» »

Eigene Wohnung als 19-jähriger Schüler?

E\hema|liger ZNutzLer (#47F9q013)


@ xBALOTELLIx

Wenn du ausziehst, hast du unter Umständen Anspruch auf BAföG – allerdings nur, wenn von deinem Elternhaus eine entsprechende Fachoberschule in nicht weniger als 2 Stunden Fahrzeit erreichbar ist. Und das wäre dann schon wieder reichlich unwahrscheinlich, da sich dann die Frage stellt, wie du das bisher realisierst.

Ayn6tig9one


Mein Vater bezieht ALG II, wird auch keine Arbeit mehr finden

Von daher bringt umziehen in eine größere Wohnung jetzt auch nichts mehr. Wenn xBALOTELLIx dann in einem Jahr oder kurz danach auszieht, ist die neue Wohnung zu groß für einen alleine und wird nicht bezahlt – dann muss der Vater wieder in eine kleinere Wohnung umziehen.

Elllagaxnt


Wenn xBALOTELLIx dann in einem Jahr oder kurz danach auszieht, ist die neue Wohnung zu groß für einen alleine und wird nicht bezahlt – dann muss der Vater wieder in eine kleinere Wohnung umziehen.

Ich weiß ja nicht, wie das in anderen Städten ist, aber in meiner Stadt stehen einer Person 50m² zu, also müsste der Vater dann nicht wieder ausziehen.

K1adhiCdyxa


Im Prinzip wäre die qm-Zahl nicht so wichtig, sondern die Raumaufteilung. Mit nur 9 qm mehr, dafür besser geschnittem Flur (Platzgewinn) und einem Extra-Zimmer, hätte der TE seinen Freiraum und der Papa muss nicht wieder umziehen, wenn der Sohn weg ist.

Der TE scheint das aber deswegen nicht gut zu finden, weil er dann immer noch mit dem Vater zusammen wohnt und von ihm "rumkommandiert" werden kann; nun, so schauts eben aus.

Als Frau könntest Du schwanger werden ;-D aber als Junge bleibt Dir nichts anderes übrig, Du bekommst nichts vom Amt.

Was spricht gegen Jobben? Ich habe schon Leute gesehen, die während des Abis bei McD. gearbeitet haben, weil sie alleine wohnen wollten.

Schule+Arbeiten geht auf die Freizeit (vorausgesetzt, man lernt auch für die Schule), aber dafür hat man zu Hause seine Ruhe.

Man kann halt nicht alles haben.

BHrUaunemslederxsofa


Meine Frage: Wie sieht es aus?

Wie solls denn aussehen? Du willst deine Ruhe und deinen Freiraum- dann geh arbeiten. Ansprüche an irgendwelche Ämter hast du nicht, da du noch keinen Tag arbeiten warst.

Gerade jetzt im Sommer kannst du abends im Biergarten helfen oder an einer Tankstelle. Aber selbst mit einem 450 Euro Job kannst du dein Leben nicht finanzieren. Da muss schon ein "richtiger" Job her.

Ich an deiner Stelle würde erstmal Fachabi+Ausbildung machen und dann ausziehen, vielleicht zur Mutter. Oder mit dem Vater zusammen raufen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH