» »

Gemeinsames Haushaltskonto – wie Partner davon überzeugen?

H9aninahxWe


Ehrlich bei Geld hört die Freundschaft/Liebe auf.

Finde ich nicht. Bei Geld fängt die Liebe an. Wenn ich merke, dass mein Partner mir gegenüber geizig ist und alles aufrechnet, ist das der schlimmste Abturner.

Andersherum: Wenn mir jemand wichtig ist bin ich großzügig - egal ob ich das Geld je wiedersehe oder nicht.

Geiz hat in einer Partnerschaft nichts zu suchen - wer mit Geld viel "aufrechnet" tut das sicher auch was Geschenke, Zuneigung, Komplimente, Zeit, usw. angeht. Bäh :(v

H[annaGhWe


Nein, da fängt die Freundschaft/Liebe erst an. ;-)

Da warste schneller. ;-D

S"mar%agd%augxe


Ist der Typ wirklich so toll, dass Du Dir diesen Heckmeck für den Rest Deines Lebens antun willst? Was ist denn mal, wenn ein Kind da ist? Soll das dann Hundefutter bekommen, weil er nicht mehr als 1,50 pro Tag dafür veranschlägt? Oder wenn Du mal arbeitslos bist und auch nicht viel hast? Ganz ehrlich, dieser Geiz würde mich so was von stören, wie gesagt, ich hatte auch mal so ein Exemplar, der hatte sich in den Kopf gesetzt, einen Renault von seinem Arbeitslosengeld zu ersparen (weil er aufgrund dessen ja nicht kreditwürdig war), ich glaub, das hätte der glatt geschafft, während unser Lebensniveau langsam den Bach runterging, ständig gab es Zeck, weil das knappe Geld in der gemeinsamen Kasse trotz sehr geringer Ansprüche schon wieder alle war; er hatte auch kein Problem damit, wochenlang zu Hause zu sitzen, während ich mir dachte, mein Leben mit knapp 25 Jahren - sollte es DAS gewesen sein, nur damit er sich nach so und so viel Jahren einen Karren kaufen kann?

Sparen kann man ja ruhig - aber auf eine Weise, wo man nicht seine Lebenszeit verschwendet. Geiz in einer Partnerschaft ist für mich ein NoGo.

DQarkredS4unshixne


ich bezahl den Hausabtrag, Versicherungen, Steuer, Strom, Wasser usw. und sie Lebensmittel, Kinderkleidung usw.

Und das Haus ist dann auch nur dir? Oder steht ihr beide in dem Grundbuch?

lwosgketrexten


Wenn der Partner so stur ist würde ich einfach keine Lebensmittel mehr für ihn einkaufen... ernährt sich jeder selbst und gut ist es. Aschließbare Kühlschränke gibt es schon für kleines Geld ;-D

klingt super. ;-D in der theorie. in der praxis klappt das nicht.

ich meine, ich koche gern. er isst gern, was ich koche. ;-D wir beide genießen die gemeinsamen mahlzeiten, da wäre es absolut unschön, wenn jeder – im wahrsten sinne des wortes! – sein eigenes süppchen kochen würde.

gestern war das beste beispiel. ich – ziemlich vor den kopf gestoßen ob seiner reaktion auf unser gespräch (und ja, ich wusste ja eigentlich, wie er reagieren würde, aber die hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ;-) ) – habe in einem anfall aus trotz und enttäuschung dann eben gesagt, dass ich mein eigenes zeug kaufen werde und er sich sein eigenes zeug besorgen soll bzw. ich ihm bei klopapier & co die rechnung vorlege und er mir die hälfte der summe geben muss. also bin ich ins geschäft getigert und hab mir zwei schöne kleine huftsteaks, ein paar tomaten und eine avocado gekauft. die huftsteaks hab ich mir – da wetter endlich mal schön x:) – auf den grill gelegt und aus den tomaten und der avocado hab ich gemeinsam mit einem bund rucola, den ich noch zu hause hatte, einen feinen salat gemacht. kaum wollt ich mich zu tisch setzen, kam mister "wasser und brot" von seinem fußballtraining nachhause und schleicht um den grill herum. ich (weil ich einfach ein schwaches ding bin und nicht lange streiten kann und mag und mir dieses itüpfel-reiten auch nicht liegt): "magst du auch ein steak und salat?

er: "ja, gerne"

was war also? wir haben beide einträchtig unser stück fleisch und den salat vertilgt (meinem herzallerliebsten hab ich dann noch ein knoblauchbrot gemacht). keine rede von wasser und brot. wenns die guten sachen gibt, ist er live dabei. %-|

wie bereits erwähnt, auch wenns mir schwerfällt, werde ich akribisch alle rechnungen durch zwei teilen und dann die hälfte von ihm verlangen. – BIS er merkt, dass er so nicht besser davonkommt als mit einem gemeinsamen haushaltstopf oder -konto. das wär doch einfach um soooooooooo vieles unkomplizierter, aber der herr mags offenbar kompliziert... %-|

lFosge#trexten


Ist der Typ wirklich so toll, dass Du Dir diesen Heckmeck für den Rest Deines Lebens antun willst? Was ist denn mal, wenn ein Kind da ist

keine ahnung. ich dachte echt, wir haben die schlimmen zeiten hinter uns gelassen. es geht uns – den umständen entsprechend – gut. wir lieben uns. er ist auch sonst sehr aufmerksam und fein zu mir. er bringt mir hin und wieder kleine aufmerksamkeiten mit. wir unternehmen viel gemeinsam. wir lachen viel.

aber beim haushaltsgeld scheiden sich die geister.............

E)hemalig1er Nutz+er (x#515610)


da wäre es absolut unschön, wenn jeder – im wahrsten sinne des wortes! – sein eigenes süppchen kochen würde.

Die ersten 2 Monate als mein Freund und ich zusammengelebt haben, haben wir das am Monatsende so gemacht. Einfach, weil ich es leid war ALLES zu zahlen.

Ich habe monatlich unterm Strich nicht viel mehr zur Verfügung als er und habe den Sommerurlaub letztes Jahr gezahlt, Restaurantbesuche bezahlt, die notwendigen neuen Möbel für die neue Wohnung gezahlt. Und ich hatte die Schnauze voll davon jeden Monat von 7-10 Tag für seine Lebensmittel mitaufzukommen. Weil das kann es echt nicht sein.

Die Alternativen die ich dann vorgeschlagen habe: absolut getrennte Kassen, also quasi wie in einer WG oder eben ein Haushaltskonto.

Das mit dem Haushaltskonto klappt gut ;-D

B+enKken5obi


ich (weil ich einfach ein schwaches ding bin und nicht lange streiten kann und mag und mir dieses itüpfel-reiten auch nicht liegt): "magst du auch ein steak und salat?

er: "ja, gerne"

Dann hast du schon verloren, ehe euer "Kindergarten" richtig los gegangen ist. :-p

EUhe2m)aliYger Nuxtzwer -(#2828.77x)


was war also? wir haben beide einträchtig unser stück fleisch und den salat vertilgt (meinem herzallerliebsten hab ich dann noch ein knoblauchbrot gemacht). keine rede von wasser und brot. wenns die guten sachen gibt, ist er live dabei.

Sorry, aber da bist du dann auch selber schuld wenn du das mit dir machen lässt. ^^

Für ihn läuft es doch super.

l6osRge%tret[e~n


Sorry, aber da bist du dann auch selber schuld wenn du das mit dir machen lässt. ^^

Für ihn läuft es doch super.

ja. mir ist es einfach ein gräuel, wegen so etwas zu zanken. und da mir gutes essen wichtig ist, nehm ichs halt in kauf. ich kochs ja in erster linie für MICH. wenn ich dann einen "mitesser" habe, solls mir recht sein. dass er nix dafür bezahlt, ist mir nicht mehr so recht. ;-)

aber – wie gesagt. ich werde alle rechnungen aufbewahren und am ende des monats im wahrsten sinne des wortes mit ihm abrechnen.

denn damit ist er ja einverstanden, dass wir alle rechnungen teilen. (mehr oder weniger zumindest) dass er damit nicht besser davonkommt, als einen bestimmten betrag am beginn des monats auf ein haushaltskonto oder in einen topf zu geben, wird ihm schneller bewusst werden, als ihm vermutlich lieb ist.

ELhemalihger N[utzyer (`#5145610)


Ich würde vom Aufheben der Rechnungen und Abrechnen am Monatsende abraten. So wie du von deinem Freund schreibst, wird er dann meckern alles durchsehen und die Posten rauspicken, die er nicht gegessen oder mitbenutzt hat.

Ich würde mich mit ihm Zusammensetzen und die Alternativen

- Haushaltskonto, auf das am Monatsanfang eingezahlt wird oder

- getrennt Einkaufen und Essen

vorschlagen. Alterverwalter, der Typ ist ein erwachsener Mann. Der wird wohl wissen, dass man nicht nur von Luft und Liebe Leben kann. Dann soll er gefälligst auch seinen Beitrag leisten.

lVosgzetretxen


Ich würde vom Aufheben der Rechnungen und Abrechnen am Monatsende abraten. So wie du von deinem Freund schreibst, wird er dann meckern alles durchsehen und die Posten rauspicken, die er nicht gegessen oder mitbenutzt hat.

kann sein, aber ich versuche es dennoch. will ihm ja nicht vorher schon unrecht tun.

zumindest bei den haushaltsartikeln wie küchenrolle, klopapier, zahnpasta, duschgel usw. kann er sich ja nicht der ausrede bedienen, dass er ja viel weniger konsumiert als ich. ;-)

denn ein

Haushaltskonto, auf das am Monatsanfang eingezahlt wird

hat er ja von vornherein strikt abgelehnt

und

getrennt Einkaufen und Essen

ist mir persönlich ehrlich gesagt viel zu mühsam. wo bleibt denn da der spaß. ":/

lFosge8trexten


bin ja schon gespannt.

habe heut mittag spülmittel, mottenfallen und wc-tabs gekauft.

vielleicht braucht er das ja auch nicht. werden halt dann nur seine kleider von motten zerfressen sein, während meine heilbleiben. ]:D und kleidung kauft er sich gottseidank ja selber.

D`arker=ed$SuOnshixne


Du wirst dich bei dem Kerl entscheiden müssen, ob du Spaß haben willst, oder die Kosten fair teilen willst. Und zu er kann soviel nicht mehr essen nach der Magenbypass-OP finde ich das seltsam:

wir haben beide einträchtig unser stück fleisch und den salat vertilgt (meinem herzallerliebsten hab ich dann noch ein knoblauchbrot gemacht)

Da scheint er doch ordentlich reinhauen zu können.

DQarhkredSuonshxine


Und ich würde mir überlegen, ob ich die Beziehung zu so einem Mensch aufrecht erhalten möchte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH