» »

Nachbar blockiert meine Garage, was tun?

KTlette^rpf[lanzxe80


Hm ich errinnere mich daran, dass vor nem haus in dem ich mal in ner Wohnung gewohnt habe zwischen Gehweg und Haus auch ne Fläche war die zum haus gehörte und irgendeiner immer sein Motorrad abgestellt hat, der da nicht wohnte (ich glaube ein paar Häuser weiter da es später da eingequetscht stand), der Vermieter hat dann nen zettel dran gehangen, dass das so nicht geht, der da nicht stehen dürfe und beim nächstenmale würde kostenpflichtig abgeschleppt. Das Motorrad strand da nie wieder.

S)chmidxti70


Kürze die Miete für die Garage, dann interessiert sich Dein Vermieter vielleicht auch dafür... ]:D

E~hemnalig~er N\utzer (#4S790x13)


Dann hätten wir schon mal Nötigung.

Hmm nein, ich hab wieder Mist geschrieben. Ist nach neuerer Rechtsprechung keine, da die Blockade nicht der Zweck seiner Handlung ist. Dennoch haben du und der Vermieter unter anderem einen Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch. Kannst die Polizei gern rufen.

BWamMbiexne


Lass ihn einfach abschleppen. Diskutieren würd ich mit dem nicht mehr.

Du könntest ja vorher bei der Polizei anrufen um dich zu vergewissern, wie du dich absolut gesetzeskonform verhältst.

Meine Schwägerin hatte vor einigen Jahren ne zeitlang immer wieder mal die Ausfahrt zugeparkt. Kein Schild hat was genutzt. Dann hat sie konsequent immer wenn ein Auto da stand abschleppen lassen. Egal ob sie nun weg musste oder nicht ]:D

Darauf war Ruhe. Manche Leute begreifen schneller wenn sie zahlen müssen. :)z

TzheB$lackxCat


Ja, wenn er wenigstens nett wäre und sich mal entschuldigt hätte, aber so kann ich den noch weniger leiden. Wenn er am Montagmorgen noch so doof da steht, lasse ich ihn abschleppen. Für heute habe ich eine Mitfahrgelegenheit organisiert. Aber sollte ich den auf der Straße treffen, pamp ich ihn an.

Das Schild werde ich auch ans Tor machen, gute Idee. Mal sehen, ob der das auch abfummelt.

Miete kürzen ist auch nicht schlecht. Fotos habe ich. Löst aber mein Problem nicht direkt.

T$heB!laIckCxat


Wenn es mein Eigentum wäre, wäre ich auch nicht so vorsichtig. Wie gesagt, will nicht auf den Kosten sitzenbleiben.

OLne?O:nlxy


Du bist da viel zu nachsichtig. Der spielt doch mit dir und weiß, dass er mit seiner Dreistigkeit durchkommt.

Ruf bei der Polizei an (nicht Notruf). Dann gibst du ihnen das Kennzeichen dirch. Die rufen den dann an.

Aomito@laEne


Abschleppen ist eine dumme Idee, weil die dann die Kosten tragen muss.

- Vermieter Anrufen von ihm verlangen, dass er sich mit dem anderen Mieter auseinander setzt und Rückmeldung verlangen !

- Meldet er sich innerhalb einer Woche nicht nochmals beim Vermieter anrufen und Einbehalt der Miete für die Garage androhen

- Ändert sich nach 1-2 Wochen weiterhin nichts Einschreiben + Rückschein mit Frist und Ankündigung die Miete für die Garage einzubehalten

- Während dessen wie gesagt dauerhaft dokumentieren

Ich möchte noch hinzu fügen, dass das allein für den Fall ist, dass dein Vermieter keinerlei Interesse zeigt sich um das Problem zu kümmern. Generell ist es besser höflich mit Vermietern um zu gehen, weil das auch nur Menschen sind und er z.B.wenn er den Nachbarn verwarnt hat aus der Ferne ja auch nicht wissen kann ob dieser sich nun bessert oder aber nicht.

T"heB<lackcWidoxw


Ich würde MEIN Auto erstmal ein paar Tage vor die Garage stellen. Dann kann er da nicht mehr hin. Wenn er da wieder stehen würde, würde ich ihn rausklingeln, bis er die Karre versetzt. Auch die Polizei würde ich anrufen. Direkt abschleppen ist schwierig, da du erstmal selber die Abschleppkosten tragen müßtest. Heftzwecken unter den Rädern würden nichts bewirken. Eher ein rausklingeln mitten in der Nacht. Und das jedesmal. Sturmklingeln, bis er es merkt.

A,mi2tolanxe


@ OneOnly:

keine langfristige Lösung, aber eine klasse Idee !

OlneOMn#lxy


Übrigens bringt eine Reißzwecke bei einem Autoreifen genau 0,0. Ganz abgesehen davon, dass er dich dann anzeigen kann.

C.ar7amal'a


Soweit ich weiß ist das Sache des Ordnungsamtes, erst einmal.

Wir hatten hier auch einmal so einen Fall in der Nachbarschaft. Da kam der Mann vom Ordnungsamt vorbei, um das zu dokumentieren mit Kamera ect.

Ich weiß aber jetzt nicht mehr ob derjenige erst einmal bei der Polizei angerufen hat und dann später beim Ordnungsamt.

Shilber?mOondaugxe


Kürze die Miete für die Garage, dann interessiert sich Dein Vermieter vielleicht auch dafür... ]:D

Vielleicht besser: Erstmal Einschreiben mit Rückschein an den Vermieter mit Foto des Autos vor der Garage und Ankündigung, die Miete zu mindern wenn das Auto das nächste mal vor der Garage steht

Wegen Abschleppen: kann man da nicht bei der Polizei NACHFRAGEN wie das mit den Kosten ist ?

cKhuMchi


du musst in jedem fall erst mal deinen vermieter davon in kenntnis setzen, bevor du die miete mindern kannst und ihm gelegenheit geben, den "mangel" zu beseitigen (unter fristsetzung!). um 100 % wirst du die miete natürlich auch nicht mindern können. da würde ich mich mal anderweitig schlau machen, wie hoch der prozentsatz in so einem fall sein darf. und immer protokollieren, wann deine garage blockiert war etc.! sowas brauchst du, falls (!) es vor gericht gehen würde wegen der sache, sozusagen als beweis. und genauso brauchst du es, um überhaupt die miete mindern zu dürfen.

I+ngiefaYera


Verboten ist das Parken vor Haus- und Grundstückseinfahrten (§ 24 Abs. 3 lit. b)), wie auch auf Gleisen von Schienenfahrzeugen und auf Fahrstreifen für Omnibusse (lit. c)) während der Betriebszeiten.[AT 4] Halten ist demnach in diesen Fällen erlaubt, jedoch hat der Lenker im Fahrzeug zu verbleiben und "beim Herannahen eines Fahrzeuges, dessen Lenker die Haus- oder Grundstückseinfahrt benützen will, die Aus- oder Einfahrt unverzüglich freizumachen" (§ 23 Abs. 3). Auf Gleisen gilt das Wegfahrgebot während der Betriebszeiten der Schienenfahrzeuge (§ 28 Abs. 2).

Quelle: [[https://de.wikipedia.org/wiki/Parken#Fahrzeuge_allgemein]]

Das kann ja nicht wahr sein, dass du dir Mitfahrgelegenheiten organisieren musst!

Du brauchst nicht über den Vermieter zu gehen, das hat mit dem, soweit ich das weiß, nichts zu tun.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH