» »

Minderwertiger Job?

DXarkcS2v014


Ich muss hier auch mal etwas dazu sagen, ich lese immer wieder im Internet in Foren wie Gutefrage oder Cosmiq dass über "anspruchslosere" Berufsgruppen gelästert wird. Nach dem Motto : "Da kannst du ja direkt Putzfrau werden" , "Das sind sie ... die Bandarbeiter von morgen" etc.

Die Frage die ich mir dabei immer wieder stelle ist, welchen Schulabschluss und welchen Beruf diese Personen erlernt haben um über andere so zu lästern. Wenn sie einem TOP Job nachgehen und mit allem zufrieden sind, dann dürften sie doch nicht andere abwerten nach dem Motto "Mach doch deinen unterbelichteten Job weiter ... ich mache meinen suuuper Job weiter". Vorallem wenn das laut eigener Aussage von irgendwelchen Akademikern kommt die die schwierigsten Berufe die es gibt studiert haben. Da finde ich keinen Reim darauf warum man solch blöde unmenschliche Kommentare abgeben muss obwohl man doch so extrem intelligent sei.

Exhemali5ger NutXzer (# 35365x5)


DarkS2014

Es wird in alle Richtungen gelästert. Die Akademiker loben ihre eigene Arbeit und einige von ihnen werten in der Folge das Handwerk ab und die Handwerker loben ihre eigene Arbeit und eigene von ihnen werten die Arbeit der Akademiker ab.

Warum? Da jede Berufsgruppe um gesellschaftliche Anerkennung kämpft, die ein Wert an sich darstellen kann, aber auch häufig in Gehalt und guten Arbeitsbedingugen etc. transformiert werden kann.

msne1f


Das hatte oben jemand geschrieben.......Ganz ehrlich, das ist mein Bürojob auch (seit sich in der Firma einiges verändert hat). ;-D :(v %-|

;-D :)^

E#hemjaligerY Nu6tz%er (#353x655)


Man sollte auch nicht den Fehler machen und nur auf die vielstudierten und gesellschaftlich anerkannten Fächer, wie z.B. Jura, Medizin, BWL, Biologie, Physik etc. schauen, sondern auch auf die sogenannten Orchideenfächern. Denn bei denen sieht man die Auswirkung von fehlender Anerkennung. Sprich: schlechte Finanzierung und die Unterstellung sinnlos zu sein. Und das obwohl sie mitunter extrem geistig anspruchsvoll sind.

D0arkS*2014


Ich möchte diesen aktuellen Artikel nochmal in die Runde werfen, ich denke da wird schön behandelt was im Internet dauernd passiert. Es ist wirklich schlimm wenn diese absolut unsozialen Kommentarschreiber auch noch Zustimmung durch Likes bekommen. Habe auch schon oft dinge gelesen wie "Wer opel fährt ist asozial". Obwohl es direkt jedem klar sein sollte : Wer solche dummen Kommentare schreibt ist selbst unsozial und hat ein unmenschliches Benehmen. Ich könnte bei solchen dingen ausrasten, genau so wie die angeblichen Professoren die so einen Satzbau haben : "haha ey guck dich mal an du hast nix in deinem leben erreicht. ich bin studierter informatiker!!". Wenn man sowas liest ... da stelle ich mir nur die Frage warum die Rechtschreibung dann einfach nur auf Kindergartenniveau ist. Wenn ich jemanden überzeugen möchte dass ich tatsächlich schlau bin, dann achte ich doch auf die Rechtschreibung, nutze Fachausdrücke und pauschalisiere nicht. :-/

[[http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/troll-kommentare-meine-tage-im-hass-13038925.html]]

m5n;ef


Was hat das mit dem Faden zu tun?

W~obdehoEusxe


Dark, der von dir verlinkte Artikel hat überhaupt nichts mit dem Thema dieses Fadens zu tun – sondern eher was mit deinem Problem, dass du überall krampfhaft nach Dingen suchst, die du auf dich beziehen willst und in denen du eine Abwertung deiner Person sehen willst.

Wenn ich jemanden überzeugen möchte dass ich tatsächlich schlau bin, dann achte ich doch auf die Rechtschreibung, nutze Fachausdrücke und pauschalisiere nicht. :-/

Dann wende das doch bitte endlich auf dich selbst an. Deine anhaltenden pauschalisierenden Tiraden gegen die von dir so gehassten "angeblichen Professoren" und Akademiker per se (siehe dein anderer Faden) sind wirklich sehr anstrengend.

Hhoblabmienxe


Um jetzt hier nicht zu sehr vom Thema abzukommen:

Ich habe sehr großen Respekt vor Menschen, die z.B. putzen oder bei der Müllabfuhr arbeiten. Gerade sowas wird ja auch immer als "schlechter" Job bezeichnet. Was wäre wenn es diese Menschen nicht geben würde?! Wir würden hier im Dreck ersticken......... %-|

Sowas sollte man sich vor Augen halten. (Fast)Jeder Job ist irgendwie wichtig und wenn der Mensch der da arbeitet das noch mit Freude tut, umso besser. :)z

Leider fällt oft auf (gerade bei den ach so tollen Jobs), dass die Menschen nicht glücklich sind.

mAnexf


Ich habe sehr großen Respekt vor Menschen, die z.B.

Und ich frage mich, wieso man Respekt vom Job abhängig macht. Respekt bekommt von mir auch jeder, der gar nicht arbeitet. Egal ob er es sich leisten kann oder nicht,

OArange%Ca\nyon


Und ich frage mich, wieso man Respekt vom Job abhängig macht.

Das frag ich mich allerdings auch....

K=adh-idya


Ich habe sehr großen Respekt vor Menschen, die z.B. putzen oder bei der Müllabfuhr arbeiten.

Wenn bei uns die Müllabfuhr kommt, bringt die Sekretärin schnell Cola und Kuchen für die beiden Müllmänner raus. Jedes Mal :)^

SEma>ragdaxuge


Ich habe eine Bekannte, die putzen geht, und ich weiss, sie macht einen Knochenjob. Leider sehr sehr schlecht bezahlt, sie ist bei einer Putzfirma angestellt, so dass sie drei mal täglich für je eine Stunde, natürlich schön über den Tag verteilt, antanzen darf.

Was für ne Maloche das ist weiß aber nicht jeder, hatte mal auf der Bank einen Chef, der sich damit brüstete, jeden in der Firma zu grüßen, "sogar die Putzfrau". Überheblichkeit kann also auch gut getarnt sein, vielleicht war es ihm noch nicht mal bewusst.

Hgolabixene


Und ich frage mich, wieso man Respekt vom Job abhängig macht.

vielleicht war meine Wortwahl nicht ganz richtig, man könnte auch sagen : Bewunderung oder ich finde es toll oder was auch immer......

Das hat jetzt auch nicht unbedingt was mit dem Job zu tun, sondern einfach mit den Umständen oder was diese Menschen da eben machen.

Smaragdauge

hatte mal auf der Bank einen Chef, der sich damit brüstete, jeden in der Firma zu grüßen, "sogar die Putzfrau". Überheblichkeit kann also auch gut getarnt sein, vielleicht war es ihm noch nicht mal bewusst.

Tja, da weiss ich manchmal nicht was schlimmer ist: Menschen die klar sagen dass sie solche Jobs doof finden oder Menschen die Heucheln dass sie sowas eben toll finden. :(v

Hier im Haus kommt die Putzfrau meist am Abend und einige Menschen hier sprechen keinen Ton mit ihr, klar die sind ja auch was Besseres. %-|

R"oTtsc<hoxpf2


Hier im Haus kommt die Putzfrau meist am Abend und einige Menschen hier sprechen keinen Ton mit ihr, klar die sind ja auch was Besseres. %-|

Holabiene

In meinem einen Büro reden viele mit der Putzfrau, und sie bekommt von uns mindestens 150 EUR zu Weihnchten. Wir sammeln. Sie macht auch einen super Job.

In meinem anderen Büro grüße ich die Putzfrau – aber mehr nicht. Die arbeitet nicht so, dass sie ein Geschenk verdient hätte. ;-)

H_olFabi_ene


In meinem einen Büro reden viele mit der Putzfrau, und sie bekommt von uns mindestens 150 EUR zu Weihnchten. Wir sammeln. Sie macht auch einen super Job.

In meinem anderen Büro grüße ich die Putzfrau – aber mehr nicht. Die arbeitet nicht so, dass sie ein Geschenk verdient hätte.

:)^

Ich hab ihr mal ne Kleinigkeit zu Weihnachten geschenkt, ich glaube sonst bekommt sie von der Firma hier nix.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH