» »

Geld kommt nicht und nun?

S9apxiexnt


nunja. bei all deine liebe zu deinen tieren... wenn du am ende des monats nichtmal ein paar euro für futter übrig hast - ganz ehrlich, da möchte ich nicht wissen was passiert, wenn mal eins wirklich ernsthaft krank wird. %:| das kann schneller gehen als du gucken kannst und die rechnungen belaufen sich dann nicht auf 10€ oder 20, sondern schnell gehts in die hunderte oder auch in die tausende. genau das ist mir im letzten jahr mit meinem hund passiert, und nicht zum ersten mal. wie bezahlst du denn die laufenden kosten für impfungen + wurmkur? oder wird das einfach nicht gemacht? ":/

jeder hat verständis dafür, dass tiere dir gut tun. mir tun sie auch gut. aber wenn ich sie mir nicht leisten kann und dann ihre gesundheit riskiere weil ich keinen cent übrig habe, wenn es wirklich mal hart auf hart kommt - dann finde ich das egoistisch und verantwortungslos. :(v

a.ug2x33


TH s...-f... ;

Wo bitte bin dann ich schuld?

wer aufmerksam alle Deine Threads hier verfolgt; nix liegt in Deiner persönlichen Verantwortung, wie es scheint. Die Behinderung in vielfältiger Form nicht, das Drumherum nicht.

Seit 8 Jahren beziehst Du eine entsprechende Rente – Rücklagenbildung für harte Zeiten? Noch nie was von gehört? Du hast aber mal geschrieben, dass Du besonders gut hören kannst. Also, was hören die Ohren?

Was war denn, als die Rente von Vorauszahlung auf nachträgliche Zahlung am Monatsende umgestellt wurde? Einen ganzen Monat gehungert? Oder war das bereits vor der Rentenzeit?

Vor einiger Zeit gejammert, dass niemand eine weitere Schulbildung übernehmen will – oder irre ich mich?

Die Hauptschüler Deiner Großelterngeneration haben zumindest eines gelernt: Notgroschen sammeln!

Agntifgonxe


Serenity_firefly

Bekommst du eigentlich Halbwaisenrente?

[[http://www.unterhalt.net/blog/soziales/halbwaisenrente.html]]

E(hema\lige#r Nutz~er (#}502711x)


Ich finde es ziemlich traurig wie hier auf der TE herum gehackt wird. Sie scheint in einer echt blöden Situation zu stecken und das letzte was sie braucht ist blöde Kommentare von anderen Leuten. Wenn ich mir überlege wie oft es bei mir verdammt knapp mit meinem Geld ist, kann ich Serenity_fireflys Situation mehr als gut nachvollziehen. Es gibt nun Mal nicht für jeden die Möglichkeit jeden Monat Geld bei Seite zu legen. Schön wenn viele Leute hier noch nie in der Situation waren, das wünsche ich auch keinem, aber jemanden von oben herab zu behandeln und Kommentare abzulassen, dass sie einfach Mal sparen soll von dem wenigem Geld was sie hat...da bleibt mir echt die Spucke weg.

EYhemalViger Nuitzer= (#39X39x10)


Ich hab auch nur ALG II und habe 2 große Hunde und beide bekommen ein anständiges Futter (kein Aldi und Co.) und 2 bis 3x die Woche auch BARF. Ich lege jeden Monat 20 Euro für die Hunde auf die Seite und jeden Tag nach dem Einkaufen kommt sämtliches Münzgeld unter 1 Euro in eine Spardose. Ebenfalls für die Hunde. So hab ich immer etwas Geld für Hundenotfälle parat, denn Wurmkur und Impfung geht vom "normalen" Geld weg. Bzw für die Impfungen geht nochmal monatlich ein 5er auf die Seite. Und wenns richtig teuer wird, kann ich das beim Tierarzt abstottern.

L<ottec0407


Ich könnte auch nicht einfach so eine sehr hohe Tierarztrechnung bezahlen.

@ RightNow

:)^

Rücklagenbildung für harte Zeiten? Noch nie was von gehört?

Mit welchem Geld?

kIatharinha-vdie-grxoße


Sagen wir mal so: Ich verstehe sowieso nicht, wie sowas wie Katzenfutter ausgehen kann. Ich habe 2 Hunde und es ist immer genug Futter da! Das wird rechtzeitig gekauft, damit es eben nicht zu Engpässen kommt. Sei es, dass Geld fehlt, oder dass es nicht rechtzeitig geliefert wird. Dann steht man eben auch nicht vor solchen Problemen, wenn man einfach immer 'ne Dose mehr kauft.

m$oonLnigxht


Wer sparen will, der kann auch sparen. Alles andere sind entweder Ausreden oder man sieht nicht, dass irgendwoanders überflüssig Geld zerrinnt. Und das sage ich weil ich seit der Ausbildung spare und wenns nur 5 € monatlich (die wirklich keinem weh tun) auf die Seite packe. Oder das ganze Kleingeld. Ab in die Sparbüchse. Da läppert sich was zusammen. Ich würde mal ein Haushaltsbuch führen wo das ganze Geld hinfließt. Ich bin momentan Gott froh, dass ich jeden Monat was zur Seite lege. Hatte erst vor 2,3 Monaten der Fall, dass ich in der Nacht 333 € los war---> Tierklinik. Das geht schneller wie man denkt. Oder meine Waschmaschine, die muckt jetzt auch. Dafür hab ich aber auch noch Angespartes. Und nein, ich bin kein Großverdiener, hab keine finanzielle Unterstützung und habe auch 3 Tiere.

Wirklich liebe TE, halte mal alles akribisch fest.

m}o5on[nigxht


P.S. was mir gerade noch einfällt, gibts bei euch ein Pfandleihhaus? Das wäre doch auch noch eine Möglichkeit.

C-houpetrt,e_Fin`nian


Meine Güte, wie übergriffig einer fremden Person im Internet erzählen zu wollen wo und wie viel sie zu sparen hat. :|N

S~ilbeIrmond augxe


Die TE muss die Ratschläge ja nicht annehmen

m'nxef


Meine Güte, wie übergriffig einer fremden Person im Internet erzählen zu wollen wo und wie viel sie zu sparen hat. :|N

Was soll man dazu sonst groß sagen?

m\orix.


Mal ganz ehrlich, wie soll man bei sehr wenigem Geld, aber bei dem was heute alles so kostet, sich noch Reserven anlegen!? Zumal hier noch Tiere existieren und dieser blöde Nachtspeicherofen, für den die TE noch Nachzahlungen abstottert. Ich habe selbst 5 Jahre mit Stromheizung verbracht und weiß, wieviel das leider kostet. Und einfach mal umziehen, sagt sich so leicht ... auf Dauer natürlich besser, aber von einigen Faktoren abhängig: Geeignete Whg mit Tieren finden, wahrscheinlich möglichst im näheren Umkreis, Kosten, Umzug stemmen (trotz Erkrankungen) – alles nicht einfach.

@ Serenity_firefly

Hattest du denn gestern dann doch noch dein Geld auf dem Konto? Wenn nicht, drücke ich dir die Daumen, dass du es heute noch bekommst :)*, alles Gute! :)*

mFne f


Hier verlangt ja niemand große Reserven. Aber n 10er mehr, um wenigstens übers Wochenende nicht gleich zu verhungern, wenn das Geld nicht rechtzeitig auf dem Konto ist, hat man schon durch einmaligen Verzicht aufs Haarefärben oder, oder, oder drin.

mPoonaniHghxt


Da muss ich mnef zustimmen. Was ich auch früher oft gemacht hab, als ich arbeitslos war: Bei jedem Einkauf 1 € auf die Seite legen und das Flaschenpfand wenns ging, auch auf die Seite. Meistens hab ich aber die Flaschen sowieso Ende des Monats weg gebracht. Hier will kaum einer schimpfen sondern ihr Tipps geben. Und wie schon oft erwähnt, kann immer was Unvorhergesehenes passieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH