» »

Mehrere Zusagen bekommen – und jetzt?

B*ellax933 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Leute,

ich habe mehrere Zusagen für eine Ausbildung bekommen. Nicht mal zwei Wochen nach dem Abschicken der ersten Bewerbungen hatte ich bei Firma X ein Vorstellungsgespräch. Nach zwei Tagen bekam ich bereits die Zusage! Und ich solle mich doch melden, um einen Termin für den Ausbildungsvertrag zu machen. Normal wird erst nach einem Praktikum entschieden, ob man genommen wird oder nicht, aber sie wollen es mir jetzt schon anbieten.

Jetzt habe ich aber noch andere Favoriten.. Vor allem Firma Y. Dort habe ich nächste Woche ein Vorstellungsgespräch. Das würde ich mir auch gerne anhören und dann entscheiden.

Jetzt hab ich natürlich ein Problem.. Was sage ich Firma X? Ich möchte den Ausbildungsvertrag erst nach dem Praktikum unterschreiben? Ich möchte ihn erst in 2-3 Wochen unterschreiben? Im Prinzip fühle ich mich ja dazu "gewzungen" ihn zu unterschreiben. Nicht, dass sie dann doch absagen.

Firma X ist ein mittelständisches Familienunternehmen, steht aber gut dar.

Firma Y ist ein großes Unternehmen, auch weit verbreitet. Sollte jeder kennen aber nenne ich jetzt hier mal nicht.

Vielleicht hat jemand einen Tipp was ich Firma X schreiben kann, ich muss mich da ja ziemlich beeilen. %:|

Antworten
M(r. FoQresk?in


Was sage ich Firma X?

Liebe Firma X,

ich habe in 2 Wochen noch ein anderes Vorstellungsgespräch und möchte mich danach entscheiden, ob ich bei Ihnen den Ausbildungsvertrag unterschreibe.

Können Sie so lange warten?

Mit freundliche Grüßen,

Bella

B el!lax933


Hm, ich soll das wirklich mit den anderen Firmen sagen? Meine Eltern meinten auf keinen Fall, das würde nicht gut kommen.

Aber theoretisch kann ich schon sagen, dass ich erst noch mal warten möchte? Ich glaube deswegen wird ja niemand absagen..

Seta"lfyr


Hm, ich soll das wirklich mit den anderen Firmen sagen?

Um Himmels Willen nein, Mr. Foreskin wollte dich etwas veralbern.

Die anderen Zusagen spielen scheinbar keine Rolle oder? Du würdest zu X gehen, wenn Y nicht wäre?

Würde ich auf Nummer Sicher gehen und bei X unterschreiben und zur allergrößten Not diesen vor Antritt der Ausbildung wieder kündigen, sofern das nicht vertraglich ausgeschlossen ist. Sieht zwar blöd aus, aber nun ja.

Firma X hinhalten ist keine gute Idee. Arbeitgeber haben es dieser Tage nicht nötig, Bewerbern hinterherzulaufen.

LcilaL6ixna


Versuch den Termin zum Unterschreiben möglichst weit nach hinten verschieben.

Ansonsten: Unterschreiben.

Falls es dann später doch noch ein besseres Angebot gibt, dies frühzeitig und offen Firma X sagen – vermutlich haben sie eh noch mehrere Kandidaten, die dann auf der Warteliste nach oben rücken.

M4r.3 F_orjes*kxin


Es ist ja grundsätzlich nicht Schlimmes daran sich bei mehreren Arbeitgebern zu bewerben.

Wenn Du der Firma X nicht sagst, warum Du warten möchtest, denken die vielleicht Du wärest nicht Entscheidungsfreudig, Antriebslos , Faul und zu nichts Nutze. (Achtung Ironie!).


Also mal eine überarbeitete Version meines Vorschlages:

Liebe Firma X,

ich habe mich sehr gefreut, dass Sie mir sofort einen Ausbildungsvertrag angeboten haben.

Nun sucht man als junger Mensch nicht alle Tage eine Ausbildungsstelle und deswegen hätte ich gerne 2 Wochen Bedenkzeit, da ich in demnächst noch ein anderes Vorstellungsgespräch habe.

Danach möchte mich entscheiden, ob ich bei Ihnen den Ausbildungsvertrag unterschreibe.

Wäre es für Sie möglich 2 Wochen dem Unterschrieben des Vertrages zu warten?

Mit freundliche Grüßen,

Bella

a<k-gs3Y047k*wz


Ich würde das mit der anderen Firma auch unter keinen Umständen sagen, du bist nicht die einzige Bewerberin und schneller als du gucken kannst landen deine Unterlagen eben wieder im Müll und die Nächstbeste wird genommen.

Versuch bei Firma Y einen zeitnaheren Termin zu bekommen, du kannst da ruhig sagen das du auch andere Zuschriften erhalten hast, diese Firma aber ein Favorit ist und du dir da schon eher ein Gespräch ausmachen willst.

Versteht normal jeder und ein bisschen schmeicheln und Ehrlichkeit kommt auch gut

BRelAlaZ933


Die anderen Zusagen spielen scheinbar keine Rolle oder? Du würdest zu X gehen, wenn Y nicht wäre?

Ja genau! Ich gehe aber trotzdem noch zu den anderen Tests/Gesprächen und schau mir das an.

zur allergrößten Not diesen vor Antritt der Ausbildung wieder kündigen, sofern das nicht vertraglich ausgeschlossen ist.

Ohman, das wäre mir höchst unangenehm. %:| Ich kann den Vertrag vorher einsehen, also bekomme ihn zur Ansicht zugeschickt. Da wird das ja sicher draufstehen.

Versuch den Termin zum Unterschreiben möglichst weit nach hinten verschieben.

Aber ich kann nicht sagen, dass ich den Vertrag nach dem "Praktikum" unterschreiben möchte? Sondern demnächst also..

Ansonsten: Unterschreiben.

Hmm..

Ldi?laLixna


Liebe Firma X,

ich habe mich sehr gefreut, dass Sie mir sofort einen Ausbildungsvertrag angeboten haben.

Nun sucht man als junger Mensch nicht alle Tage eine Ausbildungsstelle und deswegen hätte ich gerne 2 Wochen Bedenkzeit, da ich in demnächst noch ein anderes Vorstellungsgespräch habe.

Danach möchte mich entscheiden, ob ich bei Ihnen den Ausbildungsvertrag unterschreibe.

Wäre es für Sie möglich 2 Wochen dem Unterschrieben des Vertrages zu warten?

Mit freundliche Grüßen,

Bella

@ Mr. Foreskin:

Meinst du das ernst? :-/

L\il&aLixna


Ohman, das wäre mir höchst unangenehm. %:|

Aus Personaler-Sicht kann ich dir sagen: Das ist absolut normal.

Ich kenn persönlich auch keine Ausbildungsverträge, die ein kündigen vor Ausbildungsantritt ausschließen.

Ist das eine Ausbildung die über IHK/HWK läuft?

Aber ich kann nicht sagen, dass ich den Vertrag nach dem "Praktikum" unterschreiben möchte?

Ich persönlich würde gar keine Gründe nennen.

Versuch einen möglichst späten Termin zum Unterschreiben festzumachen. Wenn das immernoch zu früh ist, unterschreiben und abwarten.

BYell"a93x3


Ist das eine Ausbildung die über IHK/HWK läuft?

Das weiß ich (noch) nicht. Würde das einen Unterschied machen?

Gut, ich versuche mal ob ich das irgendwie rauszögern kann. Aber ich glaube, das von Mr. Foreskin war wirklich ein Scherz. So würde ich das niemals tun. ;-D

Dann wohl eher sowas wie "Um mir einen besseren Eindruck von Ihrem Unternehmen zu verschaffen möchte ich den Vertrag erst nach dem Praktikum unterschreiben". :-|

LtilaWLixna


Würde ich persönlich auch so nicht schreiben.

Hört sich für das Unternehmen nach "Ihr müsst erst zeigen, dass ihr es wert seid, dass ich unterschreibe." Und das haben die meisten Unternehmen nicht nötig.

Wenn du einen Termin vorschlagen sollst, einfach einen späten Termin vorschlagen und fertig.

Wenn's nicht anders geht, lieber zur Notlüge (Schule, Klausuren etc.) greifen.

Alles andere lässt das Unternehmen direkt wissen: Du willst sie nicht unbedingt, sie sind zweite Wahl.

Und da gibt es genug Bewerber, für die das Unternehmen erste Wahl ist ;-)

Hast du denn schon eine definitive, schriftliche Zusage?

B,ell9a9133


Ich muss mir eh überlegen, wie ich jetzt zurückschreibe. Die Zusage habe ich per E-Mail erhalten, also habe ich sie schriftlich. Es steht auch nichts von bald oder etwas in der Art da. Ich soll mich nur melden wenn ich Interesse habe und kann den Vertrag als PDF haben, um ihn auf Richtigkeit zu prüfen.

Ich weiß nicht, wie viele sich dort beworben haben, da Firma X noch ganz am Anfang ist. Und auch im Gegensatz zu Firma Y richtig klein.

lZuc;ky-l;orenDzo


Hallo Bella,

ich würde der Firma X auch unter gar keinen Umständen irgendetwas mitteilen, woraus sie schließen könnten, dass sie nur deine zweite Wahl sind.

Auch ich würde dir empfehlen, die Firma X zu bitten dir den Vertrag zuzuschicken.

Dann kannst du in ruhe prüfen, ob da vor Ausbildungsbeginn eine Kündigung möglich ist. Wenn ja, solltest du unterschreiben und stolz sein, dass du die erste Zusage sicher in der Tasche hast.

Wenn es dann mit der Firma Y auch noch klappt, kannst du diesen Vertrag kündigen. Wie schon gesagt, dass ist nicht unüblich.

Ich vermute mal, dass es um einen Ausbildungsplatz mit Ausbildungsbeginn in 2015 geht. Deine endgültige Entscheidung fällt ja jetzt recht zeitnah. Die Firma X hätte also noch ausreichend Zeit sich um eine Ersatzkandidatin zu kümmern, falls du kündigen solltest.

LHilaLiixna


Ach per eMail ist doch super.

Direkt antworten, dass du dich über die Zusage freust und um Zusendung der Unterlagen bittest.

Wenn sie da sind, bedanken und einen Termin in 2 Wochen oder so zur Unterzeichnung vorschlagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH