» »

Ich ziehe in eine Raucherwohnung

aanetxti3x6


ein streichen der wänder wird sicher 2 mal nötig sein, natürlich die decken auch mit. ist überall tapete oder irgend etwas verkleidet an der decke? wenn ja, dann auch abwaschen bzw. malern.

bei den türen würde ich es erstmal an einer versuchen, die wieder sauber zu bekommen. wird aber sicher schwierig, nachdem wie du das aussehen dieser beschreibst. sicher sollen sie ja nicht bräunlich oder gelblich bleiben, auch wenn sie "frisch" riechen sollte. da hilft dann auch nur lackieren.

einen tip zweck der möbel hab ich letztens mal bekommen, da ich einen schrank hatte, der sehr alt war und muffig roch. mit wodka abreiben. das nahm den geruch. versuch macht klug :-). ich wünsche dir, dass euer umzug in die neue wohnung und die freude darüber nicht durch diverse rauchbelästigungen getrübt wird @:)

L%ikttled-mit-Lotxte


Ohje ohje, ich kann euch nur ganz dringend von der Wohnung abraten!! Eine Freundin von mir ist während dem Studium mal in eine Raucherwohnung gezogen und es war grausig. Es hat immer subtil gerochen und ohne offene Fenster ging es nicht (trotz neuer Tapeten und Fliesenboden!), es hat einfach in den Wänden gesteckt. Da wäre eine komplette Renovierung fällig gewesen, die der Vermieter aber nicht wollte.

Sie ist dann nach wenigen Monaten wieder ausgezogen.

Sucht lieber weiter!!!

dRe[spenxtes


Himmel, ich verstehe die ganze Aufregung hier nicht. Die Wohnung hat x Vorteile und nur einen Nachteil.

Klar wird es dort noch etwas riechen, aber es kann mir keiner erzählen, dass das länger als 2 – 3 Monate müffelt, wenn man ein bisschen Arbeit (streichen, reinigen, lüften) investiert.

Ich selber war Hardcore-Raucherin, bis ich schwanger wurde. Ab da gab es keine einzige Zigarette mehr. Ich blieb in der Wohnung bis mein Kind 2 war. Ich habe weder gestrichen, noch die Vorhänge gewaschen (hüstel, wie ekelig eigentlich :-X ) noch sonst wie Essig aufgestellt oder so. Ich habe lediglich kurz vor der Geburt einen neuen Teppich (keine Auslegware, sondern einfach einen normalen Teppich) gekauft.

Ich kann es nicht beschwören, aber nach ca. einem Monat war das schlimmste überstanden und nach 2 Monaten roch die Wohnung, als ob dort nie geraucht worden wäre.

Und wer jetzt sagt, dass ich als ehemaliger Raucher eh nichts davon riechen konnte: ich war schwanger und sehr geruchsempfindlich. Qualm konnte ich gar nicht mehr ab und habe ihn überall gerochen!

L!ilaLxina


Unsere Vormieter waren auch starke Raucher und bei uns war innerhalb von Renovierung, Umzug und gründlichem Putzen (in Summe vielleicht 4 Wochen) nichts mehr zu riechen.

Wir haben übrigens auch "angelaufene" Türzargen, Fenster usw. ohne Probleme sauber bekommen.

S#cauro


Für uns stand zunächst fest – entweder diese Wohnung oder erstmal kein Umzug. Weil ich die letzten 3 Jahre mindestens einmal pro Jahr umgezogen bin und mich das nervlich auch ziemlich belastet... Leider ist die derzeitige Wohnung für 2 Personen ungeeignet, da man sich eben allein nicht zurückziehen kann und es nur einen Raum gibt, in dem man wirklich gut Freizeitaktivitäten ausüben kann – und das ist nun mal das kleine Schlafzimmer (nicht falsch verstehen, DAS meine ich nicht^^).

Das gilt auch für Teppiche. Also ist ein neuen Bodenbelag erforderlich, falls Teppiche vorhanden sind

Ich glaube, ich schrieb bereits im Startpost, dass ich die Teppiche ersetze. ":/

Ist mir ohnehin klar. Die Teppichböden haben schon meine Vormieter von IHREN Vormietern übernommen und ich finde lang benutzte Teppichböden ekliger als z.B. Linoleum oder Laminat. Weil ich nie den Eindruck habe, dass ich das Zeug ordentlich sauberkriege. Außerdem ist es häufig plattgetreten, die Hauptlaufspuren sind vor allem im Flur total zu sehen, es entstehen ab und an mal dubiose Flecken auf dem Boden... Nee, also die müssen raus. 200 %ig.

Ich ekel mich sonst barfuß :-D Ne Katze haben sie auch noch gehalten, von daher... Ich muss mich ja nicht wiederholen. Und das mit dem Rauchen bekräftigt es auch nur noch.

Sollten wir einziehen und es wirklich gar nicht gehen... Dann wird ein richtiger Umzug halt Thema. Hat ja auch seine positiven Seiten, aber ich suche es schon zu vermeiden.

Für mich ist das halt jetzt kein richtiger Umzug, weil wir eben mit 3-4 Leuten insgesamt hinkommen sollten (also kein Ding), keinen Transporter/Hänger brauchen und die Möbel nur paar Stockwerke runterschaffen müssen.

Ich seh das optimistisch – sollten wir doch noch ne andere Wohnung bei der Gesellschaft bekommen, sinds halt nur noch 2 Treppen nach unten und die Möbel werden solange zwischengelagert.

Ich musste gut 19 Jahre in einem Raucherhaushalt bei meinen Eltern wohnen und hatte Mühe, den Gestank aus meiner Bude fernzuhalten... Aber es ging. Ich hätte meinen Vater erwürgen können, wann immer er trotz meines ausdrücklichen Verbotes mit der besch***enen Kippe ins Zimmer kam.

CWao+imxhe


Scaro, ich erinnere mich gut an deine militanten Nichtrauer-Beiträge. Eine Raucherwohnung muss wirklich komplett neu tapeziert werden, der Gestank ist überall und durchdringt alles, auch neue Farbe.

SVc1aro


Ich habe gestern gelesen, dass diese Anti-Nikotinfarben helfen sollen. Gibt natürlich aber (wie bei fast allem) auch Gegenstimmen. Also wenn es so verdammt übel gerochen hätte, dann wäre ich gleich wieder rausgegangen. Die "Nuance" war allerdings wahrnehmbar.

Wenn genau feststeht, ab wann wir in die Wohnung können, werde ich in der Wohnungsgesellschaft mal wegen Renovieren nachfragen. Allein bezahlen kann ich das jedenfalls nicht.

Vor wenigen Minuten habe ich die Vormieterin mal gefragt, in welchen Räumen geraucht wurde. Sie sagt, im Wohnzimmer und auf dem Balkon. Letzteres spielt ja so gut wie gar keine Rolle.

Ich nehme an, dass der Geruch etwas in den Flur gezogen ist, da ich es beim Hineinkommen gemerkt habe. Allerdings glaube ich, es dürfte sich im Schlaf- und Arbeitszimmer deutlich in Grenzen halten, da die Türen immer geschlossen sind. (Außer jemand geht durch, selbstverständlich)

H;inatxa


Jedenfalls sollte der Zustand der Wohnung mit der Vermietungsgesellschaft protokolliert werden, damit nicht am Ende der 1-3 Jahre ihr den ganzen Renovierungsaufwand an der Backe habt.

Sonst kommt womöglich der Vermieter auf die Idee, ihr müsst am Ende der 1-3 Jahre eure Wohnung komplett neu tapezieren, den alten Teppich unter dem Laminat beseitigen wegen des Geruchs, Türen und Rahmen abschleifen und neu streichen wegen der Flecken, usw., damit sie wieder vermietbar wird.

GANZ GANZ WICHTIG.

Nicht, dass ihr dann beim Auszug alles an der Backe habt!

N4ova x2014


Es gibt doch diese "Entstink"-Sprays, die auf Textil usw. gesprüht selbst fieseste Muffgerüche elimieren sollen.

In dem Ausnahmefall würde ich es damit zumindest einmal versuchen.

CYhoupettXe_Finxnian


Wir sind auch vor knapp 2 Monaten als Nichtraucher in eine Harcore-Raucher-Wohnung gezogen. Jetzt im Sommer haben wir viel lüften können, es wurde gestrichen, saubergemacht und Teil-Tapeziert hat die Wohnungsgesellschaft und mittlerweile riecht man kaum noch was. Probiert es einfach aus.

A}nti'gonxe


Ich würde alle Tapeten runterreissen und neu tapezieren. Da sitzt das Nikotin doch drin, so dass nur überstreichen wenig bringen dürfte. ":/

(Das, was in die Wände und Möbel gezogen ist, bekommt man nicht wieder raus.)

M4elanipe0x8


... So gesehen riecht es bei uns kaum mehr, seit wir da wirklich hinter her sind.

Ich will jetzt keine Raucher/Nichtraucherdiskussion lostreten. Aber als Nichtraucher riecht man das immer.

Genau. Wollte ich auch schon sagen. Als Raucher merkt man das gar nicht. Nichtraucher riechen das.

Ich hatte mal Handwerker, die in meiner Abwesenheit in der Wohnung geraucht haben und dachten, wenn sie das Fenster öffnen, merkt man das hinterher nicht. Es hat (mit ewigem Lüften, Wischen, Essig …) Wochen gedauert, ehe der Mief wirklich raus war. Und sie waren nur einige Stunden –nicht Jahre- in der Wohnung.

Igitt. Und hast du zu ihnen was gesagt?

wir finden die Wohnungsgröße, Aufteilung, Lage, Preis superklasse.

Wenn ihr empfindlich auf Rauch reagiert, das wiegt die Sache nicht auf. Ich hätte die Wohnung nicht genommen und schon gar keine Möbel vom Vormieter.

Ja seh ich auch so.

Ich hatte auch letztens ein tolles Wohnungangebot, bei dem ich sofort zugeschlagen hätte, wenn die Bude nicht so gestunken hätte. Beim Besichtigen wurde mir richtig schlecht und ich konnte die Wohnung daher auch nicht zuendebesichtigen, weil ich nicht mehr normal atmen konnte.

Von daher sagte ich sofort ab, bevor ich mir hätte überlegen müssen, wie man dem bestialischen Gestank hätte beikommen können.

Ne man...das eine Wohnung einigermaßen neutral riecht, gehört bei mir zu den Mindesterwartungen.

:)z Japp. Ich finde auch, dass da Vermieter hinterher sein müssten.

ob man nur etwas genervt ist, weil es beim Reinkommen müffelt.

Wenn man reinkommt und es müffelt, das wäre auch schon ein Grund, es zu lassen. Ich meine, wenn du jedes mal genervt bist, wenn du nach Hause kommst, das geht doch nicht. Sollte man da nicht zur Ruhe kommen?

Oder du tust den Geruch mit Räucherstäbchen überdecken.

%-| :-X

...

Ich finde es merkwürdig, dass hier einige 'Lüften' als Tipp angeben. Das nimmt vielleicht den Geruch aus der Luft. Aber das zieht doch nicht den Geruch aus den Möbeln. %-|

Es gibt doch diese "Entstink"-Sprays, die auf Textil usw. gesprüht selbst fieseste Muffgerüche elimieren sollen.

Hahaha!!! ]:D Febreze?! Von wegen.

Angeblich legt es sich nicht deckend über den Geruch sondern holt ihn heraus. Sieht man ja immer so 'schön' in der Werbung. Blödsinn. :(v Ich hatte das letztens mal versucht. (Kein Rauch-Geruch sondern Schweiß.) Es roch hinterher genauso eklig, nur dass noch der Febreze-Duft obendrauf war. Es war abartig. Hab ich zurückgeschafft und das Geld wiederverlangt.

QQuXi8nDtus


Angeblich legt es sich nicht deckend über den Geruch sondern holt ihn heraus. Sieht man ja immer so 'schön' in der Werbung. Blödsinn. :(v Ich hatte das letztens mal versucht. (Kein Rauch-Geruch sondern Schweiß.) Es roch hinterher genauso eklig, nur dass noch der Febreze-Duft obendrauf war. Es war abartig. Hab ich zurückgeschafft und das Geld wiederverlangt.

War auch meine Erfahrung mit dem Zeug. Wollte es eigentlich für die Autositze nehmen, aber habe es mal testhalber im Wohnzimmer getestet. Ergebnis: Parfüm fürs Sofa, aber der eigentliche Schweißgeruch war dennoch da. :(v

Mrelaniex08


Ja. Und so sonderlich toll riecht es auch nicht. Zumindest finde ich das. Das war ein ekliger Geruch über einem anderen ekligen Gestank. Alles irgendwie zusammengemischt. :-(

Ich weiß ja nicht, ob es noch andere 'Marken' gibt, die den Geruch entfernen? Aber mit diesem Febreze-Schei<em>Febreze</em>-Scheiß funktioniert es nicht.

T|aps


@ Melanie08

Igitt. Und hast du zu ihnen was gesagt?

Ne flapsige Bemerkung halt. Wie schlimm es war, habe ich ja erst hinterher bemerkt, als mehrmaliges Lüften nicht half. Aber aus Schaden lernt man eben.

Und so sonderlich toll riecht es auch nicht... Das war ein ekliger Geruch über einem anderen ekligen Gestank.

Kommt mir bekannt vor. Die Turnschuhe haben wir dann zusammen mit dem Zeugs weggeworfen.

Seitdem weiß ich: Gerüche neutralisieren bedeutet nicht, sie zu beseitigen, sondern durch einen "Gegengeruch" zu überdecken. Für jeden speziellen Gestank müsste es dann wohl einen konkreten Gegengestank geben und kein Allzweckmittelchen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH