» »

Nachbarn nerven

ErisKhoerbnchen hat die Diskussion gestartet


Liebe Leser und Leserinnen,

vielleicht kommt euch das auch bekannt vor,dass Nachbarn sich zu sehr für einen Interessieren aus unterschiedlichen Gründen.

Bei mir ist es so, dass ich mich indirekt gestalkt fühle und eine schlechte Nachrede über mich empfinde und bekomme das auch selbst mit.

Was kann man machen? ??? ":/

Antworten
R"io RG?randxe


Keinen Anlass bieten, freundlich bleiben und lächeln.

Eyisho6erxnchen


Ich habe mich schon beschwert bei der Wohngeselslchaft,aber die helfen nicht wirklich(, sind überfragt,glauben mir aber schon).

A0pfedlkucthen00x7


Ich lebe ohne direkte Nachbarn im Haus, sehr angenehm, sehr ruhig, UND dennoch interessieren sich die Nachbarn der umliegenden Häuser für mich bzw. wissen wann ich nach Hause komme, wann ich gehe usw. oder erkennen mich auf der Straße, wussten direkt wann ich eingezogen bin usw ;-D ;-D . Menschen, diese neugierigen Wesen %-| ;-D :-D

C<rankx1


Solche Nachbarn gibt es nun mal leider zu hauf. Solange sie nur "dumm" hinterherschauen, auch wenn es nervt und sie dich nicht sprichwörtlich verbal angehen, oder Dir was böses wollen, ist das noch harmlos.

Glaube mir, da gibt es ganz andere böse Nachbarn, die einem das Leben tatsächlich ausserordentlich schwer machen.

Nimm es so hin, wenn sie glotzen und denke nicht darüber nach, oder glotze zurück und lächle dabei, aber ärgere Dich blos nicht darüber.

Vielleicht haben sie auch einfach zu viel Zeit und lange Weile? Solls ja häufiger geben, wo dann ständig jemand am Fenster hängt z.B.!

Ignorieren ist meistens das Mittel der Wahl und wirkt auf Dauer auch am meisten.

A:lice)Hargreiaves


[[http://www.youtube.com/watch?v=AaQcnnM2a70]] ;-) ist immer noch das Beste

CcindSere8lla6x8


@ Eishoernchen

Naja, was ist denn nun passiert eigentlich? Dass du dich gestalkt fühlst?

C[houpegtte_Fi3nxnian


In welchem Ausmaß findet das denn statt?

-

Dass einer jetzt wieder mit den Ärzten kommt, war klar. Muss irgendwann zum Trend geworden sein 'Lasse reden' zu posten, wenn jemand ein Problem mit seinen Mitmenschen hat... ;-)

E&ishoe?rnFchexn


Hi,

ich melde mich zurück.

Rio Grande

Lange bin ich auch nett geblieben.Aber meine Nerven sind schon angegriffen,also es belastet mich schon.Das ich endlich vor einigen Monaten die Wohngesellschaft davon berichten musste.

Apfelkuchen007

Ich stimme dir zu.Weniger Neugier oder sonst was etc...wäre mir lieber. Eigentlich sollten die Nachbarn sich überhaupt nicht in fremde Angelegenheiten .....einmischen bzw. sich dafür interessieren.

Crank1

Das habe ich lange versucht,aber irgendwann gehts auch zu weit,wenn es über Jahre,oder über mehrere Monate geht.

Du hast mit deinem Beitrag völlig recht.

Dennoch,wenns zu weit geht,muss man etwas dagegen tun.Und das habe ich eingeleitet.Aber die Wohngesellschaft ist jetzt doch ratlos,wobei sie auch nicht wirklich aktiv war.

AliceHardgreaves

Nett gemeint,aber hilft mir leider nicht weiter.Ich versuche mich auch nicht mehr allzu darüber aufzuregen.Dennoch kann ich es nicht so stehen lassen.

Cinderella68

Bei mir im Haus gibts einen Nachbarn der ist rund um die Uhr zu Hause.Er verlässt seine Wohnung auch kaum.Zuerst dachte ich,er ist ein alter,zerbrechlicher Mann.

Er ist aber gar nicht so alt.

Er macht immer Lärm,den ich anscheint nur höre,weil ich unter diesem Lebe.

Auf seiner Etage wohnen noch zwei andere Vermieter,die aber auch die Wohnung verlassen.

Das andere ist,er richtet irgendwie seinen Alltag nach meinem.

Choupette_Finnian

Da gibts noch ein Nachbarn der immer mit sich selbst,am Telefon,oder mit seinem Besuch über mich redet,wann ich wach bin,wann ich zu Hause bin,was ich so erzähle und das andere ist,dass er über mich behauptet,dass ich nicht weiblich bin.

Es sind Gerüchte,die nicht stimmen.Das andere ist,dass alles hellhörig (dünnwändig ist).Und da ich an einer Stoffwechselerkrankung leide und es auch machen Freunde erzähle,bekommen es sicher mal ein Nachbarn etwas zu hören.

Dennoch kennt mich kein Nachbar im Haus.Also jeder lebt sein Leben im Haus.

Sie wissen nicht,welche Erkrankung ich wirklich habe.

Die Nachbarn interessieren mich eigentlich nicht,aber es geht zu weit.

**** :(v

m|nef


Die wird niemand helfen können, wenn du nicht mal konkreter wirst. "Indirekt gestalked fühlen" und "Gerüchte" kann ja nun alles und nichts sein. Dir steht grundsätzlich der Weg zur Polizei offen, was ich persönlich aber in 99% der Fälle albern finde. "nicht weiblich" darf dich jeder finden, der eben andere Vorstellungen von Weiblichkeit hat.

Die Wohnungsgesellschaft hat damit auch absolut gar nichts zu tun und ist nicht für das Geläster der Mieter untereinander zuständig.

Und dafür, dass die Nachbarn durch die Wände deine Gespräche mithören könnten, können sie nun wirklich nichts. Da nervst dann vielleicht eher du die ;-)

A4pfeAlkuchgenx007


Falls es dich wirklich suuper stört bzw. du die Nachbarn extremst nicht ab kannst, dann könntest du über einen Wohnungswechsel nachdenken.....ABER du solltest dir überlegen, ob es wo anders denn auch besser wird....hier wurden schon Mal fälle berichet in denen Nachbarn sich gegenseitig tote Tiere in die Briefkästen reingelegt haben *igitt* :-X :(v So etwas ist Terror. Wenn den Leute NUR nicht miteinander reden und es dünne Wände gibt, mein Gott, dann ist es halt so. Es ist nicht lebensgefährlich, es klingelt keiner stundenlang an deiner Haustür oder terrorisiert dich mitzif Anrufen oder wirft Steine an dein Fenster...so etwas ist eher Belästigung. Ansosten würde ich sagen, dass in jedem Haus über die Nachbachern getratscht wird. Ist sogar bei mir so, wo ich mit den Leuten echt nichts zu tun habe und meine Nachbarn um mich herum wohnen und mir gegenüber und nicht direkt im Haus. Keine Ahnung, manche Leute sind total neugierig, andere haben Langeweile, andere wollen sich eventuell gegenüber Dieben ;-D schützen und wissen welcher Nachbar hier wohnt. Wenn dich jemand anspricht, dann liegt es an dir wieviel du erzählst. Du kannst den Leuten auch irgendwelche Märchen erzählen, wenn du Lust hast. Also wenn jmd. fragt: Guten Tag Frau, wie lange wohnen sie hier schon, wer wohnt da, welchen Besuch haben Sie oder leben bei Ihnen Haustiere usw. dann bist du nicht verpflichtet, denen auch die absolute Wahrheitzu erzählen. Egal was du erzählst, auch wenns die Wahrheit ist, die Leute nehmen es eh zum Anlass darüber zu spekulieren oder zu rätseln oder was anderes hineinzuinterpretieren, wenn sie es denn wollen. Und je mehr du dich da reinsteigerst, desto schlimmer kann es werden. Deine wichtigsten Bezugspersonen kennen dich und du dich selbst auch und das alleine zählt :)^ :-)

CThoiupetyte_FinIniaxn


Da gibts noch ein Nachbarn der immer mit sich selbst,am Telefon,oder mit seinem Besuch über mich redet,wann ich wach bin,wann ich zu Hause bin,was ich so erzähle und das andere ist,dass er über mich behauptet,dass ich nicht weiblich bin.

Schei... die Wand an! :-o

Ich würde den Nachbarn da direkt drauf ansprechen, sofern er nicht grad Hulk Hogan ist und/oder einen aggressiv Eindruck macht. Da wäre ich stinkesauer, aber ansonsten wirst du nicht viel machen können, was er in seinen eigenen vier Wänden erzählt. :-/

Aber habt ihr echt SO dünne Wände? Übel...

mYnFexf


Kommt drauf an WAS er erzählt. Wenn er am Telefon sagt "Ich hab ne Nachbarin, die ist immer mitten in der Nacht wach und labert lauthals über XY" wäre das nicht verwerflich aus meiner Sicht...

wmeihnaBchVtss|ter.nchemnx3


Das andere ist,er richtet irgendwie seinen Alltag nach meinem.

Wie kann man sich das denn vorstellen? ":/

E,ishoiernchxen


weihnachtssternchen3

Der eine Nachbar interessiert sich irgendwie für mein Leben bzw. Tagesablauf.

Also macht der Sich durch Geräusche ,Selbstgespräche und Krachmachen etc. bemerkbar.

Er selber behauptet,er würde nie zu Hause sein,aber ich höre ihn ja ständig.

Der lügt sich selber in an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH