» »

Eigene Wohnung als 19-jähriger Schüler?

xcBAL.OTELILIxx hat die Diskussion gestartet


Hallo Community, ich bräuchte einen Rat.

Zur Situation: Ich wohne mit meinem Vater in einer 41 qm² großen Wohnung. Irgendwie kam es nie zu einer größeren Wohnung, vor ca. 6 Jahren als uns geraten wurde in einer größere Wohnung zu ziehen wollten beide nicht und das war einer der größten Fehler meines Lebens. Ich habe kein Zimmer, nur ein durch Vorhänge abgetrennten "Raum" welcher einer Gefängniszelle gleicht. Privatsphäre? Der war gut. Ich bin ein Mensch, der einfach mal alleine sein will (ist nicht jeder so?) und naja, da stört mich die Anwesenheit von ihm. Denke es ist Zeit, alleine zu wohnen.

Wenn ich mit meiner Herzensdame telefonieren will, soll er es ja nicht mitbekommen, da muss ich immer raus, wenn ich nachhause komme, werde ich wie ein 12-jähriger kommandiert, wann ich wo hinzugehen habe. Freunde oder mal ein Mädchen (momentan nicht, habe nämlich eine Bestimmte im Auge) einladen ist auch nicht. Unser Verhältnis ist mehr als schwerig.

Ich werde jetzt im Sommer noch ein Jahr Fachoberschule machen um dann 2015 (hoffentlich) in den Beruf zu gehen.

Meine Frage: Wie sieht es aus? Und Vorschläge wie eine WG oder so könnt ihr gleich lassen. ^^ Wenn WG dann in ein Jahren mit meinem besten Freund und dann auch nur wenns die Umstände wollen.

Antworten
IgnA-}KoLg NitSo


Irgendwie kam es nie zu einer größeren Wohnung, vor ca. 6 Jahren als uns geraten wurde in einer größere Wohnung zu ziehen wollten beide nicht und das war einer der größten Fehler meines Lebens.

bin ich zu doof dafür.

wer schlägt so etwas vor und wer bestimmt so etwas?

ansonsten mußt du es halt so machen, wie alle leute.

arbeiten. geld verdienen. wohnungsmiete bezahlen.

E1hemalicger Nutzer@ (#4x67193)


Wie hast du vor einen Auszug bzw. eine eigene Wohnung (nachdems keine WG sein soll) zu finanzieren?

SHc4arxo


Wenn du dich mit deinem Vater absprichst, könnte er dir (wenn er will) das Kindergeld geben.

Das reicht allerdings nicht ganz für eine Wohnung, wäre nur noch Arbeit paar Stunden im Monat ne Lösung, wenns dringend eine eigene Bude sein soll.

xhBA'LOTExLLIx


wer schlägt so etwas vor und wer bestimmt so etwas?

Bestimmt hat es Keiner, das waren Ratschläge von Freunden und Bekannten, gerade weil sie dieses Problem, wie es heute ist, geahnt haben. ^^

Wie hast du vor einen Auszug bzw. eine eigene Wohnung (nachdems keine WG sein soll) zu finanzieren?

Gute Frage. Mein Vater bezieht ALG II, wird auch keine Arbeit mehr finden (Gesundheit).

Ansonsten bliebe nur die Mutter: Aber ich glaube nicht, dass es mit zwei kleinen Schwestern entspannter ist. ;-D

Iln-KogE Nxito


für uns mitteleuropäer ist platz schon ein elementares bedürfnis.

studien zeigen,

dass zu wenig platz tatsächlich die scheidungsrate begünstigt bzw. das familiäre verhältnis stört und ich kann es ehrlich verstehen.

wir haben einige kinder aber so viele räume, dass man sich nicht ständig auf der pelle hockt, ich glaube, so geht das auch gut bis in 's jung-erwachsenenalter.

ich würde tatsächlich einen nebenjob machen und in den ferien arbeiten und vom vater das geld einfodern,

welches er sonst für dich auch ausgibt,

bis du selbst im berufsleben stehst.

vielleicht hast du in der lehre auch ein anrecht auf einen platz im studentenwohnheim?

in manchen städten ist das so.

was willst du nach der fos machen?

DgieF$üchsi&n80


Naja, vom Amt wirst du keine Wohnung finanziert bekommen, dein Vater kann dich aufgrund seiner finanziellen Lage nicht unterstützen und bei deiner Mutter magst du auch nicht leben.

Ich kann nachvollziehen wie du dich fühlst, ging mir in etwa auch so ähnlich und von daher bin ich früh ausgezogen nachdem ich meine Ausbildung beendet hatte und verdiente.

Ein wenig konnte ich zusammensparen.

Du kannst ja schonmal anfangen, mit nem Nebenjob.

Leg dir was an Seite und wenn du die Ausbildung machst schaust du wie es weiter geht.

kMlein:er_dqrache.nstxern


Auch wenn du es nicht hören willst: was bitte spricht denn gegen eine WG? Es gibt ja auch reine Zweck-WGs und ein WG-Zimmer wirst du dir in absehbarer zeit besser leisten können als eine Wohnung. Du hast nämlich bis du 25 Jahre bist keinen Anspruch darauf, Wohngeld o.ä. zu bekommen, wenn du bei einem Familienmitglied wohnen kannst. Ausnahme ist der Nachweis extrem zerrütteter Verhältnisse, aber da muss m.E. schon einiges vorgefallen und am besten aktenkundig geworden sein.

Finanzieren musst du dir Zimmer/ Wohnung u.ä. durch arbeiten, eine andere Möglichkeit sehe ich da nicht.

x{BtALOoT'ELLIxx


was willst du nach der fos machen?

Normale Ausbildung. Danach dann evtl. noch was "höheres" ...

[...] und bei deiner Mutter magst du auch nicht leben.

Was heißt nicht wollen.. Grundsätzlich ja, aber da ist mir auch keine Ruhe garantiert, gerade weil die "Große" so ein "Eifersuchtsbolzen" ist ... Andererseits sind beide noch sehr jung, wenn die im schwerigen Alter sind, wäre von mir wahrscheinlich nur noch eine Staubwolke zu sehen. ^^

was bitte spricht denn gegen eine WG? Es gibt ja auch reine Zweck-WGs und ein WG-Zimmer wirst du dir in absehbarer zeit besser leisten können als eine Wohnung

EInfach die Vorstellung, dass ich nicht der Typ dafür bin. ^^

Irn-Kog xNito


welche art "normale ausbildung".

xlBALOT:ELLIxx


Normale Betriebliche. Wie sie gewöhnlich ist.

k[l5ei=nerG_draFcheInstern


was bitte spricht denn gegen eine WG? Es gibt ja auch reine Zweck-WGs und ein WG-Zimmer wirst du dir in absehbarer zeit besser leisten können als eine Wohnung

EInfach die Vorstellung, dass ich nicht der Typ dafür bin. ^^

xBALOTELLIx

Das kann ich voll und ganz verstehen, ist auch nicht der Traum meiner schlaflosen Nächte gewesen!

Trotzdem ist es eine gute Alternative zum daheim wohnen bleiben, die man bei akutem Geldmangel nicht einfach weglassen sollte! Ist ja schließlich nicht für die Ewigkeit und minimiert ja nicht nur die Miete, man erspart sich auch die meist eklatant unterschätzten Kosten für den 1. Hausrat....

Ealla?gSant


Deinem Vater und dir stehen doch mehr als 41m² zu, wenn er ALG II bezieht. Selbst alleine stehen einem ja mehr als 40m² zu. Sprecht doch mal bei der zuständigen Stelle vor.

Ansonsten Studentenwohnheim oder WG. Studentenwohnheime sind meist möbliert, also sparst du dir Anschaffungskosten. Weiß allerdings nicht, ob die auch Schüler aufnehmen, müsstet dich mal informieren.

Avntixgone


Ich habe kein Zimmer, nur ein durch Vorhänge abgetrennten "Raum" welcher einer Gefängniszelle gleicht. Privatsphäre? Der war gut. Ich bin ein Mensch, der einfach mal alleine sein will

Solange kein Geld für eine eigene Wohnung (oder ein eigenes Appartment) da ist, ist eine WG doch gar nicht schlecht.

Ansonsten hilft nur warten, bis du selbst genug Geld für eigene Wohnung hast.

A pfelk$uchtenx007


Verstehe auch nicht warum ihr auf 41 qm wohnt ??? :-/ . Euch stehen wesentlich mehr zu !! Kann mir vorstellen, dass dein vater nichtumziehen wollte wg. den Umzugskosten und demganzen Kram, den man so beim Umziehen zu erledigen kann. Wenn man krank ist, dann möchte man ja Stress vermeiden und er rechnet wohl damit, dass du bald gehst. Das dauert aber noch paar Jährchen! Also entweder redest du mit ihm wg. ner grösseren Whg und hilfst bei der Planung und Suche ( meist gehts da um Termin-Organisation, also eine günstige Umzugsfirma suchen-viele Telefonate führen, dann eben alles packen, Adresse ummelden, eventuell Postnachsendeantrag stellen und so ein Kram halt) ODER du bleibst noch paar Jahre da wohnen ODER du ziehst in eine WG. Ich denke mir jedoch, dass ein Umzug besser wäre, da hättest du ein grosses Zimmer für dich, deine Ruhe und könntest event. Geld sparen, wenn du einen Nebenjob annimmst. Eine eigene Whg. oder WG kosten viel Geld, dieses könntest du auch anlegen und später ausgeben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH