» »

Angst vor Ausbildung wegen Mobbing

sLchnAuepMchexn hat die Diskussion gestartet


Ich beginne im September endlich meine Wunschausbildung zur Erzieherin. Eigentlich freue ich mich schon sehr drauf, da dieser Beruf einfach mein Traumjob ist. Doch zugleich habe ich panische Angst vor der Ausbildung. Es ist eine schulische Ausbildung, das heißt, ich werde wieder ganz normal zur Schule gehen. Und das ist das Problem:

Ich wurde früher in der Schule jahrelang heftig gemobbt. In der Grundschule war alles super, als ich dann auf die weiterführende Schule kam, ging es los. Erst hatte ich noch Freunde, von einem Tag auf den anderen Tag schlug diese Freundschaft in Mobbing um. Am Anfang waren die Lehrer noch bemüht, mir zu helfen, doch als das nicht gelang, wurde ich meinem Schicksal überlassen. Erst waren es "nur" Hänsellein und Ausgrenzung, später ging es dann soweit, dass man mir regelmäßig Abführmittel in mein Essen und in meine Getränke mischte. Es ist zwar zum Glück nie etwas passiert, weil ich durch Zufall davon wusste, doch ich konnte in der Schule nichts mehr essen, weil die Gefahr zu groß war. Auf Grund dessen magerte ich richtig ab (Ganztagsschule bis 16 Uhr) und meine Leistungen sanken in den Keller, weil ich mich durch den Hunger und den Flüssigkeitsmangel nicht mehr konzentrieren konnte. Leider war ich zu stolz, meinen Eltern davon zu erzählen und tat so, als wäre alles in Ordnung.

Nach fünf Jahren wechselte ich dann endlich die Schule, dort wurde es besser. Zwar gab es auch dort einige Leute, die die Leute von meiner alten Schule kannten und meinten, das angefangene fortsetzen zu müssen %-| , doch ich traf auch nette Leute und habe schließlich sogar mein Abitur geschafft :-D

Dann begann ich ein Studium und dort begann das Mobbing erneut. Es war zwar nur eine kleine Gruppe (7 Leute), doch leider hatten wir die gleichen Kurse und es war mir nicht möglich, dieser Gruppe auszuweichen. Diese Gruppe hat dann ständig Telefonterror bei mir gemacht, sich immer in meine Nähe gesetzt, mich beleidigt, ausgelacht und gedemütigt. Sie fanden das einfach lustig. Ich habe sie erst deutlich angesprochen, das war ein Fehler. Dann habe ich versucht, diese Gruppe zu ignorieren, hat auch nicht geholfen. Da ich mit meinem Studium eh nicht so richtig glücklich war, bin ich 200km vom Studienort weg und wieder in meine alte Heimat gezogen. Erst lief das Mobbing von dieser Gruppe über die sozialen Netzwerke weiter, doch das ist zum Glück eingeschlafen.

Ein Jahr lang habe ich Praktika gemacht und gearbeitet, das war gut. Doch ich muss ja irgendwas lernen und will unbedingt Erzieherin werden! Einen Schulplatz habe ich sicher, doch am liebsten würde ich alles hinschmeißen, weil ich solche Panik habe, dass ich wieder das Mobbingopfer werde. Meine Vernunft hält mich zum Glück davon ab. Doch von einer Bekannten weiß ich, dass man in der Ausbildung viele Gruppenarbeiten hat, das ist für mich ganz furchtbar.

Leider habe ich durch diese Geschichte auch keine Freunde, bin ein sehr einsamer Mensch. Doch damit habe ich mich abgefunden. Ich möchte einfach nur meine Ausbildung schaffen und in Ruhe gelassen werden. Natürlich wäre ich unheimlich glücklich, wenn ich ein paar echte, gute Freunde finden würde, doch daran glaube ich schon lange nicht mehr.

Warum wurde ausgerechnet ich so viel gemobbt? Kann ich irgendetwas tun, damit ich wenigstens die Ausbildung ohne solche Probleme schaffe? Ich kann schon gar nicht mehr schlafen deswegen :°(

Antworten
kKathariOna-dHie-groxße


Hast du mal drüber nachgedacht, dir professionelle Hilfe zu suchen? Wenn ausgerechnet du immer wieder Opfer von Mobbing wirst, scheinst du dafür ja "anfällig" zu sein. Ein wenig ausgeprägtes Selbstbewusstsein ist da sicher ein Kernproblem. Wenn du jetzt schon panische Angst davor hast, völlig fremden Menschen in einer Ausbildung gegenüberzutreten, die dein absoluter Wunsch ist, wirst du auch im Arbeitsleben nicht bestehen können. Denn dort wirst du wieder und wieder ein Angriffsziel darstellen.

Also kannst du dich jetzt entweder für den Rest deines Lebens verkriechen, oder dir Hilfe suchen!

Vielleicht hilft auch etwas, was dein Selbstbewusstsein stärkt und dir das Gefühl von Stärke gibt? Eine Kampfsportart vielleicht? Das Wissen, sich wehren zu können, hilft sicher auch.

P@ow?erPueffi


Das würde ich so unterschreiben. Such dir Hilfe. Solche Verhaltsnweisen kann man trainieren.

w)intmers%omnne 0x1


Überlege mal, welche Eigenschaften von dir die anderen reizen, dich zu mobben.

Nicht, dass ich das entschuldigen will, Mobbing ist für mich ein no go...aber wenn du vielleicht weist, wieso es angefangen hat, warum sie sich immer wieder auf dich einschießen, kannst du es vielleicht verhindern.

Und warum sollten denn deine neue Mitschüler dich mobben?... ist doch eher unwahrscheinlich. Also gehe doch mal ganz entspannt da ran, vielleicht findest du sogar richtig gute Freundinnen :)*

Evhemali gerT Nutzer (L#3257x31)


Wenn ausgerechnet du immer wieder Opfer von Mobbing wirst, scheinst du dafür ja "anfällig" zu sein

Die frage habe ich mir auch gerade gestellt. Was hast du an dir, das du solche Menschen anziehst??

swchnnuehpchen


Was hast du an dir, das du solche Menschen anziehst??

Ich weiß es leider nicht. Diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt und bin doch zu keinem Ergebnis gekommen. Gut, ich bin ziemlich groß und dünn und kleide mich eher sportlich, aber mal ehrlich, daran kann es doch wohl nicht liegen?!

Selbstbewusstsein habe ich durchaus, ich reite, da ist man ohne Selbstbewusstsein verloren ;-) . Im Stall war Mobbing auch nie ein Problem, da habe ich mich immer sehr gut mit nahezu allen Leuten verstanden und Probleme zwischenmenschlicher Art gab es da nie. Das war nur in der Schule/im Studium so.

Wo finde ich denn professionelle Hilfe? Nächste Woche habe ich eh einen Termin bei einem Psychologen, ist das ein geeigneter Ansprechpartner?

Ich hatte zu Beginn des Studiums nie damit gerechnet, dass Mobbing dort noch ein Thema sein könnte. Daher habe ich Angst, dass es mir in der Ausbildung genau so ergeht.

kHatharinHa-diHe-grxoße


alleine die angst macht dich im zweifel schon zum opfer, weil sie unsicherheit mit sich bringt, die andere spüren...

ja, ich würde den psychologen darauf ansprechen! wenn er selbst nichts tun kann, kann er dir bestimmt sagen, an wen du dich wenden kannst.

NHov,a T2014


Laut R. Betz haben die permanenten Mobbingopfer auf ihrer Stirn stehen: "Hau mir eine rein!".

Ich weiß nicht, ob das stimmt – es hat mich jedoch sehr nachdenklich gemacht, dies zu lesen. Möchte das auch unkommentiert lassen, nur einfach mal zu be-denken geben, ob etwas dran sein könnte bei Dir.

PkowJerPugffi


Du kannst dich an deinen Hausarzt wenden. Es gibt auch Selbsthilfegruppen für Mobbing-Opfer. Das stelle ich mir auch sehr ertragreich vor.

Ich weiß noch aus Kindertagen, dass eben sie Kinder zu Opfern wurden, die zu "nett" waren. Die sich nicht getraut haben, sich zu wehren. Die zu gutmütig zu denen waren, die ihnen geschadet haben.

Wie reagierst du auf solche Mobbingattacken? Zeigst du ganz klar, dass eine Grenze überschritten worden ist? Wendest du dich an Externe?

EdhemaligAer NEutzer -(#3257x31)


Der Psychologe ist mit Sicherheit ein guter Ansprechpartner.

Es gibt Menschen die riechen Unsicherheit und nutzen sie für sich aus ....

Wzat_erlxi2


Wenn du keine Idioten in der Klasse hast, dann wirst du nicht gemobbt. So einfach ist das.

Wenn du wieder solche Idioten in der Klasse haben solltest: Einmal sagen "Halt Stopp" und direkt ne Anzeige fertig machen. Hart niederknüppeln, ne Alternative gibt es nicht, Die Freiheit anderer endet da, wo deine anfängt und wer auf den Grundstück geht, wird erschossen (wie in den USA ;-)). So im übertragenen Sinne. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH