» »

Begutachtung beim Amtsarzt, nackt?

CQinBnamoxn4 hat die Diskussion gestartet


Da mir eine Begutachtung durch einen Amtsarzt bevorsteht und ich nun schon einige Horror-Berichte gelesen habe:

Stimmt es, dass man sich beim Amtsarzt KOMPLETT ausziehen muss?

Ich meine, bis auf die Unterwäsche ist voll okay und wenn es zum Beispiel darum geht, die Wirbelsäule anzusehen, würde ich an dem Tag eben einen rückenfreien BH tragen... Aber ganz nackt? Es sollen keine gynäkologischen Probleme abgeklärt werden, es liegen rheumatische und schilddrüsenbedingte, evtl. psychische Probleme vor.

Was passiert, wenn ich mich weigere, mich komplett auszuziehen?

Wenn hier jemand Erfahrungen zu dem Thema hat, wäre ich für Antworten dankbar.

LG

Antworten
I1sa_bell


Wo hast Du das denn gehört/gelesen? :-o ;-)

Ich hatte zwei amtsärztliche Untersuchungen. Aufgrund (m)einer Angsterkrankung, zwar somit nichts Körperliches – dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass man sich völlig nackt ausziehen muß, wozu denn??

Ich hatte BH und Slip an, der Arzt untersuchte ohne mich groß "anzufassen" – ich mußte sogar schmunzeln, weil ganz klar war, dass hier nach äußeren/sichtbaren Hinweisen für einen Drogenkonsum gesucht wurde ;-). Dann wurde ich gemessen, gewogen, es wurde mir noch Blut abgenommen, ich mußte glaube ich noch so einen Belastungsstest machen ("Fahrrad" fahren), dann gab es noch ein Gespräch – das Alles natürlich wieder angezogen. In Unterwäsche war ich nur ganz kurz, hat noch nicht mal 3 Minuten gedauert.

Ich denke mir mal, dass die Amtsärtze ein bestimmtes Regelwerk haben nachdem sie vorgehen müssen – aber mir fällt da wirklich nichts ein wozu man komplett nackt sein müßte. ":/

CAinn~amon4


Ich denke mir mal, dass die Amtsärtze ein bestimmtes Regelwerk haben nachdem sie vorgehen müssen – aber mir fällt da wirklich nichts ein wozu man komplett nackt sein müßte. ":/

Mir auch nicht. Deswegen war ich ja so verwundert.

Da ich in puncto erzwungener Nacktheit durch Ärzte aber schon mal ziemlich blöde Erfahrungen gemacht habe, die ich nicht wiederholen werde, wollte ich einfach mal hören, was man dazu weiß.

Danke für die Mitteilung deiner Erfahrungen @:) .

Das klingt schon mal beruhigend.

Warst du denn beim psychologischen oder beim allgemeinen ärztlichen Dienst?

Cgin;naxmon4


Ich hab jetzt bei der zuständigen Stelle angerufen und mir wurde versichert, ich müsse mich nicht ausziehen. Da ich aber nicht mit dem Gutachter direkt gesprochen habe, überlege ich, ob es mir schriftlich geben lassen soll, habe da echt blöde Erfahrungen gemacht und dementsprechend Schiss ":/ ...

K;urUitaxT


Ich hab jetzt bei der zuständigen Stelle angerufen und mir wurde versichert, ich müsse mich nicht ausziehen. Da ich aber nicht mit dem Gutachter direkt gesprochen habe, überlege ich, ob es mir schriftlich geben lassen soll, habe da echt blöde Erfahrungen gemacht und dementsprechend Schiss ":/ ...

Warum? Du weißt doch jetzt, wie es läuft...wenn sowas vorkommen sollte, verweigerst du einfach. Wo ist das Problem?

Mpnemo<syynxe


Eben, kann dich doch niemand zwingen, dich auszuziehen :-o

Ich würde mich auch nicht vor jeden x-beliebigen Arzt einfach völlig nackt ausziehen, wenn ich den Sinn darin nicht sehe, dann sage ich "nein" und tue es einfach nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH