde? >_<

Und wieso kann ich nicht wo wohnen, wo mehr los ist und wo man auch mehr Möglichkeiten hat … >_< Ich werde heute auch mal bei den Leuten vom VG anrufen und fragen, wie es denn aussieht, nachher heißt es, ich habe mich nicht gemeldet, dabei hat nur niemand meine Mail gelesen. Ahne ja nichts Gutes... Wie immer. :-|

@ Apfelkuchen007

Mir ist auch klar, dass man keine Sicherheit hat, aber irgendwo muss man doch mal anfangen.. Und die restlichen Szenarien, die du da beschreibst, sind ja auch seeehr abwegig für mich… So wollte ich dann mein Leben auch nicht gestalten. ^^ Das ist nicht böse gemeint, bevor das wieder falsch ankommt.

@ Bella933

Ist das auch so nen Kaff, wo jeder verzweifelt was sucht? Meinem Gefühl nach übersteigt hier einfach die Nachfrage das Angebot.. und sonst gibt’s zich Angebote was eine bestimmte Art von Job angeht, aber die möchte ich nicht machen. Was das ist und warum, das sag ich lieber nicht, sonst geht hier wieder nur der Shitstorm los.. Es muss doch auch was anderes geben…

@ Nela

Ja, aber da denke ich mir ja wieder, dass die mich bei solchen Anforderungen eh nicht nehmen. Bzw. da brauche sich ja nur einer bewerben, der "Erfahrung in xy" hat und der ist dann schon besser dran als ich …

@ Mellimaus21

Es war nen Job zum Regale auffüllen im Discounter. Was braucht man denn da groß für Qualitäten? Ne Ausbildung im Einzelhandel? :l Bei Edeka nehmen die doch auch normale Schüler.. Ich versteh das nicht. Mag ja sein, dass sich viele bewerben, aber… achman.

Das wäre ideal gewesen. Ich meine: Flexibler als ich zurzeit kann ja kein Mensch sein. ^^

Die Absage habe ich jetzt echt nicht erwartet. … Ich darf mir auch echt nirgends Hoffnungen machen.

@ Dagobert Enterich

Die Stelle war ausgeschrieben.

Da steht nur: "Vielen Dank bla bla" und dann "Wir müssen ihnen mitteilen, dass wir ihre Bewerbung im weiteren Auswahlprozess nicht berücksichtigen werden."

Das klingt ja auch … naja… achman. Ich habe auch keine Lust, da hinterher zu fragen, ich kenn das ja schon von Vorstellungsgespräche für Ausbildungen: Einen Grund kriegt man ja eh nie genannt..

PIowerfPuffxi


Im Supermarkt bewerben sich halt viele. Ich hab da auch keinen Job bekommen.

Was ist mit Vitamin B? Hast du Freunde, die arbeiten? Zwei Jobs hab ich über Freunde gefunden. Die sind häufig nicht ausgeschrieben und man bekommt als einziger Bewerber natürlich viel eher eine Zusage. Zumal wenn man von deinen Freunden weiterempfohlen wird.

sPchne5c.ke19x85


Ich meine: Flexibler als ich zurzeit kann ja kein Mensch sein.

:)z Flexibel wie eine Eisenstange :)^

xTYunaxx


@ PowerPuffi

Nö, habe ich nicht. Meine beste Freundin wohnt ganz wo anders, die hatte mal nen Job, wo man "rumsteht und gut aussieht". Das is nix für mich, die hat da auch nen Haufen Kohle für bekommen, was ich echt unfair fand. Andere Leute gehen für so viel Geld hart arbeiten... Nicht, dass ich ihr das Geld nicht gegönnt habe, aber naja...

@ schnecke1985

Gehts noch? -.- Ich sollte solche Beiträge echt lieber ignorieren.

EhhemalJiger+ Nutzer4 (#:325x731)


Na ja wenn du ehrlich bist, unrecht hat sie ja nicht ;-)

Auch wenn man es hätte anders ausdrücken können ;-)

N3elxa


Ich versteh dich nicht. Schnecke hat leider recht. Wo bist du denn flexibel? Es fängt doch schon im Kopf bei deiner Einstellung an :-(

Muia16


xYunax, ich habe mir die Mühe gemacht und deinen ganzen Thread durchgelesen und kann irgendwie nur den Kopf schütteln. Du nimmst weder Tipps an, reagierst auf Kritik wie ein trotziges Kind und bist in deiner Meinung so festgefahren, dass man nicht mehr weiß, was man dir eigentlich noch raten soll.

Weißt du überhaupt was du möchtest? Du findest immer Gründe und Ausreden, sobald irgendwer etwas vorschlägt. Such dir Hilfe, alleine wirst du es nicht schaffen. Das ist meine Meinung. Und weißt du, manchmal muss man auch Dinge machen, die einem nicht passen oder nicht seinen Vorstellungen entsprechen. Du musst - ob es dir nun gefällt oder nicht - wahrscheinlich Arbeiten annehmen zur Überbrückung, die dir nicht gefallen werden. Ich weiß wovon ich rede, ich habe nach der Schule nichts bekommen und in einer Zeitarbeitsfirma angefangen. Hats mir geschadet? Nein, ganz im Gegenteil. Ich habe Erfahrungen gesammelt, hatte was zu tun und konnte nebenbei Bewerbungen schreiben. Jetzt bin ich seit 6 Jahren in einem Büro und bin mir sicher, ich würd heute noch daheim sitzen, hätte ich nicht auch über meinen Tellerrand geblickt.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH