» »

Geld kommt nicht und nun?

JwulNey


Also zum Thema Betreuer:

Wie, eine gewisse Stundenzahl pro Woche? Da werde ich hellhörig. Ich habe eine gesetzliche Betreuerin und habe sie jetzt in 2 Jahren nur 4 mal gesehen. Soviel zum Thema. Auch wenn man so jemanden hat kann es sein, dass der keine große Hilfe ist. :(v

dlsq[uarped2


Hast Du es schon mal mit bei Beratungsstelle versucht. Die dienen doch eigentlich als eine Art Bindeglied zwischen Behörde und Bürger ohne sofort Klage einreichen zu müssen.

Sxereni<ty_fiWrefxly


Ja ich führe immer ein PflegeTagebuch. Und ich war auch schon bei Pflege Stützpunkte in der stadt. Die haben zuerst mit mir Widerspruch eingelegt aber auch der wurde abgelehnt. Jetzt bleibt da nur noch der Klage weg das sagt auch der Pflege berater. Und meine pflegerin.

dTsquar{ed2


Also ich kenne mich nicht wirklich aus, aber Du warst auch schon beim VdK oder beim deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband? Die könnten Dich doch eigentlich beraten bzw. an eine entsprechende Beratungsstelle weiterleiten.

Beide sind ja Mitglieder im deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.

SDereni.ty_fiOrefly


Ja bin hier in der Stadt im blinden Verein und beim vdk. Aber beide konnten mir nur bedingt weiter helfen. Vor allem wenn schon was vor Gericht ist

FYrau gErdwsn3nchxen


Darf ich mal was außer der Reihe fragen: Hast du Kinder?

S?ere|nity_afirefly


Nein ich habe keine Kinder

FIrau ErXdmänDnchen


Du machst Hundesitting?

S;erenit]y_firefxly


Bisher nicht da mich keiner nimmt. Ausserdem währe es mehr Katzen sitting. Aber auch da bisher nicht

N!exla


Aber gerade der VDK hat doch eigene Anwälte, die man in Anspruch nehmen kann. Hab ich auch schon gemacht.

Und zum Thema Betreuer: Die helfen ja nicht nur bei Ämterkram, sondern auch beim Einkaufen, bei Arztbesuchen, etc. Du kämst somit über 30 min pro Woche :-) Was du davon letztendlich tatsächlich in Anspruch nimmst, bleibt dir überlassen. Manchmal reicht es ja schon, wenn man sich einfach mal jemandem mit seinen Sorgen und Nöten anvertrauen kann ;-) Und auch dafür sind die da :-) Nicht aufgeben!

S+erenWity_f;irefly


Werde mich morgen nach der Arbeit erkundigen. Danke

d"sfq:uare@d2


Kann ich mir schon vorstellen, dass der VdK sich bei Fällen zurückhält, die bereits vor Gericht gelandet sind.

Die Verbände sind ja auf eine gutes Verhältnis zu den Behörden angewiesen.

F}rauV Erd<mänOnchen


Ein bischen googeln und man findet einige Informationen...

In diesem Forum warst du anscheinend auch schon unter anderen Benutzernamen angemeldet und nachdem ich jetzt ziemlich viel von dir gelesen habe (hatte heute nichts besseres zu tun und es ging mir nicht aus dem Kopf, dass ein behinderter Mensch anscheinend nur Steine in den Weg gelegt bekommt und von nirgendwoher Hilfe), muss ich feststellen, dass du dir in vielen Dingen widersprichst.

Es mag ja sein, dass du durch deine Behinderung massive Einschränkungen hast und auch um die dir zustehende Hilfe kämpfen musst, was eigentlich nicht sein sollte.

Aber mir fehlen gerade echt die Worte :|N

vZanwueipden


Ein Mensch in Serenitys Lage schreibt über ihre finanziellen Sorgen und andere debattieren über Paysex und Alkohol und wie man sich das alles super vom hartzen leisten kann. :|N

-

Schade, das niemand mal auf meinen Vorschlag eingegangen ist, aber jeder glaubt, mal bla bla machen zu müssen.

NzeLlxa


vanweiden

Welchen Vorschlag meinst du? *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH