» »

Etwas muss sich ändern – nur was?

Cqinn*amZonx4


Stichwort: Kur – Wie sieht es da eigentlich aus? Wäre doch jetzt ein guter Zeitpunkt. Einen besseren gibt es fast nicht.

CRo"teSa:uvagxe


ich suche ja nicht nach dem lila-zuckerwatte-land, wo ich einen job machen kann, der mich nicht fordert und 400 euro die stunde verdiene. ;-) und klar ist man im job immer genervt. aber der punkt ist, dass es eben kein "job" ist, sondern "schule".

beim job wird man bezahlt und sieht am monatsende, warum man den nervigen boss erträgt oder die verblödeten mitarbeiter. ;-)

Ich denke trotzdem nicht, dass die objektive Ausgestaltung deines Studiums der Kern deines Problems ist. Wenn man die Ausgestaltung seines Studiums blöd findet, könnte man die Sache ja theorisch in der Mindeststudienzeit durchziehen und dann hätte man Ruhe vor dem Mist. Bei normaler Anstrengung und normaler Intelligenz (an letzterer scheitert es bei dir bestimmt nicht) sollte es für ein Durchkommen reichen. Klar, bei vielen Jobs braucht man einen guten Abschluss, um genommen zu werden, aber dann sollte man seinen Blick beim Lernen auf diesen Abschluss eben auf den künftigen Job richten.

Auf mich wirkt es momentan so als würdest du alles zusammenkratzen was dein Burnout erklären könnte. Ich finde, das brauchst du gar nicht. Ein handfester Grund, zB deine Gesundheit, würde doch schon reichen für eine "Rechtfertigung". Und eigentlich solltest du gar keine Rechtfertigung suchen, sondern Ursachen, und zwar um diese Ursachen zu beseitigen, damit du wieder klarkommst. Nicht damit deine Eltern dich nicht als faulen Schmarotzer betrachten. Sondern wegen DIR, damit es DIR besser geht.

W(aterNli2


stimmt, bei UFG hab ich ja schon bissl was. hab einige antiken-seminare und eine vorlesung hinter mich gebracht, das würde vielleicht helfen. und das latinum hab ich auch schon.

Dann geh doch vielleicht einfach mal in der Nähe deiner Freundin zu einer Uni/Studienberatung und frag, was davon man anrechnen könnte und wo du anfangen würdest. Wenn die z.B. sagen, du musst noch 2 Module machen und 1 BA-Arbeit schreiben und hast dann den BA in UFG, dann wäre das vielleicht was.

hab in praktika den lehrerjob ja schon kennen gelernt und ja, er ist anstrengend, aber er macht mir auch spass.

:-o Na aber wenn du das ernst meinst, dann mach vielleicht doch fertig. Also mir macht es nicht wirklich "Spaß", es ist halt eine viel bessere Arbeit als alle anderen Jobs, die ich bisher gemacht hab, aber wirklich Spaß machen würde mir die Arbeit als Wissenschaftler... :=o Allerdings liegt das in der Schule mit dem nicht so spaßig am wenigsten an den Kindern, sondern an ganz anderen Sachen, die vielleicht auch weg sind, wenn man nicht mehr "Praktikant" ist. ;-)

Wenn du gesundheitlich nicht kannst, ist ein neues Studium vieleicht auch keine so gute Idee. Zu mir meinte ein Archäologen-Studienberater jedenfalls mal, wenn man dann nicht Bestnoten hat, das es quasi sinnlos ist. Man muss viel lernen und braucht sehr viel Kraft. Und es geht ja auch sehr stark in die naturwissenschaftliche Richtung und so, da wüsste ich z.B., dass ich das nicht packe... ich kapiere Mathe und sowas nicht.

C3innaXm_on4


In Berlin gibt es übrigens für Altorientalistik derzeit keine Zulassungsbeschränkung 8-) . Ich glaube, das gilt sogar für alle Altertumswissenschaften, leider aber nicht für Geschichte im Allgemeinen :-/ .

Nur so, bei irgendwann nochmal aufkeimendem Interesse ^^.

g%ret@a_


was genau sollte ich deiner meinung nach gesundheitlich abchecken lassen?

serotoninspiegel

(depression)

a\nfanggmitf%reudxe


serotoninspiegel

(depression)

werde ich machen, bin im dezember sowieso bei einer endokrinologin. ;-)

an all die anderen, die hier schreiben:

danke auf jeden fall für eure tipps und anteilnahme! ich lese eure beiträge und mache mir meine gedanken dazu. dass ich da nicht jeden beitrag individuell beantworte heisst nicht, dass ich nicht lese oder mir die anregungen nicht durch den kopp gingen liesse – bin eher mit letzterem derzeit ziemlich beschäftigt. @:) *:)

Wnataerlxi2


In Berlin gibt es übrigens für Altorientalistik derzeit keine Zulassungsbeschränkung 8-) . Ich glaube, das gilt sogar für alle Altertumswissenschaften, leider aber nicht für Geschichte im Allgemeinen :-/ .

Haha Altorientalistik zulassungsbeschränkt. Das wär ja was. ;-D Ich glaub das ist nie zulassungsbeschränkt. ":/

C(inn{amo|nx4


Ja? Das wusste ich nicht. Ich dachte, das wäre ein sehr begehrter Studienplatz |-o

WHatOe#rlKix2


Ja? Das wusste ich nicht. Ich dachte, das wäre ein sehr begehrter Studienplatz |-o

Nein, es ist ja schon recht brotlos und so. ;-) Das ist so ein Studiengang, wo man öfter mal hört, dass das nur 3 Leute studieren. Und schwer ist es sicherlich auch. Die müssen ja 5-6 Sprachen lernen, also so Trümmersprachen, wo die halbe Grammatik fehlt. ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH