» »

Nebenkosten in einer WG

b ibiraacxing


bezahlt wird eh erst, wenn ich alles schwarz auf weiß hab. Vorher wird es von meiner Seite her nichts geben.

KOadIhidyxa


der Einzug wurde ja auch unterschrieben. Er muss ja auch seit 5 Monaten Miete zahlen obwohl er nicht hier wohnt...

Klar, mit dem Vermieter konnte er sowas nämlich nicht abziehen!

Die Küche werde ich jetzt schon so stehen lassen, weil ja jetzt auch die neuen Mieter kommen und die möchten ja auch gleich Kochen und nicht noch Wochen warten.

Wenn die Mieter in eine Wohnung ziehen, wo keine Küche ist: Pech gehabt.

Eigentlich hättest Du mit denen ausmachen müssen, dass sie Dir einen monatlichen Abschlag für die Küche zahlen. Wer hat schon eine funkelnagelneue Küche zum Kochen? Und gebrauchte Küchen sind fast nichts mehr wert, außerdem, wer weiß, wie das nach dem WG-Leben aussieht, da kommen lauter fremde Menschen (Freunde, Bekannte, Mitstudenten) die das Eigentum mitbenutzen, und gerade wenn sie nur einmal dort sind oder besoffen sind oder beides, da wird nicht groß auf Sorgfalt geachtet.

Eine teure neue Küche in einer WG ist eine Schnapsidee.

Ich würde nicht soviel Geld bezahlen, was ich mir nicht leisten kann und nicht muss, und das in einer Situation, wo die Küche vermutlich total verwohnt und mackig in die nächste Wohnung mitgeschleppt wird.

Kjadh>idyxa


Na wenigstens ist es eine Mama und keine Studentin...

j^ust_[lo]okinxg?


Weil alleinerziehende so reich sind :=o

jLust_rlookhingx?


Meinte damit: die würde sich wohl auch mit "weniger" Küche zufrieden geben.

K<adhixdya


Und ich meinte damit: die schleppt nicht einen Haufen Kommilitonen an, die unachtsam mit dem Eigentum umgehen.

~~~~~

Aber wirklich, das klingt jetzt auch nach einer Ausrede.

Was braucht man schon: Wasserkocher, Mikrowelle, evt mobile Kochplatte. Wenn man die letzten beiden neu anschafft, bis man eine gebrauchte Küche aufgetrieben hat, kann man wunderbar kochen, alles Nötige ist da.

Ich könnte Dir sogar einen Mini-Backofen "schenken" (gegen Portobezahlung), ist in meiner WG übrig geblieben, aber da die meine Sachen so vermackt haben, wollte ich denen nichts da lassen und habe ihn mitgenommen, obwohl ich ihn nicht brauchte.

bRibir;acixng


Die neuen Mieter wissen ja das es eine Küche gibt.Bin ja auch noch hier. Mit den neuen Mietern ist das schon geregelt das sie die Küche mit bezahlen und bei meinem Auszug die Küche auch drin bleibt.

@ just_looking:

die Küche besteht schon aus wenig. Sie reicht, aber ist dennoch sehr klein

b/ibi\racoing


Von meiner Seite aus ist das keine Ausrede, nur eine Küche zu finden, die in den kleinen Raum passt ist nicht leicht. Selbst ich hab mir mehrere Angebote eingeholt und bin nicht mit allen drum und dran unter 2000 euro gekommen. Bei den ganzen Fertigblöcken musste ich so viel austauschen das es alles wieder teurer gemacht hat. Hab grad mal 2 Schränke mit Standardmaß.....

KZadMhidya


":/

Ich bin überzeugt, eine Küche hätte sich billiger finden lassen.

K;adhidxya


Aber wenn die neuen Mieter einen Abschlag mitbezahlen, dann musst Du die Küche ja nicht ganz alleine tragen.

b+ibirafcing


nein jetzt zum Glück nicht mehr. Wobei es mich schon sehr ägert, das es jetzt alles auf mir sitzen bleibt und ich versuche oder am versuchen bin raus zu finden, welche Kosten ich teilen kann damit er auch zahlen darf. Ich fand es ein starkes Stück das er jetzt plötzlich wieder auszieht. Aber nachdem das jetzt mit der Räumung seines Zimmers auch wieder Ärger gab/gibt ( andere Geschichte), versuche ich jetzt da wo es geht Geld von ihm zu holen, weil ich denke das er für manchens auch zahlen muss obwohl er hier nicht gewohnt hat. Wie zb der Aufbau der Küche, oder den Haumeister den ich jeden Monat bezahle. Da muss er dann auch die Hälfte übernehmen. Sind ja schließlich die Fixkosten. Diese Familie ist sehr unzuverlässig und nervenraubend. Und je früher ich den Schmarrn mit dem Deppen vom Tisch hab umso besser.

t:hom9asx66


eigentlich ist das alles ganz einfach.

wenn ich eine wohnung habe, unbeachtet ob ich in dieser wohne muß ich miete samt nebenkosten zahlen!

bei strom und heizung ist das nicht anders, das ist nicht nur der verbrauch den man zahlt,es sind gebühren und sonstiges enthalten.

na und mit den aufbaukosten der küche die ein bekannter der mutter verlangt ists ja ganz heikel.das sieht mir ja eher nach schwarzarbeit aus,da würde ich garnichts zahlen!soll sie doch mal sehen wie sie an das geld kommt.da hast du doch den trumpf in der hand! ;-)

aber ehrlich gesagt wenn es dir um die 150,00 anteil geht bei einer küche die dir eigentlich nicht gefällt und zu teuer war verstehe ich das alles nicht so ??? ":/

WMatexrli2


Weil es aber eh schon scheiße läuft mit dem Spaßvogel (was soll so was ???) würde ich mir an deiner Stelle auch einen Anwalt nehmen

Wenn du studierst, dann guck mal an deiner Uni, manchmal gibt es da eine kostenlose Rechtsberatung.

SQunflyowerD_7N3


Was spricht dagegen, aufgrund des Mieterwechsels eine Zwischenabrechnung mit den Stadtwerken zu machen? Real entstandene Kosten in Relation setzen zu den von Euch beiden gezahlten Kosten. Das, was zu viel gezahlt wurde, kann Dein "Freund" dann ja zurückhaben. Und Du hättest einen klaren Neubeginn, was den neuen Mitbewohner angeht und mögliche Nachzahlungen/Rückzahlungen. Als neuer MiWo hätte ich wenig Bock, ggf. eine Nachzahlung zu bekommen für einen Zeitraum, in dem ich gar nicht dort gewohnt habe.

Was die Küche angeht: Über den Kaufpreis kann ich auch nur staunen...

K%adhixdya


Das Blag, das bei Bibi einziehen wollte, hat sich wahrscheinlich nur das beste vom besten ausgesucht... gerade kleine Küchen kriegt man doch für weniger. Auch neu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH