» »

Arzt aufdringlich oder reagiere ich über?

I@ngefaPera


An deiner Stelle würde ich auch nach Ende der Behandlung den Arzt wechseln.

Das mit den Haaren könnte man sich z. B. bei einem Kinderarzt vorstellen, die machen den Kleinen gerne Komplimente, damit sie weiterhin gerne zum Arzt kommen, aber bei einem Erwachsenen ist das schon eher seltsam.

Und dass er nachrückt, wenn du wegrückst, auch.

Ich stelle mal die technische Frage.

Wenn das Sitzniveau über dem deiner Knie ist, musst du die Beine nicht so weit spreizen. Du kannst dann auch die Knie quasi unter die Patientenliege schieben, um näher dran zu sein. Ich hoffe, meine Erklärung ist verständlich.

FLelicxitaMs11


Ich finde das auch sehr seltsam. Ich meine, er muss doch gemerkt haben, dass er seinen Schniedel an das Knie gedrückt hat, und dann hätte er sich doch einfach anders hinsetzen können. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass ihm selbst das "normal" vorkam...

Das mit dem Kompliment zu den Haaren würde ich hingegen harmlos, einfach nett finden, wenn er dir dabei nicht so an den Hals gefasst hätte.

CKhoupette~_Finniaxn


Ich schließe mich Felicitas an und würde mir nach der Behandlung einen anderen Doc suchen – das rate ich übrigens jedem, der sich unwohl fühlt, egal aus welchem Grund.

Besonders wenn etwas am Kopf gemacht wird, wo man selber zwangsläufig nicht hingucken kann...

YNucHc0acxa


Ich hätte das auch komisch gefunden und hätte den Arzt gewechselt.. das wirkt unprofessionell

dxasgDesundepxlus20


Ich stelle mal die technische Frage. Mann sitzt vor mir auf Drehstuhl. Wie gespreizt muß er da sitzen, um einen mit dem Penis zu berühren ???

Und wenn es so sein sollte, dass ein HNO-Arzt quasi auch Spagat machen kann, zumal mit einem Drehstuhl, der so niedrig eingestellt ist, dass der Penis auf Kniehöhe ist, gleichzeitig kann HNO-Arzt aber seinen Oberkörper so strecken, dass er in die Ohren schauen kann – alle Achtung vor so viel Leistung... Ob der im Zirkus geübt hat ???

Und ich hätte da immer noch eine Hand frei, um mal ordentlich zu kneifen, dass werter Herr sich in urologische Behandlung begeben müßte.... :)D ]:D

Ich lach gerade Tränen ;-D

Mein HNO-Arzt saß auch immer so gespreizt da ;-D Musste mir immer das Lachen verkneifen, weils so aussah, als würden seine Hoden gleich in der Hose platzen ;-D So eingeschnürt ;-D

Glaube aber auch, dass das eher unbeabsichtigt war.

T6ief1ster} Himmzexl


Naja ... etwas komisch finde ich das schon ...

Ich hab das letzte mal beim HNO die Story "umgedreht" ... :D

Ich hab unabsichtlich ziemlich "lange" (ich hab keine Ahnung wie lang ... ich habs dann gemerkt, als er das Endoskop aus der Nase nahm) meine Hand auf seinem Ding abgelegt gehabt ... und wusste nicht ob ich lachen oder weinen sollte :-D

Tja ... kann ja mal passieren ^^

Sjkinn$yLove8x7


Ich fuehle mich ja schon beim Lesen dieser Story unwohl.

Wenn es dir unangenehm ist, wechsle sofort den Arzt. Du musst es nicht aushalten oder stumm ueber dich ergehen lassen.

Auch wenn hier manche sagen du reagierst ueber, das ist egal. Wenn du es als belaestigend empfunden hast, langt das (ich finde es extrem eklig und waere direkt gegangen).

Du musst nicht da sitzen und den Penis eines fremden Mannes an deinem Koerper spueren!

k/oltraxst


Und wenn Dich eine Person zum Arzt begleitet? Wenn noch jemand im Behandlungszimmer sitzt, wird er sich zu nichts Belästigendem hinreissen lassen. Du hast doch gesagt, dass es ein guter, fähiger Arzt ist. Vielleicht kannst Du dann doch weiterhin zu ihm gehen.

SHkinn\yLove87


Es gibt doch genug andere gute, faehige Aerzte, die einen nicht belaestigen. Warum sollte sie denn weiter dort hingehen und brav hoffen, dass er es nicht wieder macht?

n}ellax26


@ tiefster Himmel

;-D ;-D ;-D nee oder

TJihefstKer qHimmel


@ nella26

Leider doch ... ;-D

Aber wie gesagt: ich habs voll nicht gemerkt, dann kam noch der Satz "Jetzt bitte nicht bewegen" und tja .. egal, er hat gelacht, ich wurde etwas rot, hab dann auch gelacht und alles war vergessen. ;-)


Ich gehe allerdings auch nicht zu Ärzten, bei denen ich mich unwohl oder gar bedrängt fühle! Wieso sollte man das auch tun?

Ob er jetzt wirklich zu weit ging, kann ich nicht sagen – ich war nicht dabei. Aber auf jeden Fall sollte man in so einem Fall einfach den Arzt wechseln, wenn man kann. (Und da spreche ich "nur" das individuelle Gefühl/Verhältnis zum Arzt an)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH