» »

Werde von älterem Mann belästigt

mraripKosxa


Trixi

Schwarzarbeit hat für mich andere Dimensionen.

Das ist aber für andere ziemlich egal, denn Schwarzarbeit ist nun mal klar definiert.

Lian-Jill

Gabs hier nicht mal eine Userin, die öffentlich im Forum nach einem Sponsor gesucht hat und ihn dann mit genau diesen Worten wieder loswerden wollte?

:)z 8-)

znwerxgelf


Der alte Mann, wie ihr ihn so schön nennt, hat das alles freiwillig gemacht. Und nur weil er alt ist, genießt er keinen Sonderbonus. Auch in seinem Alter kann Mann noch denken und natürlich verknüpft er irgendwelche Entgegenkommen der TE mit seinem Entgegenkommen ihrerseits. Ihre Aufgabe ist jetzt lediglich, die verpasste Ehrlichkeit an den Tag zu legen und ihre Grenzen zu setzen. Sich ihm dankbar zu zeigen, denn das sollte ungeachtet der Situation auf jeden Fall sein. Das hat aber nichts damit zu tun, dass sie ihm gegenüber zu nichts verpflichtet ist. Dankbar sollte man allerdings immer sein. Das ist eine Tugend.

Und diese würde ich auch ausdrücken. Aber ein klärendes Gespräch sollte davon nicht berührt werden. [...]

Brrumm7biexne


Der alte Mann, wie ihr ihn so schön nennt, hat das alles freiwillig gemacht.

Den nennen wir nicht deshalb so weil das witzig ist sondern weils in der Überschrift steht oder ist mit "älterer Herr" neuerdings ein knackiger 20er gemeint?

Und nur weil er alt ist, genießt er keinen Sonderbonus.

Achso, beim fehlenden Sonderbonus darf er dann doch wieder alt sein. ":/

Auch in seinem Alter kann Mann noch denken und natürlich verknüpft er irgendwelche Entgegenkommen der TE mit seinem Entgegenkommen ihrerseits.

Ja und weißt du was er sich gedacht haben wird? "Ui, das Mädchen geht mit mir essen, ins Kino, mit dem Hund spazieren, verbringt ihre Zeit mit mir obwohl sie längst mit dem arbeiten fertig ist, nimmt mein Darlehen an... also ich weiß ja aber da könnte was gehen! Zumindest hat sie mir keine gegenteiligen Signale gesendet."

Ihre Aufgabe ist jetzt lediglich, die verpasste Ehrlichkeit an den Tag zu legen und ihre Grenzen zu setzen.

Der ist gut, den merk ich mir "Nein ich hab dir nichts vorgemacht, ich hab nur verpasst die Ehrlichkeit an den Tag zu legen.". ???

Sich ihm dankbar zu zeigen, denn das sollte ungeachtet der Situation auf jeden Fall sein... Dankbar sollte man allerdings immer sein. Das ist eine Tugend.

Du redest doch selbst mit der TE als wär sie 5 Jahre alt. Und Ehrlichkeit ist ebenso ein Tugend, bitte vergiss das nicht.

Man kann sich wirklich viel schön reden aber glaubst du nicht, du bringst die TE weiter wenn du ihr keinen Honig ums Maul schmierst sondern einfach offen sagst, dass sie schuld an der Situation ist?

zQwergxelf


Nö, sie ist definitiv nicht Schuld an der Situation. Zu so etwas gehören immer zwei.

Und auf den Rest werd ich gar nicht erst eingehen. zzz

CWhyanc'e`00x7


Der ist gut, den merk ich mir "Nein ich hab dir nichts vorgemacht, ich hab nur verpasst die Ehrlichkeit an den Tag zu legen.".

;-D

@ TE

Es ist viel falsch gelaufen, natürlich auch von meiner Seite und zukünftig werde ich sehr sehr viel vorsichtiger sein

Das klingt mir viel zu sehr nach Opferstatus. Weiter vorne in Deinen Beiträgen beschreibst Du sehr schön, dass Du recht bewusst Einladungen zum Essen oder den Taxiservice des älteren Herren angenommen hast. Warum sonst hast Du uns dazu geschrieben, welchen Vorteil dies für Dich jeweils brachte. Das ist Dir also nicht mal eben so passiert. Und alles in dem Wissen - wie Du uns ja auch mitgeteilt hast - dass dieser ältere Herr selbst nicht viel Geld besitzt.

Für mich hat es was mit fehlendem Anstand zu tun, unter diesen Voraussetzungen vom anderen Geld anzunehmen, damit es einem selbst besser geht. Wie kommst Du da darauf, dass Du künftig vorsichtiger sein musst? Das müsste wohl eher er.

Du solltest aber vielleicht künftig ehrlicher sein. Mit anderen, aber auch mit Dir selbst.

mTntexf


, sie ist definitiv nicht Schuld an der Situation. Zu so etwas gehören immer zwei.

Damit sagst du selbst, dass sie auch Schuld an der Situation ist.

Oder welche zwei meinst du, wenn die TE keine Schuld trifft? ;-D

zEwergxelf


Nö, wenn dann müssen beide vorsichtiger sein. Was gibt Euch eigentlich diese einseitige Sichtweise? Sie ist die böse und er der arme Mann. Bisschen einfach, oder? Sie hat die Situation mehr als unterschätzt und fühlt sich nicht mehr wohl und bedrängt. Wir können das von hier aus nicht beurteilen. Sie fragt hier um Rat. Also merkt sie, dass etwas nicht stimmt. Auch ich kann das nicht beurteilen. Aber wenn mir ein 30 Jahre älterer Herr erzählen würde, was er im Bett mit mir anstellen würde, dann fände ich das ziemlich ekelhaft. [...]

munef


Damit sagst du selbst, dass sie auch Schuld an der Situation ist.

= keine einseitige Sichtweise.

Nö, wenn dann müssen beide vorsichtiger sein.

Schon wieder sagst du das Gleiche, widersprichst aber erstmal mit "nö".

Außerdem ist es widersprüchlich, dass du selbst (zurecht) sagst, dass das Alter nichts rechtfertigt oder entschuldigt, dann aber trotzdem die "der alte Sack hat nix von einer Jüngeren zu wollen"-Platte einlegst. Wär es also angemessener, wenn er 20 wäre?

zuwe}rgxelf


es geht doch hier nicht darum, was ich empfinde? Der TE selbst ist er doch zu alt. Schon vergessen? Mir wäre in so einer Konstellation das Alter so ziemlich egal. Wenn ich nichts von ihm wollte, dann wäre das so. Ungeachtet des Alters. Sie darf das als ekelhaft empfinden, denn niemand kann dem anderen seine Gefühle absprechen. Das Thema hatten wir doch schon in dem anderen Faden. [...] ;-D

mZaripoxsa


Aber wenn mir ein 30 Jahre älterer Herr erzählen würde, was er im Bett mit mir anstellen würde, dann fände ich das ziemlich ekelhaft.

Da hat Dir Deine Phantasie wohl einen Streich gespielt - denn davon hat die TE nichts geschrieben.

Oder habe ich etwas überlesen? Dann zitiere bitte...

z$wergqelxf


Nachtrag:

ich schrieb:

Nö, sie ist definitiv nicht Schuld an der Situation. Zu so etwas gehören immer zwei.

Wenn man es genau nimmt, darf man hier eigentlich überhaupt nicht das Wort Schuld verwenden. Ich denke, es hat sich zwischen den beiden eben so entwickelt und die TE ist immer mehr da reingerutscht und ist leider viel zu privat geworden. Denn ursprünglich war es ja ein Arbeitsverhältnis. Du schriebst:

Damit sagst du selbst, dass sie auch Schuld an der Situation ist.

Oder welche zwei meinst du, wenn die TE keine Schuld trifft?

zumindest ist sie nicht die alleinverantwortliche. Der Herr ist ein eigenständiger Mensch und muss seine Handlungen ebenfalls selbst verantworten.

Ich verwehre mich hier gegen das Wort Schuld.

P&in{kLadGyApfexl


aber wenn mir ein 30 Jahre älterer Herr erzählen würde, was er im Bett mit mir anstellen würde, dann fände ich das ziemlich ekelhaft.

Und das hat sie wo geschrieben? Entweder bin ich blind oder Du hast eine blühende Fantasie. [...]

Man könnte jetzt orakeln, in wie weit ihr Verhalten mit der erwähnten Borderlinepersönlichkeit zusammen hängt, aber da ich kein Psychologe bin, erlaube ich mir das nicht.

Fakt ist: Man geht nicht "aus versehen" obwohl man das eigentlich nicht will, mit jemandem essen, ins Kino oder sonst was. Und ja, ich weiß was es heißt H4 zu bekommen, aber deswegen würde ich trotzdem nicht mit jemandem essen gehen, der mir unsympathisch ist, da geh ich lieber zu den Tafeln.

Man sieht doch schon an der Aussage, dass sie gemeinsame Spaziergänge weiter machen würde, weil es ja so praktisch ist mit dem Auto, wie die TE tickt. Wer weiß ob da überhaupt auch nur ein Funken einer Annäherung seinerseits war, vielleicht sieht er sie eher als Tochterersatz oder sonstwas. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann mit sexuellen Absichten noch keinerlei Anspielungen gemacht hätte, nachdem was er alles für sie getan hat.

Und sich hier aufzuspulen wegen der Schwarzarbeit. JA es ist Schwarzarbeit und ein Darlehen darf man als H4-ler auch nicht empfangen. Mir ist das vollkommen latte, meinetwegen kann jeder den Staat bescheißen wie er will, wenn er bereit ist mit den Konsequenzen zu leben. Und im übrigen, zu dem Thema ARMUT! Ein H4- Empfänger ist NICHT ARM!

Beispiel: Bäcker, steht jeden Morgen um 2 Uhr auf, backt Brötchen, arbeitet hart und verdient dafür 1200 Euro. Hat Frau und Kind und muss die versorgen.

Beispiel 2: Arbeitslose H4 Frau mit 2 Kindern. Bekommt 361 Euro für sich, bekommt die Miete bezahlt, bekommt 184 Euro für jedes Kind Elterngeld. Macht nach Adam Riese, je nach Kosten der Wohnung, oftmals über 1000 Euro. Arbeitsfaktor? NULL!

WER ist da wohl Arm?

z'w/erg?elxf


die TE schreib: Zitat aus dem Text:

Auf die Frage, das kein sexueller Hintergrund zu erkennen ist, K. hat einige sehr anzügliche Bemerkungen gemacht (z. B. was er im Bett mit mir machen würde.....) leider hielt ich das für sehr schrägen Humor und habe das nicht ernst genommen :-( es kam ja auch nur 1-2x vor.

so etwas hätte ich sehr ernst genommen und spätestens dann die Flucht ergriffen...

mKnexf


Gut.

P)inkLadyfAplfel


Ja, sorry, aber wenn jemand so etwas macht und man nimmt das nicht ernst, kann man dann dem Mann die Schuld geben? Klar, irgendwo schon, aber niemand war dabei und weiß, was zwischen den Zeilen suggeriert wurde. Darüber will ich mir auch kein Urteil anmaßen.

Fakt ist aber, wenn mir jemand seine Knarre zeigt und schwärmt mir vor, wie er sie mir in den Kopf schießen würde, dann merke ich doch: "Ups Gefahr" und zieh Leine, auch wenn es nur 1 x vorkommt.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH